LITERATUR - CCMF- LITERATURE

Start                     Übersicht

Start             Survey 

LITERATURVERZEICHNIS

 LIST OF REFERENCES

Wir warten auf die Einsendung Ihrer Vorschläge!!

We are waiting for your proposals sent in !!

Neuer Titel: 

Literatur Myofunktionelle Therapie und Nachbargebiete

(Dysphagiologie, Craniomandibuläre Dysfunktionen, Habits im orofazialen Bereich).

New Heading:

Literature Myofunctional Therapy and

Neighbouring Areas

(Dysphagiology, Craniomandibular Dysfunctions, Habits in the Orofacial Region).

Weitere Hinzufügungen zur Literaturliste ccmf-literature in Ergänzung der letzten Fortsetzung vom 15.05.2015

Literatur Myofunktionelle Therapie und Nachbargebiete

(Dysphagiologie, Craniomandibuläre Dysfunktionen, Habits im orofazialen Bereich)

                                                                          

---------------------------------------

 Stand:  20.5.2020

zusammengestellt von Prof. Dr. V. Clausnitzer und Dr. E. Thiele (compiled by)

 

AAVV. Joint Committee on Dentistry and Speech Pathology Audiology: Position Statement of Tongue Thrust. In: ASHA 17 (1975), 331.

Abd-El-Malek, S.: The part played by the tongue in mastication and deglutition. In: J. Anat. 89 (1955), 250-254.

Abrams, I.N.: Oral muscle pressures. In: Angle Orthod. 33 (1963), No. 3, 83-104.

Abreu, R.R. et al.: Prevalence of mouth breathing among children. In: J. de Pediatrica 2008, No. 5, 467-470.

Abu-Alhaija, E.S., Qudeimat, M.A.: Occlusion and tooth arch dimensions in thprimary dentition of preschool Jordanian children. In: Int. J. Pediatr. Dent. 13 (2003), 230-239.

Abstillen – Zeitpunkt: Wann ist der günstigste Zeitpunkt abzustillen, wenn ich wieder schwanger bin? [ohne Autor] 1 Seite. In: www.pampers.de/Ernährung des Babys. Download 10.11.2008.

Abstracts of Congresses 1998: 74th Congress of the European Orthodontic Society EOS/ 71th Congress of the German Orthodontic Soc./DGKFO, beide 2.-7. June 1998 in Mainz, Thema: Typical orofacial dyskinesia – changes in function and neuromuscular therapy.

Accordi, M., Fanzago-Corvetti, F.: The logopedic treatment of the cleft palate. In: Acta phoniat. Lat. 1 (1979), 25-29.

Acht, B.: Parafunktionen: Diagnose und Therapietechnik. In: Schweizer. Mschr. Zahnheil-kunde 72 (1962), H. 1, 45-56. [Es geht um die unbewussten psychogen bedingten PF.]

Ackerman, J.L., Proffit, W.R.: The characteristics of malocclusion: A modern approach to classification and diagnosis. In: Am. J. Orthod. 56 (1969), 443.

Adamer, I.: Diagnostik der habituellen offenen Mundhaltung im Kindesalter. Eine Gegenüberstellung von Experteneinstellung und Elternwahrnehmung. Master-Thesis am Zentrum für Management und Qualität im Gesundheitswesen der Donau-Univ. Krems/Österreich, 2011.

Adamer, I.: Diagnostisches Vorgehen [in der MFT]. In: Furtenbach, M., Adamer, I. (Hg.): MFT KOMPAKT II. Diagnostik und Therapie. Praesens Verl. Wien, 2016, 51-83.

Adamer, I., Specht-Moser, B.: ICF-CY und Myofunktionelle Störungen. In: Furtenbach, M., Adamer, I., Specht-Moser, B. (Hg.): Myofunktionelle Therapie Kompakt I: Prävention. Ein Denk- und Arbeitsbuch. Praesens Verl. Wien, 2013, 54-88.

Adamidis, I.P., Spyropoulos, M.N.: The effects of lymphadenoid hypertrphy on the position of the tongue, the mandible and the hyoid bone. In: Eur. J. Orthod. 5 (1983), 287-294.

Adams, I., Struck, V., Tillmanns-Karus, M.: Kunterbunt rund um den Mund. Material-sammlung für die mundmotorische Übungsbehandlung. verlag modernes lernen Dortmund, 7. Aufl., 1996.

Adams, M.: Beginning to Read. Thinking and Learning about Print. 2.ⁿ ed. Cambridge, 1996.

Adams. V., Mathisen, B., Baines, S., Lazarus, C., Callister, R.: A systematic review and meta-analysis of measurements of tongue and hand strength and endurance using the Iowa Oral Performance Instrument (IOPI). In: Dysphagia 28 (2013), 350-369.

Aderhold, E., Wolf, E.: Sprecherzieherisches Übungsbuch. 11. Aufl. Henschel Berlin, 1999 (mit vilen Übungen!).

Ad hoc committee on labial-lingual posturing function: ASHA 31(1989), 92.

Adler, P., Jakabfi, I.: Die Gebissentwicklung von Kindern mit Adenoiden. In: Deutsche Stomatol. 10 (1960), H. 8, 592-595.

Aere, C., Wilmskötter, J., Stanschus, S.: Dysphagie – Management bei akutem Schlaganfall. Übersetzung der Materialien der Heart and Stroke Foundation  of Ontario, Part I and II. In: Band 6 der Studien in der Klinischen Dysphagiologie II. Schulz-Kirchner Verlag Idstein, 2011.

Afgan, J.: Babys mit Down-Syndrom stillen. Informationen u. Erfahrungsberichte. La Leche Liga Deutschland e. V., 2012 (78 S., 7,50 €).

Agerberg, G., Carlsson, G.E.: Functional disorders of  the masticatory system. In: Acta Odont. Scand. 30 (1972), 597-613. 

Ahlers, M.O.: Therapie funktioneller Erkrankungen des kraniomandibulären Systems. Aktualisierte wissenschaftliche Mitteilung mehrerer zahnmedizinischer Gesellschaften. In: Zahnärztl. Mitteil. 106 (2016), H. 9B, 35-39.

Ahlers, O.: Funktionstherapie – und was kommt dann? [bei craniomandibulären Dysfunktionen]. Bericht über 41. Jahrestagung der DGFDT in Bad Homburg. In: ZM 99 (2009), H. 7, 68-70. Abstractband: www.DGFDT.de/Archiv. [funktionelles Denken in der Medizin/Zahnmedizin wieder ganz aktuell, insbesondere Kieferorthopädie/Kieferchirurgie. Gründung eines Arbeitskreises „Kauphysiologie“ (Prof. Kordaß – Greifswald)]

Ahlers, O., Jakstat, H. (Hg.): Klinische Funktionsanalyse. Interdisziplinäres Vorgehen mit optimierten Befundbögen [bei CMD]. 3., erw. Aufl., denta Concept Verl. Hamburg, 2007.

Ahlers, M.O., Freesmeyer, W.B., Göz, G., Jakstat, H.A., Koeck, B., Meyer, G., Ottl, P., Seeher, W.-D.: Klinische Funktionsanalyse (Stellungnahme der DGZMK und der AFDT). In: Zahnärztl. Mitteil. 93 (2003), 1742.

Ahlers, O., Jakstat, H. (Hg.): Klinische Funktionsanalyse. Interdisziplinäres Vorgehen mit optimierten Befundbögen [bei CMD]. 4. Aufl. mit neuen Kapiteln. denta Concept Verl. Hamburg, 2011. [Grundlegendes Werk für CMD-Therapie]

Ahlgren, J.: Kinesiology of  the mandible; an EMG study. In: Acta Odont. Scand. 25 (1967),  593-611.

Ahlgren, J.: Pattern of chewing and malocclusion of teeth: A clinical study. In: Acta Odont. Scand. 25 (1967), No. 6, 3-14.

Ahlgren, J.: Tongue function during activator treatment. A cephalometric and dynamometric study. In: Eur. J. Orthod. 1 (1979), No. 4,251-257. [Aktivator stimuliert Aktivität der Zunge]

Ahlgren, J.: EMG studies of lip and cheek activity in sucking habits. In: Swed. Dent. J. 19 (1995), 95-101.

Ahnert, J., Bös, K., Schneider, W.: Motorische und kognitive Entwicklung im Vorschul- und Schulalter: Befunde der Befunde der Münchner Längsschnittstudie LOGIK (4. bis 23. Lebensjahr). In: Z. f. Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie 35 (2003), H. 4,  185-199.

Ahnert, J., Schneider, W.: Entwicklung und Stabilität motorischer Fähigkeiten vom Vorschul- bis ins frühe Erwachsenenalter. Befunde der Münchner Längsschnittstudie LOGIK (4. bis 23. Lebensjahr). In: Z. f. Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie 39 (2007), H. 1, 12-24.

Aichert, I., Staiger, A.: Therapie der Sprechapraxie – Leitlinien und evidenzbasiertes Arbeiten – Wegweiser für die Praxis. In: Forum Logopädie 29 (2015), H. 5, 30-37. [MFT sei hier nicht geeignet.]

Aichstill, B.: Das Zungenbändchen aus ganzheitlicher Sicht. In: logoTHEMA 12 (2015), H. 1, 66. [Test; Berücksichtigung der Faszien; Craniosacraltherapie und Osteopathie]

Akamine, J.: Tongue thrust in open bite cases: A time study of tongue and lip pressure against the anterior teeth during swallowing. Master's thesis. University of Washington, 1962.

AKIK – Bundesverband e.V. (Aktionskomitee Kind im Krankenhaus): „Each-Charta“ – Charta für Kinder im Krankenhaus. In: Gesichter. Selbsthilfevereinigung für Lippen- Gaumen-Fehlbildungen e.V. Wolfgang Rosenthal Ges. 19 (2007), H. 3, 5-12.

AK-MFT: Standards (für die Ausbildung als MF-Therapeut). In: MFT-Mitteil. 16 (2001), H. 1, 15f.

Akyüz, A.: Therapie des Bruxismus im Kontext zur kraniomandibulären Dysfunktion. Med. dent. Diss. Univ. Tübingen, 2012.

Albrecht, S., Nusser-Müller-Busch, R.: Schlucken – der ganze Körper ist beteiligt. In: Ergopraxis 10 (2016), 19-23.

Albrecht, V., Hein, C., Weiler, T.: Bing bong, schicke schong, wir tanzen den Radieschen-song. Bewegungsreime und Lieder zur Sprachförderung – 3 bis 4 Jahre [und zur richtigen Ernährung]. Mit CD. Verl. an der Ruhr Mühlheim a. d. Ruhr, 2009.

Alderisio, J.P., Lahr, R.: An electronic technique for recording the myodynamic forces of  the lip, cheek and tongue. In: J. dental Res. 32 (1953), No. 4, 548-553.

Aleemi, J.: Zur sozialen und psychischen Situation von Bilingualen. Peter Lang Frankfurt a. M./Bern/New York/Paris, 1991.

Alexander, S., Sudha, P.: Genioglossus muscle electrical activity and associated arch dimensional changes in simple tongue thrust swallowing. In: J. Clin. Pediatr. Dent. 21 (1997), 213-222.

Alexander, R.G.: The effects on tooth position and maxillofacial vertical growth during treatment of scoliosis with the Milwaukee brace. In: Am. J. Orthodontics 52 (1966),161.

Alexander, R.G.: Habitual mouthbreathing and its effects on gingival health. In: Paradonto-logic 24 (1970), June, 49.

Alexy, U., Kersting, M.: Nicht-Brotgetreide in der Ernährung von Säuglingen und Kleinkindern. In: Sozialpädiatrie/Kinderärztliche Praxis 18 (1996), H. 1, 9-13.

Alexy, U., Kersting, M.: Was Kinder essen – und was sie essen sollten. Hans Marseille Verlag München, 1999.

Alighieri, C., Bettens, K., Bonte, K., Roche, N., Van Lierde, K.: Oral habits in children with cleft (lip and palate): a pilot study. In: Folia Phoniatrica et Logopaedica 2019, H. 4, 191-196.

Allen, L.R.: Improved phonetics in denture construction. In: J. Prosth. Dent. 8 (1958), 753ff.

Allhoff, D.-W., Allhoff, W.: MFT in der sprecherzieherisch-logopädischen Übungsbehandlung. In: Behme, H. (Hg.): Angewandte Sprechwissenschaft. Steiner Wiesbaden, 1988, 7-18.

Al-Mutarreb, F.: Beurteilung skelettaler und dentaler Veränderungen nach funktions-kieferorthopädischer Behandlung der Angle Kl. II/1. Diss. Univ. Rostock, 2006.

Al-Nachef, C.: Zur Wirksamkeit eines neuen myofunktionellen Trainingsgerätes. Med. Diss. Univ. Mainz, 2002.

Alper, B.S., Manno, C.J.: Dysphagia in infants and children with oral-motor deficits: Assessment and management. In: Seminars in Speech and Language 17 (1996), 283-309.

Altenhein, M.: Myofunktionelle Therapie. In: Quintessenz 32 (1981), H. 6, 1121-1125.

Altenmüller, E.: Hand-Wunder – Vom Spitzgriff zur Liszt-Sonate. In: Musikphysiologie und Musikermedizin 8 (2001), H. 4, 139-158. [motorisches Üben und Gehirn, Kleinhirn, Corpus callosum; MFT erwähnt]

Altmann, E.B.C.: Myofunctional therapy and orthognathic surgery. In: Int. J. of Orofacial Myology 13 (1987), No. 3, 2-12.

Altmann, E.B.C.: Deglutiҫao Atipica. In: Kudo, A.M. et al. (coords.): Fisioterapia Fonaudio-logia e Terapia Ocupacional em Pediatria. Sarvier Sao Paulo, 1990.

Al Wazzan, K.A.: The visible portion of anterior teeth at rest. In: J. of Contemporary Dental Practice 5 (2004), No. 1, 53-62.

Am. Assoc. for Dental Research (AADR): CMD. In: AADR Reports 18 (1996), No. 4 [wissenschaftliche Stellungnahme zu Diagnostik und Therapie von CMD. Original in: Am. J. Orthod. Dentofacial Orthop. 116 (1999), No. 4, 430f.].

American Association of Orthodontists (AAO):  RSL-76: Position Statement on Oral/Myofunctional Therapy (1993).

American Dental Hygienists' Association (ADHA):  Policy Statement (9-92) on Orofacial Myofunctional Dysfunction (1992).

American Speech-Language-Hearing Association (ASHA) zusammen mit Am. Assoc. of

  Dental Schools Joint Committee on Dentistry and Speech Pathology-Audiology: Position statement of tongue thrust. In: Am. J. Speech Hear. Assoc. 17 (1975), No. 5, 331-337. [Auch in: Int. J. of Orofacial Myology 23 (1974), 9]

Am. Sp.-Lang.-Hear. Assoc. (ASHA): Report Ad Hoc Committee on Labial-Lingual Posturing Function. In: J. of ASHA 31 (1989), No. 11 (Nov.), 92-94.

Am. Sp.-Lang.-Hear. Assoc. (ASHA): Code of Ethics of the ASHA. In: J. of ASHA 31 (1989), 27.

Am. Sp.-Lang.-Hear. Assoc. (ASHA): Position Statement to Myofunctional Therapy, 1990. In Auszügen übersetzt MFT-Mitteil. 6 (1991), H. 3, 12 [Wieder positive zur MFT].

Am. Sp.-Lang.-Hear. Assoc. (ASHA): Skills needed by speech-language pathologists providing services to dysphagia patients/clients. In: ASHA 32 (1990), Suppl. 2, 7-12.

Am. Sp.-Lang.-Hear. Assoc. (ASHA): Issues in oral motor, feeding, swallowing, and respiratory-phonatory assessment and intervention. A Building Blocks Module, 1990. In: ASHA [?]

Am. Sp.-Lang.-Hear. Assoc. (ASHA): The role of the speech-language pathologist in management of oral myofunctional disorders. In: J. of ASHA 33 (1991), No. 5, 7.

Am. Sp.-Lang.-Hear. Assoc. (ASHA): Ad Hoc Committee on Labial-Lingual Posturing Function. The role of the speech language pathologist in assessment and management of oral myofunctional disorders. In: ASHA 33 (1991), No. 3, Suppl. 5.

Am. Sp.-Lang.-Hear. Assoc. (ASHA): Orofacial myofunctional disorders: Knowledge and skills. In: ASHA 35 (1993), Suppl. 10, 21-23.

Am. Sp.-Lang.-Hear. Assoc. (ASHA): Definitions of Communication Disorders and Variations of the Ad Hoc Committee on Service Delivery in the Schools. In: ASHA 35 (1993), 40f.

Am. Sp.-Lang.-Hear. Assoc. (ASHA): Childhood apraxia of speech. Technical report, 2007.

Amir, L.H., James, J.P., Beatty, J.: Review of tongue-tie release at a tertiary maternity hospital. In: J. Paediatr. Child Health 41 (2005), 243-245.

Amon, L.: Veränderungen der Gesichtsweichteile nach Ventralverlagerung des Unterkiefers. Med. Diss. Univ. München, 2011. [Betreuerin: Prof. Dr. I. Rudzki-Janson]

Amorosa, H., Noterdaeme, M.: Rezeptive Sprachstörungen. Ein Therapiemanual. Hogrefe Verlag Göttingen/Bern/Seattle/Toronto, 2003, 47-79.

Amorosa, H., Scheimann, G.: Sprechmotorische Defizite bei Kindern mit spezifischen Sprachentwicklungsstörungen. In: Sprache – Stimme – Gehör 13 (1989), H. 3, 123-126.

Amrhein, F.: Bewegungs-, Ausdrucks-, Wahrnehmungs- und Kommunikationsförderung mit Musik. In: Z. f. Heilpädagogik (Nürnberg) 9 (1993), 570-589.

Anders, L.C.: Axiome der Klinischen Sprechwissenschaft – Populäre und unpopuläre Bemerkungen. In: Anders, L.C., Hirschfeld, U. (Hg.): Sprechsprachliche Kommunikation – Probleme, Konflikte, Störungen. Peter Lang Europäischer Verlag der Wissenschaften Frankfurt a. M./Berlin/Bern/Bruxelles/New York/Oxford/Wien, 2003, 11-20. [Dysphagie als ein Tätigkeitsfeld der Klin. Sprechwissenschaftler begründet]

Anders, L.C.: Sprach-, Sprech- und Stimmstörungen – Kontinuität und Öffnung. In: Hirschfeld, U., Anders, L.C. (Hg.): Probleme und Perspektiven sprechwissenschaftlicher Arbeit. Peter Lang Europäischer Verlag der Wissenschaften Frankfurt a. M./Berlin/Bern/ Bruxelles/New York/Oxford/Wien, 2006, 25-36. [Sprechwissenschaft und MFT, Dysphagiologie, Pädiatrie]

Andersen, W.S.: The relationship of tongue-thrust syndrome to maturation and other factors. In: Am. J. Orthod. 49 (1963), No. 4, 264-275.

Anderson, D.J.: Measurements of stress in mastication. In: J. Dent. Res. 35 (1956), No. 5, Part I: 664-670; Part II: 671-673.

Anderson, D.: Development of function in mastication. In: J. Dent. Research Suppl. 42 (1963), 381-384.

Anderson, D.J., Picton, D.C.A.: Tooth contact during chewing. In: J. Dent. Res. 36 (1957), No. 1, 21-26.

Anderson, G., Vidyasagar, D.: Development of sucking in premature infants from 1 to 7 days post birth. In: Birth Defects: Original Article Series 15 (1979), No. 7, 145-171.

Andorfer, E., Fried, S., Kuhl, H., Ziegenhorn, A.: Böse Folgen [des Schnullers]. Zum Artikel „Habits: Kleine Laster mit bösen Folgen” in Zahnärztl. Mitteil. 24/2003. In: ZM 94 (2004), H. 7, 4. [Hinweis auf Therapiemöglichkeit des fehlerhaften Schluckens und Mundoffenhaltens durch MFT].

Andre, J.: Ganzheitliche Kiefermodellation unter besonderer Berücksichtigung der Methode Soule-Besombes, der Padovan-Therapie u. der Heileurhythmie. In: Ganzheitliche Zahnmedizin-Praxis W. W. 7 (2002), H. 3, 22-25.

Andresen, V.: Funktions-Kieferorthopädie. Die Grundlagen des „norwegischen Systems“. H. Meusser Leipzig, 1936. [zusammen mit Karl Häupl]

Andrews, R.G.: Tongue thrusting. In: J. of South. Calif. State Dent. Assoc. 28 (1960), No. 2,  47-53.

Andrianopoulos, M.V, Hanson, M.L.:  Tongue thrust and the stability of overjet correction. In: Angle Orthod. 57 (1987), No. 2, 121-135. [deutsch in: Informat. aus Orthodontie und Kieferorthopädie 21 (1989), H. 1, 121-137]

Angermann, A.: Orthorexia nervosa – Besessen vom gesunden Essen [z. B.  Bio] – eine neue Essstörung? In: Hofbauer, A. (Hg.): Neuro Nutrition, Bd. 27. Ernährungskongress des Verbandes der Diaetologie Österreichs. Verl. D.Ö. Wien, 2010, 59f.

Angerstein, W.: Ultraschall-gestützter Untersuchungsgang zur Beurteilung der Zungen-beweglichkeit. In: Sprache-Stimme-Gehör 18 (1994), H. 2, 80-84.

Angerstein, W.: Was bedeutet ein zu kurzes Zungenbändchen oder ein zu kurzes Lippenbändchen für die Sprech- und Sprachentwicklung? In: http://www.dgpp.de/zungenbd.htm.

Angle, E.H.: Treatment of malocclusion of the teeth. S.S. White Dental Manufacturing Co. Philadelphia, 1907[Autor betont Notwendigkeit der Beachtung von orofazialen Fehlfunktionen, um kieferorthopädische Rezidive zu vermeiden, therapiert aber mechanistisch.]

Angle, E.H.: Malocclusion of the teeth. (7th ed.). S.S. White Dental Manufacturing Co. Philadelphia, 1907.

Angle, E.H.: Die Okklusionsanomalien der Zähne. 2. Aufl. Verlag von Hermann Meusser Berlin, 1913. [Original: St. Louis, 1900]

Angle, E.H.: Reprint of Catlin, G.: The breath of life (1872). John Wiley New York, 1925.

Anholm, J.M.: A myometric evaluation of certain aspects of  the perioral musculature in individuals with demonstrable adverse swallowing patterns. Loma Linda Univ., School of Dentistry, Loma Linda/Calif. Zusammenfassung in: Am. J. Orthod. 49 (1963), No. 10, 790.

Anke, B.: Daumenlutschen. Versuch der Abgewöhnung mit der Anke-Schiene (modifizierte Drum-Schiene). In: Quintessenz 22 (1971), H. 3, 97-100 [erwähnte auch den zweiteiligen Oral Screen nach Bergh].

Anke, B.: In welchen Situationen werden Lutschgewohnheiten praktiziert? In: Dental Abstracts 12, auch zusammengefasst in: Quintessenz 26 (1975), H. 12, 89.

Annunciato, N.: Plasticity of the nervous system. In: Int. J. of Orofacial Myology 21 (1995), 53-60.

Annunciato, N.F.: Plastizität des Nervensystems – Chance für die Rehabilitation. In: sozialpädiatrie/kinder- und jugendheilkunde 20 (1998), H. 9/10, 315-322.

Annunciato, N.F.: The neuromuscular system and ist significance for orofacial anomalies and their treatment. In: Keynote address 74th Congress of Europ. Orthodontic Soc. 2.-7. June 1998, Mainz, Abstracts, 464 (s. oben Abstracts of Congresses…)

anonymus: Die Schnullermode (ganze Ketten harter Schnuller). In: der kinderarzt 24 (1993), H. 1, 87f.

Ansel, B.M., Windsor, J., Stark, R.E.: Oral volitional movements in children: An  approach to assessment. In: Seminars in Speech and Language 13 (1992), No. 1, 1-13.

Anselment-Becherer, F.: Aspekte der Psychomotorik Glaser bei orofazialen Muskel-funktionsstörungen. Diplomarbeit, Offenburg, 1997.

Anstendig, H.S.: Tongue-thrusting in children. In: Dent. Digest 72 (1966), No. 2, 73-75.

Antoni, F.K.: Parafunktionen im kindlichen Mund. In: Quintessenz 26 (1975), H. 6, 91-94.

Antoni, F.K.: Parafunktionen in der Kieferorthopädie. In: Quintessenz 26 (1975), H. 3, 74.

Applebaum, R.M.: Die Bedeutung des Stillens. In: Garliner, D.: MFT in der Praxis. Verl. zahnärztliches Schrifttum München, 1982, 243-278.

Arai, E., Yamada, Y., Nishisaka, T.: Influences of size in soft foods on masticatory process in humans. In: Jpn. J. Oral Biol. 34 (1992), 221-229.

Arana, E.: Das ernährungswissenschaftliche Fundament zum Verständnis der orthopädi-schen Gnathologie. In: Hockel, J.L. (Hg.): Kieferorthopädie und Gnathologie. Quintessenz Verl. Berlin/Chicago/London/Rio de Janeiro/Tokio, 1984, 133-138.

Arancibia, A,, Emhart, C., Rocabado, M., et al.: Sindrome del respirador bucal. In: Rev. Chil. Odontoestomatol. 1 (1987), No. 1, 9-17.

Arbeitsgemeinschaft Olfaktologie und Gustologie: Broschüre zu Riech- und Schmeckstö-rungen. Download: olfaktologie.hno.org/patienten.html.

Arbeitskreis für MFT/Ges. f. orofaziale Dyskinesien: Befundbogen orofazialer Dyskinesien. Eigenverl. Ak-MFT 1995/1996.

Arbeitskreis Psychologie/Psychosomatik der DGZMK: Rheuma und Zähne. In: Zahnärztl. Mitteil. 88 (1998), H. 9, 1083 [Rheuma und verschiedene orofaziale Störungen].

Archambault, M., Millen, K., Gisel, E.: Effect of bite size on eating development in normal children 6 months to 2 years of age. In: Physical & Occupational Therapy in Pediatrics 10 (1991), No. 4, 29-47.

Archer, S., Mittleman, J., Gipe,D.: Intraoral pressures/Incisor, inclination in classes I, II, and III. In: J. Dent. Res., March 1985.

Archer, S.Y., Vig, P.S.: Effects of head position on intraoral pressures in class I and class II adults. In: Am. J. Orthod. 87 (1985), No. 4, 311-318.

Ardakani, F.E.: Evaluation of swallowing patterns of the tongue using real-time B-mode sonography. In: J. Contemp. Dent. Pract. 7 (2006), No. 3, 67-74.

Ardran, G.M., Kemp, F.H.:  A radiographic study of movements of the tongue in swallowing. In: Dent. Pract., dent. Rec. 5 (1955), No. 8, 252- 263.

Ardran, G.M., Kemp, F.H.: Some important factors in the assessment of oropharyngeal function. In: Developmental Medicine and Child Neurology 12 (1970), 158-166.

Ardran, G.M., Kemp, F.H., Lind, J.: A cineradiographic study of breast feeding. In: The Nuffield Institute for Medical Research. University of Oxford, The Radcliffe Infirmary, Oxford, and The Wenner Gren Research Laboratory, Norrtull’s Hospital, Stockholm 31 (1957), 156.

Ardran, G. M., Kemp, F. H., Lind, J.: A cineradiographic study of bottle feeding. In: Brit. J. Radiol. 31 (1958), 11.

Arentsschild, O. v., Koch, A.: Labiale, dentale und linguale Dysglossien und myofunktionelle Störungen der Orofazialregion. In: Biesalski, P., Frank, F. (Hg.): Phoniatrie-Pädaudiologie. Thieme Stuttgart/New York, 1994, 97-100.

Arisi, E., Corradi, G.: La fonazione nei suoi rapporti col palato [Die Phonation in ihren Beziehungen zum Gaumen]. In: Stomatologia 25 (1927), No. 12, 981-1000 und 26 (1928), No. 1, 43-63 [ref in: Deutsche Mschr. Zahnheilkunde 47 (1929), H. 1, 61f.].

Arnett, G.W., Bergman, Rt.: Facial keys to orthodontic diagnosis and treatment planning. Part I. In: Am. J. Orthodontics and Dentofacial Orthopedics 103 (1993), 299-312. Part II. In: ibid 103 (1993), 395-411.

Arnold, B.: Auswirkungen von HNO-Erkrankungen auf myofunktionelle Störungen und  MFT. In: MFT-Mitteil. 16 (2002), H. 1, 5-8.

Arnold, G.: Orthodontie und Sprachheilkunde. In: Z. f. Stomatologie 41 (1943), H. 11/12, 346-362.

Arstad, T.: The influence of the lips on mandibular rest position in edentulous patients. In: J. prosth. dent. 15 (1965), 27ff.

Arvedson, J.C.: Assessment of pediatric dysphagia and feeding disorders: clinical and instrumental approaches. In: Developmental Disabilities Resarch Reviews 14 (2008), 118-127.

Arvedson, J.C.: Videofluoroskopische Schluckstudie bei Säuglingen und Kleinkindern. In: Frey, S. (Hg.): Pädiatrisches Dysphagiemanagement. Elsevier München, 2011, 197-225.

Arvedson, J.C., Brodsky, L.: Oralmotor and Feeding Evaluation. Übersetzung ins Deutsche in: Fuß, S.K., Stefke, M.: Erfassung von kindlichen Dysphagien sowie Erprobung eines Diagnostikverfahrens bei Kindern und Jugendlichen mit infantiler Cerebralparese in Anlehnung an die „Oral-Motor and Feeding Evaluation“ (Arvedson/Brodsky 2002). Bachelorarbeit Hochschule Fresenius Idstein, 2010, 51-61. [Andere Quelle lautet: Pediatric Swallowing and Feeding Assessment and Management. Singular Publishing Group San Diego. 1993, pp. 58-59. 2. Aufl.: Sing. Publ. Group New York, 2002.]

Arvedson, J.C., Rogers, B.T.: Pediatric swallowing and feeding disorders. In: J. of Medical Speech-Language Pathology 1 (1993), No. 4, 203-221.

Arvedson, J.C., Rogers, B.T., Buck, G., Smart, P., Msall, M.: Silent aspiration prominent in children with dysphagia. In: Int. J. of Pediatric Otorhinolaryngology 28 (1994), 173-181.

Arwood, D.A.: A cephalometric study of  the clinical rest position of  the mandible. Part I: The variability of  the clinical rest position following the removal of occlusal contacts. In: J. prosth. Dent. 6 (1956), 570. [eventuell unter Atwood, D.A.: gleicher Titel, in: ebenda 8 (1958), 698-708?]

Arzberger, A., Codoni, S., Hörstel, U., Rehm, B.: Das System Ballovent. Prophylaxe und Therapie der Myofunktion. In: MFT-Mitteil. 13 (1998), H. 1, 14f.

Aschenbrenner, H.: Aus der Praxis der Rhotazismusbehandlung. In: Die Sprachheilarbeit 4 (1959), H. 4, 107-111. [auch Beziehungen zu Dysgnathien erwähnt]

Ascher, F.: Distalbiss und Lutschen bei den Eingeborenen in Tanganjika-Territory [Ostafrika]. In: Fortschr. Kieferorthopädie 22 (1961), H. 2, 157-163.

Ascher, F.: Zur Frage Funktion und Gewöhnung. In: Fortschr. Kieferorthopädie 33 (1972), H. 1, 27-30.

Asdaghi Mamaghani, S.-M.: Orofaziale Befunde bei infantiler Zerebralparese in differenzierten Altersgruppen bei Erwachsenen – eine Querschnittsstudie. Med. Diss. Uni Ulm, 2007. [Notwendigkeit der MFT wegen verschiedener orofazialer Dysfunktionen]

Asdaghi Mamaghani, S.-M., Bode, H., Ehmer, U.: Orofaziale Befunde bei infantiler Zerebralparese in differenzierten Altersgruppen bei Erwachsenen – eine Querschnittsstudie. In: J. Orofac. Orthop./Fortschr. der Kieferorthopädie 69 (2008), H. 4, 240-256.

Ash, M.M.: Schienentherapie. Evidenzbasierte Diagnostik und Behandlung bei TMD und CMD. 3. Aufl., Elsevier/Urban & Fischer München/Jena, 2006. [u.a. bei Bruxismus]

Ashmaed, A.M.: Time required for orthodontic treatment: the impact of myofunctional therapy. In: Int. J. Orofacial Myology 8 (1982), 17-21.

Ashmaed, D.H., Reilly, B.H., Litpsitt, L.P.: Neonates heart-rate, sucking rhythm, and sucking amplitude as a function of sweet taste. In: J. of Experimental Child Psychology 29 (1980), 264ff.

Asnis, S.T.: A guide for tongue training. In: J. of Dent. Medicine 8 (1953), No. 3, 108.

Association of Academic Health Centers (AAHC): Health Workforce Issues for the 21st Century. Washington, D.C. AAHC, 1994.

Aswathanarayana, C., Lettgen, B.: Entwicklung der Feeding and Swallowing Checklist. Ein initialer Schritt zur Schaffung eines Standards der klinischen Dysphagiediagnostik in der Pädiatrie. In: Dysphagie Forum 2 (2012), No. 1, 17-27.

Aswathanarayana, C., Wilken, M., Krahl, A., Golla, G.: Diagnostik und Therapie von Schluck- und Fütterstörungen bei Säuglingen und Kleinkindern: Eine interdisziplinäre Aufgabe. In: Sprache-Stimme-Gehör 34 (2010), H. 1, 12-17.

Atha, J.: Strengthening muscle. In: Exercise Sport Sci. Rev. 9 (1981), 1-73.

Atkinson, J.C., Wu, A.J.: Salivary gland dysfunction: causes, symptoms, treatment. In: J. Am. Dent. Assoc. 125 (1994), No. 4, 409-416.

Atkinson, M., Kramer, P., Wyman, S.M., Ingelfinger, F.J.: The dynamics of swallowing: 1. Normal pharyngeal mechanisms. In: J. Clin. Invest. 36 (1957), 581-588.

Atos: TheraBite bei Trismus (Werbeflyer). Atos Medical, 2010. [Vorstellung eines Gerätes zur Behebung eingeschränkter Kieferbeweglichkeit beim Essen, Gähnen, Lachen, Sprechen]

Aucoutier, B.: Frühe Angst. Die Bedeutung der präverbalen Lebenszeit und das Ziel der somato-psychischen Integration. In: Praxis Psychomotorik 33 (2008), H. 3, 142-144; H. 4, 209 [nur 1 Seite]. [Ursachen für Ernährungs- u. motorische Störungen]

Auer, W.: Die Bedeutung der Zähne für die Sprachlautbildung. Med. Diss. Würzburg, 1923.

Aurélio, S.R., Genaro, K.F., Macedo Filho, E.D.: Comparative analysis of swallowing patterns between children with cerebral palsy and normal children. In: Rev. Brazil. Otorhinolaryngolo-gia 68 (2002), No. 2, 167-173.

Ausstellung in Wien: Die Stillende in der Kunst „Maria lactans“. In: Furtenbach, M. (Hg.): MFT. Latest email News Nr. 38 v. 7.12.2009, 1.

Avalle, C.: Ergebnisse zur orofazialen Regulationstherapie nach Castillo Morales bei Kindern mit infantiler Zerebralparese. Med. Diss. München, 1986.

Avalle, C., Fischer-Brandies, H., Schmid, R.G.: Zur Mundtherapie bei Zerebralparese. Erste Erfahrungen nach der Konzeption von Castillo Morales. In: Sozialpädiatrie 7 (1985), H. 3, 116-122.

Avalle, C., Fischer-Brandies, H., Schmid, R.G.: Zu Mundmotorik und Mundtherapie bei Zerebralparese. Vorläufige Ergebnisse der Behandlung von neuromotorischen Störungen im Mundbereich bei Kindern mit zerebraler Parese nach der Konzeption von Castillo Morales. In: Monatsschr. Kinderheilkunde 134 (1986), H. 1, 32-36.

Avalle, C., Fischer-Brandies, H., Teschke, R., Schmid, R.G.: Frühbehandlung der muskulären Fehlfunktionen im Mundbereich nach Castillo Morales bei Kindern mit Morbus Down. In: Münchner med. Wochenschr. 126 (1984), H. 18, 585-587.

Avalle, C.,  Schmid, R.G.: Serienphotographische Darstellung der orofazialen Reflexe im Säuglingsalter. In: der kinderarzt 15 (1984), H. 2, 181-183.

Avila, C.R.B.: Do comportamento muscular perioral, da lingua e do masseter à deglutiçao na oclusao normal e na maloclusao dental. Med. sc. thesis Escola Paulista de Medicina Sao Paulo, 1986.

Aviv, J.E., Kidder, T.M., McCulloch, T.: Swallowing disorders: otolaryngologic aspects. Am. Academy of Otolaryngology-Head and Neck Surgery Foundation. Alexandria/V.A., 2001.

Ayano, R., Tamura, F., Ohtsuka, Y., Mukai, Y.: The development of normal feeding and swallowing: Showa University study of the feeding function. In: Int. J. of Orofacial Myology 26 (2000), 24-32.

Ayer, W.A., Levin, M.P.: Ausschaltung von Parafunktionen durch eine Therapie konzentrierter Aktivität. In: Quintessenz 27 (1976), H. 2, 110.

Ayers, F.J., Hilton, L.M.: Treatment of ankyloglossia: report of a case. In: ASDC J. Dent. Child. 44 (1977), No. 3, 237-239.

Ayres, A.J.: Lernstörungen – Sensorisch-integrative Dysfunktionen. Berlin, 1979.

Ayres, J.: Bausteine der kindlichen Entwicklung. Die Bedeutung der Integration der Sinne für die Entwicklung des Kindes. Springer Berlin/Heidelberg/New York, 1984.

Aznar, T., Galán, A.F., Marin, I., Dominguez, A.: Dental arch diameters and relation – ships to oral habits. In: Angle Orthod. 76 (2006), No. 3, 441-445.

Azrin, N.H., Nunn, R.G.: Habit-reversal: a method of eliminating nervous habits and tics. In: Behav. Res. Ther. 11 (1973), 619-628.

 

 

B.

 

 

Baalak, L.B., Frisk, A.K.: Finger-sucking in children: a study of incidence and occlusal conditions. In: Azrin, N.H., Nunn, R.G., Frantz-Renshaw, S.: Habit reversal treatment of thumb sucking. In: Behavior Research and Therapy 18 (1971), 395-399.

Babbe, W.: Korrelation zwischen Funktionstüchtigkeit des Gebisses und Magenkrankheiten. Med. Diss. Uni Jena, 1962.

Baca, L.M., Cervantes, H.T.: The bilingual special education interface. Prentice-Hall Inc. Upper Saddle River/ New Jersey, 1998.

Bach, H.: Aufgaben, Probleme u. Prinzipien der Zusammenarbeit zwischen Ärzten und Pädagogen. In: Z. f. Heilpädagogik 3 (1976).

Bacha, S.: Funktionsorientierte Faszientherapie (FOFT). In: Codoni, S., Spirgi-Gantert, I., v. Jackowski, J. (Hg.): Funktionsorientierte Logopädie. Der Einfluss von Haltung und Bewegung auf Schlucken, Sprechen und Sprache. Springer Berlin, 2019, 171-185. [Sehr gute Einführung in Faszienlehre und -therapie]

Bacha, S.M., Rispoli, C.F.:  Myofunctional therapy: brief intervention. In: Int. J. of Orofacial Myology 25 (1999), 37-47.

Bacher, M.: Symptomatische Therapie bei Automutilation der Unterlippe (bei Morbus Gilles de la Tourette). In: Prakt. Kieferorthopädie 4 (1990), H. 2, 153-158.

Bacher, M.: Genügend Luft zum Leben – eine neue Behandlungsmethode für Kinder mit Pierre-Robin- Sequenz: Tübinger Platte – „Atmungsgaumenplatte“. In: Gesichter. Selbst- hilfevereinigung für Lippen-Gaumen-Fehlbildungen e.V. Wolfgang Rosenthal Ges. 18  (2006), H. 2, 9 [nur 1 Seite]. [Platte ermöglicht Atmung und Trinken]

Bachmann, W.: Die Funktionsdiagnostik der behinderten Nasenatmung. Springer-Verl. Berlin/Heidelberg/New York, 1982.

Bachmann, W.: Das neue Lernen. Eine systematische Einführung in das Konzept des NLP. 2. Aufl. Verlag Junfermann Paderborn, 1991.

Bäcker, A., Beigel, D., Neubauer, B., Neuhäuser, G., Schrewe, H.: Integration primärer Reflexe zur Verbesserung von Lern- und Verhaltensstörungen. In: praxis ergotherapie 19 (2006), H. 4, 212-216.

Backlund, E.: Facial Growth, and the significance of oral habits, mouthbreathing and soft tissues for malocclusion: A study on children around the age of 10. In: Acta Odont. Scandinav. 36 (1963), No. 1, 9-13. [referiert in MFT-Mitteil. 15 (2000), H. 3, 15]

Backlund, I.: Objective measurement of joint stiffness in rheumatoid arthritis. In: Acta Rheum. Scand. 1967, 275-288.

Baddeley, A.D.: Working memory. Oxford University Press, 1986.

Bader, C.-A., Niemann, G.: Dysphagien im Kindes- und Jugendlichenalter. Zum Stellenwert der fiberoptisch-endoskopischen Schluckdiagnostik. In: HNO 56 (2008), H. 4, 397-401.

Bader, C.-A., Niemann, G.: Dysphagie bei Kindern mit Infantiler Zerebralparese. Fiberoptisch-endoskopische Befunde. In: Laryngo-Rhino-Otol. 89 (2009), 90-94.

Bagg, S.N.: The adverse swallowing habit; a review of the literature. In: J. Dent. Ass. South Africa Kapstadt 10 (1955), 40-43.

Bahnemann, F.: Der Schwebeläufer – Erfahrungen mit einem neuartigen orthopädischen Behandlungsgerät. In: Hippokrates 33 (1962), H. 8, 351.

Bahnemann, F.: Ohne Bewegung keine Gesundheit. In: Cesra-Säule H. 11/12 – 1963 (o.S.).

Bahnemann, F.: Gesundheitsfragen aus der zahnärztlichen Praxis. In: Kneipp-Blätter H. 4/1966 (o. S.: 5 Seiten).

Bahnemann, F.: Haltungsschäden bei Jugendlichen und ihre Beeinflussung mit apparativer Hilfe, besonders mit dem Schwebeläufer. In: Physikalische Medizin und Rehabilitation 8 (1967), H. 9 (o.S.: 4 Seiten).

Bahnemann, F.: Kieferorthopädie als Funktionstherapie bei jugendlichen Haltungsschäden. In: Schleswig-Holsteinisches Ärzteblatt 22 (1969), H. 3 (o.S.: 6 Seiten ohne Literaturangaben).

Bahnemann, F.: Über Para- und Dysfunktionen beim Gnatho-Vertebral-Syndrom und die Möglichkeiten ihrer Therapie. In: Zahnärztl. Mitteil. 63 (1973), H. 20, 1005-1010.

Bahnemann, F.: Mundatmung bei Kindern. In: Medizin. Tribüne 8 (1976), H. 6.

Bahnemann, F.: Ursachen und Folgen der Mundatmung. In: Phys. Med. Rehab. 17 (1976), H. 5, 110f.

Bahnemann, F.: Gesundheit. In: Schleswig-Holsteinisches Ärzteblatt 30 (1977), H. 10, (o. S., 1 Seite).

Bahnemann, F.: Mundatmung als Krankheitsfaktor. In: Fortschr. Kieferorthop. 40 (1979), H. 2, 117-136; H. 3, 217-228; H. 4, 321-344.

Bahnemann, F.: Über das Mundatmungssyndrom und seine Bedeutung in der Zahn-Mund- und Kieferheilkunde. In: Quintessenz 32 (1981), H. 2, 337-343.

Bahnemann, F.: Anthropologische Grundlagen einer Ganzheitsmedizin. Haug Stuttgart, 1986.

Bahnemann, F.: Über die Bedeutung der Zusammenhänge zwischen dem Geburtsvorgang und den Schädelverformungen und Gesichtsasymmetrien korrelierender Kieferanomalien. In: Fortschr. Kieferorthopädie 47 (1986), H. 3, 229-233.

Bahnemann, F.: Über das Mundatmungs-Syndrom und seine Bedeutung in der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde. In: Die Quintessenz 32 (1989), H. 2, 337-343.

Bahnemann, F.: Der Bionator in der Kieferorthopädie. Karl F. Haug Verl. Heidelberg, 1991.

Bahnemann, F.: Anthropologische Aspekte einer ganzheitlichen Kieferorthopädie. Karl F. Haug Verl. Heidelberg, 1991.

Bahnemann, F.: Anthropologische Grundlagen einer Ganzheitsmedizin aus kieferorthopä-discher Sicht. K. Haug Verl./Verl. f. Medizin E. Fischer Heidelberg, 1992.

Bahr, D.: A topical bibliography on oral motor assessment and treatment. In: Oral Motor Institute 2 (2008), No. 1, 1-40. [ausführliche Literaturlisten zu MFT, swallowing, feeding, eating, drinking usw.]

Bahr, D.C.: Oral motor assessment and treatment: Ages and stages. Allyn & Bacon Boston, 2001.

Bahr, D.C.: Typical versus atypical oral motor function in the pediatric population: Beyond the checklist. Perspectives on Swallowing and Swallowing Disorders (Dysphagia). In: Am. Speech-Laryng.-Hear. Assoc. 13 (2003), No. 1, 4-12. [eventuell statt 13 die 12]

Baier, P.: Wenn man nicht mehr schlucken kann. Schleichende Krankheit, von der vor allem die ältere Generation betroffen ist: Dysphagie. In: Sonntagsblatt 66 (2010), H. 1, 14. [Hinweis auf den geringen Bekanntheitsgrad und fehlende Therapeuten]

Bailey, D.R.: Sleep disorders: Overview and relationship to orofacial pain. In: Dent. Clin. North Am. 41 (1997), No. 2, 189-209.

Baker, E., Masso, S., McLeod, S., Wren, Y.: Pacifiers, thumb-sucking, breastfeeding, and bottle use: Oral sucking habits of children with and without phonological impairment. In: Folia Phon. et Logop. 70 (2018), No. 3-4, 165-173.

Baker, R.E.: The tongue and dental function. In: Am. J. Orthodont. 40 (1954), No. 12, 927-939.

Bakke, M., Bergendal, B., McAllister, A., Sjögren, L., Asten, P.: Development and evaluation of comprehensive screening for orofacial dysfunction. [NOT-S: Nordic Orofacial Test-Screening]  In: Swed. Dent. J. 31 (2007), No. 2, 75-84.

Ballard, C.F.: Some bases for aetiology and diagnosis in orthodontics. In: Brit. Soc. Orthod. Study Trans. (1948), 27-34.  

Ballard, C.F.: The upper respiratory musculature and orthodontics (Part I). In: Dent. Rec. 68 (1948), No. 1, 1-5. [Referiert siehe Gwynne-Evans/Ballard in Am. J. Orthod. 35 (1949), No. 5, 387-394; dort auch Part II ausführlich referiert]

Ballard, C F.: The facial musculature and anomalies of the dentoalveolar structure. In: Transact. Eur. Orthod. Soc. (London) 1951, 137-148.

Ballard, C.F.:  A consideration of the physiological background of mandibular posture and movement. In: Dent. Pract. (Bristol) 6 (1955), No. 3, 80-90.

Ballard, C.F.: The aetiology of malocclusion – an assessment. In: Dent. Pract. (Bristol) 7 (1957), 42-50.

Ballard, C F.: Dento-maxillo-facial orthopedies etiology and prevention – habits.  Int. Congress in Rome, 1957.

Ballard, C F.:  “Ugly teeth”. In: Speech Path. Ther. 2 (1959), 1. [Auch in: Med. Press 1959, No. 1]

Ballard, C.F.: Some observations on variations of tongue posture as seen in lateral skull radiographics and their significance. In: Trans. Europ. Orthodont. Soc. 35 (1959), No. 1, 69-74.

Ballard, C.F.: Conclusions resumes actuelles de l'auteur relatives au comportempent musculaire. Paper: Societe Francaise d'Orthopedic Dentofaciale, 1960.

Ballard, C.F.: The clinical significance of innate and adaptive postures and motor behaviour. In: Dent. Practitioner and Dental Record (Bristol) 12 (1962), 219-227.

Ballard, C.F.: Variations of posture and behaviour of the lips and tongue which determine the position of the labial segments: The implication in orthodontics, prosthetics and speech. In: Trans. Eur. Orthod. Soc. 39 (1963), 67-88.

Ballard, C.F.: Biological orthodontics for the general practitioner. In: Austral. dental. J. 9 (1964), 244-256.

Ballard, J.L., Auer, C.E., Khoury, J.C.: Ankyloglossia: assessment, incidence, and effect of frenuloplasty on the breastfeeding dyad. In: Pediatrics 110 (2002), No. 5, e63. [6 Seiten]

Ballard, C.F., Bond, E.K.: Clinical observations on the correlation between variations of jaw form and variations of orofacial behaviour, including those for articulation. In: Speech Pathology and Therapy 3 (1960), No. 2, 55-63.

Ballard, C.F., Gwynne-Evans, E.: Mouthbreathing, discussion on the mouth breather. In: Proc. Roy. Soc. Med. 51 (1958), 279.

Balogh,K., Csiba, A.: Vergleichende histologische Untersuchungen der Zunge bei verschiedenaltrigen Individuen. In: Deutsche Stomatologie 16 (1966), H. 3, 153-158.

Balogh, K., Lelkes, K.: Klinische Untersuchungen und Therapie bei Veränderungen der Zunge im Alter. In: Deutsche Stomatologie 12 (1962), H. 11, 802-815.

Balser-Eberle, V.: Sprechtechnisches Übungsbuch. 21. Aufl. ÖBV Wien, 1992.

Balster, K.: Mundbeweglichkeit. In: Förderschulmagazin 20 (1998), H. 7/8, 17-19.

Balster, K.: Handlungsplanung. In: Förderschulmagazin 21 (1999), H. 4, 11-12.

Balster, K.: Fußbeweglichkeit. In: Förderschulmagazin 22 (2000), H. 10, 9-12.

Balster, K.: Komplexe Koordinationsleistungen (I). In: Förderschulmagazin 23 (2001), H. 6, 9f.

Balster, K.: Auf zum rettenden Ufer – Förderung der räumlichen Orientierung. In: Fördermagazin 28 (2006), H. 1, 29 f.

Balters, W.: Der Reflexmechanismus im Mund-Zahn-Kiefer-Bereich als Ausgangspunkt einer Blickweitung. In: Deutsche Zahnärztezeitung 3 (1948), H. 9/12, 364-370.

Balters, W.: Betrachtungen über Sinn und Zweck bei der funktionellen Entwicklung des Mundhöhlenbereiches. In: Zahnärztl. Welt 5 (1950), 460-463.

Balters, W.: Kraftwirkung oder formgestaltende Reizsetzung? In: Zahnärztl. Welt 7 (1952), Nr. 20, 437-441.

Balters, W.: Allgemeines zur Atmung und zur Atmungsstörung. In: Fortschr. Kieferorthop. 15 (1954), H. 3, 193-200.

Balters, W.: Reflexmechanismus und Funktionsablauf. In: Fortschr. Kierferorthop. 16 (1955), H. 4, 325-327.

Balters, W.: Kieferorthopädie im Blickfeld der Ganzheit. In: Zahnärztl. Rdschau 66 (1957), H. 15, 309-315.

Balters, W.: Stomatologie und Psychologie. In: Fortschr. der Medizin 77 (1959), H. 1, 21ff.

Balters, W.: Ergebnis der gesteuerten Selbstheilung von kieferorthopädischen Anomalien. In: Deutsche zahnärztl. Z. 15 (1960), H. 3, 241-248.

Balters, W.: Der Orthostasekomplex, die Skelettschäden und die Gebissanomalien als Bewegungsmangelerscheinungen beim Jugendlichen und ihre Therapie, ganzheitlich gesehen. Studieweek 1960, Neederlandsche Vereeniging vor orthodont. Studie. Den Haag, 1960, 41ff.

Balters, W.: Die psychischen Reaktionen bei Zahnverlust. In: Therapiewoche 11 (1961), H. 13, 763ff.

Balters, W.: Kieferorthopädie im Blickfeld der Ganzheit. In: ZM 52 (1961), H. 2.

Balters, W.: Como: Psycho-Odontologie – Zahnheilkunde in Bewegung. In: ZM 53 (1962), H. 21, 1129.

Balters, W.: Die Wirbelsäule aus der Sicht des Zahnarztes. In: ZM 54 (1964), H. 9, 408-412.

Balters, W.: Funktionsgerechtes Kauen als prophylaktische Maßnahme. In: Österreich. Z. f. Stomatologie 61 (1964), H. 8, 289-291.

Balters, W.: Funktionsgerechtes Kauen als prophylaktische Maßnahme. In: Österr. Z. f. Stomatologie 8 (1964), 289ff

Balters, W.: Das Grundanliegen der Psychodontie. In: Praxis der Psychotherapie 9 (1964), H. 4, 160-166. [mit Diskussion]

Balters, W.: Eine Einführung in die Bionatorheilmethode. Ausgewählte Schriften und Vorträge. Herausgegeben von C. Herrmann. Hölzer Heidelberg, 1973.

Balters, W., Eismann, D., Fränkel, R.: Zur Geschichte der Funktionskieferorthopädie. Tagungsbericht. In: Deutsche Stomatologie 13 (1963), H. 11, 868-870.

Bandler, R., Grinder, l.: Patterns of the hypnotic techniques of Milton H. Erickson M.D. (Vol. I). Meta publications Cupertino, 1975.

Bandler, R., Grinder, l.: Metasprache und Psychotherapie. Die Struktur der Magie I. 6. Aufl. Verlag Junfermann Paderborn, 1990.

Bandler, R., Grinder, I.: Neue Wege der Kurzzeit-Therapie. Neurolinguistisches Programmieren. 11. Aufl. Verlag Junfermann Paderborn, 1994.

Bandler, R., Grinder, I.: Patterns – Muster der hypnotischen Techniken Milton H. Ericksons. Junfermann Paderborn, 1996.

Bandy. H.E., Hunter, W.S.: A method of studying tongue volume. In: Am. J. Orthod. 53 (1967), No. 9, 698.

Bandy. H.E., Hunter, W.S.: Tongue Volume and the mandibular dentition. In: Am. J. Orthod. 56 (1969), No. 2, 134-142.

Bankson, N.W., Byrne, M.C.: The relationship between missing teeth and selected consonant sounds. In: J. Speech Hear. Dis. 27 (1962), 341-348.

Bänninger-Huber, E.: Die Kunst des Lächelns. Plädoyer für eine differenzierte Betrachtung zwischenmenschl. Beziehungen. In: psychomed-Z. f. Psychologie und Medizin 8 (1996), H. 2, 114-121.

Bänninger-Huber, E.: Warum lächeln wir? In: Psychologie heute 24 (1997), H. 6, 30-34.

Barbe, G., Noack, M.J.: Medikamenteninduzierte Mundtrockenheit bei Senioren. Ursachen, Komplikationen und Management. In: Bayerisches Zahnärzteblatt 55 (2018), H. 11, 49-55.

Barber, T.K., Bonus, H.W.: Dental relationship in tongue-trusting children as affected by circumoral myofunctional exercise. In: J. Am. Dent. Assoc. 90 (1975), No. 5, 979-988.

Barber, T.K., Renfroe, E.W.: Interceptive orthodontics for the general practitioner. In: J. Am. Dental Assoc. 54 (1957), 3f. [darin die 3 häufigsten Arten des Zungenpressens erwähnt]

Barbosa, C., Vasques, S., Parada, M.A., Velez Gonzales, J.C., Jackson, C., Yanez, N.D.,

  Gelaye, B., Fitzpatrick, A.L.: The relationship of bottle feeding and other sucking behaviors with speech disorder in Patagonian preschoolers. In: BMC Pediatrics 21.10.2009, No. 9 (auch bei http://www.biomedtricalcentral.com/1471-2431/9/66). [Saughabits außerhalb der Brusternährung können schädliche Folgen haben für Sprachentwicklung junger Kinder.]

Barbosa, T.S., Miyakoda, L.S., Pocztaruk, R.L., et al.: Temporomandibular disorders and bruxism in childhood and adolescence: riview of the literature. In: Int. J. Pediatr. Otorhinolaryngol. 72 (2008), 299-314.

Barclay, A.E.: The normal mechanism of swallowing. In: Brit. J. Radiol. B. I. R. Sect. 3 (1930), 534-546. [auch in: Proc. Stoff. Meet. Mayo Clin., Rochester 5 (1930), 251-257]

Barclay, A.E.: Mechanics of the digestive tract. In: Lancet (London), 1 (1934), 11-15.

Barczinski, L.: Über die Bedeutung der Bissanomalien für die Bildung der Zischlaute. In: Z. Stomatol. 30 (1932), H. 21, 1329-1334.

Barczinski, L.: Kasuistischer Beitrag zur Sigmatismusfrage. In: Wiener Med. Wochenschr. 82 (1932), H. 28, 895f.

Bardach, J., et al.: Lip pressure changes following lip repair in infants with unilateral clefts of  the lips and palate. In: Plastic and Reconstr. Surgery 74 (1984), No. 4, 476-479.

Baril, C.: An electromyographic analysis of the temporalis muscle and some of the facial muscles in thumb- and finger-suckers. In: Am. J. Orthod. 45 (1959), No. 11, 872.

Baril, C., Moyers, R.E.: An electromyographic analysis of the temporalis muscles and certain facial muscles in thumb and finger sucking patients. In: Int. J. Dent. Res. 39 (1960), 536-553.

Barlösius, E.: Soziologie des Essens. Eine sozial- und kulturwissenschaftliche Einführung in die Ernährungsforschung. Juventa Weinheim, 1999.

Barlow, S.M., Rath, E.M.: Maximum voluntary closing forces in the upper and lower lips of human. In: J. Speech Hear. Research 28 (1985), 373ff.

Barmer-GEK-Heil-u. Hilfsmittelreport 2013: Schluckstörungen. Defizite in der logopädischen Versorgung. In: Logos 21 (2013), H. 4, 315. [Weitere Informationen: dbl-ev.de].

Barnert, J., Höpfner, W., Wienbeck, H.: Funktionelle Schluckstörungen: Ursachen, Diagnose und Therapie. In: Krankenpflege 30 (1992); auch in: Therapeut. Umschau 48 (1992), H.3.

Barnes, G.R., Lethin, A.N., Jackson, E.B., Shea, N.: Management of breast feeding. In: J.A.M.A. 151 (1953), 192ff.

Barnes, J.:  Myofascial release: The search for excellence. Fourth Printing. Paoli, PA: MFR Seminars, 1990.

Baron, J.B.: Perturbations des phénomènes de regulation posturale orthostatique au cours de certains syndromes subjectifs post-commotionnels d’origine oculomotrice. In: Agressologie 13 (1972), 55-61.

Barowsky, I., Fontaine, K.R.: Do psychogenic dysphagia patients have an eating disorder? In: Dysphagia 13 (1988), 24-27.

Barrett, R.H.: Therapy program for reverse swallowing. Unpublished syllabus prepared for a course “Abnormal Tongue Function”, presented by the School of Dentistry Washington, 1961.

Barrett, R.H.: One approach to deviate swallowing. In: Am. J. Orthodont. 47 (1961), No. 10, 726-736.

Barrett, R.H.: Habituation and hypnosis. In: Int. J. of Oral Myology 1 (1975, 1-4.

Barrett, R.H.:  Fundamentals of orofacial myology. Charles C. Thomas Springfield/ IL, 1988.

Barrett, R.H., v. Dedenroth, T.E.A.: Problems of deglutition. In: Amer. J. of Clinical Hypnosis 9 (1967), 161-175.

Barrett, R.H., Hanson, M.L.: Oral Myofunctional Disorders. C.V. Mosby Co. St. Louis, 1974 (2ⁿ ed. 1978).

Barritt, A.W., Smithard, D.G.: Role of cerebral cortex plasticity in the recovery of swallowing function following dysphagic stroke. In: Dysphagia 24 (2009), 83-90.

Barros, F.C., Felicio, C.M., Ferreira, C.L.P.: Speech motor control: theory and assessment tasks. In: Rev. Soc. Brazil Fonaudiol. 11 (2006), 163-169.

Barsh, L.I.: The origin of pharyngeal obstruction during sleep. In: Sleep Breath 3 (1999), 17-22.

Barthelme, I., Jäcklein, M., Heilmann, S.: Orofaziale Störungen – Möglichkeiten und Grenzen der Diagnostik u. Therapie im Rahmen der Frühförderung. In: XXIII. Arbeits- u. Fortbildungs-tagung der dgs in Dresden 1998. Kongressbericht. Hg.: Landesgruppe Sachsen. edition von freisleben Würzburg, 1999, 265-273.

Bartlett, D.: Primitive reflexes and early motor development. In: J. of Development and Behavioral Pediatrics 18 (1997), 143-150.

Bartle-Meyer, C.J., Murdoch, B.M., Goozée, J.V.: An electropalatographic investigation of linguopalatal contact in participants with acquired apraxia of speech: A quantitative and qualitative analysis. In: Clinical Linguistics & Phonetics 23 (2009), No. 9, 688-716.

Bartolome, G.: Schluckstörungen. Funktionelle Behandlungsmethoden. In: LOGOS interdisziplinär 3 (1995), H. 3, 164-176.

Bartolome, G.: Methoden der funktionellen Dysphagietherapie (FDT) und deren Effektivität. In: Die Sprachheilarbeit 43 (1998), H. 6, 311-320.

Bartolome, G.: Physiologie des Schluckvorganges. In: Sprache-Stimme-Gehör 23 (1999), H. 1, 3-6.

Bartolome, G.: Funktionelle Dysphagietherapie (FDT). In: Sprache-Stimme-Gehör 23 (1999), H. 1, 35-44.

Bartolome, G.: Dysphagien. In: Grohnfeldt, M. (Hg.): Lehrbuch der Sprachheilpädagogik und Logopädie. Bd. 2: Erscheinungsformen und Störungsbilder. Kohlhammer Stuttgart, 2001, 330-336.

Bartolome, G.: Funktionelle Dysphagietherapie. In: Grohnfeldt, M. (Hg.): Lehrbuch der Sprachheilpädagogik und Logopädie, Bd. 4: Beratung, Therapie und Rehabilitation. Kohlhammer Stuttgart, 2003, 367-375.

Bartolome, G.: Neurorehabilitation des Schluckens. In: Neurogeriatrie 2014, H. 2, 79-90.

Bartolome, G., Buchholz, D.W., Hannig, C., Neumann, S., Prosigl, M., Schröter-Morasch, H.,

  Wuttge-Hannig, A.: Diagnostik und Therapie neurologisch bedingter Schluckstörungen. Fischer  Stuttgart/Jena/New York, 1993. [inzwischen neuere Aufl.]

Bartolome, G., Neumann, S.: Swallowing therapy in patients with neurological disorders causing cricopharyngeal dysfunction. In: Dysphagia 8 (1993), 146-149.

Bartolome, G., Prosiegel, M., Yassouridis, A.: Longterm functional outcome in patients with neurogenic dysphagia. In: Neue Rehabilitation 9 (1997), 195-204.

Bartolome, G., Schröter-Morasch, H. (Hg.): Schluckstörungen. Diagnostik und Rehabilitation. 3. Aufl. Elsevier/Urban & Fischer München, 2006. [Um 120 S. erweitert. Ausgabe von 2018 = 6. Aufl.: Schluckstörungen. Interdisziplinäre Diagnostik und Rehabilitation; um Störungen  der Nahrungsaufnahme bei Demenz erweitert.]

Baschnagel, A.: MFT – ausgewählte Therapiekonzepte und therapeutische Hilfsmittel. Bestandsaufnahme und Relevanz in der Deutschschweizer Praxis. Dipl.arbeit Departement 2: Logopädie der Hochschule für Heilpädagogik Zürich, 2008.

Baskervill, R.D.: A survey on the relationship between sibilant distortions and tongue thrusting. In: Child Study J. Monographs 1975, 39-50.

Baskervill, R.D.: Effects of special speech therapeutic procedures involving individuals with sibilant distortions: A pilot study. In: Int. J. of Oral Myology 2 (1976), No. 4, 86-92.

Bassini, S.: Über eine seltene Entwicklungsanomalie der Zunge. In: ZWR 77 (1968), 675ff.

Bastian, R.W.: Videoendoscopic evaluation of patients with dysphagia: an adjunct to the modified barium swallow. In: Otolaryngol. Head Neck Surg. 104 (1991), 339-350.

Bataille, R.: Die Untersuchung der Mundschleimhaut. In: Actualités Odontostomatologiques 37 (1957). [Zusammenfassung in: Zahnärztl. Rundschau 66 (1957), H. 22, 486f.]

Bate, K.S., Malouff, J.M., Thorsteinsson, E.T., Bhullar, N.: The efficacy of habit reversal therapy for tics, habit disorders and stuttering: A metaanalytic review. In: Clin. Psychol. Rev. 31 (2011), 865-871. [Habitumkehrtraining HRT]

Bateman, H.E., Mason, R.M.:  Applied anatomy and physiology of the speech and hearing mechanism. Charles C. Thomas Springfield/ IL, 1984. [darin ästhetische MFT erwähnt]

Bateson, E., Ostry, D.: An analysis of the dimensionality of jaw movement in speech. In: J. of Phonetics 23 (1995), 101-117.

Battagel, J.M., Johal, A., L’Estrange, P.R., Croft, C.B., Koecha, B.: Changes in airway and hyoid position in response to mandibular protrusion in subjects with obstructive sleep apnoe (OSA). In: Eur. J. Orthod. 21 (1999), 363-376.

Battel, I., Calvo, I., Walshe, M.: Crosscultural validation of the Italian version of the Functional Oral Intake Scale. In: Fol. Phon. et Logop. 70 (2018), No. 3-4, 117-123.

Baud, C.A.: Harmonie der Gesichtszüge. Eine Studie über Schönheit, kosmetische Gesichts-chirurgie und Mienenspiel. S. Karger Basel/München, 1982.

Bauer, A., de Langen-Müller, U., Glindemann, R., Schlenck, C., Schlenck, K.-J., Huber, W.: Qualitätskriterien und Standards für die Therapie von Patienten mit erworbenen neurogenen Störungen der Sprache (Aphasie) und des Sprechens (Dysarthrie): Leitlinien 2001. In: Sprache – Stimme – Gehör 25 (2001), 148-161.

Bauer, A., Jäncke, L., Kalveram, K.T.: Die Untersuchung der Sprechmotorik mit der Methode der mechanischen Störgrößenzuschaltung. In: Sprache-Stimme-Gehör 18 (1994), H. 2, 73-79.

Bauer, H.: Mundhöhle und Sprache. In: Zahnärztl. Welt 94 (1985), H. 3, 214-218.

Bauer, H.: Anwendungsbereiche des Therapiekonzepts nach Vojta. In: der kinerarzt 20 (1989), H. 2, 175-186.

Bauer, H., Renker, U.: Gerätemäßige Erprobung einer Methode zur Prüfung der Feinmotorik. In: Z. f. die gesamte Hygiene 30 (1984), H. 6, 343-345.

Bauer, I.: Österreichische Ges. f. Sprachheilpädagogik Seminar in Seggen zur MFT (1.-5.4.1992). In: Der Sprachheilpädagoge 24 (1992), H. 2, 63-65.

Bauer, J.: Warum ich fühle, was du fühlst – Intuitive Kommunikation und das Geheimnis der Spiegelneuronen. 23.  Aufl., Heyne München, 2016.

Bauer, R.: Logopädische Diagnostik orofazialer Dysfunktionen. Studie: Kieferorthopädie u. Logopädie. In: dental Journal 1/2018, 38f. [vorrangig orofaziale Stereognose]

Bauer, S., Hanser, C., Tschirren, L.:  Kindliche Schluckstörungen. Behandlung und Forschung im Rehabilitationszentrum für Kinder und Jugendliche in Affoltern am Albis (Schweiz). In: Forum Logopädie 31 (2017), H. 6, 24-28.

Baum, B.J., Bodner, L.: Aging and oral motor function: Evidence for altered performance among older persons. In: J. Dent. Res. 62 (1983), No. 1, 2-6.

Baum, E.: Stereomotographieregistriertechnik. Vortrag auf 6. Europäi. Kongress für MFT 1986. In: MFT-Mitteil. 1 (1986), H. 1, 6.

Baumann, I., Plinkert, P.K.: Der Einfluss von Atemmodus und Nasenventilation auf das Gesichtsschädelwachstum. In: HNO 42 (1996), 229-234.

Baumann, W.K.: Genetische Untersuchungen bei Ankyloglosson. Med. Diss. Göttingen, 1966.

Baume, L.J.: Über natürliche Veränderungen im Gesicht des menschlichen Gebisses und Gesichtes. In: Schweizer. Mschr. Zahnheilkunde 51 (1941), 509ff.

Baume, L.J.: Beitrag zur Frage der Frühbehandlung in der Orthodontie. In: Schweizer. Mschr. Zahnheilkunde, Teil I: 57 (1947), H. 3, 177-200; Teil II: 57 (1947), 337.

Baume, L.J.: Einfluss der Funktion auf die Topogenese der Zähne. In: Fortschr. Kieferorthopädie 16 (1955), 310ff.

Baume, J.: Principles of cephalofacial development revealed by experimental biology. In: Am. J. Orthod. 47 (1961), No. 12, 881-901.

Baumgart, E., Bücheler, H. (Bearb.): Lexikon Wissenswertes zur Erwachsenenbildung. Gesellschaft Erwachsenenbildung und Behinderung e. V. Deutschland (Hg.). Neuwied, 1998.

Baumgart, M.: Funktionsstörungen des Kauorgans bei Jugendlichen vor und nach kieferorthopädischer Behandlung. Med. dent. Diss. Uni Rostock, 2003 (bei Fr. Prof. Dr. R. Grabowski).

Baumgartner, G.: Experimentelle Untersuchungen über die Zungenfunktion beim Tragen des Aktivators. Med. Diss. Freiburg, 1969.

Baur, E.: Stillen von LKG-Kindern. In: Spaltträger Forum 4 (1992), H. 1, 29.

Baur, S.: Landau-Kleffner-Syndrom: Sprache, Verhalten, Sprachtherapie. Edition Marhold im Wissenschaftsverlag Volker Spiess Berlin, 1996.

Bauss, O., Freitag, S., Röhling, J., Rahmann, A.: Einfluss von Overjet und Lippenbedeckung auf die Prävalenz und den Schweregrad von Frontzahntarumen. In: J. Orofac. Orthop./ Fortschr. der Kieferorthopädie 69 (2008), H. 6, 402-410.  [Nachweis einer signifikanten Gefahr des Mundoffenhaltens für die Entstehung von Traumata]

Bay, E.: Aphasielehre und Neuropsychologie der Sprache. In: Nervenarzt 40 (1969), 53-61.

Bayardo, R.E., Mejia, J.J., Orozco, S., Montoya, K.: Etiology of oral habits. In: J. of Dentistry for Children 63 (1996), No. 5, 350-353. [referiert in MFT-Mitteil. 2/1998, 15]

Bayer, I.: Diagnostik u.Therapie einer Einschluckstörung bei Wallenbergsyndrom. In: X. Griesbacher Fachgespräche 1999, o. S.

Bayer, S., Feldt, M.: Osteopathische Behandlung infantiler Schluckstörungen bei Kindern zwischen 7 und 11 Jahren. Pilotstudie. In: Europ. Colleg für Osteopathie COE München, 2003.

Bayerische Akademie f. zahnärztl. Fortbildung: ORT nach Castillo Morales. In: MFT-Mitteil. 2 (1987), H. 2, 18.

Bayerische LandesArbeitsGemeinschaft Zahngesundheit (LAGZ): Gesunde Zähne – gesunde Kinder. Prophylaxe-Broschüre München, 2010. [Stillen, Nuckeln, Kampf dem Dauernuckeln an Nuckelflasche]

Bayerische LandesZahnärzteKammer (BLZK): 1.) Gesunde Kinderzähne. 2.) Parodontitis-Vorbeugung, Früherkennung und Behandlung. 3.) Implantate. Drei Broschüren zur Prophylaxe München, o. J.

Beaven, W., Brooks, S.E.: The Tongue in Clinical Diagnosis. Wolfe, 1988.

Beaven, W., Brooks, S.E.: Die Zunge. Diagnostischer Farbatlas. Scherer Verl., 1991.

Beck, A., Prause, I.: Das orale Formerkennungsvermögen bei Probanden in verschiedenen Lebensaltern. Med. Dipl.arbeit Med. Akademie Dresden, 1975.

Beck, M.: Der Zusammenhang zwischen Sprache und Wahrnehmung am Beispiel des Stammelns. In: Fröhlich, A.D. (Hg.): Wahrnehmungsstörung und Wahrnehmungstraining bei Körperbehinderten. 4. Aufl. Schindele Rheinstetten, 1991, 90-112.

Becker, G.: Sprechfunktion – eine Rezidivgefahr in der Kieferorthopädie? In: Informat. aus Orthodontie und Kieferorthopädie 13 (1981), H. 3, 257-265. [Unterkiefer-Vorschub und Sigmatismus; Sprechfunktion von großer Bedeutung]

Becker, K.-P., Suhrweier, H.: Mehrfachschädigungen. In: Die Sonderschule 34 (1989), H. 6, 330-334.

Becker, R.: Untersuchungen über die sagittalen Wachstumsstörungen des Unterkiefers. Med. Diss. Univ. Tübingen, 1959.

Becker, R.: Die Bedeutung der Zunge für das Unterkieferwachstum. In: Deutsche zahnärztl. Z. 14 (1959), 302-306.

Becker, R.: Die Zunge als Faktor des sagittalen Unterkieferwachstums. In: Fortschr. Kieferorthopädie 21 (1960), H. 4, 422-425.

Becker, R.: Ergebnisse bei der Behandlung der Progenie und des offenen Bisses bei gleichzeitiger Zungenverkleinerung. In: Deutsche zahnärztl. Z. 17 (1962), 892-903.

Becker, R.: Die Zungenverkleinerung zur Unterstützung der kieferorthopädischen Behandlung. In: Deutsche ZMK-Heilkunde 46 (1966), 210-219.

Becker, R.: Die Indikation zur Zungenverkleinerung. In: Fortschr Kieferorthopädie 36 (1975), H. 3, 409-419.

Becker, R., Völkel, G.: Experimentelle Untersuchungen über die Wachstumswirkungen der Zunge. In: Fortschr. Kiefer-Gesichtschirurgie 18 (1974), 83-86.

Becker, Ruth: Untersuchungen der Motorik nach Oseretzky/Göllnitz an sprachgestörten Vorschulkindern. In: Arch. Oto-Rhino-Laryngologie 169 (1956), 550-555.

Becker, Ruth: Zur Problematik der Frühbehandlung sprachgestörter Kinder unter besonderer Berücksichtigung der Motorik. Päd. Diss. Humboldt-Uni Berlin, 1957.

Becker, Ruth: Pädagogische Probleme bei der Rehabilitation der Spaltträger. In: Die Sonderschule 14 (1969), H. 3, 151-154.

Becker, Ruth: Zur Notwendigkeit einer komplexen Diagnostizierung sprachgeschädigter Kinder u. zu den Aufgaben beim systematischen Sprachaufbau im Zusammenhang mit der Überwindung von Entwicklungsrückständen. In: Beiträge zur Erziehung geschädigter Kinder IV. Wissenschaftliche Beiträge 1986/21 (E 78), Martin-Luther-Univ. Halle 1986, 46-53.

Becker, U., Leitzmann, C.: Zum Ernährungszustand von Säuglingen im 2. Lebenshalbjahr. In: Sozialpädiatrie 13 (1991), H. 1, 42-44.

Becker, W., Hensel, S.: Methode zur Messung von Weichteildrücken in der Mundhöhle. In: Deutsche Zahn-Mund-und Kieferheilkunde 67 (1979), H. 5, 497-506.

Beckers, H.: Informationen zu späteren operativen Korrekturen bei LKGV-Spaltpatienten. In: Selbsthilfevereinigung für Lippen-Gaumen-Fehlbildungen e.V. Wolfgang Rosenthal Ges. Heft 3. Hüttenberg, 2003.

Beckman, D., Neal, C., Pfirsichbaum, J., Stratton, L., Taylor, V., Ratusnik, D.: Range of movement and strength in oral motor therapy: A retrospective study. In: Florida J. of Communikation  Disorders 21 (2004), 7-14.

Beetar, J.T., Guilmette, T.J., Sparadeo, F.R.: Sleep and pain complaints in symptomatic traumatic brain injury and neurological population. In: Archives of Physical Medicine and Rehabilitation 77 (1996), 1298-1302.

Behlfelt, K., Linder-Aronson, S.: Große Tonsillen und deren Einfluss auf die Kopf- und Zungenhaltung. In: Fortschr. Kieferorthopädie 49 (1988), H. 5, 476-483. [geringer Einfluss auf Kopfhaltung, großer auf Zungenhaltung und Zungenbein; TE günstig]

Behlfeldt, K., Linder-Aronson, S., McWilliam, J., et al.: Dentition in children with enlarged tonsils compared to control children. In: Eur. J. Orthod. 11 (1989), No. 4, 416-429.

Behlfelt, K., Linder-Aronson, S., McWilliam, J., Neander, P., Laage-Hellmann, J.: Craniofacial morphology in children with and without enlarged tonsils. In: Eur. J. Orthod. 12 (1990), 233-243.

Beigel, D.: Flügel und Wurzeln. Persistierende Restreaktionen frühkindlicher Reflexe und ihre Auswirkungen auf Lernen und Verhalten. 2. Aufl. verlag modernes lernen Dortmund, 2004.

Bein-Wierzbinski, W.: Kindergarten- und Grundschulkinder profitieren von gezielter Gymnastik. In: Praxis der Psychomotorik 32 (2007), H. 4, 235-242.

Bein-Wierzbinski, W.: Kindliches Essverhalten richtig umstellen. In: Zahnärztl Mitteil. 104 (2014), H. 6A, 44-46.

Bell, D., Hale, A.: Observations of tongue-thrust in preschool children. In: J. Speech and Hearing Dis. 28 (1963), No. 2, 195-197.   

Bell, H.R., Shekman, A.B.: Assessment and intervention for dysphagia in infants and children: Beyond the neonatal intensive care unit. In: Seminars in Speech and Language No. 3/2007, 213-222.

Bell, R.Q.: Level of arousal in breast fed and bottle fed human newborn. In: Psychosomat. Med. 28 (1966), 177ff.

Bell, W.H., Gonyea, W., Finn, R.A., Storum, P.A.,Johnston, C., Phrockmorton, G.S.: Muscular rehabilitation after orthognatic surgery. In: J. Oral Surgery 56 (1983), No. 3, 229-235.

Bellingen, V.:  Die Wirksamkeit der Padovan-Methode® Neurofunktionelle Reorganisation nach Beatriz Padovan bei myofunktionellen Störungen. Master-Thesis Donau-Univ. Krems (Österreich), 2016.

Bellingen, V.:  Wirksamkeit der Padovan-Methode® bei MFS. In: Forum Logopädie 31 (2017), H. 2, 16-21.

Belton, E., Salmond, C.H., Watkins, K.E., Vargha-Khadem, F., Gadian, D.G.: Bilateral brain abnormalities associated with dominantly inherited verbal orofacial dyspraxia. In: Human Brain Mapping 18 (2003), 194-200.

Bench, R.W.: Growth of the cervical vertebrae as related to tongue, face and denture behaviour. In: Am. J. Orthod. 49 (1963), 183-214.

Bencze, J.: Die Prüfbarkeit der Stereognose im Mund beim Kind. In: Stomatologie der DDR 25 (1975), H. 10, 697-700.

Bender, M.B.: Disorders of Perception. Charles C. Thomas Springfield/Ill., 1952.

Bender, N.A.: Die Padovan-Methode (Interviewerin: F. Hoke). In: LOGOS interdisziplinär 19 (2011), H. 4, 301-307. [u.a. Einsatz in der MFT als Basistherapie bei Sprachstörungen]

Bender, S.: Sprache ist mehr als Sprechen – psychomotorische Kommunikationsförderung als Perspektive für die logopädische Therapie. In: motorik. Z. f. Motopädagogik und Mototherapie 27 (2004), H. 1, 24-30. [MFT wird in Therapiekonzept eingeordnet]

Benediktsson, E.: Variations in tongue and jaw position in /s/-sound production in relation to the front teeth occlusion. In: Acta odontol. scand. 15 (1958), 275-303.

Benfer, K.A., Weir, K.A., Bell, K.L., Ware, R.S., Davies, P.S.W., Boyd, R.N.: Oropharyngeal dysphagia and gross motor skills in children with cerebral palsy. In: Pediatrics 131 (2013), No. 5, 1553-1562.

Benjamin, L.S.: Nonnutritive sucking and dental malocclusion in deciduous and permanent teeth of the Rhesus monkey. In: Child Dev. 33 (1962), 29.

Benkert, K.K.: Insurance: The name of the game. In: Int. J. Orofac. Myology 12 (1986), 11.

Benkert, K.K.: Orofacial Myology Intensive Training Manual, Sixth Printing. Midwest Orofacial Myology Hinsdale, IL, 1995.

Benkert, K.K.: The effectiveness of orofacial myofunctional therapy in improving dental occlusion. In: Int. J. of Orofacial Myology 23 (1997), 35-46. [übersetzt von E. Thiele in www.ccmf.de/literature]  [Literaturübersicht und umfangreiche Studie]

Benkert, K.K.: Das englische [th] und der offene Biss. In: www.ccmf.de/literature 07.07.2008. [übersetzt von E. Thiele]

Benlidayi, I.C., Salimoc, R., Kurktu, M., Guzel, R.: Kinesio Taping for temporomandibular disorders: single-blind, randomized, controlled trial of efectiveness. In: J. of Back and Musculoskeletal Rehabilitation 29 (2016), No. 2, 373-380.

Bennett, M.R.: The Tongue Thrust Book. Communication Skill Builders Tucson/AZ, 1985.

Bensinger, S.: Mundschluss und Speichelflusskontrolle bei geistig behinderten Kindern und Jugendlichen. In: der kinderarzt 18 (1987), H. 1, 41-43.

Bensinger, S.: Mundschluss und Speichelflusskontrolle bei geistig behinderten Kindern und Jugendlichen. Anleitung zu einem erfolgreichen u. freudigen Funktionstraining. 2. Aufl. Reha-Verlag Bonn, 1989.

Benstz, J.: Kinder mit CHARGE-Syndrom. In: LOGOS interdisziplinär 15 (2007), H. 1, 48-50. [u.a. Schluckstörungen und Ernährungsprobleme von Geburt an]

Beratis, S., Kolb, R., Sperling, E., Stein, R.E.: Development of a child with long-lasting deprivation of oral feeding. In: J. of the Am. Academy of Child Psychiatry 20 (1981), No. 1,   53-64.

Berg, K.L.: Tongue-tie (ankyloglossia) and breastfeeding: A review. In: J. Human Lactent. 6 (1990), No. 3, 109-112.

Berg, K.-H.: Die Geruchswahrnehmung als Lernhilfe. In: Behinderte in Familie, Schule und Gesellschaft [Graz/Österr.] 1989, H. 5, 5-9.

Berger, C.: Typ-A-Kognitionen und Kiefergelenkbeschwerden bei craniomandibulären dysfunktionen im frühen Erwachsenenalter. Med. dent. Diss. Univ. Mainz, 2012.

Berger, R.: „Entweder er schluckt oder er schluckt nicht, da können Sie sowieso nichts machen!“ Oder doch? Dysphagie als interdisziplinäre Herausforderung. In: Sievert, U., Voigt-Zimmermann, S. (Hg.): Klinische Sprechwissenschaft. Aktuelle Beiträge aus Wissenschaft, Forschung und Praxis. P. Lang Internationaler Verlag der Wissenschaften Frankfurt a. M. et al., 2011, 135-146.

Berger, R., Heide-Schröter, A.: Einführung von Schluckkoststufen zur Optimierung der Ernährung von Dysphagiepatienten. In: Forum Logopädie 21 (2007), H. 1, 28-32.

Bergmann, N.: Kangaroo Mother Care – Der Mutter-Kind-Hautkontakt das natürliche „Habitat”, der Platz aller Neugeborenen und darin ist direkt nach der Geburt das Stillen eine programmierte „Nische“. In: Laktation und Stillen H. 2/2004, 50-52. [verhaltens-biologisch determiniertes Saugen und Stillen und entsprechende neurobiologische Speicherungen]

Bericht über Jahrestagung des AK Psychologie u. Psychosomatik in der DGZMK 1998: an der Berliner Charité. Rheuma und orofazialer Raum. In: Zahnärztl. Mitteil. 88 (1998), H. 9, 1083. [auch in MFT-Mitteil. 14 (1999), H. 2, 13.

Beringer, A., Eismann, D.: Reihenuntersuchung in Erfurter Kindergärten unter Berück-sichtigung der Lutschanamnesen. Poster XXI. Wiss. Jahrestagung der Ges. für Stomatologie der DDR/Ges. f. Orthop. Der DDR 13.-17.3.1989 in Friedrichsroda-Reinhardsbrunn, Abstracts, S. 49 [651 Kinder erfasst].

Berkinschaw, E.R., Spalding, P.M., Vig, P.S.: The effect of methodology on the determination of nasal resistance. In: Am. J. Orthod. 92 (1987), No. 4, 329-335.

Berlin, R., Dessner, L.: Bruxismus und chronische Kopfschmerzen. In: Quintessenz 11 (1960), 1524.

Bernard, C.L.: Influence de la glossectomie expérimentale sur le développement des arcades dentaires de Maccaca Mulatta. M.S. thesis, Univ. of Montreal, 1976. 

Bernard, C.L.: Effect of glossectomy on the growth of rat maxilla: a macroscopic and  autoradiographic study. In: Communication Am. Ass. of Dent. Res. (Los Angeles), 1980.

Bernardis-Schnek, A.: Mundtherapie bei M. Down. Ein Ratgeber für Eltern von Kleinkindern. Schulz-Kirchner Verl. Idstein, 2005. [Viele sachliche Fehler im Buch]

Berndsen, K.-J.: Zum Verständnis der MFT. In: Berndsen, K.-J./Berndsen, S. (Hg.): Neuro-motorische Koordinationsstörungen – Auswirkungen auf die orofaziale Muskulatur (9. Europ. MFT-Kongress in Dortmund). Peter Lang Frankfurt a. M./Bern/New York/Paris, 1991, 7-9.

Berndsen, K.-J.: Die Bedeutung orofazialer Reflexentwicklung für die Lautbildung. In: Die Sprachheilarbeit 38 (1993), H. 3, 140-145.

Berndsen, K.-J.: Orofaziale Muskelfunktionsstörungen bei Menschen mit Down-Syndrom. Früherkennung und Ansätze der Therapie. In: Dokumentation der Tagung „Down-Syndrom heute", Dresden Oktober 1993, S. 19 ff. EDSA Deutschland e.V., Juni 1994.

Berndsen, K.-J.: Diagnose und Therapie orofazialer Muskelfunktionsstörungen bei Menschen mit Down-Syndrom. In: MFT-Mitteil. 9 (1994), H. 1, 2-15.

Berndsen, K.-J.: Akupädie mit Klängen. CD mit Akustiktherapie. Institut für Stimm- und Sprachtherapie AkuPhon Unna, 1995.

Berndsen, K.-J.: Ein einfaches Übungsgerät bringt Hilfe. In: Zahnarzt-Woche 2000, H. 14, 1-3.

Berndsen, K.-J.: Anwendung u. Herstellung von Oralen Stimulationsplatten (OSP): Profil für Orale Stimulationsplatten (POSP). In: Tränkmann, J./ Lisson, J. (Hg.): Prävention und Frühbehandlung mit Hilfe der MFT in der logopädischen bzw. sprachheilpädagogischen, zahnärztlichen u. kieferorthopädischen Praxis. AK/MFT e. V./Ges. f. orofaziale Dyskinesien Taufkirchen, 2001, 54-61.

Berndsen, K.-J.:  ISST-Myo-Bar-Meter (IMBM). Download www.ccmf.de 26.4.2010. [Es fehlen Angaben zu Normen von Lippenkraft u. Luftdurchlässigkeit der Nase.]

Berndsen, K.-J., Berndsen, S. (Hg.):  Neuromotorische Koordinationsstörungen und Auswirkungen auf die orofaziale Muskulatur (9. Europäischer MFT-Kongress Dortmund 1989, Sammelband). Peter Lang Frankfurt a. M./Bern/New York/Paris, 1991.

Berndsen, K.-J., Berndsen, S.:  Oral-Stimulations-Platten (OSP) – Anwendung und Herstellung. In: MFT-Mitteil. 16 (2001), H. 1, 19-21.

Berndsen, K.-J., Berndsen, S.: Face-Former-Therapie (FFT). In: logopädie (Wien), 17 (2003), H. 4, 3-8.

Berndsen, K.-J., Berndsen, S.: Myofunktionelle Behandlungen und ihr Einfluss auf die sprachliche Artikulation. In: Schöler, H., Welling, A. (Hg.): Sonderpädagogik der Sprache. (Bd. 1 Handbuch der Sonderpädagogik). Hogrefe Göttingen et al., 2007, 866-890.

Berndsen, K.-J., Berndsen, S., Kopp, S., Ifert, F.: Wirkungen der Therapie mit dem Face-Former auf Schnarchen und Schlafapnoe. Poster auf der 77.  Wissenschaftlichen Jahrestagung der Deutschen Ges. f. Kieferorthopädie  (22.-26. 9.2004). In: J. Orofac. Orthopedics/Fortschr. Kieferorthopädie 65 (2004), H. 6, 545.

Berndsen, K.-J., Berndsen, S., Kopp, S., Thiele, E.: Bruxism: Diagnosis and new ways of functional treatment by the Face-Former-Therapy. Poster auf der 82. Wiss. Jahrestagung der Deutschen Ges. f. Kieferorthopädie (16.-19.9.2009), Mainz. In: J. Orofac. Orthop./Fortschr. Kieferorthopädie 70 (2009), H. 5, 430.

Berndsen, S.: Allgemeine Hilfen und Übungen der profossionellen Therapie bei Behinderung der Ess-, Sprach- und Stimmentwicklung. In: Dokumentation der Tagung „Down-Syndrom heute", Dresden Oktober 1993, S. 56 ff. EDSA Deutschland e.V., Juni 1994, 56ff.

Berndsen, S.: MFT als funktionelles Übungsprogramm: Zum Stellenwert in der Sprachtherapie und der allgemeinen Frühbehandlung. In: MFT-Mitteil. 9 (1994), H. 1, 16-20.

Berndsen, S.: Ursachen für gestörte Funktionen der Gesichts- u. Kaumuskulatur und Möglichkeiten der Therapie aus interdisziplinärer Sicht. In: MFT-Mitteil. 13 (1998), H. 2, 6-11.

Berndsen, S.: Das Kaugummi hat sich etabliert? In: MFT-Mitteil. 15 (2000), H. 1, 16. [Patienten mit orofazialen Problemen sollten wenig Kaugummi kauen.]

Berndsen, S.: Standards zur Zertifizierung von Myofunktionstherapeuten des AK-MFT e.V. (Stand 19.2.2003). In: MFT-Mitteil. 17 (2003), H. 1, 18-20.

Berndsen, S., Berndsen, K.-J., Codoni, S.: Mitgliederversammlung des AK-MFT e.V./ Ges. f. orofaziale Dyskinesien am 9.11.2002 in Mainz (Protokoll). In: MFT-Mitteil. 17 (2003), H.1, 14-17.

Berndsen, S., Reichrath, A.: Die Standards des AK-MFT und die Vorgaben zur Zertifizierung als Muskelfunktions-Therapeut/in. In: Tränkmann, J., Lisson, J. (Hg.): Prävention und Frühbehandlung mit Hilfe der MFT in der logopädischen bzw. sprachtherapeutischen, zahnärztlichen und kieferorthopädischen Praxis. Eigenverlag AK-MFT Taufkirchen 2001, 87-89.

Berneburg, M., Zeyher, C., Merkle, T., Möller, M., Schaupp, E., Göz, G.: Kieferorthopädi-sche Befunde unter südwestdeutschen 4- bis 6-jährigen Kindergartenkindern. In: J. Orofac. Orthop./Fortschr. Kieferorthopädie 71 (2010), H. 3, 174-186. [Dysfunktionen nur kurz erwähnt, in Untersuchung nicht erfasst!]

Bernemann, D.: Sprachentwicklungsverzögerung. Differenzialdiagnostik aus phoniatrisch-pädaudiologischer Sicht. In: TW Pädiatrie 5 (1992), H. 4, 300-306. [MFT wird erwähnt.]

Bernhardt, J.: Zungenruhelage bei Klasse II/1 Patienten – Eine fernröntgenologische Studie. Zahnmed.  Diss. Uni Rostock, 2013 (bei Fr. Prof. Dr. R. Grabowski). [3-fach-Ventil des Mund-schlusses; OMH=offene Mundhaltung als Haltungsschwäche verstanden]

Bernhardt, O., Gesch, D., Splieth, C., et al.: Risk factors for high occlusal wear scores in a population-based sample: results of the Study of Health in Pomerania (SHIP). In: Int. J. Prosthodont. 17 (2004), 333-339.

Bernhöft, K., Klammt, J.: Untersuchungen über Beziehungen zwischen funktionellen Störungen an den Kiefergelenken und der Halswirbelsäule. In: ZMK-heilkunde mit Zbl. 76 (1988), H. 1, 36-39.

Bernstein, I.L.: Learned taste aversion in children receiving chemotherapy. In: Science, New Series 200 (1978), No. 4347, 1302f.

Bernstein, M.: The relation of speech defects and malocclusion – a review. In: Am. J. Orthodont. 40 (1954), No. 2, 149f.

Bernstein, N.A.: The coordination and regulation of movements. Pergamon Oxford, 1967.

Berry, D.C., Mahood, M.: Oral stereognosis and oral ability in relation to prothetic treatment. In: Brit. Dental J. (London) 15 (1966), 179-186.

Berry, D.C., Wilkie, J.K.: Lip and tongue behaviour in relation to prothetics. In: Dent. Pract./ Dent. Rec. (Bristol) 11 (1961), 334-340.

Berry, D.C., Wilkie, J.K.: Muscle activity in the edentulos mouth. In: Brit. Dent. J. (London) 19 (1964), 441-447.

Bertolini, M.M.: Prevalencia da deglutiҫo adaptada numa Populaҫo de Escolares. Master thesis performed at the Department of Otolaryngology -  School of Medical Sciences - State University of Campinas - UNICAMP, Brazil, 1998.

Bertolini, M.M., Paschoal, J.Z.: Prevalence of adapted swallowing in a population of school children. In: Int. J. of Orofacial Myology 27 (2001), 33-43.

Bertolini, M.M., Vilhegas, S., Janovtz Norato, D.Y., Paschoal, J.R.: Cephalometric evaluation in children presenting adapted swallowing during mixed dentition. In: Int. J. Orofac. Myology 29 (2003), 29-41.

Besimo, C.E., Luzi, C., Seiler, W.O.: Ernährung des alternden Menschen. In: Praxis-Fortbildung Schweizer. Mschr. Zahnmedizin 117 (2007), H. 7, 749ff. [auch in Zahnärztl. Mitteil. 2008, H. 7]

Best, C.H., Taylor, N.B.: The act of swallowing (deglutition). In: Best, C.H., Taylor, N.B. (Eds.): Physiological Basis of Medical Practice. 4th ed., Williams & Wilkins Baltimore, 1945.

Bethmann, W., Fenner, R., Körner, M., Neumann, E., Schulz, S., Scupin, U., Thieme, W.: Elektromyographische Untersuchungen am M. masseter zur Physiologie und Patho-physiologie des orofazialen Systems. In: Deutsche Stomatologie 20 (1970), H. 4, 241-249.

Betzenburger, D., Ruf, S., Pancherz, H.: The compensatory mechanism in high-angle malocclusions: A comparison of subjects in the mixed and permanent dentition. In: The Angle Orthodontist 69 (1999), No. 1, 27-32.

Beushausen, U.: Stimmstörungen bei Kindern: Ein Therapiekonzept. In: Forum Logopädie 12 (1998), H. 5, 26-27.

Beushausen, U.: Wenn die Zähne knirschen. Logopädie bei Kieferproblemen durch Craniomandibuläre Dysfunktionen (CMD) und Bruxismus. Schulz-Kirchner Verl. Idstein, 2019. Kartoniert und E-Book.

Beushausen, U., Grötzbach, H.: „More is better!“ – Intensität in Sprachtherapie/Logopädie. Evidenzen zur Therapieintensität bei neurologischen und stimmtherapeutischen Interventionen. In: Forum Logopädie 31 (2017), H. 5, 28-35. [auch bei motorischen Interventionen].

Beyer, H.: Passt fast. Audio-CD-Übungsset. Trialogo Konstanz, 2005. Besprechung in: Forum Logopädie 19 (2005), H. 3, 54.

Beyron, H.: Occlusal relations and mastication in Australian aborgines. In: Acta Odontol. Scand. 22 (1964), 597-641.

Bfree Babyflaschen mit echter Antikolik-Wirkung. In: www.baby-innovation.de (2008).

Bianchini, E.M.G.: Speech-pathologist evaluation: orofacial myofunctional disorders or compensatory situation. In: Dental Press Orthod. Or top Facial 6 (2001), 73-82.

Bibby, R.E.: The hyoid bone position in mouth breathers and tongue-thrusters. In: Am. J. Orthod. 85 (1984), No. 5, 431-433.

Biber, D.: Frühkindliche Dysphagien und Trinkschwächen. Ein Leitfaden für Diagnostik, Management und Therapie im klinischen Alltag. Springer Wien/New York, 2012. 2. Aufl.: 2014.

Biber, D.: Das Trinkverhalten des Frühgeborenen und die Auswirkungen auf die Sprachentwicklung (Abstract des Vortrags). In: Kongressband „Logopädie in Österreich 1913-2013“ der logopädieaustria 2013, S. 13.

Biedermann, H. (Hg.): Manuelle Therapie bei Kindern. Indikationen und Konzepte. Elsevier/Urban & Fischer München/Jena, 2006.

Biedert, E.: Essstörungen. UTB-S Profile. Reinhardt Verlag München/Basel, 2008.

Bieger, D., Hockman, C.H.: Suprabulbar modulation of reflex swallowing. In: Exper. Neurol. 52 (1976), 311-324.

Biegert, J.: Anthropologisch-erbbiologische Untersuchungen der menschlichen Zunge. In: Z. Morpholog. Anthropologie 46 (1954), 371-399.

Bielefeld, A.: Erste Evaluationsphase des Kommunikationsbogens MFT zur Kooperation zwischen Kieferorthopäden und Sprachheilpädagogen. Unveröff. Diplomarbeit Uni Köln, Seminar für Sprachbehindertenpädagogik, 2000.

Bielefeld, T.E.: Tasten und Spüren. Reinhardt München/Basel, 1996.

Bienengräber, V.: Ultrastrukturelle Untersuchungen zum Salivationsmechanismus menschlicher Speicheldrüsen. In: Stomatol. der DDR 33 (1983), H. 9, 596-603.

Biermann, G.: Die Mundwelt des Kindes. In: Fortschr. Kieferorthopädie 43 (1982), 91ff.

Biermann, G.: Die psychosoziale Entwicklung des Kindes in unserer Zeit. 2. Aufl., Reinhardt München/Basel, 1975.

Biesalski P.: Phoniatrisch-psychologische Gesichtspunkte bei Gebiss- und Kieferanomalien. In: Fortschr. Kieferorthopädie 28 (1967), H. 1, 10-12.

Biesalski P.: Phoniatrische und pädaudiologische Gesichtspunkte bei der Behandlung und Rehabilitation von LKG-Spalten. In: Fortschr. Kieferorthopädie 47 (1986), H. 5, 446-450.

Biesalski P., Frank, F.: Phoniatrie und Pädaudiologie Bd. 2, 2. Aufl. Thieme Stuttgart, 1994.

Biesinger, E., Schrader, M., Weber, B.: Die Osteochondrose der HWS als Ursache von Globusgefühl und Dysphagie. In: HNO 37 (1989), H. 1, 33-35.

Bigenzahn, W.: Artikulationsstörungen infolge organischer u. myofunktioneller Störungen. Vortrag auf dem 6. Europäischen MFT-Kongress 1986. In: Abstraktmappe, Manuskriptdruck 1986, 10.

Bigenzahn, W.: Myofunktionelle Störungen der Orofazialregion im Kindesalter. Klinik – Ätiologie – Therapie. In: Laryngo-Rhino-Otol. 69 (1990), 231-236.

Bigenzahn, W.: Orofaziale Dysfunktionen im Kindesalter. Grundlagen, Klinik, Ätiologie, Diagnostik und Therapie. Georg Thieme Verlag Stuttgart/New York, 1995. (2., überarb. u. erw. Aufl. 2003)

Bigenzahn, W.: Myofunktionelle Störungen der Orofazialregion, klinische Symptome und ätiologische Faktoren. In: Sprache-Stimme-Gehör 19 (1995), H. 3, 114-117.

Bigenzahn, W.: Orofaziale Dysfunktionen. In: Friedrich, G., Bigenzahn, W., Zorowka, P.: Phoniatrie und Pädaudiologie. 3. Aufl. Verlag Hans Huber Bern/Göttingen/Toronto/Seattle, 2005, 153-168.

Bigenzahn, W.: Orofaciale Dysfunktionen als Ursache von Stimmstörungen. Vortrag auf der 12. Vortrags- u. Gesprächsrunde Stimmerkrankungen bei Schauspielern und Sängern in Wien (9./10.11.2007).

Bigenzahn, W.: Der Einfluss orofazialer Dysfunktionen auf Artikulation und Phonation. In: Fuchs, M. (Hg.): Stimme – Körper – Bewegung. Bd. 6 Kinder- und Jugendstimme. Logos Verl. Berlin, 2012, 33-38.

Bigenzahn, W., Denk, D.-M.: Oropharyngeale Dysphagien – Ätiologie, Klinik, Diagnostik und Therapie von Schluckstörungen. Thieme Stuttgart, 1999.

Bigenzahn, W., Denk-Linnert, D.-M.: Management schluckgestörter Patienten. Empfehlungen zum Management schluckgestörter Patienten. In: logoThema (Wien) 20 (2006), H. 1, 10-14.

Bigenzahn, W., Fischmann, L., Höfler, H.: Orofaciale Dysfunktionen im Kindesalter. In: Der Sprachheilpädagoge (Wien) 21 (1989), H. 2, 22-39.

Bigenzahn, W., Fischman, L., Mayrhofer-Krammel, U.: Myofunctional therapy in patients with orofacial dysfunctions affecting speech. In: Folia Phoniatrica et  Logopaedica 44 (1992), No. 5, 238-244.

Bigenzahn, W., Gritzmann, N., Höfler, H.: Artikulations- und Schluckbewegungen der Zunge in der Realtime-Sonographie. In: Zbl. HNO 37 (1988), 135.

Bigenzahn, W., Piehslinger, E., Denk, D.-M.: Anatomische und physiologische Grundlagen des Schluckens. In: Bigenzahn, W., Denk, D.-M. (Hg.): Oropharyngeale Dysphagien. Ätiologie, Klinik, Diagnostik und Therapie von Schluckstörungen. Thieme Stuttgart, 1999, 1-23

Bigenzahn, W., Piehslinger, E., Fischmann, L.: Diagnostik und Therapie sprachlich relevanter orofazialer dysfunktionen. Ergebnisse einer MFT-Studie. In: Freiesleben, D., Helms, P. (Hg.): MFT bei orofazialen Dyskinesien. (10. Internationaler Kongress für MFT Lüneburg 1992) Peter Lang Europäischer Verlag der Wissenschaften Frankfurt am Main/Berlin/Bern/New York/Paris/Wien, 1994, 77-82.

Bigenzahn, W., Piehslinger, E., Slavicek, R.: Computerized axiography for functional diagnosis of orofacial dysfunctions. In: Folia Phoniatrica 43 (1991), No. 6, 275-281.

Bijlstra, K.G.: Frequency of dentofacial anomalies in school children and some aetiologic factors. In: Trans. Eur. Orthod. Soc. 44 (1958), 231ff.

Bilda, K., Kargel, S.: Aktuelle Prävalenzen [und Inzidenzen] und ihre Bedeutung für die Logopädie. In: Forum Logopädie 28 (2014), H. 5, 28-35.

Bimler, H.P.: Über dynamisch-funktionelle Kieferorthopädie. In: Zahnärztl. Welt 1950, Sept., 18ff. [auch in Fortschr. der Kieferorthopädie 13 (1952), 163ff.]

Bimler, H.P.: Vom Wesen der funktionellen Therapie. In: Fortschr. Kieferorthopädie 15 (1954), H. 4, 294-297.

Bimler, H.: On functional appliances. In: J. Clin. Orthod. 17 (1983), 39-49.

Bimler, H.P.: Funktionsstörungen und Gesichtsstruktur.Vortrag auf dem 6. Europäischen MFT-Kongress 1986. In: Abstraktmappe, Manuskriptdruck 1986, 16f. [MFT erwähnt]

Bindel, W.R.: Die emotionale Basis bei der Artikulationstherapie im Vorschulalter. In: Bahr, R., Iven, C. (Hg.): Sprache Emotion Bewusstheit. Beiträge zur Sprachtherapie in Schule, Praxis, Klinik (27. Kongress der dgs in Köln 2006). Schulz-Kirchner Verlag Idstein, 2006, 77-89. [Grundsätzliches Umdenken in der Therapie, insbesondere im Vorschulalter, gilt auch für MFT.]

Biolcati, A., Garretto, A. et al.: El nino respirador bucal. First Congreso Interamericano de 0. R. L. In: Pediatrica Anales, 1995.

Biourge, A.: Betrachtungen über den M. orbicularis oris. In: Deutsche zahnärztl. Z. 20 (1965), H. 1, 85-87.

Biourge, A.: Influence de la langue sur le mode d’occlusion. In: Fortschr. Kieferorthopädie 32 (1971), H. 2, 187-196.

Birkmann, U.: Kö.Be.S. – Kölner Befundbogen für Schluckstörungen. Ordner mit Manual und 20 Befundbögen. Prolog Köln, 2007.

Birkmann, U., Kley, C.: FEES – die funktionelle Schluckuntersuchung in der Neurologie – Ein Videolehrgang. Hippocampus Verl. e. K. Bad Honnef, 2016. 2. Aufl. 2018.[mit Buch 53 Seiten].

Birner-Janusch, B.: Therapieansätze bei verbaler Entwicklungsdyspraxie. In: Forum Logopädie 17 (2003), H. 5, 14-21.

Birner-Janusch. B.: TAKTKIN®  –  ein logopädischer Therapieansatz zur Verbesserung des Sprechvermögens bei Kindern und Jugendlichen mit Down-Syndrom [auf der Grundlage einer Förderung der taktilen und kinästhetischen Wahrnehmungssysteme]. In: KIDS Aktuell (Hamburg) 4 (2009), H. 19, 47-52.

Birner-Janusch, B.: TAKTKIN® - ein Ansatz zur Behandlung sprechmotorischer Störungen wie Sprechapraxien und Dysarthrien. In: logoTHEMA 6 (2009), H. 2, 5-11. [beruht auf einer differenzierten Anwendung taktiler, kinästhetischer und motorischer Fähigkeiten]

Birr, M.: Melodiekomplexität – ein geeigneter Frühindikator potentieller Sprachstörungen bei Säuglingen mit orofazialen Spalten? – Melodiestrukturanalysen in Lautäußerungen der ersten 12 Lebenswochen. Med. dent. Diss. Würzburg, 2009.

Bisch, E.M., Logemann, J.A., Rademaker, A.W., Kahrilas, P.J., Lazarus, C.L.: Pharyngeal effects of bolus volume, viscosity, and temperature in patients with dysphagia resulting from neurologic impairment and in normal subjects. In: J. of Speech and Hear. Research 37 (1994), No. 5, 1041-1049.

Bischofberger, W.: Aspekte der Entwicklung  taktil-kinästhetischer Wahrnehmung. (in Zusammenarbeit mit Dr. Affolter). Neckar-Verl., 1989.

Bischoff, C.: Wahrnehmung der Muskelspannung. 1989 (240 Seiten).

Bischofs, I.B.: Elastic interactions of cellular force patterns. Diss. Universität Potsdam, 2004.

Bjørg, H.: Electromyographic analysis of  the temporal and masseter muscles during function of different orthodontic appliances. In: Norske Tandl. Tid 70 (1960), No. 3, 85-103.

Bjork, A.: The face in profile. Berlingska Boktryckreriet Lund, Sweden, 1947.

Bjork, A.: Deglutition. In: Lundström, A. (ed.): Introduction to Orthodontics. Ivar Haegystroems Bocktrychari Ab. Stockholm, 1960.

Bjork, A.:  Variations in the growth pattern of the human mandible: Longitudinal radiographic study by the implant method. In: J. Dent. Res. 42 (1963), 411.

Bjork, A.: The role of genetic and local environmental factors in normal and abnormal morphogenesis. In: Proceedings of  the Craniofacial Conference.  Swets and Zeitlinger B. V. Nijmwegen, 1972, 67-80.

Blank, A.: Gesundheit 7- und 12jähriger Rostocker Schulkinder im Schuljahr 1993/94. Eine vergleichende epidemiologische Studie. Med. Diss. Uni Rostock, 1996.

Blank, C.: Elektromyographische und klinische Untersuchung des Schluckmusters bei jugendlichen Patienten. Med. Diss. Freiburg, 2009.

Blank, G. : Die Palpation als Grundlage einer spezifischen Myotherapie im Gesichts-/Hals-Bereich. In : Pahn, J., Lamprecht-Dinnesen, A. (Hg.) : Frühförderung im Alter von 0 bis 3 Jahren. Referate, Vorträge und Poster zur 70. Jubiläumstagung der Deutschen Ges. für Sprach- und Stimmheilkunde 14./15.3.1997 in Münster. DGSS Münster/Rostock 1997, 151-155.

Blass, E.M., Teicher, M.H.: Suckling. In: Science, New Series 210 (1980), No. 4465, 15-22.

Blatt, N.: L’interdépendance des strabismes et des deviations vertébrales. In: Archives de l’ophtalmologie (Paris) 22 (1962), 343-375.

Blau, F.: Die Funktionskieferorthopädie und Korrektur der Sprachdefekte. In: Fortschr. der Kiefer-Gesichtschirurgie 1 (1955), 122-126.

Bledau-Greiffendorf, J.: Physiologie des Schluckens und der Essfähigkeiten. In: Frey, S. (Hg.): Pädiatrisches Dysphagiemanagement. Elsevier München, 2011, 23-40.

Bliss, D.: The mouthscreen and its uses in orthodontics. In: New Zealand Dent. J. 39 (1943), 240-242. [Quelle eventuell ungenau]

Blisset, A., Prinz, J., Wulfert, F., et al.: Effect of bolus size on chewing, swallowing, oral soft tissue and tongue movement. In: J. Oral Rehabil. 34 (2007), 572-582.

Blitzer, H.: Die Diagnostizierung des Dysfunktionssyndroms beim Kiefergelenkschmerz. In: Quintessenz 30 (1979), H. 1, 61-63. [sehr umfangreiche, ganzheitliche Diagnostik]

Bloch: Pathologie und Therapie der Mundatmung. Wiesbade, 1889.

Bloch, K.E.: Polysomnography: A systematic review. In: Technol. Health Care 5 (1997), No. 4, 285.

Bloch, S.: Rezension zu: Wiesmer, G. (ed.): Motor Speech Disorders. Plural Oxford, 2007. In: Int. J. of Language & Communication Disorders 44 (2009), No. 3, 394f.

Blöcher, E.: Beziehungen zwischen Kieferanomalie, Sprachstörung und LRS unter dem Aspekt einer motorischen Dysfunktion. In: Die Sprachheilarbeit 23 (1978), H. 4, 121-132.

Block, J.R.: The role of the speech clinician in determining indications for frenulotomy in cases of ankyloglossia. In: New York Dent. 34 (1968), 479-481.

Blom, S.: Afferent influence on tongue muscle activity. In: Acta Physiologica Scandinavica 170 (1960), No. 49, 1-97.

Blom, S., Skoglund, S.: Some observations on the control of the tongue muscles. In: Experientia 15 (1959), 12f.

Blonsky, E.R., Logemann, J.A., Boshes, B., Fisher, H.B.: Comparison of speech and swallowing in patients with tremor disorders and in normal geriatric patients: A cinefluoro-graphic study. In: J. of Gerontology 30 (1975), 299-303.

Bloomer, H.H.: Speech defects associated with dental abnormilities and malocclusion. In: Travis, L.E. (ed.): Handbook of Speech Pathology. Appleton-Century-Crofts New York, 1957, 608-652. [Aufl. von 1971: p. 715-766]

Bloomer, H.H.: Speech as related to dentistry. In: J. Mich. St. Dent. Soc. 40 (1958), 258-266.

Bloomer, H.H.: Speech defects in relation to orthodontics. In: Am. J. Orthod. 49 (1963), No. 12, 920-929.

Blum, B.: Kieferorthopädie für Logopäden (2 CD-Rom). Bericht von Tara Saul in: Kieferorthopädie info 04/06, 30f.. [Frau Blum ist Kieferorthopädin]

Blum, W.: Die prothetische und orthopädische Behandlung dentaler Dyslalien im Lichte oszillographischer analytischer Untersuchungen. Med. Diss. Univ. Münster, 1952.

Blume Peytavi, U., Gollnick, H.M., Föhles, J., Kremer, G., Pineda, M.S., Phan, K.H., Orfanos,

  E.: Anhidrotische ektodermale Dysplasie. In: Hautarzt 45 (1994), 378 - 384.

Blunden, S., Lushington, K., Kennedy, D., Martin, J., Dawson, D.: Behaviour and neurocognitive performance in children age 5 – 10 years who snore compared to controls. In: J. Clin. Exper. Neuropsychology 22 (2000), 554-568.

Blunden, S., Lushington, K., Lorenzen, B., Martin, J., Kennedy, D.: Neuropsychological and psychosocial function in children with a history of snoring or behavioral sleep problems. In: J. of Pediatrics 146 (2005), No. 6, 780-786.

Blyth, P.: The relationship between speech, tongue behavior and occlusal abnormalities. In: Dental Practitioner 10 (1959), No. 1, 11-22.

Bobath, B., Bobath, K.: Die motorische Entwicklung bei Zerebralparesen. G. Thieme Verl. Stuttgart, 1977.

Bobath, K.: A neurophysiological basis for the treatment of cerbral palsy. In: Spastics Int. Medical Publication (London), 1980, 77-87.

Bobath, K.: Das Bobath-Konzept. In: der kinderarzt 21 (1990), H. 6, 863-870. [Kurzfassung in: Sozialpädiatrie 11 (1989), H. 2, 133]

Bocak, J.: Erfahrungen auf dem Gebiete der Funktionskieferorthopädie. In: Z. Stomatol. 1938.

Bock, J.J., Maurer, P., Sterzik, G., Schubert, J.: Die Möglichkeiten und Grenzen einer umfassenden Behandlung von LKG-Spalten bei geistig behinderten Patienten. In: J. Orofac. Orthop./Fortschr. der Kieferorthopädie 65 (2004), H. 3, 259-268.

Bock, O.: Funktionsdiagnostik und Gnathologie (eine Klarstellung). In: Deutsche zahnärztl. Z. 31 (1976), 598.

Bockentin, A., Tamm, D.: Zahnstellungsanomalien bei zerebral bewegungsgestörten Kindern. Dipl.arbeit Zahnmedizin Uni Rostock, 1988.

Böckler, H.M., Christ-Sörger, U.: Elternfragen zur Beikostfütterung. In: Sozialpädiatrie/ Kinder- und Jugendheilkunde 19 (1997), H. 2, 18. [nur eine Seite]

Böckler, R.: Dysphagie bei Säuglingen u. Kleinkindern – anatomisch-physiologische und epidemiologische Aspekte u. ein Vergleich zwischen FEES und klinischer Schluckuntersuchung. In: Logos 23 (2015), H. 3, 176-187.

Böckler, R., Wein, B., Klajman, S.: Ultraschalluntersuchung der aktiven und passiven Beweglichkeit der Zunge. In: Folia Phoniatrica 41 (1989), 277-282.

Böckler, R., Wein, B., Neumann, H., Huber, H., Klajman, S.: Zungensonographische Unterstützung der Anbahnung des /k/-Lautes bei einem gehörlosen Kind. In: Hörgeschädigtenpädagogik (Heidelberg) 42 (1988), H. 6, 337-343.

Böckler, R., Wein, B., Wild, A., Floßmann, I.: Sonographische Unterstützung der logopädischen Behandlung des Sigmatismus lateralis. In: Sprache-Stimme-Gehör 14 (1990), H. 3, 117-119.

Bode, H.: Wie entwickeln sich Kinder mit motorischen Störungen? In: v. Suchodoletz, W. (Hg.): Welche Chancen haben Kinder mit Entwicklungsstörungen? Hogrefe Göttingen et al., 2004, 63-81. [nur allgemeine Motorik berücksichtigt, keine orofaziale]

Bodenstein, G.: Über den Einfluss von Zahn- und Gaumenanomalien auf die richtige Bildung der Sprachlaute. Med. Diss. Berlin, 1923.

Boeckh, J.: Somatische Sensibilität, Geruch und Geschmack. Urban&Schwarzenberg München/Berlin/Wien, 1972.

Boenninghaus, H.G.: Hals-Nasen-Ohrenheilkunde für Studierende der Medizin. 10. Aufl. Springer Berlin/Heidelberg usw.,1996.

Bogaardt, H.C.A., Grolman, W., Fokkens, W.J.: The use of biofeedback in the treatment of chronic dysphagia in stroke patients. In: Folia Phoniatrica et Logopaedica 61 (2009), No. 4, 200-205.

Böggering, J.: Einfluss einer cutanen elektrischen Stimulation des Halses auf den motorischen Kortex bei gesunden Probanden. Diplomarbeit Lehr- und Forschungslogopädie RWTH Aachen, 2008.

Bogisch, E.: Zur Verbesserung des Klassengesangs in den Klassen 5 und 6. In: Musik in der Schule 14 (1969), 488-494. [fehlerhafte Zungenspitzenlage als myofunktionelle Ursache von Schwierigkeiten beim Singen; entsprechende Zungenübungen angegeben, z. B. Kaumethode (chewing approach)]

Böhme, G.: Angewandte Phoniatrie. V. Kap.: Sprechstörungen bei Veränderungen des Kiefer- und Zahnsystems. In: HNO 25 (1977), 131-136.

Böhme, G. (Hg.): Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen. Bd. 1: Klinik, 3. Aufl. Fischer Stuttgart/Jena/Lübeck/Ulm, 1997. [darin MFT und Dysphagien]

Böhme, G. (Hg.): Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen. Bd. 2: Therapie, 4. Aufl. Elsevier (Urban & Fischer) München, 2006. [darin Therapie von orofazialen Dysfunktionen und Dysphagien]

Böhme, G., Botzler, R.: Minimale zerebrale Dysfunktion und Sprachstörungen. In: Münchner Mediz. Wschr. 117 (1975), 1883-1886.

Böhme, H., Kordass, B., Slominski, B. (Hg.): Das Dentale – Faszination des oralen Systems in Wissenschaft und Kultur. Quintessenz Berlin, 2016.

Böhme, H.,  Slominski, B. (Hg.): Das Orale, die Mundhöhle in Kulturgeschichte und Zahnmedizin. Wilhelm Fink München/Paderborn, 2013.

Bojanov, K.: Über einige Fragen aus der Phylo- und Ontogenese des Kauapparates. In: Deutsche Stomatologie 9 (1959), 271-278.

Bojanow, B., Dekowa, L.: Apparat zur reflektorischen Therapie bei schlechten Gewohnheiten von Kindern. In: Stomatologija (Moskwa) 40 (1961), H. 2, 65-68.

Bollinger, K.: Zur Indikation der Aufbissbehelfe bei der Therapie der Myoarthropathien. In: Deutsche zahnärztl. Z. 27 (1972), 816-821.

Bolten, M.A.: Untersuchungsbogen MFT. o.J., o.O.

Bolten, M.A.: Myofuntionelle Therapie. In: Zahnärztliche Welt/Rundschau 94 (1985), H. 3, 210-213.

Bolten, M.A.: Schlucken und MFT. Vortrag auf dem 6. Europäischen Kongress für MFT (1986). In: Bericht (Manuskriptdruck), 6f.

Bolten, M.A.: Das Schlucken. Workshop zum 8. Europäischen Kongress für MFT Würzburg, 11.11.1988.

Bolten, M.A.: Myofunctional Therapy. In: DDHV 1995, No. 2, 10.

Bolten, M.A.: Zurück zu den Grundlagen. Workshop zum Int. Kongress „Orale myofunktionelle Störungen und Korrektivtechniken“ der IAOM Juni 1994 Mainz (abstracts). In: MFT-Mitteil. 10 (1995), H. 1, 16.

Bolten, M.A.: Orofaziale Muskelfunktion: Günstiger oder ungünstiger Umweltfaktor für das Gebiss? Vortrag auf dem 9. Symposion „Praktische Kieferorthopädie“ (31.5./1.6.1997 in Berlin). Bericht von N. Schmidt-Rogge in: Kieferorthopädie 11 (1997), H. 4, 264-266.

Bolten, M.A.: Die  Zunge in Multifunktion – gute und schlechte Seiten. In: Deutsche AG für Jugendzahnpflege (DAJ) INFOS spezial 2009, H. 1, 11-14.

Bolten, M.A.: Die Zunge: Die physiologische Ruhelage und das funktionsgerechte Schlucken. In: Furtenbach, M., Adamer, I. (Hg.): Myofunktionelle Therapie KOMPAKT  II. Diagnostik und Therapie. Praesens Verl. Wien, 2016, 219-234.

Bombor, G.: Schluck für Schluck: Vergleich von drei Einzelfalldokumentationen zum Dysphagiemanagement bei Kindern in der Region Rostock. In: Forum Logopädie 22 (2008), H. 5, 28-33.

Bonanno, P.C.: Swallowing dysfunction after tracheostomy. In: Annals of surgery 174 (1971), 29-33.

Bonanno, P.C.: Swallowing Dysfunction after Tracheostomy. In: Annals of surgery 174

(1971), 29-33.

Bondemark, L.: Does 2 year's nocturnal treatment with a mandibular advancement splint in adult patients with snoring and OSAS cause a change in the posture of the mandible? In: American J. of Orthodontics and Dentofacial Orthopedics 116 (1999), 621-628.

Bondi, M.: Ruola della funzione e disfunzione etiologia delle classi II Sue implicazioni terapeutiche. In: Giornale di Stomatologia e di Ortodonzia No. 1/1985.

Bondi, M.: Mioterapia profacciale craniocervicale. Masson Milan, 1987.

Bondi, M.: Orofaziale und craniozervikale Myotherapie. Quintessenz Berlin et al., 1994.

Bondi, M.: Der muskuläre „ Modus agendi“ und Dysfunktionen. Poster Kongress „Orale myofunktionelle Fehler  und Korrektivtechniken“ der IAOM in Mainz Juni 1994 (abstracts). In: MFT-Mitteil. 10 (1995), H. 1, 15.

Bondzio, M., Vater, W.: Vom ersten Laut zum erten Wort. Reha-Verl. Bonn, 1981.

Bookhold, P.: Metrische Untersuchungen zum Weichteilverhalten am anterioren Zahnbogen bei regelrechter und progener Frontzahnstellung. Diss. Uni Greifswald, 1988.

Bookhold, P., Hensel, S.: Metrische Untersuchungen zum Weichteilverhalten am anterioren Zahnbogen bei regelrechter und progener Frontzahnstellung. In: Zahn-Mund- und Kieferheilkunde 77 (1989), 801-806.

Borasio, G.D., Husemeyer, J.M. (Hg.): Ernährung bei Schluckstörungen. Eine Sammlung von Rezepten, die das Schlucken erleichtern. Kohlhammer Stuttgart, 2004; 7. Aufl. 2011. [auch Tipps zum Schlucken]

Borchardt, K., Borchardt, D., Kohler, J., Kradolfer, F.: Sensorische Verarbeitungsstörung. Theorie und Therapie der sensorischen Integration. Schulz-Kirchner Verlag Idstein, 2005.

Borchert, T.: Schluckstörungen treten häufig bei Senioren auf. In: Hessisch-Niedersächsische Allgemeine Nr. 2/2000, S. 22.

Borges, N.: Untersuchungen zum Mundgesundheitszustand Bayerischer Schulkinder.  Med. Diss. Saarbrücken, 1999.

Borgmann, H.: Das Still- und Lutschproblem aus kieferorthopädischer Sicht und die Mitverantwortung der Ärzte, Hebammen und Schwestern. In: Zbl. Gynäkologie 83 (1961), H. 26, 1021-1030.

Born: Kiefergelenk aus ganzheitlicher Sicht. Vortrag auf dem 6. Europäischen Kongress für MFT (1986). In: Bericht (Manuskriptdruck), S. 13.

Bornhofen, P., Bornhofen, I.: Dentale Stressoren begünstigen Lernstörungen. In: Ganzheitliche Zahnmedizin/Praxis und Wissenschaft 4 (1999), H. 2, 31-34.

Borutta, A., Kneist, S., Kischka, P., Eherler, D., Chemnitins, P., Stösser, L.: Die Mundgesundheit von Kleinkindern in Beziehung zu relevanten Einflussfaktoren. In: Deutsche zahnärztl. Z. 57 (2002), 682-687.

Bosma, J.F.: Deglutition: Pharyngeal stage. In: Physiological Reviews 37 (1957), No. 3, 275-300.

Bosma, J.F.: Oral and pharyngeal development and function. In: J. Dent. Res. 42 (1963), 375-380.

Bosma, J.F.: Maturation of function of the oral and pharyngeal region. In: Am. J. Orthodontics 49 (1963), No. 2, 94-104.

Bosma, J. F. (Ed.):  Symposium on oral sensation and perception. Charles C. Thomas Springfield, IL, 1967.

Bosma, J.F.: Evaluation of oral function of the orthodontc patient. In: Am. J. Orthod. 55 (1969), No. 6, 578-584.

Bosma, J. F. (Ed.):  Second symposium on oral sensation and perception. Charles C. Thomas Springfield, IL, 1970.

Bosma, J.F.: Human infant oral function. In: Bosma, J.F. (ed.): Third Symposion on Oral Sensation and Perception: The Mouth of the Infant. Charles C. Thomas Publ. Springfield, IL., 1972.

Bosma, J.F.: Form and function in the infant’s mouth and pharynx. In: Bosma, J.F. (ed.): Third Symposium on Oral Sensation and Perception: The Mouth of the Infant. Charles C. Thomas Publ.  Springfield, IL., 1972.

Bosma, J.F. (Ed.): Fourth symposium on oral sensation and perception: Development in the fetus and infant. US Dept. Health, Education and Welfare (DHEW) Publication Bethseda/MD, 1973, No. 73-546.

Bosma, J.F.: Form and function in the mouth and pharynx of the human infant. In:  J.A. McNamara (ed.): Control Mechanisms in Craniofacial Growth. Monograph 3, Craniofacial Growth Series. Center for Human Growth and Development. The University of Michigan Ann Arbor, 1975. 

Bosma, J.F.: Sensorimotoric examination of the mouth and pharynx. In: Front. Oral. Physiol. 2 (1976), 78-107.

Bosma, J.F.: Postnatal ontogeny of performances of the pharynx, larynx, and mouth. In: The Am. Review of Respiratory Disease 131 (1985), S 10.

Bosma, J.F.: Development of feeding. In: The J. of Clinical Nutrition 5 (1986), 210ff.

Bosma, J.F., Hepburn, L.G., Josell, S.D., Baker, K.: Ultrasound demonstration of tongue motions during suckle feeding. In: Developmental Medicine and Child Neurology 32 (1990), No. 3, 223-229.

Bosma, J.F., Lind, J.:  Upper respiratory mechanism of newborn infants. A clinical essay. In: Acta Paediat. (Suppl.) 1351, 1962, 32-44.

Bosma, J.F., Truby, H.M., Lind, J.: Upper respiratory actions of the infant. In: ASHA 1965, No. 1, 35-46.

Bosnjak, A., Vucicevic-Boras, V., Miletic, I., Bozic, D., Vukelja, M.: Incidence of oral habits in children with mixed dentition. In: J. Oral. Rehabilitation 29 (2002), 902-905.

Bossen, A.: Sprachförderung mit Musik u. Bewegung – Evaluation eines Berliner Modellprojekts. In: Sprache-Stimme-Gehör 38 (2014), H. 1, 20-24. [Grundlage des Projekts ist die frühkindliche Bewegungsentwicklung ähnlich Padovan.]

Bössner, S.: Die Wirkung der Gaumennahterweiterung auf die Nasenatmung im Verlauf der aktiven Dehnung bei Patienten mit transversaler Enge im Oberkiefer. Eine rhinomanome-trisch-röntgenologische Studie. Med. dent. Diss. Uni München, 2006 (bei Frau Prof. Rudzki-Janson)

Both, D.: Flaschenkinder. In: WirbelWind (eine Still- u. Laktationszeitschr.) Nr. 2/2004, 15.

Both, D., Frischknecht, K.: Stillen kompakt. Atlas zur Diagnostik und Therapie in der Stillberatung. Elsevier/Urban & Fischer München, 2007, 213 Abb. ISBN 978-3-437-27460-2.

Böttcher, M.: Das Unterkieferwachstum unter besonderer Berücksichtigung der Zunge als Wachstumsfaktor. In: Stomatologie der DDR 33 (1983), 567-573.

Boucher, L.J., Zwemer, T.J., Pflughoeft, F.: Can biting force be used a criterion for registering vertical dimension? In: Prosthet. Dent. 9 (1959), 594-599.

Bouvet, J.M.: Contribution à l’étude de la déglutition et de son influence sur la morphologie des maxillaires. These de Médicine Paris, 1953.

Bouvet, J.M.: The association of deglutition and phonation abnormalities in children. In: Rev. stomatol. (Paris) 60 (1959), 217-222.

Bouvet, J.M., Netter, J.C., Sasaki, H.: Mesure directe de l’équilibre dento-alvéolaire par les jauges d’extensométrie. In: Rev. stomatol. (Paris) 62 (1961), 323-333.

Bowden, B.D.: A longitudinal study of digital and dummy sucking. In: Austral. dent. J. 11 (1966), 184.

Bowden, B.D.: A longitudinal study of the effects of digit- and dummy-sucking. In: Am. J. Orthodontics 52 (1966), No. 12, 887-901.

Bowden, B.D.: The effects of digital and dummy sucking on arch widths, overbite, and overjet: A longitudinal study. In: Australien Dent. J. 11 (1966), No. 12 (Dec.), 396-404.

Bowen, C.: What is the evidence for oral motor therapy. In: Acquiring Knowledge in Speech, Language and Hearing 7 (2005), 144-147.

Bowen, C.P., Whitney, L.R., Truwit, J.D., Durbin, C.G., Moore, M.M.: Comparison of safety and cost of percutaneous versus surgical tracheostomy. In: The Amer. Surgeon 67 (2001), No. 1, 54-60.

Bowers, J., Tobey, E.A., Shaye, R.: An acoustic-speech study of patients who received orthognathic surgery. In: Am. J. Orthod. 88 (1985), No. 5, 373-379.

Boyce, J.M., Shone, G.R.: Effects of ageing on smell and taste. In: Postgrad. Med. J. 82 (2006), No. 6, 239-241.

Boyd, S.B., Gonyea, W.J., Finn, R.A., Bell, W.H.: Muscle adaptation following surgical correction of the long face syndrome. Paper presented at the Scientific Session, Am. Assoc. of Oromaxillofacial Surgery, 1982.

Bozsák, C.: Der offene Mund im Erwachsenenalter. Med. Diss. Uni Rostock, 1983.

Bracco, P., Deregibus, A., Piscetta, R.: Effects of different jaw relations on postural stability in human subjects. In: Neuroscience Letters 356 (2004), No. 3, 228-230.

Bracco, P., Deregibus, A., Piscetta, R., Ferrario, G.: Observations on the correlation between posture and jaw position: a pilot study. In: Cranio 16 (1998), No. 4, 252-258.

Brader, A.C.:  Dental arch form related with intraoral forces: PR = C. In: Am. J. Orthodont. 61 (1972), No. 6, 541-561.

Bradley, R.M.: Physiology of the temperature receptors. In: Basic oral physiology. Yearbook Medical Publishers: Medicina Panamericana Editora de Brazil, 79-84.

Bradley, W.H.: Central localization of gustatory perception: An experimental study. In: J. Comp. Neurol. 121 (1963), No. 3, 417-423 [Tierversuche].

Brahm, K.: Die Analyse der S-Laute mit elektroakustischen Apparaten. In: Fol. Phoniatr. 2 (1950), 238-251.

Brämer, W.: Sprachstörungen bei Zahn- und Zahnstellungsanomalien. Med. Diss. Münster, 1935.

Brand, I.: Bewegung und Sprache im Sinne der sensorischen Integrationsförderung. In: Irmischer/Irmischer (Hg.): Bewegung und Sprache. Hofmann Schorndorf, 1988, 96-102.

Brand, P.W.: Clinical Mechanics of the Hand. Mosby St. Louis, MO, 1985.

Brandt, R.: Zusammenhänge zwischen Dysgnathien und Dyslalien. Med. Diss. Berlin, 1976.

Brandt, S.: JCO-interview mit W.R. Proffit. In: J. of clinical orthodontics 11 (1977), No. 2, 101-115.

Bratzlavsky, M.: Reflexes with intraoral afferents in human lip musculature. In: Experimential Neurol. 37 (1972), No. 1, 179-187.

Bratzlavsky, M.: Two types of low-threshold exteroceptive inhibition in human masseter muscle. In: Exper. Neurol. 58 (1978), 566-569.

Brauer, D.: Ein zu kurzes Zungenbändchen – Auch ein Stillproblem? Facharbeit zur Vorbereitung auf die Zusatzqualifikation Still- und Laktations-beraterin (IBCLE/IBCLC). Leipzig, 2002.

Brauer, J.C., Hiyley, L.B., Massler, M., Schour, I.: Dentistry for Children. Blakiston Philadelphia, 1947. [p. 144 und 1943: Habits, MFT]

Brauer, J.S., Holt, T.V.: Tongue thrust classification. In: Angle Orthodont. (Brooklyn) 35 (1965), No. 2, 106-112.

Brauer, T., Tesak, J.: Logopädie – was ist das? Schulz-Kirchner Verlag Idstein, 2003.

Braun, J.: Informationsheft zur Selbsthilfevereinigung für Lippen-Gaumen-Fehlbildungen e.V. Wolfgang Rosenthal Ges. Hüttenberg, 2000.

Braun, 0.: Sprachstörungen bei Kindern und Jugendlichen, Diagnostik-Therapie-Förderung. 2., überarb. Aufl. Verlag Kohlhammer Stuttgart, 2002. [darin orofaziale Dysfunktionen und MFT und verschiedene Therapiesysteme aufgeführt: S. 139-143 u. 338-340]

Brazelton, T.B.: Wie bringen wir unserem Kind bei, aus einer Tasse zu trinken. In: www.pampers.de (2008): Alles über Schwangerschaft, Babys und Eltern (1 Seite).

Brazelton, T.B.: Isst mein 5 Monate altes Kind genug? In: www.pampers.de/Alles über Schwangerschaft, Babys und Eltern - Ernährung des Babys. 1 Seite. Download 10.11.2008.

Breckow, N.: Die Therapie von Dysfunktionsarthropathien mit physiotherapeutischem Stufenprogramm unter besonderer Berücksichtigung des psychologischen Aspektes. Med. Diss. Berlin, 1984.

Bredy, E.: Einige kritische Bemerkungen zur Myotherapie. In: Deutsche Stomatologie 10 (1960), 734-741.

Bredy, E.: Gebissanomalien als Auswirkung anomaler Muskelfunktionen. Vortrag auf Herbsttagung Halle (1./2.11.1963). In: Bericht zur Tagung in Deutsche Stomatol. 15 (1965), H. 5, 389-392. [Bedeutung von Schlucken, Mundhaltung, frühkindlicher Ernährung für die Kieferorthopäden]

Bredy, E.: Mehr Aufmerksamkeit den Zähnen! Kiefer-Gebiss-Fehlbildungen, ihre Ursachen und Folgen. In: Neue Erziehung im Kindergarten 18 (1965), H. 8, 30-32. [Habits erwähnt]

Bredy, E.: Die kieferorthopädische Frühbehandlung mit Hilfe der genormten Mundvorhofplatte. In: Österr. Z. Stomat. 64 (1967), H. 5, 175-179.

Bredy, E.: Über die Erfolgsaussichten einzelner Methoden der kieferorthopädischen Frühbehandlung. In: Fortschr. Kieferorthopädie 29 (1968), 261-264.

Bredy, E.: Kieferorthopädische Prophylaxe. In: Klink-Heckmann, U., Bredy, E. (Hg.): Orthopädische Stomatologie. Thieme Stuttgart, 1980.

Bredy, E., Baugut, G.: Der offene Biss – eine historische Betrachtung. In: Fortschr. Kieferorthopädie 43 (1982), H. 2, 110-126.

Bredy, E., Günther, M.: Zungenlage und -größe bei Eugnathie und echter Progenie. In: Zahn-Mund- und Kieferheilkunde 74 (1986), H. 1, 13-20.

Bredy, E., Huschke, B.: Zur Ätiologie des seitlich offenen Bisses. In: Fortschr. Kieferorthopädie 29 (1968), H. 3/4, 345-355.

Bredy, E., Letz, H.: Bisherige Erfahrungen mit den Funktionsreglern nach Fränkel. In: Deutsche zahnärztliche Z. 21 (1966), H. 2, 316-324.

Bredy, E., Sterzig, G., Schuh, R.: Das Niveau der skelettalen Reife – ein Faktor in der Ätiologie von Gebissanlageanomalien? In: Fortschr. Kieferorthopädie 49 (1988), 426-431.

Breiner, H.L.: Untersuchung zur vibrotaktilen Wahrnehmung von Sprachlauten an der Körperoberfläche eines Sprechers. In: Sprache-Stimme-Gehör 14 (1990), H. 1, 18-25.

Breitsprecher, L.: Vergleichende klinische und videoendoskopische Sprechbefunde nach Velo-Pharyngoplastik. In: Rostocker Mediz. Beiträge 6/1997, 201-211.

Breitwieser, H.G.: Therapeutische Möglichkeiten bei myofunktionellen Störungen. In: Kittel, G. (Hg.): Phoniatrie und Pädaudiologie. Deutscher Ärzteverlag Köln, 1989, 131-138.

Breitwieser, H.G., Hammerle, E.: Logopädisch orientierte orofaziale Therapie. Manuskript der Fortbildung des Wiener Logopädenverbandes, 1988.

Bresolin, D., Shapiro, P.A., Shapiro, G.G., Chapko, M.K., Dassel, S.W.: Mouth breathing in allergic children: Its relationship to dentofacial development. In: Am. J. Orthod. 83 (1983), 334-340.

Bresolin, D., Shapiro, G.G., Shapiro, P.A., Dassel, S.W., Furukawa, C.T., Pierson, W.E.,

  Chapko, M., Bierman, C.W.: Facial characteristics of children who breath through the

  mouth. In: Pediatrics 73  (1984) No.5, 622-625.

Bressmann, T.: Einsatzmöglichkeiten der Ultraschalldiagnostik in der Sprachtherapie. In:

LOGOS interdisziplinär 12 (2004), H. 1, 29-34. [sehr ausführliches Literaturverzeichnis]

Breuer, H.: Pragmatische Verfahren zur Diagnostik sprachbezogener Wahrnehmungs-störungen. In: Plath, P. (Hg.): Zentrale Hörstörungen. Materialsammlung vom 7. Multidisziplinären Kolloquium der GEERS-Stiftung am 14./15.3.1994. Schriftenreihe GEERS-Stiftg. Bd. 10. Essen, 1994, 123-131. [Beziehungen Motorik/Sprechmotorik]

Breuer, H., Weuffen, M.: Modalitäten der Wahrnehmung. In: LOGOS interdisziplinär 1 (1993), H. 2, 118-121.

Breuer, H., Weuffen, M.: Untersuchung sprachlicher Grundlagen bei sprachgestörten Zwillingen. In: Wiss. Zeitschr. Humboldt-Uni Berlin/Gesellschaftswiss. Reihe 36 (1987), H. 8, 689-693. [Grundsätzliches zur Zwillingsforschung; besonders zur Verbo-Sensomotorik]

Breustedt, A.: Ein Beitrag zur Klinik und Pathogenese der Masseterhypertrophie. In: Deutsche Stomatologie 12 (1962), H. 6, 404-412.

Breustedt, A.: Beiträge zur Klinik der Parafunktionen beim Erwachsenen. In: Deutsche Stomatologie 12 (1962), H. 12, 893-905.

Breustedt, A.: Die funktionelle Gestaltung der Vollprothese unter Berücksichtigung des Zungen-Lippen-Antagonismus. In: Österreich. Z. Stomatol. 63 (1966), H.5, 164-171.

Breustedt, A.: Die Funktionen von Zunge, Lippen und Wangen im Lichte experimenteller Untersuchungsergebnisse. In: Fortschr. Kieferorthopädie 27 (1966), 327-337.

Breustedt, A.: Über die Beziehungen zwischen Zunge und Vollprothese. In: Zahnärztl. Praxis (München) 17 (1966), H. 2, 19-22.

Breustedt, A.: Probleme der Ruheschwebe des Unterkiefers im Lichte neuerer Untersuchungen. In: Deutsche zahnärztl. Z. 23 (1968), H. 9, 904-910.

Breustedt, A.: Fehlfunktionen der Zunge und Möglichkeiten ihrer Diagnostik. In: Quintessenz 19 (1968), H. 11, 91-94; H. 12, 95-102.

Breustedt, A.: Physiologie und Pathologie des Kauorgans. Referat auf Herbsttagung in Karl-Marx-Stadt 14.10.1967. In: Deutsche Stomatol 18 (1968), H. 6, 475f. [Zungenpressen, Schlucken]

Breustedt, A.: Probleme der Ruhelage der Zunge. In: Deutsche Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde 54 (1970), H. 9/12, 308-319.

Breustedt, A., Hoppmann, E.: Einige Besonderheiten der Zungelage beim Zahnlosen. In: Deutsche zahnärztl. Z. 22 (1967), H. 4, 570-578.

Breustedt, A., Münchow, J., Romaniuk, P.: Röntgenkinematographische Untersuchungen über den Schluckvorgang beim Zahnlosen. In: Deutsche Stomatologie 18 (1968), H. 4, 287-294.

Bricot, B.: Die globale Reprogrammierung des Haltungssystems. Übersetzt aus dem Französ. von G. Appler. Statipro Verl. Marseille, 2006.

Bricot, B.: Auswirkungen der Okklusion auf das posturale System auf Anfrage einer Arbeitsgruppe der französ. Vereinigung Haltung und Gleichgewicht. Marseille: Association posture et equilibre, 2007. Forschungsbericht, übersetzt aus dem Französ. von M. Lochner. In: www. posture-web.de/content/wissenschaft/Studie Okklusion. Pdf (04.01.2015 bei F. Oertel, Masterarbeit, 2015).

Bridgman, W.K.: On lateral pressure. In: Transact. Odont. Soc. Great Britain (London), 1859/60, 160-176.

Brinda-Raitmayr, K., Thier, G., Schratter-Sehn, A.U.: Prophylaxe und Behandlung der Xerostomie [abnorme Trockenheit der Mundhöhle]. In: Otorhinolaryngol. Nova 9 (1999), 35.

Brinkmann, C.: Supplementary motor area of the monkey’s cerebral cortex: short- and longterm deficits after unilateral ablation and the effects of subsequent callosal section. In: J. Neurosci. 4 (1984), 918-929. 

Brinkmann, P.G.J., Groth, K., Bädke, F.: Linguale Multibracket-Apparatur für Trompeter. In: Das Orchester 51 (2003), H. 6, 26-30.

Brinkmann, U., Kley, C.: FEES. Die funktionelle Schluckuntersuchung in der Neurologie – ein Videolehrgang. 2. Aktaulis. u. erw. Aufl., incl. DVD. Hippocampus Bad Honnef, 2018. [Nach Rezension von R. Nusser-Müller-Busch in Forum Logopädie 33 (2019), H. 3, 54f. wegen mancher sachlicher Fehler und schlechter Struktur des Buches und der Filmaufnahmen nicht zu empfehlen.]

Brisque Neiva, F.C., Fiszbein Wertzner, H.: A protocol for oral myofunctional assessment: for application with children. In: Int. J. Orofacial Myology 22 (1996), 8-19.

Broad, F.: The effects of infant feeding on speech quality. In: New Zealand Med. J. 76 (1972), 28-31.

Brocard, D., Laluque, J.-F., Knellesen, C.: Bruxismus. Quintessenz Berlin et al., 2008.

Brock, J.: Behebung von Sprachstörungen mit sog. Sprachregulierungsgeräten. In: Zahnärztl. Welt 9 (1954), 572-576.

Bröckel, M., Hansen, H.: Kompliziert oder komplex? Eine Analyse logopädischer Interventionsprozesse. In: Forum Logopädie 25 (2011), H. 5, 14-19.

Brockhaus: Der Brockhaus Alternative Medizin. Heilsysteme, Diagnose- und Therapiefor-men, Arzneimittel. Brockhaus Mannheim, 2008, 511 S. [auch für orofazialen Bereich]

Brockhaus R.: Neuer Schnuller gegen Kiefer- und Gelenkdeformitäten. In: http.//www.beruhigungssauger.de. [kritische Stellungnahme von Frau Furtenbach in: Latest News zur MFT April 2004, S. 1]

Brockmann, R.W.: The influence of the tongue on the shape and development of the jaws and tooth position. In: Ned. T. Tandheelk. 72 (1965), 355-367.

Brockmann, R.W.: Die Mitwirkung der Patienten bei kieferorthopädischen Behandlungen. In: Fortschr. Kieferorthopädie 28 (1967), H. 3, 413-418.

Brode, F.: Über die Beziehungen zwischen Zahnheilkunde und Sprachheilkunde. Med. Diss. Königsberg, 1929.

Brodie, A.G.: Appraisal of present concepts in orthodontia. In: Angle Orthod. 20 (1950), No. 1, 24-38.

Brodie, A.G.: Anatomy and physiology of head and neck musculature. In: Am. J. Orthod. 36 (1950), No. 11, 831-844.

Brodie, A.G.: Consideration of musculature in diagnosis, treatment and retention. In: Am. J. Orthod. 38 (1952), No. 11, 823-835.  [Rolle der Zunge als ätiologischer Faktor hervorgehoben]

Brodie, A.G.: General considerations of the diagnostic problem. In: Angle Orthodontist 23 (1953), No. 1, 19-25.

Brodie, A.G.: Thoughts on the aetiology of malocclusion. In: TR European Orthod. Soc. 33 (1957), 200-215.

Brodie, A.G.:  Comparative anatomy of the pharynx. In: Pruzansky, S. (Ed.): Congenital anomalies of the face and associated structures. Charles C. Thomas Springfield/IL, 1961.

Brodie, A.G.: The relation of glosso-pharyngeal complex to orthodontic therapy: growth aspects. Presented to the Am. Assoc. of Orthodontists Los Angeles, 1962.

Brodie, A.G.: The apical base: zone of interaction between the intestinal and skeletal systems. In: Angle Orthod. 36 (1966), No. 2, 136-151.

Brodie, A.G.: Emerging concepts of facial growth. In: Angle Orthod. 41 (1971), No. 2, 103-118.

Brodkiewiczowa, Z.: Walsne spostrezezenia nad pastepowaniem ortodontycznym w pzzedsztteolack. In: Czas. Stomat. 10 (1957), 361-366.

Brodkiewiczowa, Z., Karamon, C.: Ergebnisse frühzeitiger orthodontischer Behandlung in Kindergärten der Stadt Krakau. In: Deutsche zahnärztl. Z. 16 (1961), H. 21, 1395-1396.

Brodsky, L. et al.: A comparison of tonsillar size and oropharyngeal dimensions in children with obstructive adeno-tonsillar hypertrophy. In: IPOTDJ 13 (1987), 149ff.

Broekman, R.W.: Die Mitwirkung der Patienten bei kieferorthopädischen Behandlungen. In: Fortschr. Kieferorthopädie 28 (1967), H. 3, 413-418.

Broich, I.: Die Mundatmung als Symptom und Ursache von Krankheiten. In: Zahnärztl. Mitteilungen 75 (1985), H. 20, 2258f.

Broich, I.: Die Bedeutung der Atmung und der oberen Luftwege. In: Deutsche Z. f. Biologische Zahnmedizin 3 (1987), H. 4, 120-124.

Broich, I.: Formentstehung und -verwandlung im Kieferbereich. In: Deutsche Z. f. Biol. Zahnmedizin 4 (1988), 157-160.

Broich, I.: Das Mundorgan. Wesen, Bedeutung, Krankheit, Diagnose und Therapie. Haug Verlag Heidelberg, 1988 (und spätere Auflagen).

Broich, I.: Die Kieferorthopädie und ihre Beziehung zu Stimme und Sprache. In: Deutsche Z. f. Biol. Zahnmedizin 5 (1989), H. 1, 17-21.

Broich, I.: Die Zahn-, Mund- und Kieferfunktionen aus anthroposophischer Sicht. In: Deutsche Z. f. Biologische Zahnmedizin 6 (1990), H. 2, 65-68.

Broich, I.: Sprache, Mundraum, Seele. Hüthig Heidelberg, 1992.

Broich, I.: Logopädie und Kieferanomalie. In: Forum Logopädie H. 1/1996, 3-8 (o. Jg.).

Broich, I.: Aspekte der Bewegungsentwicklung und des Bewegungsverhaltens in der Kieferorthopädie. In: Krankengymnastik 48 (1996), H. 10, 1512-1530.

Broich, I.: Die dynamischen Voraussetzungen der Sprach- und Kieferentwicklung. In: LOGOS interdisziplinär 7 (1999), H. 4, 244-255. [wichtig für MFT]

Broich, I.: Fehlfunktionen im Mund-Kiefer-Bereich – ganzheitlich diagnostizieren und behandeln. In: Manuelle Therapie. Thieme Stuttgart, 1999, 32-39.

Broich, I.: Sprache und Stimme in der Ganzheitlichen Kieferorthopädie. In: Forum Logopädie 15 (2001), H. 5, 19-23.

Broich, I.: Die Körpersignale des Mundes. In: LOGOS interdisziplinär 12 (2004), H. 2, 92-99.

Broich, I.: Mundtot? Der haltlose Verlust des Sprachsinns. In: LOGOS interdisziplinär 14 (2006), H. 1, 38-42.

Broich, I.: Sprache in Bewegung bringen. In: LOGOS interdisziplinär 15 (2007), H. 4, 295-298.

Broich, I.: Sprache – Körpersprache – Grundfunktionen. Centaurus Herbolzheim, 2007, 312 S. [Zusammenhänge zwischen Kieferorthopädie und Sprache/Sprechen/Stimme zwar ganzheitlich beschrieben, aber die mehrdimensionalen Ansätze der gegenwärtigen Zahnmedizin teilweise vernachlässigend]

Broich, I.: Mundfunktionen sind Grundfunktionen! In: LOGOS interdisziplinär 18 (2010), H. 1, 35-41. [nichts Neues zu den Beziehungen Psyche – Mund – Gesicht – Kopf]

Broich, I.: Fehlfunktionen im Mund-Kiefer-Bereich, ganzheitlich diagnostizieren und behandeln. In: Manuelle Therapie, Thieme Stuttgart, 1999, 32-39.

Brooks, M., McLaughlin, E., Shields, N.: Expiratory muscle strength training improves swallowing and respiratory outcomes in people with dysphagia: A systematic review. In: Int. J. Speech and Language Pathology 21 (2019), No. 1, 89-100.

Brooks, V. B.: Motor control. American Physiological Society Bethesda/MD. Distributed by the Williams & Wilkins Co. Baltimore/MD, 1981. NLM ID: 100938301 [Book].

Brooks, V. B.: The neural basis of motor control. Oxford University Press New York, 1986. NLM ID: 8506488 [Book].

Brosch, F.: Zungengröße bei Progenie- und Deckbissträgern. Med. Diss. Erlangen, 1951.

Brose, D., Krieg, M.: Die Rezeptorfunktion der Mundschleimhaut und ihre Beeinflussung durch prothetische Therapiemittel. In: Stomatol. der DDR 39 (1989), H. 8, 553-559.

Brosow, R.: Untersuchungen über den Beginn der Parodontopathien bei Kindern und Jugendlichen. Med. Diss. Uni Greifswald, 1958.

Brouillette, R.T., Morielli, A., Leimanis, A., Waters, K., Luciano, R., Ducharme, F.M.: Nocturnal pulse oximetry as an abbreviated testing modality for pediatric obstructive sleep apnea. In: Pediatrics 105 (2000), 405-412.

Brown, C.R.: Orofacial myofunctional disorders. In: Pract. Periodontics & Aesthetic Dentistry  8 (1996), No. 7, 698.

Brown, D.: Tongue-tie. In: Brit. Med. J. 2 (1959), 952.

Brown, R., Mc Neill: The „Tip of tongue“ phenomenon. In: J. verb. learn. Behav. 5 (1966).

Brown, W.S. Jr., McGlone, R.E.: Relation on intra-oral air pressure to oral cavity size. In: Folia Phoniatr. 22 (1969), 321-331.

Brown, W.S. Jr., McGlone, R.E., Proffit, W.R.: Relationship of lingual and intraoral air pressures during syllable production. In: J. Speech Res. 16 (1973), 141-151.

Bruce, F.A., Hanson, M.L.: Speech and swallowing associated with sagittal osteotomy: A report of four subjects. In: Int. J. Orofac. Myology 13 (1987), No. 2, 1-6.

Bruch, H.: The treatment of eating disorders. In: Mayo Clin. Proc. 51 (1976), 266-272.

Brückl, H.: Vorläufige Mitteilung über unsere bisherigen Erfahrungen mit der Funktionskieferorthopädie. In: Deutsche Mschr. Zahnheilkd. 1938.

Brückl, H.: Gedanken über den günstigsten Zeitpunkt der kieferorthopädischen Behandlung in Beziehung zur Adenotomie. In: Fortschr. Kieferorthopädie 15 (1954), H. 3, 214-217.

Brückl, H. (Hg.): Neuere Erfahrungen mit der kieferorthopädischen Prophylaxe und Frühbehandlung. Round-Table-Gespräch anlässlich der Herbsttagung der Med.-Wissen-schaftlichen Ges. für ZMK-Heilkunde an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg am 23.10.1959. Gesprächsleitung: Prof. Dr. Dr. E. Reichenbach. Protokoll vom Tonband zusammengestellt von Prof. Dr. H. Brückl. Verlag Volk und Gesundheit Berlin, 1961. [auch Einzelheiten zur Myotherapie]

Brückl, H.: Aktuelle Probleme in der Kieferorthopädie. In: Deutsche Stomatologie 13 (1963), H. 7, 495-504.

Brückl, H., Bredy, E.: Eine kieferorthopädische Reise durch Polen. In: Deutsche Stomatol. 9 (1959), H. 2, 142-147. [MFT in Kindergartengruppen; nach Rogers; Grenzen der MFT]

Brückl, H., Melzer, D.: Lutschen und Atmung. In: Fortschr. Kieferorthopädie 16 (1955), H. 1, 88-95.

Brückl, H., Träger, E.: Untersuchungen über Art und Häufigkeit anormaler Schluckgewohnheiten. In: Fortschr. Kieferorthopädie 23 (1962), H. 1-2, 197-202.

Brügge, W., Mohs, K.: Therapie der Sprachentwicklungsstörungen. 4. Aufl. Reinhardt München, 2012. [Enthält auch Übungen zu myofunktionellen Störungen.]

Brüggebors, G.: Das neue Paradigma der Wahrnehmung oder die Renaissance des Bewusstseins. In: praxis ergotherapie 5 (1992), H. 3, 144-148.

Bruggisser, N.: Klinische Schluckabklärung verglichen mit Videofluoroskopie. In: Sprache- Stimme-Gehör 39 (2015), H. 4, 193-195.

Brügmann, J., Manz, F., Schöch, G.: Praktische Hinweise zum Stillen. In: Sozialpädiatrie 7 (1985), H. 8, 408-410.

Brühlmann, W.F.: Die röntgenkinematographische Untersuchung von Störungen des Schluckaktes (Habil.schr. Univ. Zürich). Verl. Hans Huber Bern/Stuttgart/Toronto, 1985.

Brune, A.: Wirkung funktionskieferorthopädischer Geräte bei der Behandlung der Angle Kl. II/1 – eine Auswertung mit Hilfe der Rostocker Kephalometrischen Analyse und der Rostocker Tensoranalyse. Diss. Univ. Rostock, 2011.

Brune, N.: Logopädische Behandlung von Jugendlichen – Interviews zu ihrem Erleben der Myofunktionellen Therapie. BA-Arbeit Hochschule Osnabrück, 2017.

Brunetto, A.R., Chaconas, S.J., Caputo, A.A., Matyas, J.: Force transmission characteristics of lingual orthodontic appliances. In: J. Dent. Res. 63 (1984),  257ff.

Brüning, H.: Geschichte der Methodik der künstlichen Säuglingsernährung. Ferdinand Enke Verl. Stuttgart, 1908.

Brunn, S.: Stillförderung durch Selbsthilfegruppen. In: Sozialpädiatrie 8 (1986), H. 11, 786-789.

Brunn, S.: Stillberatung im Wochenbett. In: Sozialpädiatrie 12 (1990), H. 9, 663.

Brunner, E.: Ausspracheprüfung für die Praxis (APP) – Österreich. In: logoTHEMA 13 (2016), H. 1, 12-15.[spezielle Prüfung der österreichischen Aussprache]

Brunner, F.X.: Die häufigsten Atmungsstörungen und deren Auswirkungen auf die Kieferorthopädie (Kongressbericht 9. Symposion „Prakt. Kieferorthopädie” 31.5./1.6.1997 in Berlin). In: Kieferorthopädie 11 (1997), H. 4, 260-261.

Brunner, M., Decker, W., Stellzig, A., Komposch, G., Wirth, G.: Nonverbale Stimulation der Gaumensegelaktivität. In: Gross, M., Eysholdt, U. (Hg.): Aktuelle phoniatr.-pädaudiologische Aspekte 1996 (Band 4). Verlag Abt. Phoniatrie Uni-HNO-Klinik Göttingen, 1997, 114-116.

Bruxismus-Leitlinie S-3-L: Diagnostik und Behandlung von Bruxismus (142 S.). Außerdem Text Vorbeugung, Früherkennung, Behandlung und Selbsthilfe (6 S.). 6.6.2019. Download 15.6.2019 aus zm.newsletter vom 12.6.2019.

Bryden, I., Fitzgerald, D.: Einfluss von Haltung und Funktionsänderung auf die kraniozervikale und kraniofaziale Region. In: v. Plekartz, H.J.M. (Hg.): Kraniofasziale Dysfunktionen und Schmerzen. Thieme Stuttgart, 2001, 163-185.

Buchbinder, D., Currivan, R.B., Kaplan, A.J., Urken, M.L.: Mobilization regimens for the prevention of jaw hypomobility in the radiated patients. A comparison of three techniques. In: J. of Oralmaxillofacial Surgery 51 (1993), 863-867.

Bucheli-Zemp, I.: Ein „merkwürdiger“ Therapieansatz. Ganzheitliche Entwicklungstherapie mit Funktioneller Entspannung nach Marianne Fuchs und Neurofunktioneller Reorganisation nach Padovan. In: LOGOS interdisziplinär 16 (2008), H. 2, 120-126.

Buchholz, D., Bosma, J., Donner, M.: Adaption, compensation, and decompensation of the pharyngeal swallow. In: Gastrointestinal Radiology 10 (1985), 235-239.

Buchholz, U.: Der Psycholinguistische Entwicklungstest (PET). In: der kinderarzt 6 (1975), H. 3, 289-296.

Bucke, C.: Sprachtherapie ist mehr als isolierte Sprachübungen. In: Kinderzentrum München – Aktion Sonnenschein, Jahresbericht 1986, München, 1986, 25f. [mehrfach geschädigte Kinder, Dyslalie und Dysgnathien, interdisziplinäre Therapie].

Budnick, D.D.S.: Autodestruktionsprozesse beim Lesch-Nyhan-Syndrom. In: Quintessenz 24 (1970), 73f. (Ref.-Nr. 4042).

Buhl, V.: Kombinierte Behandlung des frontal offenen Bisses – Langzeitkontrolle und Rezidivfaktoren. Med. Diss. Univ. Mainz, 2011.

Bühling, S.: Logopädische Gruppentherapie für Kinder und Jugendliche. Thieme Verlag Stuttgart, 2012. [Gr.th. wird kritisch gesehen; Sigmatismen, Stottern, MFT werden berücksichtigt.]

Bühling, S., v. Kirchbach, B.: MyoTeam. Ein Manual für die Einzel- und Gruppentherapie von Grundschulkindern und Jugendlichen mit myofunktionellen Störungen. Schulz-Kirchner Verlag Idstein, 2008.  [ab 8. Lebensjahr einzusetzen; Konzept ist sehr kritisch zu werten.]

Bullock, N. Jr.: The Use of C02 Laser for Lingual Frenectomy and Excisional Biopsy. In: Compendium Continue Education 16 (1995), No. 11, 1118-1120, 1122-1123.

Bu’Lock, F., Woolridge, M., Baum, J.: Development of co-ordination of sucking, swallowing, and breathing: Ultrasound study of term and preterm infants. In: Developmental Medicine  and Child Neurology 32 (1990), 669-678.

Bumann, A., Kopp, S., Stangohr, M., Rahlf, B.: Der Stellenwert der Aufbissschienentherapie bei Funktionsstörungen im stomatognathen System. In: Deutsche zahnärztl. Z. 44 (1989), 14.

Bumann, A., Lotzmann, U.: Funktionsdiagnostik und Therapieprinzipien. Thieme Stuttgart/New York 2000. ISBN 978 3 13 787501 7, 352 S.

Bumber, Z.: Adaptationsmechanismen der Atmung und Schluckkoordinierung nach partieller Lanryngektomie. In: Laryng, Rhinol., Otol. 66 (1987), H. 8, 420-423.  

Bumber, Z.:  Atmung und Schluckkoordinierung nach Lanryngektomie. In: Laryng, Rhinol., Otol. 66 (1987), H. 10, 554-556.

Bunak, V.: Vom Schrei zur Sprache. In: Unesco-Kurier 13 (1972), H. 8/9, 57-69.

Bundesarbeitsgemeinschaft der Sozialpädiatrischen Zentren: Altöttinger Papier – Grundlagen der Strukturqualität und Behandlung in Sozialpädiatrischen Zentren. Bundesarbeitsgemeinschaft Sozialpädiatrischer Zentren Berlin, 2003. (auch in Kinderärztl. Praxis 71 (2000), Nr. 7, 460-468).

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung Köln: Stillen und Muttermilchernährung. Grundlagen, Erfahrungen und Empfehlungen. Erweiterte und überarbeitete Aufl. Köln, 2001. ISBN 3-933191-63-7.  324 Seiten. (kostenlos zu beziehen: BZgA, Ostmerheimer Str. 220, 51109 Köln)

Büntemeyer, B.: Auswirkungen eines lateralen Kreuzbisses bei Kindern und jungen Erwachsenen auf das posturale System. Med. dent. Diss. Univ. Frankfurt am Main, 2012.

Büntemeyer, B., Ohlendorf, D., Kopp, S.: Posturographische Untersuchungen bei Kindern und jungen Erwachsenen mit und ohne Kreuzbiss. Poster auf der 82. Wiss. Jahrestagung der Deutschen Ges. f. Kieferorthopädie 16.-19.9.2009, Mainz. In: J. Orofac. Orthop./Fortschr. Kieferorthopädie 70 (2009), H. 5, 432. [Kreuzbiss sollte frühzeitig therapiert werden]

Bunton, K.: Speech versus nonspeech: Different tasks, different neural organisation. In: Seminars in Speech and Language 29 (2008), No. 4, 267-275.

Bur, T.: Schluckstörungen bei fortgeschrittener Demenz – Berücksichtigung von Lebensqualität und Patientenwille. In: Steiner, J. (Hg.): Sprachtherapie bei Demenz. Aufgabengebiet und ressourcenorientierte Praxis. Reinhardt Verl. München, 2010.

Burckhardt, R., Schleicher, A.: Gebissanomalien, Sprachfehler und orofaziale Muskelfunktionsstörungen (3 Teile). In: Quintessenz 33 (1982), H. 9, 1789-1800; H. 10, 2029-2034; H. 11, 2261-2268.

Burdi, A.R., Spyropoulos, M.N.: Prenatal growth patterns of the human mandible and masseter muscle complex. In: Am. J. Orthod. 74 (1978), No. 4, 380-387.

Burek, A., Büßelberg, N., Stanschus, S.: Qualitätssicherungs-Projekt zur Prävention von Aspirationspneumonien in der Akutversorgung von Schlaganfallpatienten mit Dysphagie. In: Forum Logopädie 22 (2008), H. 3, 18-25.

Burger, K., Strasser, S.: Spiele zur Mundmotorik. In: mit Sprache 41 (2009), H. 1, 52f.

Burger-Gartner, J., Heber, D.: Schluckstörungen im Alter. Hintergrundwissen und Anwendung in der Praxis. Kohlhammer Stuttgart, 2011 [Schluckstörungen im Alter = Presbyphagien].

Burges, E.: Cephalometric analysis of tongue posture and structural position during acceptable and unacceptable production of the [s]sound.  Presented before ASHA meeting, Chicago, Nov. 1961.

Bürgin, D.: Lutschen – Bedürfnis oder Gewohnheit? In: Codoni, S. (Hg.): Habits. Taufkirchen 2000, 3-9.

Burhop, U., Determann, N., Dirks, S., Schmülling, R.: Mundmotorische Förderung in der Gruppe. Der Berliner Therapieansatz. Reinhardt München/Basel, 1995.

Burhop, U., Determann, N., Dirks, S., Schmülling, R.: Mundmotorische Förderung in der Gruppe: Hereinspaziert zum KunterMund! In: Forum Logopädie H. 6/1996, 20-22.

Burkhead, L.M., Sapienza, C.M., Rosenbek, J.C.: Strength-training exercise in dysphagia rehabilitation: Principles, procedures, and directions for future research. In: Dysphagia 22 (2007), 251-265.

Burre, A.: Symptomatik- und Effizienzstudie bei myofunktionellen Störungen (MFS). Manuskript 1984. Download: LogopaedieLemgo@T-Online.de.

Burrows, A.M., Rogers-Vizena, C.R., Ly, L., Mendelson, B.: The mobility of the human face: More than just the musculature. In: Anatomical record 299 (2016), No. 12, 1779-1788.

Bursch, S., Küttner, K.: Rhinomanometrische Untersuchungen im Kindesalter. In: HNO-Praxis 11 (1986), H. 4, 277-282. [einfaches Verfahren bei behinderter Nasenatmung]

Bursch, S., Küttner, K.: Untersuchungen zum Gesamtnasenwiderstand im Kindesalter. In: HNO-Praxis 14 (1989), H. 3, 163-166.

Burstone, C.J.: Lip posture and its significance in treatment planning. In: Am. J. Orthod. 53 (1967), No. 4, 262-284.

Buryk, M., et al.: Efficacy of neonatal release of ankyloglossia: a randomized trial. In: Pediatrics 128 (2011), 280-288.

Buschbacher, K.M.: Musculoskeletal disorders. A practical guide for diagnosis and rehabilitation. Andover Medical Publishers Boston, 1994.

Buscher, S.: Die Entwicklung von Qualitätskriterien für die Ausbildung in MFT an Hochschulen. Unveröff. Diplomarbeit Uni Köln, Seminar für Sprachbehindertenpädagogik, 1999.

Buschmann, A., Jooss, B., Simon, S., Sachse, S.: Alltagsintegrierte Sprachförderung in Krippe und Kindergarten. Das „Heidelberger Trainingsprogramm“. Ein sprachbasiertes Interaktionstraining für den Frühbereich. In: LOGOS interdisziplinär 18 (2010), H. 2, 84-95.[unter anderem Berücksichtigung der Mundmotorik]

Büßelberg, N., Hoving, H.: Über die Symptome der Dysphagie und den Umgang mit ihnen im Alltag. In: Aphasie und Schlaganfall 90 (2003), H. 4, 12-14.

Butcher, A., Weiher, E.: An electropalatographic investigation of coarticulation in VCV sequences [VocalConsonantVocal]. In: J. of Phonetics 4 (1976), 59-74.

Buteyko, K.P., et al.: Die Buteyko-Theorie. Voronesh (Russland), 2005. [Verbesserung der Atmung, z. B. bei Hyperventilation]

Butler, A.J., Darling, W.G.: Reflex changes accompanying isometric strength training of the contralateral limb. In: Soc. Neurosci. Abstr. 16 (1990), 884.

Butler, J.K., Stallard, R.E.: Bruxism. In: Quintessenz 24 (1970), 105f. (Ref.-Nr. 4125).

Butler, N.R., Peckham, C., Sheridan, M.: Speech defects in children aged 7 years: A National Study. In: Brit. Medical J. 1 (1973), No. 3, 253-257.

Butollo, W.: Zur Prävention psychosomatischer Störungen bei Kindern – Entwicklung und Überprüfung von Modellmaßnahmen. Ergebnisse einer empirischen Fallstudie. In: der kinderarzt 15 (1984), H. 9, 1157-1163.

Büttner, M.: Bewirkt das Lutschen eine vergrößerte Anzahl von Fällen mit Unterkiefer-rücklage?  In: Schweizer. Mschr. f. Zahnheilkd. 80 (1970), H. 1, 32-36. [sagittale Stufe ist stark mit Lutschen vergesellschaftet]

Büttner, M.: Das Basler Prophylaxeprogramm und seine kieferorthopädischen Auswirkungen. In: Fortschritte Kieferorthopädie 41 (1980), 533-541.

Byl, N.N., Merzenich, M.M., Jenkins, W.M.: A primate genesis model of focal dystonia and repetitive strain injury: I. Learning-induced dedifferentiation of the representation of the hand in the primary somatosensory cortex in adult monkeys. In: Neurology 47 (1996), 508-520.

BZNürnberg: Netzwerk Lernende Regionen Nürnberg Fürth Erlangen. Bildungszentrum Stadt Nürnberg (http://www.bznuernberg.dellernenderegionl/ ), 2003.

 

 

 

C.

 

 

Cadenat, H., Barthélemy, R., Fabie, M.: Orthophonie et orthodontie. In: Revue de laryngologie, otologie, rhinologie 91 (1970), 695-698.

Calcagno, P., et al.: Dysphagia in multiple sclerosis – prevalence and prognostic factors. In: Acta Neurol. Scand. 105 (2002), No. 1, 40-43.

Caley, A.S., Tindall, A.P., Sampson, W.J., Butcher, A.R.: Electropalatographic and cephalometric assessment of tongue function in open bite and non-open bite subjects. In: Eur.J. Orthod. 22 (2000), No. 5, 463-474.

Calisti, L.J.P., Cohen, M.M., Fales, M.H.: Correlation between malocclusion, oral-habits, and socio-economic level of preschool children. In: J. Dent. Res. 39 (1960), 450-454.

Callaghan, A., Kendall, G., Lock, C., et al.: Association between pacifier use and brest-feeding, sudden infant death syndrome, infection and dental malocclusion. In: Int. J. Evid. Based Health 3 (2005), 147-167.

Calnan, J.: Modern views on passavant's ridge. In: Brit. J. Plast. Surg. 10 (1957), 89. Calnan, J.:  Palatopharyngeal incompetence in speech. In: Pruzansky, S. (Ed.): Congenital anomalies of the face and associated structures. Charles C. Thomas Springfield, IL, 1961.

Cammann, R., Miehlke, A.: Motorische Aktivität verhaltensgestörter Kinder im Unterricht. In: Die Sonderschule 33 (1988), H. 3, 173-176. [z. B.  Kopfaufstützen, Nägelknabbern, Spielen mit den Haaren u. a. Parafunktionen]

Campan, P., Baron, P., Duran, D., Casteigt, J.: Frénectomie linguale: protocole thérapeutique. In: Rev. Mens. Suisse Odontostomatol. 106 (1996), No. 1, 45-50. [ders. Artikel in deutsch in: Schweizer. Mschr. Zahnmed. 106 (1996), No. 1, 51-54]

Campbell, A.L.: Simultaneous tactile stimulation in children with functional articulatory disorders. M.A. Thesis Univ. of Wichita, 1958.

Campbell, M.J., McComas, A.J., Petito, F.: Physiological changes in aging muscle. In: J. Neurol. Neurosurgery Psychiatry 36 (1973), 174-182.

Campiche-Thönen, M.: Die Bedeutung der MFT in der Logopädie. In: Logopädie (Zürich) 11 (1988), H. 2, 33-43.

Campiche-Thönen, M.: Ablauf der Muskelfunktionstherapie bei LKG-Spalten-Patienten (Auszug aus Referat auf 7. Europäischem Kongress für MFT in Würzburg 13./14.11.1987). In: Bulletin des Vereins Berner Logopäden 7 (1988), H. 1, 3-5.

Campiche-Thönen, M.: Geräte und Hilfsmittel für Diagnostik, Therapie und Erfolgskontrolle. In: Thiele, E. (Hg.): Myofunktionelle Therapie in der Anwendung. Hüthig Heidelberg, 1992,   25-29.

Campiche-Thönen, M.: MFT-Fälle aus der Praxis. In: Thiele, E. (Hg.): Myofunktionelle Therapie in der Anwendung. Hüthig Heidelberg, 1992, 47-55.

Campiche-Thönen, M., Hahn, H., et al.: Antwortbriefe auf die Stellungnahme der 4 Vorsteher der kieferorthopädischen Abteilungen an den Schweizer Universitäten Stöckli, Ingervall, Joho, Wieslander. In: MFT-Mitteil. 2 (1987), H. 3, 7-9.

Campiche-Weber, M.: Therapie der orofazialen Dysfunktionen. In: Böhme, G. (Hg.): Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen. Band 2: Therapie. 4. Aufl. Urban & Fischer Verlag München/Jena, 2006, 67-80.

Can, M.O.: Historischer Überblick über Auffassungen und Untersuchungsergebnisse zur Frage des Einflusses der Zunge, Lippen und Wangen auf die Gebissentwicklung. Med. Diss. Univ. Bonn, 1979.

Cannistraci, A.J., Friedrich, J.A.: A multidimensional approach to bruxism and TMD. In: NY State Dent. J. 53 (1987), 31-34.

Cannon, W.B.: The Mechanical Factors of Digestion. Edward Arnold London, 1911.

Carabelli, G.: Systematisches Handbuch der Zahnheilkunde. Bd. 1 u. 2. Braumüller  & Seidel Wien, 1844. (2. Aufl. 3 Teile in einem Band Wien, 1831-1842). Reprint Leipzig. [zum offenen Biss: Sprache beeinträchtigt und unästhetischer Anblick solcher Personen]

Carels, C., Van Steenberghe, D.: Changes in neuromuscular reflexes in the masseter muscles during functional jaw orthopedic treatment in children. In: Am. J. Orthod. 90 (1986), No. 5, 410-419.

Carlaw, C., Finlayson, H., Beggs, K., Visser, T., Marcoux, C., Coney, D., Steele, C.M.: Outcomes of a pilot water protocol project in a rehabilitation setting. In: Dysphagia 27 (2012), 297-306.

Carlo, W., Beoglos, A., Siner, B., Martin. R.: Neck and body position effects on pulmonary mechanics in infants. In: Pediatrics 84 (1989), No. 4, 670-674.

Carlson, D.S., McNamara, J.A., Ribbens, K.A. (eds.): Muscle Adaptation in the Craniofacial Region. Ann Arbor, Univ. of Michigan, 1978.

Carlsson, G.E.: Bite force and chewing efficiency. In: Frontiers in Oral Physiology 1 (1974), 265-292.

Carlsson, G.E.: Masticatory efficiency: The effect of age, the loss of teeth, and prosthetic rehabilitation. In: Int. Dent. J. 34 (1984), 93-97.

Carlsson, G.E.: Long-term effects of treatment of craniomandibular disorders. In: Cranio 3 (1985), No. 4, 337-342.

Carlsson, G.E., Bratt, C.-M., Helkimo, M., Ingervall, B.: Die Ruheschwebe (“Haltungslage”) des Unterkiefers. Eine kineradiographische Studie über die Registrierung der Kiefergelenk-kapseln mit und ohne Anästhesie. In: Deutsche Zahnärztl. Z. 28 (1973), H. 3, 443-446.

Carr, D.T.: Habits associated with dental anomalies. In: Am. J. Orthod. 31 (1945), No. 3, 152-160.

Carruth, B.R., Skinner, J.D.: Feeding behaviors and other motor development in healthy children. In: J. of the Am. College of Nutrition 21 (2002), No. 2, 88-96.

Carstens, B.: Darstellung von Sprechbewegungen im Mundinnenraum mit dem elektromagnetischen Mess-System Articulograph AG 100. In: sprechen 9 (1991), H. 1, 32f.

Cartwright, R.D., Samelson, C.F.: The effects of nonsurgical treatment for obstructive sleep apnea: the tongue retaining device. In: JAMA 248 (1982), 705-709.

Caruso, A.J., Strand, E.A.: Clinical management of motor speech disorders in children. Thieme New York, 1999.

Carvalho, J.C., Vinker, F., Declerck, D.: Malocclusion, dental injuries and dental anomalies in the primary dentition of Belgian children. In: Int. J. Pediatr. Dent. 8 (1998), 137-141.

Casaer, P., Daniels, H., Devileger, H., DeCock, P., Eggermont, E.: Feeding behaviour in preterm neonates. In: Early Human Development 7 (1982), No. 4, 331-346.

Case, J.L.: Deglutition changes as a function of therapy as revealed by palatographic analysis. Thesis Univ. of Utah Salt Lake City, 1968.

Case, J.L.: Palatography and myofunctional therapy. In: Int. J. Oral Myology 1 (1975), No. 2, 65-71.

Case, J.L.: Myofunctional therapy and facial cosmesis: Position paper. In: Intern. J. of Orofacial Myology 8 (1982), No. 2, 10-12.

Case, J.L.: Cosmetic aspects of orofacial myofunctional therapy. In: Int. J. of Orofacial Myology 14 (1988), No. 1, 22-26.

Caseley, R.: Principles and construction of the Oral Screen as a functional appliance. In: Dent. Record 67 (1947), Oct., 230-235.

Cashion, L.R.: A further study on hypnosis and pernicious tongue habits. In: Am. J. Orth. 48 (1962), No. 5, 395.

Castell, R., Schnöbel, E.: Frühdiagnose von Sprachentwicklungsstörungen. In: Prävention von Sprachbehinderung. Tagungsbericht der Arbeiterwohlfahrt Osnabrück 5.-7.11.1981. Oldenburg 1982, 257-266. [Nachweis einer engen Beziehung zwischen Sigmatismus und Mundmotorik erwähnt]

Castillo Morales, R.: Neuromotorische Entwicklungstherapie durch frühzeitige Stimulierung von motorischen Punkten. Hansisches Verlagskontor Lübeck, 1978.

Castillo Morales, R.: Die orofaziale Regulationstherapie. R. Pflaum München et al., 1998 (1. Aufl. 1991).

Castillo Morales, R.: Stellungnahme zur neuen Kursgestaltung (zum/r Castillo Morales-Therapeuten/in). In: logopädie (Wien) 11 (1997), H. 3, 5. [auch zur Entwicklung seines ganzen Konzeptes]

Castillo Morales, R.: Mit vollem Munde spricht man nicht, oder? Zusammenfassung eines Vortrags bei der Fachtagung „Perspektiven für Menschen mit Down-Syndrom“ in Hamburg 3. bis 5.10.2008. In: KIDS Aktuell (Hamburg) 4 (2009), H. 19, 14-16.

Castillo Morales, R. (1940-2011): Nachruf. In: Forum Logopädie 25 (2011), H. 6, 54.

Castillio Morales, R., Brondo, J.: Der Umgang mit dem Kind bei Eingeborenen Lateinamerikas. In: der kinderarzt 20 (1989), H. 8, 1137-1145.

Castillio Morales, R., Brondo, J.: Primäre Zungenbewegungen. In: der kinderarzt 21 (1990), H.6, 859f.

Castillio Morales, R., Brondo, J., Hoyer, H., Limbrock, G.J.: Die Behandlung von Kau-, Schluck- und Sprechstörungen bei behinderten Kindern mit der orofacialen Regulations-therapie nach Castillo Morales: Aufgabe für Pädiater und Zahnarzt. In: Zahnärztl. Mitteil. 75 (1985), H. 9, 935-951.

Castillio Morales, R., Brondo, J., Limbrock, G.J., Fischer-Brandies, H.: Orofaziale Störungen bei Kindern mit Down-Syndrom und Zerebralparese. Behandlungskonzept nach Castillo Morales. In: hautnah päd 3 (1991), 4-14.

Castillo Morales, R., Crotti, E., Avalle, C., Limbrock, G.J.: Orofaziale Regulation beim DownSyndrom durch Gaumenplatten. In: Sozialpädiatrie 4 (1982), H. 1, 10-17. [auch in: Der Sprachheilpädagoge 17 (1985), H. 4, 77-83]

Castillo Morales, R., Molina, G., Limbrock, J.: Primäre Zungenbewegungen. Eine Vergleichsstudie über die Persistenz mit und ohne neurologische Erkrankung. In: Sozialpädiatrie und kinderärztliche Praxis 17 (1995), H. 1, 33-35.

Castillo Morales, R., Renner, B., Teschke, R., Avalle, C., Schmid, R.G., Scholz, F., Chapman, E.: Erste Erfahrungen mit der Frühbehandlung der orofazialen Pathologie bei Down-Syndrom durch Gaumenplatten und mundmotorische Stimulationstherapie. In: Sozialpädiatrie 5 (1983), H. 4, 168-173.

Castriotta, R.J., Lai, J.M.: Sleep disorders associated with traumatic brain injury. In: Archives of Physical Medicine and Rehabilitation 82 (2001), 1043-1046.

Cathomen-Rötheli, M., Hobi, V., Graber, G.: Untersuchungen über die Persönlichkeitsstruktur an Myoarthropathie erkrankter Patienten. In: Schweizer. Mschr. Zahnheilkd. 86 (1976), H. 1, 29-40.

Catlin, F.L.: Tongue-tie. In: Arch. Otolaryngol. 94 (1971), No. 6, 548-557.

Catlin, G.: The breath of life or malrespiration and its effects upon the enjoyment and life of man. 1861, USA [sein Resümee: Indianer gesünder: schlafen auf Rücken und atmen durch Nase]. (John Wiley New York, 1972, eventuell Nachdruck).

Catto-Smith, A.G., Machida, H., Butzner, J.D., Gall, D.G., Scott, R.B.: The role of gastroesophageal reflux in pediatric dsyphagia. In: J. Pediatric Gastroenterology & Nutrition 12 (1991), No. 2, 159-165.

Cauhépé, J.: Antlitz und Vererbung. In: Deutsche Zahnärztl. Z. 10 (1955), H. 1, 17f.

Cauhépé, J.: Etude experimentale de la musculature et la position des dents. In: Acta Stomatologica Belgica 57 (1960), No. 4, 585-591.

Cauhépé, J., Bolusset, M.B.: Orthopédie générale et orthopédie dento-maxillaire. Cotation de la force musculaire et reéducation. In: Revue de stomatologie 57 (1956), No. 3, 105-112.

Cauhépé, J., Deplagne, H., Fraudet, J.: La musculature buccale en orthodontie. In: Orthod. Français 40 (1969), 293-314.

Cauhépé, J., Fieux, J., Bouvet, J.-M.: Déglutition et troubles d’occlusion. In : Revue de stomatologie 54 (1953), No. 10, 905-912.

Cauhépé, J., Fieux, J., Coutand, L.: Possibilités et limites actuelles de la thérapeutique orthodontique. In: Congrés Français de Stomatologie, Paris 3.-9.10.1955.

Cauhépé, J., Fieux, J., Roig, J.: Indices et orthodontie. In : Revue de stomatologie 57 (1956), No. 9, 509-513.

Cauhépé, J., Netter, J.-C.: Orientation nouvelle de l’orthopédie dentofaciale : Cotation de la force musculaire et rééducation. In : Revue de stomatologie 57 (1956), No. 4/5, 270-290.

Cauhépé, J., Schmitz, B., Bouvet, J.-M.: Approche neuro-psychiatrique des observations d’orthopédie dento-faciale (A propos des recherches sur l’étiologie des anomalies localisées aux procés alvéolaires). In: Revue Stomat. (Paris) 60 (1959), No. 9, 481-490. [Darin: Myotherapie ist „psychomotorische Umerzeihung oder Reedukation“.]

Cayley, A.S., Tindall, A.P., Sampson, W.J., Butcher, A.R.: Electropalatographic and cephalometric assessment of tongue function in open bite and non-open bite subjects. In: Eur. J. Orthod. 22 (2000), No. 5, 463-474.

Cayley, A.S., Tindall, A.P., Sampson, W.J., Butcher, A.R.: Electropalatographic and cephalometric assessment of myofunctional therapy in open-bite subjects. In: Australian Orthodontic J. 16 (2000), No. 1, 23-33.

Centofante, D.M., Brittin, M.E., Williams, B.H.: Anterior malocclusion and soft tissue profile related to sound production and self-concept. In: Angle Orthod. 52 (1982), No. 4, 313-324.

Cerny, R.: Thumb and finger sucking. In: Aust. Dent. J. 26 (1981), 167-172.

Chaikin, B.S.: Analysis of  the therapy of an open bite due to tongue thrusting. In: J. of Periodontology 43 (1972), No. 6, 362-366.

Chalilowa, L.B.: Besonderheiten des Spracherwerbs cerebralparetischer Kinder. In: Die Sonderschule 25 (1980), H. 2, 106-112.

Chalupny, S., Jebinger, S., Hönegger, K.: Ganzheitliche MFT „Mumo“. In: mitSprache (Wien) 37 (2005), H. 1, 57.

Chandler, T.H.: Thumbsucking in childhood as a cause of subsequent irregularity of the teeth. In: Boston Med. Surg. J. 99 (1878), 204.

Chandler, T.H.: Das Saugen am Daumen, Schnullern etc und unregelmäßige Zahnbildung. In: Boston J. /Med. Times and Gaz. No. 1478 vom 15.8.1878 (auch in Ärztl. Int.-Bl. Nr. 48).

Changsiripun, C., Yabushita, T., Soma, K.: Masticatory function and maturation of the jaw opening reflex. In: Angle Orthod. 79 (2009), No. 2, 299-305. [Zu lange Flüssigkeitsfütterung sei ngativ für Reifung der Kaufunktion.]

Chapman, E., Fischer-Brandies, H., Stahl, A.: Vorläufige Ergebnisse der funktionellen Frühbehandlung zur Verbesserung der Kiefer-Gesichts-Beziehungen bei Kleinkindern mit M. Down. In: Fortschr. Kieferorthopädie 44 (1983), H. 6, 452-456.

Chase, R.: An objective evaluation of palatopharyngeal competence. In: Plast. Reconstr. Surg. 26 (1960), 23.

Chateau, M.: Orthopédie dento-faciale. J. Julien Prelat Paris, 1975. [Soll sich nach Levrini/Favero mit myofunktionellen Problemen befasst haben.]

Chatoor, I.: Fütterstörungen bei Säuglingen und Kleinkindern. Diagnose und Behandlungsmöglichkeiten. Klett-Cotta Stuttgart, 2012.

Chee, C., Arshed, S., Singh, S., Mistry, S., Hamdy, S.: The influence of chemical gustatory stimuli and oral anesthesia on healthy human pharyngeal swallowing. In: Chem. Senses 30 (2005), 393-400.

Chen, X.: Effects of breast-feeding duration, bottle-feeding duration and non-nutritive sucking habits on the occlusal characteristics of primary dentition. In: BMC Pediatr. 21 (2015), No. 15, 46ff.

Cheney, E.A.: Adaption to embouchure as a function of dentofacial complex. In: Am. J. Orthod. 35 (1949), No. 6, 440-456.

Cheney, E.A.: The influence of dentofacial asymmetries upon treatment procedures. In: Am. J. Orthod. 38 (1952), No. 12, 934-945. [Zunge als ätiologischer Faktor für Dysgnathien]

Cheney, E.A.: Factors in the early treatment and interception of malocclusion. In: Am. J. Orthod. 44 (1958), 807-826.

Cheney, E.A.: Treatment planning and therapy in the mixed dentition. In: Am. J. Orthod. 49 (1963), 568-580. [darin sein “oral shield” beschrieben]

Cheng, C.F., Peng, C.-L., Chiou, H.Y., Tsai, C.Y.: Tongue function during swallowing in the dentofacial forms. In: Am. J. Orthod. Dentofacial Orthop. 122 (2002), 491-499.

Cheng, M.-C., Enlow, D.H., Papsidero, M., Broadbent, B.H., Oyen, O., Sabat, M.: Developmental effect of impaired breathing in the face of the growing child. In: Angle Orthod. 58 (1988), No. 4, 309-320. [Beziehungen fehlerhafte Atmung/Dysgnathien]

Chevitarese, A.B., Della-Valle, D., Moreira, T.C.: Prevalence of malocclusion in 4 – 6 year old Brazilian children. In: J. Clin. Pediatr. Dent. 27 (2002), 81-85.

Chevri-Muller, C., Arabia-Guidet, C.: Acoustic and electroglottographic methods in the study of extrapyramidal dysarthrias. In: Folia phoniatr. 38 (1986), H. 5/6, 290f.

Chiang, Y.C., Lee, F.P., Peng, C.-L., Lin, C.T.: Measurement of tongue movement during vowels production with computer-assisted B-Mode and M-Mode Ultrasound. In: Otolaryngol. and Head Neck Surg. 128 (2003), 805-814.

Chi-Fishman, G., Stone, M.: A new application for electropalatography: Swallowing. In: Dysphagia 11 (1996), 239-247.

Chi-Fishman, G., Stone, M., McCall, G.N.: Lingual action in normal sequential swallowing. In: J. Speech, Lang., Hear. Research 41 (1998), Aug., 771-785 [große Variabilität der Zunge beim Schlucken].

Chilla, R., Kozielski, P.: Die Zunge als Spiegelbild zerebraler und artikulatorischer Dysfunktionen. Zungenmotilitätstest für 3- bis 5jährige. In: Münchner med. Wschr. 119 (1977), H. 12, 403-408.

Chilla, R., Kozielski, P.: Die eingeschränkte Beweglichkeit der Zunge – Ursache oder Symptom kindlicher Sprachstörungen? In: HNO 26 (1978), 203-205.

Choi, J.K., Kee, W.C., Lee, J.M., Ye, M.K.: Variable site of oropharyngeal narrowing and regional variations of oropharyngeal collapsibility among snoring patients during wakefulness and sleep. In: Cranio 19 (2001),  252-259.

Choroschilkina, F.J.: Untersuchungen über den Zusammenhang zwischen Atemstörung, Sprachstörungen und Mastikationsstörungen mit Kieferfehlbildungen und Zahnstellungsanomalien (Vortrag auf Kieferorthop. Seminar in Moskau 22.-29.10.1983). Bericht von B. Schröder-Seevers.  In: Fortschr. Kieferorthopädie 45 (1984), H. 1, 77-79. [Zuerst Funktionsübungen der Nasenatmung und Lippen, dann kieferorthopädische Behandlung]

Choroschilkina, F.J., Malygin, Ju.M.: Analyse der Effektivität der Fränkel-Methode zur Behandlung des Distalbisses. In: Fortschr. Kieferorthopädie 45 (1984), H. 6, 448-464.

Chowanetz, W., Schott, J.: Nasaler Anteil der Inspiration bei Mundatmung: Quantitative Bestimmung durch exspiratorische Gasanalysen. In: HNO 34 (1986), 216-220.

Christensen, L.V.: Mandibular kinesthesia in fatigue of human jaw muscle. In: Scand. J. dental Res. 84 (1976), 320-326.

Christensen, L.V.: Effects of topical cooling on isometric activity of human masseter muscle. In: J. Dent. Res. 63 (1984), 204.

Christensen, L.V., Mohamed, S.E.: Effects of topical cooling on isometric contractions of the human masseter muscle. In: Archives of Oral Biology 29 (1984), No. 8, 635-639.

Christensen, M., Hanson, M.: An investigation of the efficacy of oral myofunctional therapy as a precursor to articulation therapy for prefirst grade children. In: J. Speech and Hear. Disorders 46 (1981), No. 2, May,  160-167.

Christiansen, C.: Orofaziale Entwicklungsförderung – ein Bestandteil sprachheilpäda-gogischen Handelns. In: Thiele, E. (Hg.): Myofunktionelle Therapie in der Anwendung. Hüthig Heidelberg, 1992, 56-69.

Christiansen, C.: Ergebnisse der Überprüfung von 73 Kindern mit dem von Dr. med. dent. E. Thiele entwickelten Funktionstonometer. In: MFT-Mitteil. 13 (1998), H. 1, 9-11.

Christiansen, C.: Orofaziale Muskelfunktionstherapie im Kindergartenalter. Kurzinformation. Präsentation auf MFT-Jahrestagung 23./24.10.1998 in Jena.

Christiansen, C.: Spielerische Sprachförderung in Kindertageseinrichtungen: Grundsätze, Tipps, Spielideen, Sprachabenteuer, Materialien. Christiane Christiansen (Hg.): Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Schleswig-Holstein. Joost Kronshagen, 2003 (47 S.). (Signatur: DT 4100 C555 S7).

Christiansen, C.: Spielerische Sprachförderung in den Kindertageseinrichtungen. Grund-sätze, Tipps, Spielideen, Sprachabenteuer, Materialien, Literatur. Ministerium für Bildung und Frauen Schleswig-Holstein Kiel, 2009. [auch MFT berücksichtigt]

Christiansen, R.L.: Some biological considerations in orthodontic research. In: Am. J. Orthod. 60 (1971), No. 4, 329-343. [auch zum Schlucken]

Christiansen, R.L., Evans, C.A., Sue, S.K.: Resting tongue pressures. In: Angle Orthod. 49 (1979), No. 2, 92-97.

Christmann, F., Sommer, G.: Verhaltenstherapeutische Behandlung des Fingernägel-beißens: Assertives Training und Selbstkontrolle. In: Praxis Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie 25 (1976), 139-146.

Christofferson, S.: The permanency of deglutition changes. Unpublished thesis, University of Utah Salt Lake City, 1970.

Chucholowski, A.: Persistierende frühkindliche Reflexe und deren Auswirkungen auf Lernen und Verhalten. In: Doderer Tagungsjournal 03/06 (März 2006): „Kinderwunsch, Schwangerschaft, Geburt, Babyzeit, Elternschaft”, Tagung in Idstein 17.-19.3.2006, 16-22.

Churosh, M.G.: The development of a means of investigation of certain speech sounds of subjects with excellent and abnormal occlusion and speech patterns. Abstract in: Am. J. Orthodont. 53 (1967), No. 2, 141f.

Cimring, H.: The treatment of fingersucking habits. In: J. Am. Dent. Assoc. 50 (1955), 190-192.

Cinar, F., Onat, N.: Prevalence and consequences of a forgotten entity: ankyloglossia. In: Plast. Reconstr. Surg. 115 (2005), No. 1, 355f.

Cistalli, P.A., Palmisano, R.G., Poole, M.D.: Treatment of obstructive sleep apnea syndrome by rapid maxillary expansion. In: Sleep 31 (1998), No. 8, 831ff.

Citron, L.: Kinästhetisch handeln in der Pflege. Entdecken – Verstehen – Erleben. Thieme Stuttgart, 1998; spätere Aufl. 2004.

Clark, G.A.: Deglutition apnea. In: J. Physiol. (London) 54 (1920), 59.

Clark, G.T., Carter, M.C.: Electromyographic study of human jaw closing muscle endurance, fatigue, and recovery at various isometric force levels. In: Archives of Oral Biology 30 (1985), 563-569.

Clark, H.M.: Neuromuscular treatments for speech and swallowing: a tutorial. In: Am. J. Speech -Language Pathology 12 (2003), No. 4, 400-415.

Clark, H.M., Henson, P.A., Barber, W.D., Stierwalt, J.A., Sherrill, M.: Relationship among subjective and objective measures of tongue strength and oral phase swallowing impair-ments. In: Am. J. Speech-Language Pathology 12 (2003), 40-50.

Clark, H.M., Solomon, N.P.: Age and sex difference in orofacial strength. In: Dysphagia 27 (2012), No. 1, 2-9.

Clarke, C.E., et al.: Reference criteria for speech and language therapy assessment of dysphagia caused by idiopathic Parkinson’s disease. In: Acta Neurol. Scand. 97 (1998), No. 1, 27-35.

Clausnitzer, R.: Habits. Manuskript 1990.

Clausnitzer, R.: Zusammenhänge zwischen Dysgnathien, Sprachstörungen und fehlerhaftem Schlucken. In: MFT-Mitteil. 5 (1990), H. 2, 8.

Clausnitzer, R.: Die historische Entwicklung der Myofunktionellen Therapie  (MFT). In: Thiele, E., Clausnitzer, R., Clausnitzer, V.: Myofunktionelle Therapie  aus sprechwissenschaftlicher und kieferorthopädischer Sicht. Hüthig Heidelberg, 1992, 5-10.

Clausnitzer, R.: Muskeltraining für Lippen und Zunge. Übungsheft für Patienten einer kieferorthopädischen Praxis. Manuskriptdruck, Burghausen, 1994.

Clausnitzer, R.: Gebissanomalien und orofaziale Dysfunktionen, einschließlich Sprachstörungen. In: XXII. Arbeits- und Fortbildungstagung der dgs „Interdisziplinäre Zusammenarbeit: Illusion oder Vision?“ Münster 26.-28.9.1996. Sammelband (Hg.: dgs-Landesgruppe Westfalen-Lippe), Hamm, 1996, 105-114.

Clausnitzer, R.: Orofaziale Dysfunktionen und Gebissanomalien sowie ihre Wechselwirkungen – Untersuchungsergebnisse an Kindern. Vortragsabstract Jahreskongress ZVK 1999 (Bonn). In: Krankengymnastik 51 (1999), H. 10, 1726-1728.

Clausnitzer, R.: Kieferorthopädische Grundlagen für Logopäden und Sprachtherapeuten. verlag modernes lernen Dortmund, 2002. 2., erw. Aufl. 2006.

Clausnitzer, R.: Kieferorthopädie und Sprachtherapie. Zum Einfluss kieferorthopädischer Apparaturen auf eine logopädische und/oder myofunktionelle Therapie. In: Krech, E.-M. (Hg.): Sprach-, Sprech- und Stimmstörungen – interdisziplinäre Kooperation in der Therapie. Festschr. zum 65. Geburtstag von V. Clausnitzer. Peter Lang Europäischer Verlag der Wissenschaften Frankfurt a. M./Berlin/Bern/Bruxelles/New York/Oxford/Wien, 2002, 25-44.

Clausnitzer, R.: Beziehungen zwischen Logopädie und Kieferorthopädie. In: logopädie (Wien) 17 (2003), H. 1, 5f.

Clausnitzer, R.: Anatomie (von Lippen- und Zungenbändchen). In: Furtenbach, M. (Hg.): Das Zungenbändchen: die interdisziplinäre Lösung. Praesens Verl. Wien, 2007, 35-46.

Clausnitzer, R.: Lippen- und Zungenbändchen in der Kieferorthopädie. In: Furtenbach, M. (Hg.): Das Zungenbändchen: die interdisziplinäre Lösung. Praesens Verl. Wien, 2007, 141-157.

Clausnitzer, R.: Kieferorthopädische Grundlagen für Logopäden und Sprachtherapeuten (in griechisch). Verlag: Ekdoseis Rodon, D. Psomopoulos & SIA OE, Pl. Ag. Panteleimonos 5, GR 54635 Thessaloniki/Greece, 2010.

Clausnitzer, R., Clausnitzer, V.: Zusammenhänge zwischen Dysgnathien und dorsaler bzw. apikaler S-Lautbildung. In: Stomatologie der DDR 36 (1986), H. 11, 634-638.

Clausnitzer, R., Clausnitzer, V.: Die Zusammenarbeit zwischen Kieferorthopäden und Klinischen Sprechwissenschaftlern. In: Rezipe (Bezirk Halle/Saale) 7 (1986), H. 5, 13f.

Clausnitzer, R., Clausnitzer, V.: Zusammenhänge zwischen Bildungsmodus des S, Sigmatismus und Dysgnathien. In: Krech, E.-M., Suttner, J., Stock, E. (Hg.): Ergebnisse der Sprechwirkungsforschung. 14. Sprechwissenschaftliche Fachtagung Halle/Saale  11./ 12.4. 1985. Kongress- und Tagungsberichte der Uni Halle 1987/19 (F 67), Halle 1987, 436-446.

Clausnitzer, R., Clausnitzer, V.: Neuester Stand unserer Forschungen zum Verhältnis von Dysgnathien, Bildungsmodus des S und Schluckhabit (ungarisch). In: Gyogypedagogiai Szemle (Sonderpäd. Rundschau, Budapest) 16 (1988), H. 2, 108-112.

Clausnitzer, R. und V.: Häufigkeit der Sigmatismen bei den verschiedenen Dysgnathien. Poster XXI. Wissenschaftl. Jahrestagung der Ges. für Stomatologie der DDR/Ges. für Orthopädische Stomatologie 13.-17.3.1989 Friedrichroda-Reinhardsbrunn, Abstracts, S. 51.

Clausnitzer, R., Clausnitzer, V.: Analyse des Behandlungsverlaufs von 178 mit myofunktioneller Therapie betreuten Patienten. In: Die Sprachheilarbeit 34 (1989), H. 6, 271-278.

Clausnitzer, R., Clausnitzer, V.: Rezension zu Fischer-Brandies, H.: Entwicklungsmerkmale des Schädels und der Kiefer bei Morbus Down unter Berücksichtigung der funktionellen Frühbehandlung. In: Deutsche Z. f. Biologische Zahnmedizin 5 (1989), H. 4, 174.

Clausnitzer, R., Clausnitzer, V.: Die Rolle der Zungenbewegungen in der interdisziplinären Behandlung von oralen Dysfunktionen, Dysgnathien und Sigmatismen. In: Praxis der Psychomotorik 14 (1989), H. 3, 115f. und 145f.

Clausnitzer, R., Clausnitzer, V.: Häufigkeit der Sigmatismen bei den verschiedenen Dysgnathien. In: Die Quintessenz 40 (1989), H. 10,1853-1858.

Clausnitzer, R., Clausnitzer, V.: Zusammenhänge zwischen Dysgnathien, Bildungsmodus des S und fehlerhaftem Schlucken. In: Stomatologie der DDR 39 (1989), H. 8, 569-572.

Clausnitzer, R., Clausnitzer, V.: Dysgnathien und apikale S-Lautbildung. In: Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde 78 (1990), H. 7, 611-614.

Clausnitzer, R. und V.: Bericht über ihr Seminar zu ihrem Konzept der Orofazialen Muskelfunktionstherapie OMF in Regensburg 1990. s. Türk, Regina, 1990. 

Clausnitzer, R., Clausnitzer, V.: Orofaziale Muskelfunktionstherapie. Die interdisziplinäre Bedeutung verschiedener orofazialer Dysfunktionen und ihre Behandlung mit Hilfe der Orofazialen Muskelfunktionstherapie (OMF). In: I. Teil: der kinderarzt 21 (1990), H. 7, 1001-1004;  II. Teil: der Kinderarzt 22 (1991), H. 5, 815-820;   III. Teil: der kinderarzt 23 (1992), H. 11, 1846-1859.

Clausnitzer, R., Clausnitzer, V.: Zusammenhänge zwischen offener Mundhaltung, Zahn- und Kieferstellungsanomalien und fehlerhaften „Funktionsabläufen“ beim Schlucken und Sprechen. In: Logopädie (Zürich) 14 (1991), H. 2, 46-54.

Clausnitzer, R., Clausnitzer, V.: Zusammenhänge zwischen Sigmatismen, fehlerhaftem Schluckmodus und Zahn- und Kieferstellungsanomalien. In: Die Sprachheilarbeit 36 (1991), H. 1, 14-17.

Clausnitzer, R., Clausnitzer, V.: Die orofaziale Muskelfunktionstherapie. In:Thiele, E., Clausnitzer, R., Clausnitzer, V.: Myofunktionelle Therapie aus sprechwissenschaftlicher und kieferorthopädischer Sicht. Hüthig Heidelberg, 1992, 51-155.

Clausnitzer, R., Clausnitzer, V.: Altersabhängige Häufigkeitsverteilung von Dysfunktionen bei Kindern mit Gebissanomalien und Kindern mit normalen Gebissen. In: Die Sprachheilarbeit 38 (1993), H. 1, 44-47.

Clausnitzer, R., Clausnitzer, V.: Vergleich der Häufigkeitsverteilung von Sigmatismen und gestörtem Schluckmodus sowie von deren gekoppeltem Auftreten bei verschiedenen Gebissanomalien. In: Logopädie (Zürich) 16 (1993), H. 3, 19-25.

Clausnitzer, R., Clausnitzer, V.: Sigmatismen, gestörtes Schluckverhalten und offene Mundhaltung im Zusammenhang mit Gebissanomalien. In: Sozialpädiatrie und Kinderärztliche Praxis 16 (1994), H. 2, 109-113.

Clausnitzer, R., Clausnitzer, V.: Muskelfunktionsübungen im orofacialen Bereich. Beiträge von Renate und Volkmar Clausnitzer. In: Curschellas, C. (Hg.): Aspekte. Aspects (35) [Broschüre]. 3. Aufl. Schweizerische Zentralstelle für Heilpädagogik Luzern, 1995, 52 S.

Clausnitzer, R., Clausnitzer, V.: Beziehungen zwischen Rhotazismus und fehlerhaften Schluckgewohnheiten – ein Beitrag zur Standardaussprache des Deutschen. In: Haase, M., Meyer, D. (Hg.): Von Sprechkunst und Normphonetik. Festschr. zum 65. Gerburtstag von E.-M. Krech. Verlag Werner Dausin Hanau und Halle/Saale, 1997, 46-53.

Clausnitzer, R., Clausnitzer, V.: Der Einfluss von Gebissanomalien auf die geschlechtsspezifische Häufigkeitsverteilung von Sprachlautfehlern und gestörtem Schluckverhalten. In: Die Sprachheilarbeit 45 (2000), H. 5, 220-223.

Clausnitzer, R., Clausnitzer, V.: Wechselwirkungen zwischen Aussprachefehlern, Gebissanomalien und orofazialen Dysfunktionen. In: Allhoff, D.-W. (Hg.): Förderung mündlicher Kommunikation durch Therapie, Unterricht und Kunst. DGSS-Tagung in Regensburg 1999. Reinhardt Verlag München/Basel, 2001, 21-24.

Clausnitzer, R., Clausnitzer, V.: Beziehungen zwischen apikaler S-Lautbildung, Gebissanomalien und gestörtem Schluckmodus. In: logopädie (Wien), H. 1/2002, 7f.

Clausnitzer, R., Clausnitzer, V.: MFT in der Logopädie/Sprachtherapie und Kieferorthopädie. In: Clausnitzer, V., Miethe, E. (Hg.): Stimme – Sprechen – Sprache. Therapie, Literatur und Kunst. Festschr. zum 60. Geburtstag von Marion Hermann-Röttgen. Schulz-Kirchner Verlag Idstein, 2004, 119-124.

Clausnitzer, R., Clausnitzer, V.: Zur Geschichte der Myofunktionellen Therapie (MFT). In: Furtenbach, M., Adamer, I., Specht-Moser, B. (Hg.): Myofunktionelle Therapie KOMPAKT I: Prävention. Ein Denk- und Arbeitsbuch. Praesens Verlag Wien, 2013, 19-53.

Clausnitzer, R., Clausnitzer, V.: Zusammenhänge zwischen Sprachlautfehlern und Dysgnathien. In: Furtenbach, M., Adamer, I.(Hg.): Myofunktionelle Therapie KOMPAKT II: Diagnostik und Therapie.  Ein Denk- und Arbeitsbuch. Praesens Verlag Wien, 2016, 235-253.

Clausnitzer, V.: Zum Zusammenhang von Zahnstellungsanomalien mit Dyslalien unter besonderer Berücksichtigung der Sigmatismen. Diplomarbeit Sprechwissenschaft Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, 1965.

Clausnitzer, V.: Bericht über das V. Symposium der Klinischen Sprechwissenschaftler der DDR auf der Wachsenburg 13./14.9.1984. Manuskript, 1984.

Clausnitzer, V.: Bericht über den 6. Kongress der Österreichischen Ges. für Sprachheilpädagogik 25.-28.9.1985 in Wien. In: Kinderärztl. Praxis 54 (1986), H. 7, 414f.

Clausnitzer, V.: Zu  einigen Aspekten der Zusammenarbeit des Klinischen Sprechwissenschaftlers mit dem Kieferorthopäden. In: Krech, E.-M., Suttner, J., Stock, E. (Hg.): Ergebnisse der Sprechwirkungsforschung. 14. Sprechwissenschaftliche Fachtagung in Halle/Saale 11./12.4.1985. Kongress- und Tagungsberichte der Uni Halle 1987/19 (F 67) Halle/Saale 1987, 447-455.

Clausnitzer, V.: Bericht über den 7. Europäischen Kongress für MFT in Würzburg 13.-14.11.1987. Manuskript, 1987.

Clausnitzer, V.: 7. Europäischer Kongress für Myofunktionelle Therapie (MFT) in Würzburg (13./14.11.1987). In: Deutsche Z. f. Biologische Zahnmedizin 4 (1988), H. 3, 120f.

Clausnitzer, V.: Bericht über den 7. Europäischen Kongress für MFT in Würzburg 13./14.11.1987. In: Kinderärztl. Praxis 56 (1988), H. 7, 363f.

Clausnitzer, V.: Übungskarten für MFT-Patienten (Schluckübungen). Übersicht. Halle/Saale, 1988. Manuskriptdruck.

Clausnitzer, V.: Fallbericht: Behandlung eines Wangenbeißens mittels MFT. In: MFT-Mitteil. 4 (1989), H. 3, 16f.

Clausnitzer, V.: Zu einigen historischen Aspekten der Zusammenarbeit des Klinischen Sprechwissenschaftlers mit dem Kieferorthopäden. In: Krech, E.-M., Stock, E. (Hg.): Entwicklungstendenzen der Sprechwissenschaft in den letzten 25 Jahren. Zum Gedenken an Hans Krech. Wiss. Beiträge der Uni Halle 1989/3 (F 85) Halle/Saale, 1989, 16-28.

Clausnitzer, V.: 9. Europäischer Kongress für Myofunktionelle Therapie (MFT) in Dortmund (10./11.11.1989). In: Deutsche Z. f. Biologische Zahnmedizin 6 (1990), H. 1, 35.

Clausnitzer, V.: Erfahrungen mit myofunktioneller Therapie bei schwer und schwerst geschädigten Kindern. In: Berndsen, K.-J., Berndsen, S. (Hg.): Neuromotorische Koordinationsstörungen und Auswirkungen auf die orofaziale Muskulatur. 9. Europäischer Kongress für MFT Dortmund 10./11.10.1989. Peter Lang Frankfurt a. M./Bern/New York/Paris, 1991, 66-75.

Clausnitzer, V.: Muskelfunktionsübungen – MFT. In: Die Sprachheilarbeit 37 (1992), H. 6, 285f.

Clausnitzer, V.: Körpersprachliche Möglichkeiten bei der Behandlung von Stimmpatienten und von sprachentwicklungsretardierten Kindern. In: Lotzmann, G. (Hg.): Körpersprache. Reinhardt Verlag München/Basel, 1993, 120-139.

Clausnitzer, V.: Phylogenese und Ontogenese des Kommunikationsverhaltens. In: Clausnitzer, V., Clausnitzer, R. (Hg.): Logopädie für Studierende und Praktiker (Bd. 1: Grundlagen der Therapie von Sprach- und Sprechstörungen). Hüthig Heidelberg, 1997, 27-183. [Restexemplare bei V. Clausnitzer, Tel. 08679/81108]

Clausnitzer, V.: Zur praktischen Förderung der Wahrnehmungsfähigkeit. Orale Stereognosefähigkeit und ihre Störung sowie deren therapeutische Unterstützung. In: Praxis der Psychomotorik 22 (1997), H. 3, 161-170.

Clausnitzer, V.: Zur multifaktoriellen Ätiopathogenese des Rhotazismus. In: Falgowski, G., Greifenhahn-Kell, L., Leutloff, A. (Hg.): Zu Sprach-, Sprech- und Stimmstörungen. Festschr. zum 65. Geburtstag von J. Suttner. Verlag Werner Dausien Haunau/Halle (S.), 1998, 37-44.

Clausnitzer, V.: Gibt es eine phonologische Dyslalie? In: Der Sprachheilpädagoge 33 (2001), H. 4, 2-12.

Clausnitzer, V.: Störungen der Zeitregulierungsfähigkeit als ätiologischer Faktor bei Kommunikationsstörungen. In: Berg, R., Anders, L.C., Miethe, E. (Hg.): Interdisziplinäre Sorge um Kommunikationsstörungen. Zum 75. Geburtstag von G. Lotzmann. Reinhardt Verlag München/Basel, 2002, 87-100. [Störungen der Zeitordnungsfähigkeiten müssen auch bei myofunktionellen Störungen in Betracht gezogen werden.]

Clausnitzer, V.: MFT – endlich wissenschaftlich anerkannt. In: MFT-Mitteil. 17 (2003), H. 1, 22-24.

Clausnitzer, V.: Orofaziale Muskelfunktionstherapie OMF – Ein myofunktionelles Übungsbuch. 2. verb. Aufl. verlag modernes lernen Dortmund, 2004 (1. Aufl. 2001).

Clausnitzer, V.: Phonologische Bewusstheit oder phonologische Kompetenz? In: Clausnitzer, V., Miethe, E. (Hg.): Stimme – Sprechen – Sprache. Therapie, Literatur und Kunst. Festschr. zum 60. Geburtstag von Marion Hermann-Röttgen. Schulz-Kirchner Verlag Idstein, 2004, 125-135.

Clausnitzer, V.: Rezension zu Michel, H.: Strukturierte Prophylaxe – Ein Praxiskonzept für das zahnärztliche Team. Helix Verlag München, 2002. In: Furtenbach, M. (Hg.): MFT Latest News, August 2004, 9f. [In Michels Buch werden auch MFT und Ernährung berücksichtigt.]

Clausnitzer, V.: Rezension zu Ruß, M.: Mundmotorik bei der Lautbildung. Reinhardt Verlag München/ Basel, 2001. In: Furtenbach, M. (Hg.): MFT Latest News, April 2004, 4f.

Clausnitzer, V.: Neuere Forschungen zur Myofunktionellen Therapie. In: logoThema (Wien) 20 (2006), H. 2, 9f.

Clausnitzer, V.: MFT in der Kieferorthopädie und Logopädie/Sprachtherapie. In: Furtenbach, M. (Hg.): Das Zungenbändchen: die interdisziplinäre Lösung. Praesens Verl. Wien, 2007, 47-59.

Clausnitzer, V.: Geschichte der Myofunktionellen Therapie. Teil I: Die Entstehung der MFT am Anfang des 20. Jahrhunderts. In: logoTHEMA (Wien) 22 (2008), H. 1, 24-26.

Clausnitzer, V.: Rezension zu Bühling/v. Kirchbach: MyoTeam (2008). In: mitSprache (Wien) 41 (2009), H. 3, 61f.

Clausnitzer, V.: Geschichte der MFT, Teil II: Die Entwicklung der MFT in der 1. Hälfte des 20. Jahrhunderts. In: logoTHEMA (Wien) 6 (2009), H. 1, 13-17.

Clausnitzer, V.: Rezension zu Biedert, E.: Essstörungen. Reinhardt München/Basel, 2008. In: Die Sprachheilarbeit 54 (2009), H. 1, 35f.

Clausnitzer, V.: Rezension zu Burhop, U., Determann, N., Dirks, S., Schmülling, R.: Mundmotorische Förderung in der Gruppe. Der Berliner Therapieansatz [MFT]. Reinhardt München/Basel, 2005. In: mitSprache 41 (2009), H. 1, 68-70.

Clausnitzer, V.: Rezension zu Klunker, C., Rätzer, A.: Therapie bei Gaumensgelstörungen. Teil I 2007, Teil II 2009. In: logoTHEMA (Wien) 7 (2010), H. 1, 25.

Clausnitzer, V.: Rezension zu Neumann, S.: Frühförderung bei Kindern mit Lippen-Kiefer-Gaumenspalten-Fehlbildung (2010). In: logoTHEMA (Wien) 7 (2010), H. 2, 20 sowie in: Die Sprachheilarbeit 56 (2011), H. 1, 25f.

Clausnitzer, V.: Rezension zu Grosstück, K.: SIGMA PLUS – Sigmatismusbehandlung (2010). In: sprechen 28 (2011), H. 51, 85-87.

Clausnitzer, V.: Replik zu E. Hartmann „Sinn und Nutzen von Mundmotorikübungen bei Sprachstörungen“. In: LOGOS interdisziplinär 19 (2011), H. 2, 142-144.

Clausnitzer, V.: Diagnose und Therapie von Schluckstörungen. Rezension von: Geißler, M., Winkler, S.: Dysphagie. Ein einführendes Lehrbuch. Schulz-Kirchner Verlag Idstein, 2010. In: Die Sprachheilarbeit 57 (2012), H. 1, 42.

Clausnitzer. V.: Myofunktionelle Therapeuten der neuen Generation. In: logoTHEMA 9 (2012), H. 1, 17f.

Clausnitzer. V.: Rezension zu Hübl, N., Winkler, S.: Ernährung im Säugling- u. Kindesalter. Ratgeber. Schulz-Kirchner Verl. Idstein, 2013. In: logoThema 10 (2013), H. 2, 30.

Clausnitzer. V.: Rezension zu Nutz, S.: Geh g’scheit! Iss g’scheit! Red g‘scheit! Und was hat das mit meinem Sprachfehler zu tun? Ratgeber. 2. Aufl. Eigenverlag Ybbs/Donau, 2013. In: logoTHEMA 10 (2013), H. 2, 30f.

Clausnitzer. V.: Rezension zu Förster, N., Kittel, A.: MFT 4-8 sTArs. Myofunktionelle Therapie für 4- bis 8Jährige mit spezieller Therapie der Artikulation. Schulz-Kirchner Verl. Idstein, 2013. In: sprechen 30 (2014), H. 57, 98-100 und in: logoTHEMA 11 (2014), H. 1, 23.

Clausnitzer. V.: Rezension zu Lücking, C., Hotzenköcherle, S.: Schluckstörung – und jetzt? (deutsch-russisch), Ratgeber. Schulz-Kirchner Verl. Idstein, 2014. In: logoTHEMA 11 (2014), H. 2, 29.

Clausnitzer. V.: Heutige Anwendungsgebiete d. Myofunktionellen Therapie. In: logoTHEMA (Wien) 12 (2015), H. 1, 6-13.

Clausnitzer. V.: Einsatzgebiete der Myofunktionellen Therapie (MFT). In: sprechen 32 (2015), H. 59, 4-17.

Clausnitzer. V.: Rezension zu Ruben, L./Wittich, C.: Therapie Myofunktioneller Störungen (MyoMot). Ein ganzheitliches Konzept mit 6 Bausteinen. Reinhardt Verl. München/Basel, 2017. In: sprechen 35 (2018), H. 66, 95-99.

Clausnitzer, V.: Antwortbrief an Frau M. Furtenbach zu Veröffentlichungen von P. Krätsch-Sievert (2019), S. Kuhrt (2018 u. 2019), Schuster und Rogge vom 6.3.2019.

Clausnitzer, V.: Rezension zu Codoni, S./Spirgi-Gantert, I., von Jackowski, J.A.: Funktions-orientierte Logopädie. Der Einfluss von Haltung und Bewegung auf Schlucken, Sprechen und Sprache. Springer Berlin, 2019. In: sprechen 36 (2019), H. 68, 115-117.

Clausnitzer, V., Clausnitzer, R.: Bedeutung der orofazialen Muskelfunktionstherapie (OMF) für die Behandlung von Dyslalien. In: Jentzsch, H., Clausnitzer, V. (Hg.): Aphasie – Diagnose, Therapie, Rehabilitation und Prognose. Beiträge des VII. Symposiums der Klinischen Sprechwissenschaftler der DDR in Reinhardsbrunn 26.-28.9.1988. Halle/Saale, 1988, 94-98. [Manuskriptdruck: Restexemplare bei V. Clausnitzer]

Clausnitzer, V., Clausnitzer, R.: Muskelfunktionstherapie im orofazialen Bereich. In: Kinderärztl. Praxis 57 (1989), H. 2, 61-70.

Clausnitzer, V., Clausnitzer, R.: Sprechfunktion, Zahn- und Kieferstellung sowie Weichteilfunktion. Einige für den Sprachheilpädagogen wichtige theoretische Grundgedanken. In: Der Sprachheilpädagoge 21 (1989), H. 2, 1-6.

Clausnitzer, V., Clausnitzer, R.: Ein Bericht über OMF-Seminar des Ehepaars Clausnitzer in Regensburg 12./13.5.1990 siehe Türk, R. in: logopädie (Wien) 4 (1990), H. 3, 5-7.

Clausnitzer, V., Clausnitzer, R.: OMF – ein myofunktionelles Konzept zur Anbahnung und zum Training von Muskelfunktionen. In: praxis ergotherapie 7 (1994), H. 4, 219-224.

Clausnitzer, V., Clausnitzer, R.: Dyslalien und Beziehungen zur Standardaussprache. In: Krech, E.-M., Stock, E. (Hg.): Beiträge zur deutschen Standardaussprache (zum Gedenken an Hans Krech). Verlag Werner Dausien Hanau/Halle (Saale), 1996, 95-100.

Clausnitzer, V., Clausnitzer, R. (Hg.): Logopädie für Studierende und Praktiker. Bd. 1: Grundlagen der Therapie von Sprach- und Sprechstörungen. Hüthig Heidelberg, 1997. [Restexemplare bei V. Clausnitzer, Tel. 08679/81108]

Clausnitzer, V., Clausnitzer, R.: Beziehungen zwischen dem Rhotazismus und fehlerhaften Schluckgewohnheiten – ein Beitrag zur Standardaussprache des Deutschen. In: Haase, M., Meyer, D. (Hg.): Von Sprechkunst und Normphonetik. Verlag Werner Dausien Hanau/Halle (Saale), 1997, 46-53.

Clausnitzer, V., Clausnitzer, R.: Wechselwirkungen zwischen den Funktionen des orofazialen Systems und Dysgnathien. Eine zusammenfassende Darstellung. In: Krech, E.-M., Stock, E. (Hg.): Sprechwissenschaft – zu Geschichte und Gegenwart. Peter Lang Europäischer Verlag der Wissenschaften Frankfurt a. M. et al., 1999, 131-143.

Clausnitzer, V., Clausnitzer, R.: Hans Krech – Ätiologie und Therapie von Sigmatismen. In: Krech, H.: Beiträge zur Sprechwissenschaft II. Die Behandlung gestörter S-Laute. Sprechkundliche Beiträge zur Therapie der Sigmatismen. Herausgegeben von E.-M. Krech mit einem Beitrag von Volkmar und Renate Clausnitzer. Peter Lang Internationaler Verlag der Wissenschaften Frankfurt am Main et al., 2011, 153-160. [Darin wird Therapie der Sigmatismen bis hin zum Einsatz der MFT beschrieben.]

Clausnitzer, V., Clausnitzer, R., Geis, Hahn, V.: Entwurf zu einer Definition der MFT. In: MFT-Mitteilungen 5 (1990), H. 2, 14.

Clausnitzer, V., Miethe, E. (Hg.): Stimme – Sprechen – Sprache. Therapie, Literatur und Kunst. Festschr. zum 60. Geburtstag von Marion Hermann-Röttgen. Schulz-Kirchner Verlag Idstein, 2004, 316 S.  ISBN: 3-8248-0475-1. [darin mehrere Beiträge zur MFT]

Cleall, J.F.: Movement patterns of oral structures during deglutition (Zusammenfassung einer Studie). In: Am. J. Orthodontics 50 (1964), No. 9, 703.

Cleall, J.F.: Deglutition – A study of form and function. In: Am. J. Orthod. 51 (1965), No. 8, 566-594.

Cleall, J.F., Alexander, W.J., McIntyre, H.M.: Head posture and its relationship to deglutition. In: Angle Orthodont. 36 (1966), No. 4, 335-350.

Cleland, J., Timmins, C., Wood, S.E., Hardcastle, W.J., Wishart, J.G.: Electropalatographic therapy for children and young people with Down’s syndrome. In: Clinical Linguistic & Phonetics 23 (2009), No. 12, 926-939.

Cleland, J., Wood, S.E., Hardcastle, W.J., Wishart, J.G., Timmins, C.: Relationship between speech, oromotor, language and cognitive abilities in children with Down’s syndrome. In: J. of Language & Communication Disorders 45 (2010), No. 1, 83-95.

Clemençon, R.: Der engste Sprechabstand. In: Schweizer. Mschr. Zahnheilkd. 78 (1968), H. 11, 1028-1034. [Kompensator. Bewegungen des Unterkiefers beim Sprechen des [s] als Auslöser für Gebissveränderungen]

Clemente, P., Cornut, G., Crevier-Buchmann, L., Friedrich, G., Van De Heyning, P., Remacle, M., Woisard, V.: Phonochirurgie – Moderne stimmverbessernde Kehlkopfchirurgie, European Surgery-Acta Chirurgica Austriaca, Volume 33 Issue 4 Page 187 - September, 2001 (siehe Internet über Phonosurgery)

Clifford, E.:  Psychosocial aspects of orofacial anomalies. Speculations in search of data. In: Orofacial Anomalies: Clinical and Research Implications. Proceedings of the Conference. ASHA Reports No. 8. Amer. Speech and Hear. Assoc. Washington, D. C., 1973.

Clobes, N.: Evaluation der F.O.T.T. – eine descriptive Analyse zweier Einzelfälle. Bachelorarbeit Hochschule Fresenius Idstein, 2010.

Close, R. I.: Dynamic properties of mammalian skeletal muscles. In: Physiol. Rev. 52 (1972), 129-197.

Coates, C., Bakheit, A.M.: Dysphagia in Parkinson’s disease. In: Eur. Neurol. 38 (1997), No. 1, 49-52.

Coblenzer, H., Muhar, F.: Atem und Stimme. 19. Aufl. Österreichischer Bundesverlag für Wissenschaft und Kunst Wien, 2002.

Cobo-Lewis, A.B., Oller, K.D., Lynch, M.P., Levine, S.L.: Relations of motor and vocal milestones in typically developing infants and infants with Down syndrome. In: Am. J. of Mental Retardation 100 (1996), No. 5, 456-467.

Coburg, B.: Auswirkungen einer kieferorthopädischen Behandlung auf die Halswirbelsäule – eine FRS-Analyse. Med. dent. Diss. Uni Bonn, 2014.

Coceani, L.C. (s.Pascay): Oral structures and sleep disorders: A literature review. In: Int. J. Orofacial Myology 29 (2003), 15-28.

Coceani Paskay, L.: (s. auch unter Coceani) Instrumentation and measurement procedures in orofacial myology. In: Int. J. Orofacial Myology  32 (2006), 37-57. [ohne Angabe der Heft-Nr.]

Coceani Paskay, L.: The Speech Sound [th] and the Open Bite. Originalartikel, übersetzt von E. Thiele. In: www.ccmf.de/literature 9.7.2008.

Cocks, N., Harding, C., Pritchard, M.: The benefits of a 5-day dysphagia intensive placement. In: J. of Speech-Language Pathology 16 (2014), No. 5, 476-485.

Codoni, S.: Möglichkeiten der MFT bei Tetraspastikern – Dokumentation einer Fallstudie. In: Berndsen, K.-J., Berndsen, S. (Hg.): Neuromotorische Koordinationsstörungen (9. MFT-Kongress Dortmund 1989). Peter Lang Frankfurt am Main/Bern/New York/ Paris, 1991, 89-96.

Codoni, S.: Anwendung der myofunktionellen Diagnostik und Therapie bei der Behandlung des LKG-Spalten-Kindes. In: Spaltträger-Forum 4 (1992), H. 2, 22-28.

Codoni, S.: Hypersalivation – auch ein ästhetisches Problem. Neuere therapeutische Möglichkeiten. In: LOGOS interdisziplinär 1 (1993), H. 2, 126-132. [Ergänzung der MFT durch komplementäre therapeutische Verfahren wie Touch for health usw.]

Codoni, S.: Der myofunktionelle Ansatz bei Schluckstörungen. In: Forum Logopädie 16 (1993), H. 1, 5-10.

Codoni, S.: Störung der Aussprache – nur die Spitze des Eisberges einer komplexen Störung. In: Freiesleben, D., Helms, P. (Hg.): MFT bei orofazialen Dyskinesien. Lang Frankfurt am Main, 1994, 67-76. 

Codoni, S.: Ganzheitlich orientierte Sprachheilarbeit auf der Basis neuerer physiologischer Konzepte.. In: Die Sprachheilarbeit 40 (1995), H. 3, 271-278.

Codoni, S.: Ergänzende Ansätze zur myofunktionellen Therapie. In: Sprache-Stimme-Gehör 21 (1997), H. 4, 192-199.

Codoni. S.: Möglichkeiten der manuellen Stimulation zur Sprachvorbereitung beim gesunden und beim behinderten Kind. In: Pahn, J., Lamprecht-Dinnesen, A. (Hg.): Frühförderung im Alter von 0 bis 3 Jahren. Referate, Vorträge und Poster zur 70. Jubiläumstagung der Deutschen Ges. für Sprach- und Stimmheilkunde e. V. 14./15.3.1997 in Münster. DGSS Münster, 1997, 124-130.

Codoni, S.: Stimulationen und MFT in der motorisch-sprachlichen Förderung von Kindern mit Lippen-Kiefer-Gaumenspalten. In: Rostocker Med. Beiträge 1997, H. 6, 145-149.

Codoni, S.: Neue Wege suchen-wagen-gehen. In: Schweizer Schule/Lernen ganzheitlich 11 (1999), 21-28.

Codoni, S.: Ergänzende Behandlungsansätze zur MFT – Möglichkeiten zur ganzheitlichen Förderung bei Kindern mit myofunktionellen Störungen. In: Hahn, V., Schneider, H. (Hg.): Schauplatz Mund. Eigenverlag AK-MFT München/Taufkirchen, 1999, 17-29.

Codoni, S. (Hg.): Habits. Eine interdisziplinäre Annäherung. Lutschen – Saugen – Beißen. Fehlfunktionen, Ätiologie und Genese von orofazialen Dyskinesien. Arbeitskreis MFT  Taufkirchen, 2000.

Codoni, S. (Hg.): Wie sag ich’s meinem Kinde? In: Habits. Eine interdisziplinäre Annäherung. Lutschen – Saugen – Beißen. Fehlfunktionen, Ätiologie und Genese von orofazialen Dyskinesien. Arbeitskreis MFT  Taufkirchen, 2000, 10-14.

Codoni, S.: Motivation. Interview. In: MFT-Mitteil. 16 (2001), H. 1, 24f.

Codoni, S.: Möglichkeiten und Grenzen der CraniosacralTherapie in der täglichen logopädischen Praxis. In: logopädie (Wien) 17 (2003), H. 2, 8-10 und 19f.

Codoni, S.: Bellovent: A Supplementary Tool. In: Hanson, M.L., Mason, R.M.: Orofacial Myology: International Perspectives. C.C. Thomas Publ. Springfield/Ill. 2.nd ed., 2003, 417-425.

Codoni, S.: Zwei Urgesteine treten leiser. In: MFT-Mitteil. 17 (2003), H. 1, 4. [V. und H. Hahn treten aus der ersten Reihe der MFT-Entwicklung zurück.]

Codoni, S.: Neue Therapeuten braucht die Kundschaft – Logopädie im Wandel. Zur körperorientierten Sprachtherapie k-o-s-t®: Wege neu gehen – neue Wege gehen? In: Clausnitzer, V., Miethe, E. (Hg.): Stimme – Sprechen – Sprache. Therapie, Literatur und Kunst. Festschr. zum 60. Geburtstag von Marion Hermann-Röttgen. Schulz-Kirchner Verlag Idstein, 2004, 136-147.

Codoni, S.: Orofaziale Dyskinesien und myofunktionelle Therapie aus ganzheitlicher Sicht – eine interdisziplinäre Herausforderung. In: GZM Ganzheitliche Zahnmedizin – Praxis und Wissenschaft 9 (2004), H. 4, 2-8.

Codoni, S.: Komplementärmedizin MFT. Interview mit S.C. durch B.I. Kreisel. In: Dentalworld 2 (2004), H. 13/14, Febr., 28f.

Codoni, S.: Dyskinesien, Habits und myofunktionelle Therapie bei Erwachsenen – ein Stiefkind. In: GZM 10 (2005), H. 4, 12-15.

Codoni, S.: Die Sinne im Dienste von Sprache und Stimme. Das Konzept k-o-s-t®. In: LOGOS interdisziplinär 13 (2005), H. 3, 187-190.

Codoni, S.: Hin zu neuen Ufern – Körperorientierte Sprachtherapie k-o-s-t® nach S. Codoni. In: mitSprache 39 (2007), H. 4, 43-56.

Codoni, S.: Zeig mir deine Zunge und ich sage dir, wie du gehst und stehst. – „Schnullern“, Sprechstörung, Zahnfehlstellung und Haltungsschwäche – Domänen des Multitasting. In: Pädiatrie 21 (2009), H. 6, 22-30.

Codoni, S.: Nchgebohrt. Interview mit S.C. In: Myobite [Schweiz?]. Das Magazin für Myozentrik und interdisziplinäre Kooperation 2013, H. 5, 25f. [Bedeutsam für Geschichte der MFT]

Codoni, S.: Orofaziale Therapie. Vielfältige Wechselwirkungen zwischen orofazialem System und dem ganzen Körper. In: physiowiss. [auch Physioactive] H. 3/2014, 32-40.

Codoni, S.: Die Zunge im fachübergreifendenArbeitsfeld. In: Zahn-Mund-Kieferheilkunde 31 (2015), H. 3, 134-142.

Codoni, S.: Auf den Zahn gefühlt – Das orofaziale System im Netzwerk der muskuloskelettalen Einheit. In: Böhme, H., Kordaß, B., Slominski, B. (Hg.): Das Dentale. Faszination des oralen Systems in Wissenschaft und Kultur. Quintessenz Verl. Berlin et al., 2016, 283-288.

Codoni, S.: Master of Advanced Studies in Cranio Facial Kinetic Science. In: Der MKG-Chirurg 9 (2016), H. 3, o.S.

Codoni, S.: LWZ-Trainer (Lippen-Wangen-Zungen-Training). In: Prolog-Katalog Köln, 2018, 117.

Codoni, S.: Struktur des “Basler Lällekonzepts der myofunktionellen Therapie”. In: Codoni, S., Spirgi-Gantert, I., v. Jackowski, J. (Hg.): Funktionsorientierte Logopädie. Der Einfluss von Haltung und Bewegung auf Schlucken, Sprechen und Sprache. Springer Berlin, 2019, 138-141.

Codoni, S.: Die SMART-Formel. In: Codoni, S., Spirgi-Gantert, I., v. Jackowski, J. (Hg.): Funktionsorientierte Logopädie. Der Einfluss von Haltung und Bewegung auf Schlucken, Sprechen und Sprache. Springer Berlin, 2019, 133. [Definition des Therapieziels nach Codoni]

Codoni, S.: Das orofaziale System- ein interdisziplinärer Fokus. In: Ortho orofacial. Das neue Magazin für Kieferorthopädie 1 (2019), H. 1.

Codoni, S., Hinz-Heise, P.: LWZ-Trainer. Lippen-Wangen-Zungen-Training bei allen orofazialen Störungen. Informationsblätter für Logopäden/innen, Patienten und Angehörige. Dr. Hinz-Dental Herne, 2016. [Broschüre]

Codoni, S., Hostettler, N.: Habits: Therapeutische Herausforderungen bei Kindern und Erwachsenen. In: GZM – Praxis und Wissenschaft 13 (2008), H. 1, 6-14.

Codoni, S., Jauslin, M., Blechschmidt, A., Schmid, L.: Computereinsatz in der Therapie sprachauffälliger Kinder. In: Logopädie (Zürich) 20 (1997), H. 1, 59-69. [auch bei myofunktionellen Problemen einzusetzen]

Codoni, S., Schwenzer-Zimmerer, K.: Die MFT von den Gründerjahren bis heute.  In: Myobite [Schweiz?]. Das Magazin für Myozentrik und interdisziplinäre Kooperation 2013, H. 5, 13-26.

Codoni, S., Spirgi-Gantert, I., Indri, I., v. Jackowski, J. (Hg.): Spezielle manuelle Verfahren in der Behandlung von kraniomandibulären Dysfunktionen. In: MKG-Chirurg 3 (2016), H. 9, 167-175. [Wichtiges Werk zur Fortführung und Vertiefung der MFT-Entwicklung; enthält mehrere Programme zur Behandlung von Grundlagendefiziten bei myofunktionellen Störungen.]

Codoni, S., Spirgi-Gantert, I., v. Jackowski, J. (Hg.): Funktionsorientierte Logopädie. Der Einfluss von Haltung und Bewegung auf Schlucken, Sprechen und Sprache. Springer Berlin, 2019.

Cohen, A.M.: Comparative Growth of the Tongue and the Intermaxillary Space and Its Implications. In: J. Dent. Res. 58 (1979), 1231.

Cohen, A.M., Vig, P.S.: A serial growth study of the tongue and intermaxillary space. In: Angle Orthod. 46 (1976), No. 4, 332-337.

Cohen, G.S., Fletcher, M.: Comparison of jaw mobilization regimes. In: J. of Dental Research 70 (1971), 329ff.

Cohen, M. (Hg.): Interdisziplinäre Behandlungsplanung. Prinzipien, Gestaltung, Umsetzung. Quintessenz Berlin et al., 2008, 568 Seiten. [aus zahnärztlicher Sicht]

Cohen, M.M., Arvystas, M.G., Baum, B.J.: Occlusal disharmonies in trisomy G (Downs’ syndrome, Mongolism). In: Am. J. Orthod. 58 (1970), No. 4, 367-372.

Cohen, M., Hansen, K., Rank, S., Limbrock, J., Stengel-Rutkowski, S.: Das William-Beuren-Syndrom. In: Sozialpädiatrie 12 (1990), H. 7, 528-531.

Cohen, S.: Motor disorders of the esophagus. In: N. Engl. J. Med. 301 (1979), No. 4, 184-191.

Cohn, M.: Die Lutschgewohnheiten und die Kieferdeformitäten. In: Med. Klinik 1923, H. 1.

Coletti, E.A., Geffener, D., Schlanger, P.: Oral stereognostic ability among tongue thrusters with interdental lisp, tongue thrusters without interdental lisp and normal children. In: Perceptual and Motor Skills 42 (1976), 259-268.

Colley, J.R., Creamer, B.: Suckling and swallowing in infants. In: Brit. Medical J. 12 (1958), 422ff.

Colmant, C., Eysholdt, U., Rosanowski, F.: Diagnostik der taktil-kinästhetischen Wahrnehmung bei Vorschulkindern: ein Methodenvergleich. In: Folia Phoniatrica et Logopaedia 60 (2008), H. 3, 128-133. [mit umfangreicher Literatur zum Thema]

Combadazou, J.-C.: Die Rolle des falschen Schluckens bei craniomandibulären Störungen. (Zusammenfassung eines Vortrags auf Int. Congress on Oral Myofunctional Disorders Mainz Juni 1994). In: MFT-Mitteil. 10 (1995), H. 1, 19. [TMJ-Probleme sind zu 90% mit myofunktionellen Problemen vergesellschaftet]

Cook, J.E.: Intraoral Pressures Involved in Thumb- and Finger-Sucking. In: Univ. Michigan Ann. Arbor Michigan. (Besprechung in Am. J. Orthod. 46 (1960), No.1, 58)

Cook, J., et al.: Timing of videofluoroscopic, manometric events, and bolus transit during oral and pharyngeal phases of swallowing. In: Dysphagia 4 (1989), 8-15.

Cook, M.S.: A lower fixed lingual tongue crib and lip toning exercises: report of an unusel case. In: Brit. J. of Orthodontics 4 (1977), 143.

Cook, S., Rieger, M., Donlau, C., Howell, P.: Testing orofacial abilities of children who stutter: The Movement, Articulation, Mandibular and Sensory awareness (MAMS) assessment procedure. In: J. of Fluency Disorders 36 (2011), 41-50 [bei Stotterern Mundmotorik und orale Stereognose oft defizitär].

Cook, W.A., Kane, F.J.: A family history of hereditary anhidrotic mesodermal-ectodermal dysplasia. In: J. Am. Dent. Assoc. 76 (1968), 1032-1037.

Cooke, B.: Thumb-sucking and similar habits. In: Dental Magazine and Oral Topics 1944, Okt.

Cookson, A.M.: Tongue Resting Position – A Method for Its Measuremant and Correlation to Skeletal and Occlusal Patterns. In: Dental Practitioner 18 (1967), No. 11, 115-119.

Coombes, K.: Die Rehabilitation des facio-oralen Trakts. Schlucken lernen (nach dem Bobath-Konzept). Bericht über eine Fortbildung, berichtet von D. Ohlhöft. In: Forum Logopädie 17 (1994), H. 3, 25.

Coombes, K.: Von der Ernährungssonde zum Essen am Tisch – Aspekte der Problematik, Richtlinien für die Behandlung. In: Lipp, B., Schlaegel, W.: Wege von Anfang an. Frührehabilitation schwerst hirngeschädigter Patienten. Neckar-Verlag Villingen-Schwenningen, 1996.

Cooper, B.C.: Nasorespiratory function and orofacial development. In: Otorhinolaryngology Clinics North America 22 (1989), No. 2, 413-441.

Cooper, J.S.: A comparison of myofunctional therapy and crib appliance effects with a maturational guidance control group.(= Masters thesis of Fairleigh Dickinson University). In: Amer. J. Orthodontics 72 (1977), 333.

Cooper, S.: Muscle spindles in the intrinsic muscles of the human tongue. In: J. Physiol. (London), 122 (1953), 193-201.

Cooperman, H.N.: Oral resistive exercises (Mundübungen). In: Dent. Digest 72 (1966), No. 2, 60f. [Behebung von Hypofunktionen infolge zivilisierter Ernährungsweise]

Corballis, M.C.: Mirror neurons and evolution of language. In: Brain & Language 112 (2010), No. 2, 25-35.

Corbin, C.B.: Mental practice. In: Ergogenic Aids and Muscular Performance, edited by W.P. Morgon. Academic New York, 1972,  93-118.

Corn, H., Marks, M.H.: Periodontics: Its Relationship to Orofacial Muscle Imbalance. In: Garliner, D.: Myofunctional Therapy. Philadelphia, 1976.

Corruccini, K., Keul, S.S., Chopra, S.R.K., Karosas, Z., Larsen, M.D., Morrow,C.: Epidemiological survey of occlusion in North India. In: British J. of Orthodontics 10 (1983), 44-47.

Corruccini, R.S., Flander, L.B., Kaul, S.S.: Mouth breathing, occlusion, and modernization in a North Indian population – an epidemiologic study. In: Angle Orthod. 55 (1985), No. 3, 190-195.

Cortez Bacha, S.M., Mandetta Rispoli, C.F.: Myofunctional therapy: Brief intervention. In: Int. J. Orofac. Myology 25 (1999), 37-47.  

Cottingham, L.L.: Myofunctional therapy: Orthodontics – tongue thrusting – speech therapy. In: Am. J. Orthod. 69 (1976), No. 6, 679-687.

Coulombé, J.A.R.: A serial cephalometric study of the rest position of the mandible on edentulous individuals. In : Canad. Med. Ass. J. 20 (1954), 536ff.

Couly, G.: La langue, appareil naturel d’orthopédie dento-faciale (pour le meillieur et pour le pire). In: Rev. Orthop. Dento Faciale 23 (1989), 9-17. [Zunge kann verbessern und verschlechtern.]

Counihan, R.F.: Tongue thrust in infancy. In: J. Speech Hear. Disorders 30 (1965), 3.

Counts, A.B., Counts, C.R.: A clinically derived picture of three hundred individuals with tongue thrust. Presented before ASHA meeting Chicago, Nov. 1961. In: Am. J. of the ASHA 3 (1961), 369.

Cozza, P., Baccetti, T., Franchi, L., Mucedero, M., Polimeni, A.: Sucking habits and facial hyperdivergency as risk factors for anterior open bite in the mixed dentition. In: Am. J. Orthod. Dentofacial Orthoped. 128 (2005), 517-519.

Cozza, P., Baccetti, T., Franchi, L. et al.: Transverse features of subjects with sucking habits and facial hyperdivergency in the mixed dentition. In: Am. J. Orthod. Dentofacial Orthop. 132 (2007), 226-229.

Cozza, P., Ballanti, F., Prete, L.: A modified monobloc for treatment of young children with obstructive sleep. In: Apnea IOC 37 (2004), 241-246.

Crary, M.A.: Clinical evaluation of developmental motor speech disorders. In: Seminars in Speech and Language 16 (1995), 110-125.

Crelin, E.S.: The human vocal tract. Vantage Press New York, 1997.

Crickmay, M.C.: La logotherapia e 1. approcio dei Bobath alla paralisi cerebrale infantile. Ed. Brenner Cosenza (It.), 1977.

Crickmay, M.C.: Sprachtherapie bei Kindern mit zerebralen Bewegungsstörungen auf der Grundlage der Behandlung nach Bobath. Carl Marhold Verlagsbuchhandlung Berlin, 1983.

Crompton, A.W., German, R.Z., Thexton, A.J.: Mechanisms of swallowing and airway protection in infant mammals. In: J. of Zoology (London) 241 (1997), 89-102.

Crook, C.K., Lipsitt, L.P.: Neonatal nutritive sucking: Effects of taste stimulation upon sucking rhythm and heart rate. In: Child Development 47 (1976), 518-522.

Crosby, A.W.: Muscle training. In: Int. J. of Orthodontics 17 (1931), 360-363.

Crosby, A.W.: Muscle training. In: Int. J. Orthodontia and oral surgery 17 (1931), 360-363. [Autor ist ein Vertreter der Rogers’schen MFT.]

Crosman, L.J.: The effect of massage to the hamstring group on range of motion. In: J. Orthop. Sports Phys. Ther. 1983, 168.

Crowder, H.M.: Hypnosis in the control of tongue thrust swallowing habit patterns. In: Am. J. Clin. Hypnosis 8 (1965), 10-13.

Crum, R.J., Loiselle, R.J.: Kiefergelenksymptome bei Patienten mit rheumatischer Arthritis. In: Quintessenz 22 (1971), H. 5, 109f.

Csernay, A., Graber, G., Pfändler, U.: Psycho-emotionaler Einfluss auf die Funktionen des stomatognathen Systems. In: Schweizer. Mschr. f. Zahnheilkunde 94 (1984), 274-289.

Cuccia, A.M.: Etiology of sleep bruxism: a review of the literature. In: Recent Prog. Med. 99  (2008), 322-328.

Cuccia, A.M.: Interrelationsship between dental occlusion and plantar arch. In: J. of Bodywork & Movement Therapies 15 (2011), 242-250.

Cunha, R.F., Zaze, A.C.S.F., Vieira, A.E.M., Melhado, F.L., Sundefeld, M.L.M.M.: Longitudinal behavioral analysis during dental care of children aged 0 to 3 years. In: Brazil. Oral Res. 23 (2009), No. 3, 302-306.

Cunningham, D.P., Basmajian, J.V.: Elektromyography of Genioglossus and Geniohyoid Muscles During Deglutition. In: Anatomical Record 165 (196).

Cuozzo, G.S., Bowman, D.G.: Hyoid positioning during deglutition following forced positioning of the tongue. In: Am. J. Orthod. 68 (1975), No. 5, 564-570.

Curl, D.: Chiropractic Management of Capsulitis and Synovitis of the Temporomandibular Joint. In: J. of Orofacial Pain 7 (1993), No. 3.

Currarino, G., Silverman, F.N.: Orbital hyperteleorism, arthinencephaly, and trigonocephaly. In: Radiology 74 (1960), 206.

Curtis, D.J., Cruess, D.F., Dachmann, A.H.: Normal erect swallowing. Normal function and incidence of variations. In: Invest. Radiol. 20 (1986), 717-726.

Cyron, R.: Einfluss der Mandibular Anterior Repositioning Appliance (MARA) auf die Kaumuskulatur – eine prospektive, randomisierte Untersuchung. Med. dent. Diss. Univ. Frankfurt am Main, 2012.

 

 

 

D.

 

 

Daggett, A., Logemann, J., Rademaker, A., Pauloski, B.: Laryngeal penetration during deglutition in normal subjects of various ages. In: Dysphagia 21 (2006), 270-274.

Daglio-Bänziger, S., Schwitzer, R.: Resultate der MFT-Untersuchung. In: MFT-Mitteil. 3 (1988), H. 1, 3-13.

Daglio, S., Schwitzer, R., Wüthrich, J.: Veränderung kieferorthopädischer Befunde bei Dyskinesie und Dysgnathie unter MFT-Einfluss. In: Zahnärztl. Praxis 41 (1990), H. 8, 282-286.

Daglio, S., Schwitzer, R., Wüthrich, J.: Orthodontic changes in oral dyskinesia and malocclusion under the influence of myofunctional therapy. In: Intern. J. of Orofacial Myology 19 (1993), No. 3, 15-24.

Daglio, S., Schwitzer, R., Wüthrich, J.: Motivation in der MFT. In: Informat. aus Orthodontie und Kieferorthopädie 25 (1993), H. 1, 115-119.

Daglio, S., Schwitzer, R., Wüthrich, J.: Behandlung orofazialer Dyskinesien mit funktioneller Physiotherapie bei vorn offenem Biss. In: MFT-Mitteil. 12 (1997), H. 1, 7-10.

Daglio, S., Schwitzer, R., Wüthrich, J., Kallivroussis, G.: Treating orofacial dyskinesia with functional physiotherapy in the case of frontal open bite. In: Int. J. Orofacial Myology 19 (1993), No. 3, 11-14.

Dahan, J.: L’ankyloglossie et son influence sur le dévelopment d’anomalies de position dentaires et maxillaires, diagnostie et thérapeutique. In: Rev. franc. Odonto-Stomatol. 16 (1969), No. 2, 213-222.

Dahan, J.: Das Zungenbändchen, kleine Ursache mit goßer Wirkung. In: Image (Roche) 4/1969, 2-5.

Dahan, J.: Funktionelle Komponente in der Entwicklung des vorderen Kieferbereichs. In: Fortschr. Kieferorthopädie 36 (1975), H. 4, 552-565.

Dahan, J.: The functional compensation: An interceptive procedure in the mixed dentition. In: Am. J. Orthod. 76 (1979), No. 5, 538-554.

Dahan, J.: Orale Stereognose und neuromuskuläre Dynamik des Kausystems. In: Fortschr. Kieferorthopädie 42 (1981), H. 3, 233-246.

Dahan, J.: Biomechanique Musculaire. In: Actualités Odonto-Stomatologiques 135 (1981), 501-516.

Dahan, J.: Die isometrische Muskelkontraktion: Eine Wirkungskraft in den funktionskieferorthopädischen Geräten. In: Fortschr. Kieferorthopädie 44 (1983), H. 4, 282-297.

Dahan, J.: Le bilan fonctionel: objectif et réalisation. In: L’Orthodontie Française 55 (1984), 545-557.

Dahan, J.: Morphogenetische Tendenz und umweltbedingtes Profilverhalten. In: Fortschr. Kieferorthopädie 45 (1984), H. 3, 198-216.

Dahan, J.: Orale Wahrnehmung und Motorik. In: Fortschr. Kieferorthopädie 46 (1985), H. 6, 442-460.

Dahan, J.: Les perturbations linguales dans les deformations maxillaries. Aspect nosologiques et concepts therapeutiques. In: Rev. Orthop. Dento-faciale 23 (1989), 53-67.

Dahan, J.: Konzepte und Mittel der funktionellen Orthopädie in der Kollektivprophylaxe der Gebissanomalien. Vortrag XXI. Wissenschaftl. Jahrestagung der Ges. f. Stomatologie der DDR/Ges. f. Orthopädische Stomatologie 13.-17.3.1989 Friedrichroda-Reinhardsbrunn, Abstracts, S. 34.

Dahan, J., Dieryck, M., Thomas, R.M.: La motivation de l’enfant dans la reéducation neuromusculaire de la sphère orofaciale. In: Médicine et Hygiéne (Genf) 41 (1983), No. 1515, 1565-1569.

Dahan, J., Lelong, 0., Vanhee, A.: Tast- und Geschmacksempfindung bei Kindern mit und ohne orale Dysfunktion. In: Sprache-Stimme-Gehör 21 (1997), H. 4, 166-172.

Dahan, J., Vannerem, S.: Implication socio-culturelle dans la perception orale: essai de diagnostic stéréognostique. In: L’Orthodontie Française 57 (1986), 381-397.

Dahl, E., Hanusardottir, B.: Prevalence of malocclusion in the primary and early mixed dentition in Danish children with complete cleft lip and palate. In: Eur. J. Orthod. 1 (1979), No. 2, 81-88.

Dahl, T.: Gebiss- und Zahnbefunde bei Schulanfängern der Stadt Rostock. In: Deutsche Stomatologie 19 (1969), H. 11, 853-864.

Dahl, T., Gottwald, E., Klink-Heckmann, U., Grabowski, R.: Zur Gebissentwicklung bei Risikokindern. In: Stomatologie der DDR 36 (1986), H. 9, 501-507.

Dahl, T., Grabowski, R.: Zahnstellungsanomalien bei zerebralparetischen Kindern. Poster Vortrag XXI. Wissenschaftl. Jahrestagung der Ges. f. Stomatologie der DDR/Ges. f. Orthopädische Stomatologie 13.-17.3.1989 Friedrichroda-Reinhardsbrunn, Abstracts, S. 52.

Dahl, T., Vick, U.: Gebissanomalien bei Kindern mit Sprachstörungen. In: Wissenschaftliche Zeitschr. Uni Rostock, Mathemat.-Naturwiss. Reihe 23 (1974), H. 4/5, 403-407.

Dahlquist, L.M., Blount, R.L.: Teaching a six-year-old girl to swallow pills. In: J. of Behavior Therapy and Experimental Psychiatry 15 (1984), 171-173.

Dahms, A.-G., Jaeger, U.: Motorik und Sprache . Frankonius Verl. Limburg, 1978. [Mit Übungen und Spielen, auch für die orofaziale Feinmotorik]

D’Alise, C.: The mouth: The important center of life and of development of the human organism – Sucking, weaning, and mastication. In: Am. J. Orthodont. 25 (1939), No. 5, 447-455.

Dall’ Arancio, D.: Randomised controlled study of exercise for masticatory myofascial pain. In: J. Orofacial Pain 7 (1993), 117ff.

Dalmasso, F., Prota, R.: Snoring: analysis, measurement, clinical implications and applications. In: Eur. Respir. J. 9 (1996), 146-159.

Dalston, R.M.,Vig, P.S.: Efeects of orthognathic surgery on speech: A prospective study. In: Am. J. Orthod. 86 (1984), 291-298.

Damag, A.: Möglichkeiten der (heil-)pädagogischen Förderung des Essens, Trinkens und Schluckens von Menschen mit schweren neurologischen Erkrankungen im Koma und in den frühen Komaremissionsphasen. Peter Lang Frankfurt am Main, 2007, 383 S.

Damag, A.: Trinken bei Menschen mit schwersten Behinderungen. In: Sprachförderung & Sprachtherapie 5 (2016), H. 2, 72-77.

Damag, A., Schlichting, H.: Essen – Trinken – Verdauen. Hogrefe Bern, 2016.

Damag, A., Schlichting, H.: Essen, Trinken und Schlucken bei Menschen mit schweren Behinderungen – Basisartikel. In: Sprachförderung & Sprachtherapie 5 (2016), H. 2, 66-71.

[Insgesamt 7 Phasen Essen, Trinken, Schlucken]

Damste, P.H.: La fonction linguale dans le cadre de la reeducation des troubles de la parole, des habitudes respiratoires et des difficultes de deglution. In: Cah. ORL Chir. cervico-fac. 18 (1983), 29-38. [Übersichtsartikel]

Damste, P.H.: Eine scheinbare Trivialität – das Gewohnheits-Mundatmen als Ursache von Hörstörungen. In: Sprache-Stimme-Gehör 10 (1986), 116-117. [Durch Mndoffenhalten werden die Schluckfrequenz herabgesetzt, Dysgnathien begünstigt usw.]

Daniels, L., Williams, M., Worthingham, C.: Muskelfunktionsprüfung. Fischer Stuttgart, 1966.

Daniels, S.K.: The cortical control of swallowing. In: Swallowing and swallowing disorders (dysphagia). Division 13, Vol. 10, No. 3. Am. Speech and Hear. Association, October 2001.

Daniels, S.K., Ballo, L.A., Mahoney, M.C., Foundas, A.L.: Clinical predictors of dysphagia and aspiration risk: outcome measures in acute stroke patients. In: Archieves of physical medicine and rehabilitation 81 (2000), No. 8, 1030-1033.

Daniels, S.K., Corey, D.M., Hadskey, L.D., Legendre, C., Priestly, D.H., Rosenbek, J.C.: Mechanism in sequential swallowing during straw drinking in healthy young and older adults. In: J. of Speech, Language, and Hearing Research 47 (2004), 33-45.

Daniels, S.K., Huckabee, M.-L.: Dysphagia following stroke. In: Clinical Dysphagia Series, Pleural Publishing, 2008.

Daniels, S.K., McAdam, C., Brailey, K., Foundas, A.: Clinical Assessment of Swallowing and Prediction of Dysphagia Severity. In: J. of Speech and Lang. Pathology 6 (1997), 17-24.

Daniloff, R.G., Moll, D.: Coarticulation of liprounding. In: J. Speech Hear. Research 11 (1968), 707-721.

Dao, T.T., et al.: The efficacy of oral splints in the treatment of myofascial pain of the jaw muscles: a controlled clinical trial. In: Pain 56 (1994), No. 1, 85-94.

Dapprich, J.: Interdisziplinäre Funktionstherapie. Kiefergelenke und Wirbelsäule. Deutscher Ärzte Verl., 2016. [mit über 900 Abb.  CMD betrifft ganzen Körper!]

Darby, F.B.: Report of the Clinics [zu Mundatmung und oral screens]. In: Dental Cosmos 32 (1890), 214.

Darby, M.L.: Development of a Myofunctional therapy program in a dental hygiene curriculum. In: Dental hygienist 48 (1974), 279-287.

Darley, F., Aronson, A., Brown, J.: Motor speech disorders. Saunders Philadelphia, 1975.

Darwin, C.: Origin of species. John Murray London, 1859.

D’Asaro, M.J., Shapero, S.O., Baum, A.T., Jacoby, M.N.: Incidence and relationship of “abnormal swallow”, open bite, absence of gag [Mundsperre] reflex, lisping and lip posture in children from 8 to 10 years. Presented before ASHA meating, Chicago, Nov. 1961. In: Am. J. ASHA 3 (1961), 369.

Daß, H.: Der Lippenaktivator. In: Deutsche zahnärztl. Z. 16 (1961), H. 1, 45-48.

D’Attilo, M.: Evaluation of cervical posture of children in skeletal class I,  II,  III. In: Cranio 23 (2005), No. 3, 219-228.

Dausch-Neumann, D.: Zunge und Gebiss bei Kindern mit Down-Syndrom. In: Fortschr. Kieferorthopädie 36 (1975), H. 4, 499-508.

Dausch-Neumann, D.: Über die Lippen bei Deckbiss und Kieferkompression mit Protrusion. In: Fortschr. Kieferorthopädie 36 (1975), H. 2, 142-153.

Dausch-Neumann, D.: Funktionelle Apparate zur Abstellung von Fehlfunktionen bei Kindern. In: Fortschr. Kieferorthopädie 44 (1983), H. 3, 184-191.

David, E.: Zur Wiederherstellung beeinträchtigter Funktionen im orofazialen Bereich – Schluckstörungen. In: logopädie (Wien) 6 (1992), H. 4, 2-6. [Es geht um Dysphagien.]

Davidian, C.: A study of oral and learning habits and their physiological effects upon the growing face and dentition. Unpublished thesis, University of Southern California, 1957.

Davidovich, Z., Montgomery, P.: Cellular localization of cyclic AMP in periodontal tissues during experimental tooth movement in cats. In: Calcified Tissue Res. 19 (1976), 317.

Davidovich, Z., Montgomery, P., Eckerdal, O., Gustafson, G.: Demonstration of cyclic AMP in bone cells by immunohistochemical methods. In: Calcified Tissue Res. 19 (1976), 305.

Davidovich, Z., Shanfield, J.L.: Cyclic AMP levels in alveolar bone of orthodontically treated cats. In: Arch. Oral. Biol. 20 (1975), 567.

Davidson, P.O., Haryett, R.D., Sandilands, M., Hasen, F.C.: Thumb-Sucking habitor symptom? In: J. Dent. Children 34 (1967), 252-259.

Davies, C.T.M., Young, K.: Effects of training at 30% and 100% maximal isometric force (MVC) on the contractile properties of the triceps surae in man (Abstract). In: J. Physiol. Lond. 336 (1983), 3 1 P.

Davis, E.: The causes and effects of mouth breathing. In: Int. J. Orhod. 10 (1924), 483-493.

Davis, M.E., Potter, E.L.: Intrauterine respiration of the human fetus. In: J.A.M.A. 131 (1946), 1194. [Schlucken beginnt bereits in der 12. vorgeburtlichen Woche, Geschmacksknospen bereits vorhanden]

Davis, H.V., Sear, R.R.: Effects of cup, bottle and breast feeding on oral activities of newborn infants. In: Pediatrics 2 (1948), 549ff.

Dawes, C.: How much saliva enough for avoidance of xerostomia? In: Caries Res. 38 (2004), No. 3, 236-240.

Day. R.: Letter to the editor. In: Internat. J. Oral Myology 1 (1975), 8f.

dbl (Deutscher Bundesverband für Logopädie): Schluckstörungen bei Kindern bzw. bei Erwachsenen (zwei Flyer). dbl Frechen-Königsdorf, 2006.

dbl: Funktionelle orofaziale Störungen (Myofunktionelle Störungen). 2019. Download by https://www.dbl-ev.de/ usw.

de Almeida Rego Saboya, B.: The importance of the axis in the study of oromyofunctional disorders: an integrated approach. In: Int. J. of Orofacial Myology 11 (1985), 5-13. [ganzkörperlicher Ansatz der MFT]

Debuschewitz, A., Winkler, U., Günther, T., Kiese-Himmel, C.: Die Bedeutung der taktil-kinästhetischen Wahrnehmung bei Kindern mit Aussprachestörungen. In: Sprache-Stimme-Gehör 28 (2004), 171-177.

Deckenbach, C.: Der logopädische Ansatz der Pikler-Gesellschaft für kleine Kinder mit Down-Syndrom. In: Forum Logopädie 20 (2006), H. 4, 30-37. [u.a. Mundmotorik, Essverhalten]

DeClerq, C.A.S., Abeloos, J.S.V., Mommaerts, M.Y., Neyt, L.F.: Temporomandibular joint symptoms in an orthognathic surgery population. In: Craniomaxillofac. Surg. 23 (1995), 195-199.

Deegener, G., Dietel, B., Hamster, W., Koch, C., Matthaei, R., Nödl, H., Rückert, N.,

  Stephani, U., Wolf, E.: Tübinger Luria-Christensen Neuropsychologische Untersuchungsreihe für Kinder (TÜKI). Beltz  Test GmbH Weinheim, 1993.

Deegener, G., Dietel, B., Kassel, H., Matthaei, R., Nödl, H.: Neuropsychologische Diagnostik bei Kindern und Jugendlichen. Handbuch zur TÜKI (Tübinger Luria-Christensen Neuropsycholog. Untersuchungsreihe für Kinder). 2. Aufl. Beltz Weinheim, 1992.

Defabianis, P.: Ankyloglossia and its influence on maxillary and mandibular development. (A seven year follow-up case report). In: Function Orthodontic 17 (2000), No. 4, 25-33. [Übersetzung von E. Thiele in: www.ccmf.de/News 2007]

De Felicio, C., Ferreira Pimenta, C.L.: Protocol of deviant swallow patterns with neuromuscular facilitation. In: Int. J. of Oral Myology 3 (1977), No. 1, 27-29.

De Felicio, C., Ferreira Pimenta, C.L.: Protocol of orofacial myofunctional evaluation with scores. In: Int. J. of Pediatric Otorhinolaryngology 72 (2008), No. 3, 367-375.

De Felicio, C., Folha, G.A., Ferreira Pimenta, C.L., Magalhes Medeiros, A.P.: Expanded protocol of orofacial myofunctional evaluation with scores: Validity and reliability. In: Int. J. of Pediatric Otorhinolaryngology 74 (2010), No. 11, 1230-1239.

De Felicio, C., Mazzetto, M.O., Dos Santos, C.P.A.: Masticatory behavior in individuals with temporomandibular disorders. In: Minerva Stomatol. 51 (2002), 111-120.

De Felicio, C., Melchior, O., Rodrigues da Silva, M.A.M.,Celeghini, R.M.S.: Masticatory performance in adults related to temporomandibular disorder and dental occlusion. In: Pró-Fono Rev. Atual Cient 19 (2007), 137-236.

Degan, V.V., Puppin-Rontani, R.M.: Removal [Abnahme] of sucking habits and myofunctional therapy: establishing swallowing and tongue rest position. In: Pró-Fono R. Atual. Cient. 17 (2005), No. 3, 375-382.

Degen, R.: Kommt der Spannungskopfschmerz wirklich von verkrampften Muskeln? In: Frankfurter Allg. Zeitung vom 31.12.1985.

De Haan, I.F., Ciesielski, R., Nitsche, T., Koos, B.: Rezidivbeurteilung nach kombiniert kieferorthopädisch-kiefer-chirurgischer Behandlung der skelettalen Kl. III. In: J. Orofac. Orthop./Fortschritte der Kieferorthopädie 74 (2013), H. 5, 362-369. [Fehlende myofunktionelle Umstellungen, z. B.  Habits, sind Ursachen von Rezidiven.]

Dehn-Hindenberg, A.: Patientenbedürfnisse in Physiotherapie, Ergotherapie und Logopädie. Schulz-Kirchner Verl. Idstein, 2008.

Dejonckere, P., Barbaix, M.T.: La portion mobile de la  langue. Pathologie phoniatrique. In: Acta Otorhinolaryngol. Belg. 34 (1980), No. 2, 141-150.

Dejonckere, R.H., Bradley, P.: Basic protocol for functional assessment of voice pathology, especially for investigating the efficacy of (phonosurgical) treatments and evaluating new assessment techniques. In: Eur. Arch. Oto-Rhino-Laryngol. 258 (2001), 77-82.

Delaire, J.: Recidives de prognathies mandibulaires par trouble de la statique cervical. In: Rev. Stomatol. Chir. Maxillofac. 78 (1977), 173-185.

Delaire, J., Chateau, J.P., Courtay, D., Tulasne, J.F.: Anatomie et physiologie des muscles et du frein médian de la lévre supérieure [oberes Lippenbändchen]. In: Revue Stomatol. Chir. Maxillofac. 78 (1977), No. 2, 93-103.

Delaney, A.L., Arvedson, J.C.: Development of swallowing and feeding: Prenatale trough first year of life. In: Developmental Disabilities Research Reviews 14 (2008), 105-117.

DeLeeuw, R., et al.: Psychosocial aspects of craniomandibular dysfunction. An assessment of clinical and community findings. In: J. Oral Rehab. 21 (1994), 127-143.

Dellhag, B., Bjelle, A.: Effect of active hand exercise and wax bath Treatment in rheumatoid arthritis patients. In: Care Res. 87 (1992), 87-92.

De Lucas-Taracena, M.T., Montanés-Rada, F.: Swallowing phobia: Symptoms, diagnosis and treatment. In: Acta Espaniolas Psiquiatria 34 (2006), No. 5, 309-316.

Demner, L.M.: Behandlung des offenen Bisses mit MFT. Bericht auf Kieferorthopädischem Seminar in Moskau 22.-29.10.1983. In: Fortschr. Kieferorthopädie 45 (1984), 78.

Demner, L.M., Dubivko, S.A., Achmetowa, G. Ch., Mannapowa, F.F.: Funktionelle Untersuchungsmethoden zur Einschätzung der Behandlungseffektivität des Funktionsreglers und anderer funktionell wirkender Apparate bei Distal- und Mesialbiss. In: Stomatologie der DDR 31 (1981), H. 9, 651-654.

Demner, L.M., Naunanowa, F.F.: Diagnostik und Behandlungserfahrungen von Atemstörungen bei Kindern mit Gebissanomalien. In: Stomatol. der DDR 33 (1983), H. 4, 259-261.

Denison, T.:  Stability of Maxillary Surgery in Open bite versus Non-open bite Malocclusions. In: The Angle Orthodontist 59 (1989), No. 1.

Denison, T.F., Kokich, V.G., Shapiro, P.A.: Stability of maxillary surgery in openbite versus nonopenbite malocclusion. In: Angle Orthod. 59 (1989), No. 1, 5-10.

Denk, D.-M.: Phoniatrische Aspekte der oropharyngealen Dysphagie in Diagnostik und Therapie. In: HNO 44 (1996), 339-353.

Denk, D.-M.: Videoendoscopic biofeedback: a simple method to improve the efficacy of swallowing rehabilitation of patients after head and neck surgery. In: ORL 59 (1997), 100-105. 

Denk, D.-M.: Funktionelle Therapie oropharyngealer Dysphagien nach Kopf-Hals-Tumoren. In: Böhme, G. (Hg.): Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen , Bd. 2, 3. Aufl. Urban& Fischer München/Jena, 2001, 386-406.

Denk, D.-M., Bigenzahn, W.: Oropharyngeale Dysphagien. In: Friedrich, G., Bigenzahn, W., Zorowka, P.: Phoniatrie und Pädaudiologie. 3. Aufl. Verlag Hans Huber Bern/Göttingen/Toronto/Seattle 2005, 169-186.

Denk, D.-M., Schima, W., Bigenzahn, W.: Erfolgskriterien für eine erfolgreiche Schluckrehabilitation. In: Aktuelle phoniatrisch-pädaudiologische Aspekte, Bd. 7, Median-Verlag Heidelberg, 2000, 223-226.

Denk, D.-M., Schima, W., Frank, F.: Qualitätssicherung der konservativen Schluckrehabilitation mit Hilfe der transnasalen flexiblen Videoendoskopie. In: Gross, M. (Hg.): Aktuelle phoniatr.-pädaudiologische Aspekte 1995 (Bd. 3). Renate Gross Verlag Berlin, 1996, 134.

Denk, D.-M., Schima, W., Schneider, B., Bigenzahn, W.: Zur Wertigkeit von Videoendoskopie und Röntgen-Videocinematographie in der Diagnostik kindlicher Dysphagien. In: Gross, M. Kruse, E., (Hg.): Aktuelle phoniatrisch-pädaudiologische Aspekte 2002/2003, Bd. 10, Median-Verlag Heidelberg, 2002, 400-404.

Denk-Linnert, D.-M.: Funktionelle Therapie oropharyngealer Dysphagien nach Kopf-Hals-Tumoren. In: Böhme, G. (Hg.): Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen , Bd. 2: Therapie, 4. Aufl. Elsevier; Urban & Fischer München/Jena, 2006, 402-422.

Denner, L.M., Nannanona, F.F.: Diagnostik und Behandlungserfahrungen von Atemstörungen bei Kindern mit Gebissanomalien. In: Stomatol. der DDR 33 (1983), 1170-1180.

DePauw, A., et al.: Dysphagia in multiple sclerosis. In: Clin. Neurol. Neurosurg. 104 (2002), No. 4, 345-351.

de Perregaux, C.: Schluckabklärung und Schluckrehabilitation. In: Gruner, E. (Hg.): Einblick in die klinisch-logopädische Arbeit. Referate der SAL-Fortbildungstagung 29.9.1995. Schweizer. Arbeitsgemeinsch. für Logopädie, 1995, o.S. (14 S.).

Derichsweiler, H.: Die Umstellung der Mundatmung zur Nasenatmung durch die Gaumennahterweiterung. Vom Standpunkt des Kieferorthopäden. In: Fortschr. Kieferorthopädie 15 (1954), H. 3, 234-243.

de Ru, E.: Drooling – possible new treatment method to help reduce excessive drooling. In: Medical Taping Concept Bulletin 1 (2009), No. 1, 2-4.

de Rudder, B.: Vom Zahnen zum Lutschen. In: Deutsche Med. Wschr. 85 (1960)  H. 35, 1517-1520. [Einzelheiten zum Lutschen vom Neugeborenenalter bis zu kieferorthopädischen Folgen]

de Saboya, B.: = de Almeida Rego Saboya. The importance of the axis in the study of oromyofunctional disorders: an integrated approach. In: Int. J. Orofac. Myol. 11 (1985), 5-13.

Deschenes, M.E.: The Pros and Cons of Myofunctional Therapy. In: Int. J. Orofacial Myology 9 (1984), No. 3, 21-23.

Desirabode, M.A.: Nouveauz éleménts complets de la science et de l’art du dentriste. Labé Paris, 1843-45.

Detoledo, J., et al.: Swallowing difficulties and early CNS injuries: correlation with the presence of axial sceletal deformities. In: Brain Injury 8 (1994), No. 7, 607-611.

Dette, K.E., Hoppmann, J.: Die Entwicklung der Kaukraft bei Kindern im Vorschulalter. Med. Diss. Uni Halle, 1971.

Dette, K.E., Hoppmann, J., Linke, P.G.: Die Entwicklung der Kaukraft bei Kindern im Vorschulalter. In: DZMKheilkunde 59 (1972), H. 11/12, 399-407.

Dette, K.E., Hoppmann, J., Linke, P.G., Marggraff, J., Sandau, D.: Die Entwicklung der funktionellen Kaukraft und ihre Korrelation mit verschiedenen somatischen Größen. In: Deutsche Stomatologie 21 (1971), H. 3, 179-181.

Deuhs, E.: Behandlungsmöglichkeiten von Eß-, Trink- und Schluckstörungen. In: praxis ergotherapie H. 6/1988, 329-335. [Forts aus H. 5/1988, 245]

Deutsch, J., Goriup, U., et al. (Ernährungskommission der Österr. Gesellsch. für Kinder- und

    Jugendheilkunde): Stillen. In: J. Ernährungsmedizin 2/2001, 19-24.

Deutsche AG für Jugendzahnpflege: Frühkindliche Karies: Zentrale Inhalte der GruppenGruppenprophylaxe für unter 3jährige Kinder. Erweiterte Empfehlungen der daj (Kurzfassung). Download 24.8.2016 (www.daj.de). [Lernmechanismen bei diesen Kindern]

Deutsche Ges. f. HNO-Heilkunde, Kopf- u. Hals-Chirurgie e. V. (DGHNO-KHC) und Deutsche Krebsgesellschaft e. V. (DKG): Kehlkopfkrebs: S3-Leitlinie legt Grundlage für bessere Entscheidungsfindung bei der Behandlung. In: sprechen 36 (2019), H. 68, 117f.

Deutsche Gesellschaft für Kieferorthopädie (DGKFO): Stellungnahme zum Thema: Kieferorthopädische Frühbehandlung. In: J. Orofac. Orthop./Fortschr. Kieferorthopädie 57 (1996), H. 1, 31.

DGKFO: Stellungnahme zur Diagnostik und Therapie orofazialer Dysfunktionen (Stand: Januar 2008). In: http://www.dgkfo.de/DGKFO%20Stellungnahme %20MFT.pdf. [positive Beurteilung der MFT, aber deren diagnostische Maßnahmen und Therapieprogramme nicht erwähnt]

Deutsche Gesellschaft für Neurologie: Leitlinien Neurogene Dysphagien. www.dgn.org, download 15.11.2009.

Deutsche Ges. f. Neurotraumatologie und Klin. Neuropsychologie (DGNKN): Leitlinien zu Neurogenen Dysphagien 2003. In: http://www.bundesverband-klinische-linguistik.de/pdf/LL_Dysphagia. pdf. Auch in: Neurol. u. Rehabilitation 9 (2003), 157-183.

DGZMK (Deutsche Ges. f. Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde): Stellungnahme: Myofunktionelle Übungen/MFT (nach Prof. Garliner). In: Zahnärztl. Mitteil. 73 (1983), 621.

DGZMK (Deutsche Ges. f. Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde): Stellungnahme: Myofunktionelle Übungen/MFT/Stand 3/1988 (Verfasser: P.Schopf). In: Deutsche Zahnärztl. Z./ Mitteil. 7/1988. [sehr kritisch] Auch in ZM 79 (1989), 404-406.

DGZMK/Nomenklaturkommission der AG für Funktionsdiagnostik und Therapie: Fachwörtersammlung der DGZMK, 1991. In: www http://begriffe.dgzmk.de

DGZMK: Stellungnahme 2000 zur Therapie der funktionellen Erkrankungen des Kauorgans. http://www.dgzmk.de/set5.htm.

DGZMK: Die Rolle der MFT in der interdisziplinären Behandlung von Patienten mit LKGSegelspalten. Wissenschaftliche Stellungnahme. In: Deutsche Zahnärztl. Z. 57 (2002), H. 3, 142f. (auch in Zahnärztl. Mitteil. 92 [2002], H. 7, 52f.) [uneingeschränkte Anerkennung der Wichtigkeit myofunktioneller Maßnahmen]

DGZMK und AFDT: Stellungnahme zur Klinischen Funktionsanalyse (Autoren siehe Ahlers et al.). In: Zahnärztl. Mitteil. 93 (2003), 1742.

Dewey, D., Roy, E.A., Square-Storer, P.A., Hayden, D.: Limb and oral praxic abilities of children with verbal sequencing deficits. In: Developmental Medicine and Child Neurology 30 (1988), 743-751.

de Wild, M.: Kinesiologische Begleitung als Möglichkeit bei angestrebten Verhaltensänderungen. In: Codoni, S. (Hg.): Habits. Eigenverlag AK-MFT Basel/Taufkirchen, 2000, 15-17.

de Zutter, G.: Mundatmung und erworbene Dysgnathien. Med. Diss. Hannover, 1989.

Diamond, J.: Der Körper lügt nicht. Verlag für angewandte Kinesiologie Freiburg/Brsg., 1983 (und spätere Auflagen).

Diamond, O.: Tonsils and adenoids: Why the dilemma? In: Am. J. Orthod. 78 (1980), No. 5, 495-503.

Dibbets, J.M.H.: Funktionsanalytische Gesichtspunkte. In: Miethke, R.-R., Drescher, D. (Hg.): Kleines Lehrbuch der Angle-Klasse II/1 unter besonderer Berücksichtigung der Behandlung. Quintessenz Verlag Berlin et al., 1996, 47-53.

Dibbets, J.M.H., van der Weele, L.T., Meng, H.P.: The relationship between orthodontics and temporomandibular joint dysfunction. A review of the literature and longitudinal study. In: Schweiz. Mschr. Zahnmedizin 103 (1993), H. 2, 162-168.

Dickson, C.G.: The natural history of malocclusion. In: The Dental Practitioner 20 (1970), 216.

Dieckmann, A.: Die Behandlung orofazialer Dysfunktionen bei Patienten mit Zahn- und Kieferstellungsanomalien. – Eine sprachheilpädagogische Untersuchung. Päd. Diss. Uni Rostock, 2009 (bei Frau Prof. R. Grabowski).

Dieckmann, O.: Die Gestaltung der rehabilitativen Spracherziehung bei Kindern mit dental bedingten Dyslalien. In: Becker, K.-P., Becker, R. (Hg.): Rehabilitative Spracherziehung. 2., überarb. Aufl. Ullstein Mosby Berlin, 1993, 245-259.

Dieckmann, O., Grabowski, R.: Orale Stereognose bei LKG-Spaltträgern. In: Rostocker Mediz. Beiträge H. 6/1997, 139-143.

Dieckmann, O., Wagner, S.: Kinder mit dental bedingten Dyslalien. In: Becker, K.-P., Becker, R. et al.: Rehabilitative Spracherziehung. Berlin, 1983,

263-266 und 259f.

Diesener, P.: Umgang mit Schluckstörungen bei Kindern und Erwachsenen – Diagnostik und flexibles Management. In: Maier, N. (Hg.): Leben pur – Ernährung für Menschen mit schweren und mehrfachen Behinderungen. Verl. selbstbestimmtes Leben Düsseldorf, 2006, 72-89.

Dijkman, J.F.P.: De normal en abnormal slikbeweging [Schluckakt]. In: Nederl. T. Tandheelkd. 73 (1966), 94-106.

Dijkman, J.F.P.: Der Lipbumper. In: Fortschr. Kieferorthopädie 38 (1977), 93-99.

Dijksma, A., Steiner, J.: Merle kann… Spiele zur Mundmotorik. Edition Steiner im Schulz-Kirchner Verlag Idstein, o.J.

Dijksma, A., Steiner, J.: Spiel-Poster zur Mundmotorik. Steiner-Verl. Leverkusen, 1993.

Dijkstra, P.U., Kalk, W.W., Rodenburg, J.L.: Trismus [Kieferöffnungssperre] in head and neck oncology: a systematic review. In: J. Oral Oncol. 40 (2004), No. 9, 879-889.

Dijkstra, P.U., Huisman, P.M., Rodenburg, J.L.: Criteria for trismus in head and neck oncology. In: Int. J. Oral Maxillofac. Surg. 35 (2006), No. 4, 337-342.

Dijkstra, P.U., Sterken, M.W., Pater, R., Spijkervet, F.K., Rodenburg, J.L.: Exercise therapy for trismus in head and neck cancer. In: Oral Oncol. 43 (2007), No. 4, 389-394.

Dilts, R.: Die Magie der Sprache. Sleight of Mouth. Angewandtes NLP. Junfermann Paderborn, 2001.

Dilts, R., Bandler, R., Grinder, J., Bandler-Cameron, L., Delozier, J.: Strukturen subjektiver Erfahrung. Ihre Erforschung und Veränderung durch NLP. 3. Aufl. Verlag Junfermann Paderborn, 1989.

Dilts, R., Hallbom, L., Smith, S.: Identität, Glaubenssysteme und Gesundheit. NLP Veränderungsarbeit. 2. Aufl. Verlag Junfermann Paderborn, 1993.

Dimberg, L., Lennartson, B., Söderfeldt, B., Bondemark, L.: Malocclusion in children at 3 and 7 years of age: a longitudinal study. In: Europ. J. Orthod. 35 (2013), 111-113.

Ding, R., Logemann, J.A.: Swallow Physiology in Patients with Trach Cuff Inflated or Deflated: A Retrospective Study. In: Head & Neck 2005, 809-813.

Ding, R., Logemann, J.A.: Patient self-perceptions of swallowing difficulties as compared to expert ratings of videofluorographic studies. In: Fol. Phoniatrica et Logopaedia 60 (2008), H. 3, 142-150.

Dinis, P.B., Haider, H., Gomes, A.: The effects of adenoid hypertrophy and subsequent adenoidectomy on pediatric nasal airway resistance. In: Am. J. Rhinol. 13 (1999), 363-369.

DiPaolo, R.J.: Method for Detecting Position of Tongue during Swallowing. In: J. Am. Dental Association 69 (1964), No. 2, 254f.

Dirlauf, S.: Strukturmerkmale der Melodie und des Rhythmus in vorsprachlichen Lautäußerungen – Eine Untersuchung von Säuglingslauten orofazialer Spaltträger der 13. Woche bis zur 25. Lebenswoche. Zahnmediz. Diss. Uni Würzburg, 2010 (betreut von Frau Prof. Dr. K. Wermke).

Dittrich, I.: Untersuchungen über Form und Größe des Neugeborenenoberkiefers an Hand von 1000 eigens gewonnenen Modellen. Med. Diss. Leipzig, 1959.

Dixit, U., Shetty, R.: Comparison of soft-tissue, dental, and skeletal characteristics in children with and without tongue thrusting habit. In: Contemp. Clin. Dent. 4 (2013), No. 1, 2-6.

Dixon, A.D.: The position, incidence, and origin of sensory nerve terminations in oral mucous membrane. In: Arch. Oral Biol. 7 (1962), 39-48.

Dixon, D.A.: On investigation into the influence of the soft tissues on the tooth position. In: Dental Pract. and Dental Rec. 10 (1959), 89 [auch in Dental Pract. Bristol 10 (1960), 89-92].

Dixon, S.: Mein Kind ist 3 Monate alt. Ab wann soll ich ihm feste Nahrung geben? In: www.pampers.com. Alles über Schwangerschaft, Babys und Eltern. 2008.

Dixon, S.: Gute-Nacht-Rituale. In: In: www.pampers.de (Download 28.07.2008.) [Warnung vor Gute-Nacht-Fläschchen]

Dixon, S.: Spricht etwas dagegen, meinen Säugling länger zu stillen? (als 7 bis 8 Monate) In: www.pampers.de/Alles über Schwangerschaft, Babys und Eltern, 2008. (Download  10.11.2008)

Dixon, S.: Welches Essen kann ich meinem Kind geben, wenn es bereits mit den Fingern essen kann? (Fingerfood) In: www.pampers.de/Alles über Schwangerschaft, Babys und Eltern, 2008. (Download 17.11.2008)

Dixon, S.: Wie bringe ich mein Kind dazu, Dinge zu essen, die es noch nicht kennt? In: www.pampers.de/Alles über Schwangerschaft, Babys und Eltern, 2008.  [Download 17.11.2008]

Dixon, S., Schmitt: Die erste feste Nahrung. In: www.pampers.de/Alles über Schwangerschaft, Babys und Eltern, 2008. (Download 17.11.2008)

Dobrinski, W.: Radiologische Diagnostik von Schluckstörungen. In: Sprache-Stimme-Gehör 23 (1999), H. 1, 24-28.

DocMedicus: Mundvorhofplatte (MVP): 2019. Download: http://www.zahngesundheit-online.com/kieferorthopaedie/Mundvorhofplatte/

Dodd, W.J., Logemann, J.A., Stewart, E.T.:  Physiology and radiology of the normal oral and pharyngeal phases of swallowing. In: Am. J. of Radiology 154 (1990), 953-963.

Dodd, W.J., Tayler, A.J., Stewart, E.T., Ken, M.K., Logemann, J.A., Cook, I.J.:  Tipper and dipper types of oral swallow. In: Am. J. of Radiology 153 (1989), 1197-1199.

Dodds, W.: The physiology of swallowing. In: Dysphagia 3 (1989), 171-178.

Dodds, W.J., Hogan, W.J., Helm, J.F., Dent, J.: Pathogenesis of reflux esophagitis. In: Gastro-enterology 81 (1981), 376-394.

Dodds, W.J., Mann, K., Cook, I., Kahrilas, P.J., Stewart, E.T., Kern, M.J.: Influence of bolus volume on swallow induced hyoid movement in normal subjects. In: Am. J. Radiol. 150 (1988), 1302-1309.

Doderer, A.: Leichter Lernen – Leichter Leben. In: Doderer Tagungsjournal Februar 2004: “Systemisches Arbeiten in Schule und Erziehung”, Tagung in Idstein 27.-29.2.2004, 51-54.

Dodrill, P., Gosa, M.M.: Pediatric dysphagia. Physiology, assessment, and management. In: Annals of Nutrition and Metabolism 66 (2015), No, 5, 24-31.

Doeltgen, S.H., Witte, U., Gumbley, F., Huckabee, M.L.: Evaluation of manometric measures during tongue hold swallow. In: Am. J. of Speech Language Pathology 18 (2009), No. 1, 65-73.

Döhnert, J.: Psychodysphagiologie. Was Schluckstörungen mit der Seele machen. Epubli Berlin, 2014.

Dolberg, S., Boltzer, E., Grunis, E. et al.: A randomized, prospective, blinded clinical trial with cross-over of frenotomy in ankyloglossia: effect on breast-feeding difficulties. In: Ped. Research 52 (2002), 822.

Dolger-Häfner, M.: Bericht über das 10. Symposium des interdisziplinären Arbeitskreises Lippen-Kiefer-Gaumenspalten (17./18.10.1997). In: J. Orofac. Orthopedics/Fortschr. Kieferorthopädie 60 (1999), H. 1, 66-74.

Doms, R., Hupfauf, L., Langen, D.: Psychosomatische Aspekte bei funktionellen Störungen des Kausystems. In: Deutsche zahnärztl. Z. 24 (1969), 337-347.

Donato, G., Lapitz, L., Grandi, D.: Protocolo de exploración interdisciplinary orofacial para niños y adolescentes. In: Revista Logopedia. Collegi de Logopedes de Catalunya 16 (2009) [mehr nicht bekannt].

Donders: Upon the mechanismen of suction. In: Mouthly Rev. Dent. Surg. 4 (1875/76), 257ff.

Donders: Über den Mechanismus des Saugens. In: Archiv f. d. gesamte Physiologie der Menschen und der Tiere (Pflüger) 10 (1875).

Donner, M.W.: Radiology in swallowing disorders. In: Heuck, F.H.W., Donner, M.W. (eds):

Radiology today, 2. ed. Springer Verlag, 1983.

Donner, M., Jones, B. (eds.): Normal and Abnormal Swallowing: Imaging in Diagnosis and Therapy. Springer Verl. New York, 1991.

Dorff, A.: Korrelationsstörungen im Zahn-, Mund- und Kieferbereich als Folge funktioneller Störungen. Med. Diss. Bonn, 1953.

Dörr, K.: Parafunktionen im Gebiss Erwachsener. Med. Diss. Tübingen, 1973.

Dörschug, H.: Kieferorthopädische Prophylaxe. MVP. In: Oralprophylaxe 21 (1999), H. 2, 104-108.

Dörschug, H.: Zunge, Zähne, Zuckertee – kieferorthopädische Prophylaxe. In: kinderkrankenschwester 23 (2004), H. 5, 195-199. [MFT erwähnt]

Dörschug, H.: Kieferorthopädische Prophylaxe. Habits: Kleine Laster mit bösen Folgen. In: Deutsche Behinderten-Zeitschrift 41 (2004), H. 6, 13-15. [auch in Zahnärztl. Mitteil. H. 24/2003, 40]

Doto Jr., B.V.: Morphological Changes of the Hard Palate and Posterior Dentition Following Myofunctional Tongue Therapy. In: Am. J. Orthodont. 66 (1974), No. 1, 101.

Doty, R.W.: Influence of stimulus pattern on reflex deglutition. In: Am. J. Physiology 166 (1951), 142-158.

Doty, R.W., Bosma, J.F.: An electromyographic analysis of reflex deglutition. In: J. Neurophysiol. 19 (1956), 44-60.

Doubek, F.A.: Die peripher expressiven Sprachstörungen (mechanische Dyslalien) und ihre Therapie. In: Häupl, K., Meyer, W., Schuchardt, K. (Hg.): Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde, III. Bd., 2. Teil. München/Berlin, 1959, 953-972.

Doubek, F.A.: Dentogene Sprachstörungen. In: Österr. Z. Stomatologie 59 (1962), 225-235.

Doubek, F.A.: Sprachstörungen im Kindesalter bei Bildungsanomalien der Artikulationsorgane. In: Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde im Kindesalter. Quintessenz Verl. Berlin, 1967.

Draf, U.: Mundmotorik-Diagnostik bei Kindern mit Sprachentwicklungsstörungen. In: der kinderarzt 6 (1975), H. 5, 545-552.

Draxler, E.: Erster Kongress der Gruppe Italiano di Studio sulla Disfagia G.I.S.D. in Rom (18./19.11.2005). In: logoThema (Wien) 20 (2006), H.1, 16 f.

Draxler, E.: Bericht über Workshop „Dysphagiemanagement tracheostomierter Patienten“ in Köln (14.-16.11.2008). In: logoTHEMA 6 (2009), H. 2, 19. [auch rechtliche Fragen, z. B.  beim Absaugen durch Logopäden]

Draxler, E., Fischer-Mantler, K.: Einführung der Kostform „weiche Kost“ in den von einer Zulieferfirma versorgten Pflegewohnhäusern der Stadt Wien – durch interdisziplinare Zusammenarbeit  (Logopädie, Diabetologie, Pflegepersonal) [Seniorenkost, Breikost – neu ab 2016 dazwischen „weiche Kost“]. In: logoTHEMA 14 (2017), H. 1, 44-47.

Draxler, E., Wohlmeyer, A.-M.: Craniosacrale Therapie. In: logopädie (Wien), 12 (1998), H. 2, 10-14. [auch bei myofunktionellen und kieferorthopädischen Problemen]

Drechsel, U., Gebershagen, H.U.: Gesichts- und Kopfschmerzen aus der Sicht des Schmerztherapeuten. In: Siebert, G.: Gesichts- und Kopfschmerz. Hanser-Verlag, 1992.

Drechsler, U.: Berufsübergreifende Zusammenarbeit unerlässlich. Rückblick auf Symposium der Münchner AG Schluckstörungen  (interdisziplinäre Zusammensetzung der AG) zum Thema Dysphagie am 27.2.1993. In: Forum Logopädie 17 (1994), H.3, 31.

Drechsler, U.: Dysphagien nach horizontalen Teilresektionen im Larynx-, Pharynx- und Zungengrundbereich. In: Forum Logopädie 17 (1994), H. 3, 13-15.

Dreibholz, B., Sedlak, W., Tödt, R.: Informationen für erwachsene Betroffene (LKGSNV-Spaltbildungen), Heft 7. Selbsthilfevereinigung für Lippen-Gaumen-Fehlbildungen e.V. Wolfgang Rosenthal Ges. Hüttenberg, 2002.

Drenckhan, M.: Chirophonetik (nach Dr. A. Baur, Linz). In: KIDS Aktuell (Hamburg) 4 (2009), H. 19, 46. [Verbesserung der Nachahmungsfähigkeit und Sprachentwicklung]

Drerup, I., Castro, A., Proll, C., Dirksen, D., Kleinheinz, J., Wermker, K.: Einsatzmöglichkeiten eines optischen 3-D-Messsystems in der kieferorthopädischen Weich-teilanlyse.  Poster auf der 82. Wiss. Jahrestagung der Deutschen Ges. f. Kieferorthopädie 16.-19.9.2009, Mainz. In: J. Orofac. Orthop./Fortschr. Kieferorthopädie 70 (2009), H. 5, 434.

[Mit Licht statt Röntgen sehr gute räumliche Darstellung der Gesichtsoberfläche]

Drevensek, M., Stefanac-Papic. J., Farcnik, F.: The influence of incompetent lip seal on  the growth and development of craniofacial complex. In: Coll. Antropol. 29 (2005), 429-434.

Dreyer, C.J., Viljoen, P.T.: Abnormal Swallowing Habits. In: J. Dent. Assoc. South Africa 16 (1961), 38-44.

Dreyfuss, M.M.: Gewohnheiten (Habits) aus naturwiss. Sicht. In: Codoni, S. (Hg.): Habits. Eigenverl. AK-MFT München/Taufkirchen, 2000, 18-21.

Droll, S.: Genug geknirscht: Bruxismus. An der Zahnstellung liegt es nicht. In: Apotheken Umschau H. 2/2018, 15.1.2018, 48-50. [Ursache des Bruxismus neuerdings im ZNS vermutet; Rolle der Muskeln erwähnt]

Droschl, H., Moser, F., Bratschko, R.: Die funktionelle Gebissanalyse als Prüfstein der kieferorthopädischen Therapie. In: Fortschr. Kieferorthopädie 38 (1977), 284-295.

Drum, W.: Über Parafunktionen, insbesondere über die unbewusste (Karolyi-) Parafunktion des Gebisses. In: Zahnärztl. Rundschau 59 (1950), H. 14/15, 257-267; H. 16/17, 287-296.

Drum, W.: Abgestimmte Gussklammern und Parafunktionen. In: Quintessenz 7 (1956), H. 5, 19.

Drum, W.: Autodestruktion des stomatognathischen Systems. In: Quintessenz 9 (1958), 23-27 und 10 (1959), 1-5.

Drum, W.: Parafunktionen bei Kindern (Antwort an Dr. W. Gundel). In: Quintessenz 12 (1961), H. 9, 59.

Drum, W.: Klassifikation von Parafunktionen. In:  Forum Parodontologicum 12 (1962), H. 1, FP 1-5. In: Deutsche zahnärztl. Z. 17 (1962), H. 5, 411-415.

Drum, W.: Die praktische Bedeutung der Parafunktionen. In: Zahnärztl. Praxis 13 (1962), H. 20, 237-239.

Drum, W.: Die praktische Bedeutung der Parafunktionen. In: Zahnärztl. Rdschau 71 (1962), H. 13, 237f.

Drum, W.: Die Drum-Miniplast-Schiene. In: Deutsche Zahnärztl. Z. 21 (1966), 109-111.

Drum, W.: Parafunktionen und Autodestruktionsprozesse. Quintessenz Verlag Berlin, 1969.

Drum, W.: Costens Syndrom – Autodestruktionsprozess im Gehör- und Gleichgewichts-System. In: Quintessenz 22 (1971), H. 1, 55-62 [vorwiegend Erklärung der Parafunktionen].

Drum, W.: Zungenbrennen als Autodestruktionsprozess. In: Quintessenz 22 (1971), 145-160 (Referat-Nr. 4293).

Drum, W.: Zungen-Parafunktionen. In: Quintessenz 22 (1971), H. 2, 105.

Drum, W.: Zungen-Parafunktionen (Zungenbrennen als Autodestruktionsprozess). Antwort auf eine Leserfrage. In: Quintessenz 22 (1971), H. 2, 105.

Dualibi, A.P.F.F., Pignatari, S.S.N., Weckx, L.L.M.: Nutritional evaluation in surgical treatment of children with hypertrophic tonsils and/or adenoids. In: Int. J. Pediatr. Otorhinolaryngol. 66 (2002), 107-113.

Dübel, H.: Die Makroglossie als ätiologischer Faktor für die Entstehung einer Progenie. In: Stomatol. der DDR 38 (1988), H. 3, 141-145.

DuBrul, E.: Sicher's oral anatomy. 7th ed. C.V.  Mosby St. Louis, MO, 1980. 

Duchac, S.: Podcast und Online-Portal zur Dysphagie (ein Interview). In: Logos 26 (2018), H. 2, 123-125.

Duchac, S.: Online zum Dysphagie-Experten? Digitale Medien als Schnittstelle zwischen Forschung und klinischer Praxis. In: Forum Logopädie 33 (2019), H. 6, 14-18.

Duda, E., Schulz, O., Schulz, G.: Vergleichende Untersuchungen der Artikulation mit Hilfe des Palatographen bei normalhörenden, schwerhörigen und gehörlosen Schülern im Alter von 11 und 12 Jahren. Diplomarbeit Sektion Rehabilitationspädagogik und Kommunikationswissenschaft Humboldt-Uni Berlin, 1980.

Duffy, J.R.: Motor Speech Disorders. Mosby St. Louis, 1995.

Duhme, H.: Schnuller oder Daumen? Ein Plädoyer für den Daumen. http://www.liga-kind.de/pages/duhm200.htm (geladen am 22.09.2002).

Dührssen, A.: Psychogene Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen. 4. Aufl. Göttingen, 1962.

Düker, J.: Der Einfluss der Mundbodensenkung auf den Schluckakt – Röntgenkinemato-graphische Untersuchung. In: Deutsche zahnärztl. Z. 32 (1980), 989-993.

Duncan, E.T., Williams, S.T.: Evaluation of rest position as a guide in prosthetic treatment. In: J. prosth. Dent. 10 (1960), 643.

Dunitz-Scheer, M.: Frühkindliche Essstörungen: von der alterstypischen physiologischen Essverweigerung bis zur lebensgefährlichen infantilen Anorexie. Workshop. In: Kongressband „Logopädie in Österreich 1913-2013“ der logopädieaustria 2013, S. 16 (abstract).

Dunlap and Streicher Institute of Speech and Hearing: A new theory based on oral habits as causal factors in speech development Monograph, 1970.

Dunn, R.: Selecting of musical wind instruments for a student with orofacial muscle problems. In: Int. J. Orofacial Myology 7 (1981), 15-17.

Dussert, J., Naves, S., Naves, R., Boué, D.: Prévention orthodontique par l’orthophonie. Indications et limites. In: Revue de Laryngologie 103 (1982), No. 4, 299-301.

Dußler, E., Raab, P., Kunz, B., et al.: Mandibuläre Mittellinienverschiebungen und Asymmetrien des Halte- u. Bewegungsapparates bei Kindern u. Jugendlichen. In: Manuelle Medizin 40 (2000), 116-119.

Düsterhöft, S., Frank, U.: Das PNF-Konzept [Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation] – Anwendung in der oro-facialen Therapie [Vorstellung eines Befundbogens der orofazialen Muskeln und deren Dysfunktionen und Behandlungskonzept]. Poster auf dem 12. Wissenschaftlichen Symposium des dbs e. V. 28./29.1.2011 in München. Tagungsband, Hg.: Geist, B., Hielscher-Fastabend, M. Prolog Therapie- u. Lernmittel Köln, 2011, 226f.

Durán, J.: Multifunction System „MFS“. Las 8 claves de la matriz functional. In: Revista Ortodoncia clinica 6 (2003), 10-13.

Dutoit-Marco, M.L., Brandt, E.: Troubles orthodontiques majeurs en phoniatrie. In: Médicine et Hygiene 40 (1982), No. 1490, 3741-3744.

Duyzings, J.A.C.: Orthodontische Apparatur. Disselkoen Amsterdam, 1954.

Duyzings, J.A.C.: Kieferorthopädie und Körperhaltung. In: Deutsche zahnärztl. Z. 10 (1955), H. 1, 19-21.

Duyzings, J.A.C.: Form und Funktion. In: Studieweek 1960. Neederlandsche Vereeniging vor orthodont. Studie. Den Haag, 1960.

Duyzings, J.A.C.: Nasenatmung bzw. Mundatmung und ihre Folgen für die Form des Gesichtes wie auch die Form und Funktion des Gesamtkörpers. In: Fortschr. Kieferorth. 24 (1963), H. 3 /4, 289-294.

Dvoncová, J.: Z problematiky sigmatizmov (Über die Problematik der Sigmatismen). In: Otázky defektologie (Praha) 28 (1985/86), H. 10, 385-388.

Dworkin, J.P.: Influence of lingual muscular strength on articulatory proficiency. In: Clin. Otolaryngol. 4 (1979), 413ff.

Dworkin, J.P.: Characteristics of frontal lispers clustered according severity. In: J. of Speech and Hear. Disorders 45 (1980), 37-44.

Dworkin, J.P.: Oral structural and neuromuscular characteristics in children with normal and disordered articulation. In: J. S. D. (Rockville) 50 (1985), No. 2, 150-156.

Dworkin, J.P.: Tongue strength and alternate motion roles in normal and dysarthric subjects. In: J. of Communication Disorders 19 (1986), No. 2, 115-132.

Dworkin, J.P.: Biteblocktherapy of oromandibular dystonia. In: J. of Medical Speech-Lang. Pathology 4 (1996), 47-56.

Dworkin, J.P., Aronson, A.E., Mulder, D.W.: Tongue strength in normal subjects and dysarthric patients with amyotrophic lateral sclerosis. In: J. Speech Hear. Res. 23 (1980), 828-837.

Dworkin, J.P., Culatta, K.H.: Tongue strength. Its relationship to tongue thrusting, open bite, and articulatory proficiency. In: J. Speech Hear. Disorders 45 (1980), May, 277-282.

Dworkin, J.P., Turner, J.A., Mancl, L., Wilson, L., Massoth, D., Huggins, K.H., LeResche, L.,

  Truelove, E.: A randomized clinical trial of a tailored comprehensive care treatment program for temporomandibular disorders. In: J. Orofac. Pain 16 (2002), 259-276.

Dworkin, S.F., LeResche, L.: Research diagnostic criteria for temporomandibular disorders: review, criteria, examinations and specifications, critique. In: J. Craniomandibul. Disord. 6 (1992), 301-355.

Dylewski, B.: Über die Sprachentwicklung bei der multiplen Interdentalität. In: Mschr. für Ohrenheilkd. und Laryngo-Rhinologie 63 (1929), H. 9, 857f.

Dyras, M.: An Electromyographic Study of the Value of Muscle Training Exercises. In: Am. J. Orthod. 80 (1981), No. 1, 108.

Dysphagie-Journal: E-Journal DYSPHAGIEForum des Schulz-Kirchner-Verlags Idstein ab September 2011 (jährlich zweimal, nur digital!). Hg.: Andrea Hofmayer/ Petra Pluscinski/ Sönke Stanschus.

Dysphagiezentrum Köln: Professionelles Versorgungsangebot für Kinder. In: Praxis ergotherapie, Sonderausgabe „Praxis der Kinder-Rehabilitation“, März 2006, verlag modernes lernen Dortmund, S.42f.

Dziewas, R.: FEES – Ausbildungscurriculum für logopädische Schlucktherapeuten – pro und contra. Vortrag und kontroverse Diskussion auf Jahrestagung der Deutschen Ges. f. Dysphagie. In: Logos 23 (2015), H. 2, 138 (in einem Tagungsbericht).

Dziewas, R.: Pharyngeale elektrische Stimulation (PES). In: Logos 26 (2018), H. 4, 305. [bei Dysphagie]

Dziewas, R. et al.: Safety and clinical impact of FEES – results of  the FEES-registry [Register-Studie]. In: Neurological Research and Practice. Doi: 101186/s42466-019-0021-5.

 

 

E.

 

Eberhard, H.: Zahnsystem und Sprachstörungen. Med. Diss. Erlangen, 1954.

Ebner, E.: Informationen zur Sprachentwicklung und Sprachbehandlung bei LKGVSpaltkindern. Heft 5 der Selbsthilfevereinigung für Lippen-Gaumen-Fehlbildungen e.V. Wolfgang Rosenthal Ges. 2. Aufl. Hüttenberg, 2007. [viele Übungen, auch für Eltern]

Echarri, P., Carrasco, A., Vila, E., Bottini, E.: Protocolo de exploración interdisciplinar orofacial para niños y adolescentes. In: Revista Ortodoncia Española 49 (2009), No. 2, 107-115.

Eckert, B.: Kinesiologische Untersuchungen zur Zungenspitzen-Lippen-Koordination. Med. Diss. Uni Göttingen, 1988.

Eckert, R.: Auswirkungen psychomotorischer Förderung bei sprachentwicklungsgestörten Kindern. P. Lang Verlag Frankfurt a. M./New York, 1985. [Aus umfangreicher Literatur Zusammenhänge zwischen Motorik, Sensorik und Sprache dargestellt]

Eckert-Möbius, A.: Die chronische Tonsillitis und ihre Verwicklungen. J.A. Barth-Verlag Leipzig, 1950.

Eckert-Möbius, A.: Die Mundatmung und ihre Behandlung als rhinologisches und kieferorthopädisches Gemeinschaftsproblem. In: Das Deutsche Gesundheitswesen 7 (1952), 393-398.

Eckert-Möbius, A.: Normale und pathologische Physiologie der Nasen- und Mundatmung. In: Deutsche Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde 18 (1953), H. 9/10, 345-378. 

Eckert-Möbius, A.: Die Bedeutung der Zunge für die Nasen- und Mundatmung. In: Fortschr. Kieferorthopädie 14 (1953), H. 4, 229-239.

Eckert-Möbius, A.: Die Bedeutung der normalen Nasenatmung für die körperliche und geistige Entwicklung des Menschen und für die Erkrankungen der Luftwege. In: Münchner Med. Wschr. 99 (1957), H. 39, 1405-1408.

Eckert-Möbius, A.: Diskussionsbeiträge zu Atmung, Mundatmung und morphologischen Veränderungen des Gebisses. In: Brückl, H. (Hg.):  Neuere Erfahrungen mit der kieferorthopädischen Prophylaxe und Frühbehandlung. Round-Table-Gespräch 23.10.1959 in Halle (Saale). Verl. Volk und Gesundheit Berlin, 1961, 15, 18f., 69f.

Eckert-Möbius, A.: Grenzprobleme der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde und der HNO-Heilkunde aus rhinologischer Sicht. In: Deutsche Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde 37 (1962), 216-225.

Eckert-Möbius, A.: Grundsätzliches zur Atmung als rhinologisch-kieferorthopädisches Grenzproblem. In: Acta oto-laryng. Supplementum 183 (1963), 36ff.

Edds, C.W.: Determination of lip position in esthetic profiles. In: Am. J. Orthod. 50 (1964), No. 10, 783f.

Edelman, G.M., Einar Gall, W., Maxwell Cowan, W. (edits.): Signal and Sense-Local and Global Order in Perceptual Mapsa. Wiley-Liss New York, NY., 1990.

Eder, M.: Die Bedeutung der Stimulation im orofazialen Bereich bei Frühgeborenen. Unveröff. Dipl.arbeit an der Akademie für den logopädisch-phoniatrisch-audiologischen Dienst Ried (Österreich), 2001.

Edger, R.: Early Intervention in Myofunctional Imbalance. In: Int. J. of Orofacial Myology 11 (1985), No. 2.

Edgerton, V.R., Roy, R.R., Gregor, R.J.,  Rugg, S.: Morphological basis of skeletal muscle power output. In: Jones, N.L., McCartney, N.,  McComas, A.J. (edits.): Human Muscle Power. Human Kinetics Champaign, IL, 1986, 43-63.

Edition HarVe: Übungsheft Mundmotorik. 20 Seiten, nu rim 10er-Pack: 15,- €. Bestellung: www.edition-harve.de

Edwards, J.G.: The diastema, the frenum, the frenectomy: A clinical study. In: Am. J. Orthodont. 71 (1977), 489-508.

Edwards, J.: Contextual effects on lingual-mandibular coordination. In: J. of the Acoustical Society of Am. 78 (1985), 1944-1948.

Egermark-Erikson, I., Carlsson, G.E., Ingervall, B.: Prevalence of mandibular dysfunction and orofacial parafunction in 7-, 11- and 15-year old Swedish children. In: Europ. J. Orthod. 3 (1981), 163-172.

Egermark-Erikson, I., Carlsson, G.E., Magnusson,T., et al.: A longitudinal study on malocclusion in relation to signs and symptoms of cranio-mandibular disorders in children and adolescents. In: Eur. J. Orthod. 12 (1990), 399-407.

Eggert, D., Kiphard, E.J. (Hg.): Die Bedeutung der Motorik für die Entwicklung normaler und behinderter Kinder. 4. Aufl. Schorndorf, 1980.

Egyedi, P., Obwegeser, H.: Zur operativen Zungenverkleinerung. In: Deutsche Zeitschr. f. ZMK-Heilkunde 41 (1964), 14ff.

Ehlers, J.: Intensivmedizin – ein Handlungsfeld nicht nur für Physiotherapeuten?! In: Die Sprachheilarbeit 55 (2010), H. 2, 79-82. [Sprachtherapeutische und logopädische Therapie insbesondere auch in der Frührehabilitation bei Dysphagien erforderlich, dargestellt am Beispiel des VeRegO-Konzeptes]

Ehmer, U.: Humangenetisch-klinische Studien an Patienten mit Trisomie 21 unter besonderer Wertung von Morphologie und Pathogenese im orofazialen Bereich (Gaumenhöhe und Gaumenbreite bei Trisomie 21). In: ZMK 64 (1976), 588-596.

Ehmer, U.: Prophylaxe und Ätiologie der Dysgnathien. In: Fortschr. Kieferorthopädie 41 (1980), 552-562.

Ehmer, U., Gündel, G.: Therapie mit Hilfe der Zungenstimulationsplatte bei Säuglingen mit Trisomie 21. In: Zahnärztl. Mitteil. 83 (1993), H. 6, 40-50.

Ehmer, U., Günther, M., Langbein, U.,Ruhmann, K., Ruhmann, R., Taatz, H.: Experimentelle Studie zur Zungenvolumenmessung. In: Wiss. Zeitschr. der Uni Jena, Mathemat.-naturwiss. Reihe 26 (1977), 311-318.

Ehrlich, A.B.: Training Therapists For Tongue Thrust Correction. Charles C. Thomas Springfield, Illinois,1970.

Eichhorn, G.: Esstherapie als interdisziplinärer Ansatz zwischen Logopädie und Physiotherapie. In: Krankengymnastik 51 (1999), H. 10, 1731-1732.

Eichmann, W.: Quantitative Ermittlung über die Zungenkraft bei der Lautbildung gehörloser Schüler. In: Fortschritte der Kieferorthopädie 26 (1965), 280ff.

Eichner, K.: Messung der Kaukräfte bei Kauvorgängen. In: Deutsche zahnärztl. Z. 18 (1963), 915-924.

Eichner, K.: Aufschlüsse über den Kauvorgang durch elektronische Kaukraftmessungen. In: Deutsche zahnärztl. Z. 19 (1964), 415-426.

Eifert, B.: Diagnostik und Therapie von Schluckstörungen. In: Zeitschr. „Not“ 5 (2005), H. 5, 20-22.

Eifler, L. (verh. Ruben), Wittich, C.: Myofunktionelle Störungen: Eine Typologisierung bestehender Therapiekonzepte im Kindesalter. Bachelorarbeit Hochschule Fresenius Idstein, 2012.

Eigenstetter, S.: Untersuchungen von Zugmessungen der Perioralmuskulatur im Rahmen der myofunktionellen Therapie. Med. Diss. Uni Erlangen-Nürnberg, 1979.

Eisberg, K.: Physiotherapeutische Aspekte in der Myofunktionstherapie. In: Fischer-Voosholz, M., Spenthof, U.: Orofaziale Muskelfunktionsstörungen – Klinik, Diagnostik, ganzheitliche Therapie. Springer Verl. Berlin/Heidelberg, 2002, 41-52.

Eismann, D.: Beitrag zur Dokumentation von Parafunktionen. In: Quintessenz 10 (1959), H. 10, 37-38.

Eismann, D.: Vergleichende kritische Bewertung der individuellen Mundvorhofplatten, der Konfektions-MVP nach Schönherr und des Mundvorhofschildes nach F. Kraus. In: Deutsche Stomatol. 10 (1960), 673ff.

Eismann, D.: Ausdrucksformen von oralen Parafunktionen bei Kindern und Jugendlichen. In: Zahnmedizin im Bild 1 (1960), 101.

Eismann, D.: Parafunktionen und ihre Bedeutung für die Kieferorthopädie. In: Quintessenz 12 (1961), H. 2, 51-55.[auch in: Deutsche zahnärztl. Z. 15 (1960), 799-805]

Eismann, D.: Die Bedeutung parafunktioneller Vorgänge für die Kieferorthopädie. In: Fortschr. Kieferorthopädie 22 (1961), 395f.

Eismann, D.: Über das Ausmaß der Parafunktionen im allgemeinen Lebensvollzug des Kindes. In: Quintessenz 12 (1961), H. 5, 65-74.

Eismann, D.: Über Lippenkraftmessungen unter Berücksichtigung der Mundvorhofplattentherapie. In: Fortschr. Kieferorthopädie 23 (1962), H. 1/ 2, 222-227.

Eismann, D.: Parafunktionen – Phänomen, Symptom oder Kausalfaktor? In: Deutsche zahnärztl Z. 17 (1962), 1134-1139.

Eismann, D.: Kritische Würdigung der kieferorthopädischen Therapie nach Balters auf Grund eigener bisheriger Erfahrungen. In: Deutsche Stomatologie 12 (1962), H. 11, 829-836.

Eismann, D.: Untersuchungsergebnisse über den sozialhygienischen Effekt kieferorthopädischer Frühbehandlung mit der Konfektions-Mundvorhofplatte. In: Deutsche Stomatologie 13 (1963), 39-47.

Eismann, D.: Neue Untersuchungsergebnisse zur Prophylaxe von Gebissanomalien. In: Fortschr. Kieferorthopädie 25 (1964), 265-267.

Eismann, D.: Neue Untersuchungsergebnisse zur Ätiologie des Fingerlutschens. In: Deutsche Stomatologie 15 (1965), 278-281.

Eismann, D.: Vorbeugende Bekämpfung von Gebissanomalien. In: Künzel, W., Toman, J. (Hg.): Kinderstomatologie. Verlag Volk und Gesundheit Berlin, 1974,  181-198 + Literatur 684-686. [Frühkindliche Ernährung; Parafunktionen; Mundatmung; Prävention; Schnuller und Sauger]

Eismann, D.: Kieferorthopädische Behandlung im Rahmen der Kinderstomatologie. In: Künzel, W., Toman, J. (Hg.): Kinderstomatologie. Verlag Volk und Gesundheit Berlin, 1974, 440-463 + Literatur 701-703. [Behandlung von Lutschanomalien; Einsatz verschiedener Mundvorhofplatten; Myotherapie; Frenulotomie]

Eismann, D.: Ätiologie der endogen und exogen bedingten Dysgnathien. In: Taatz, H.: Morphophysiologische Grundlagen des orofazialen Systems und Einführung in die spezielle stomatologische Krankheitslehre. J.A. Barth Leipzig, 1976, 101-111

Eismann, D.: Nasenatmung – Mundatmung. In: Taatz, H.: Morphophysiologische Grundlagen des orofazialen Systems und Einführung in die spezielle stomatologische Krankheitslehre. J.A. Barth Leipzig, 1976, 105-108.

Eismann, D.: Fingerlutschen. In: Medizin aktuell 12 (1986), H. 3, 94-96.

Eismann, D.: Prophylaxe und Therapie von Habits. In: Zahnärztl. Mitteil. 78 (1988), H. 21, 2422-2427.

Eismann, D.: Tipps rund um den „Nuppi“. In: Medical Tribune 22 (1989), 24, 30, 58.

Eismann, D.: Kritische Bewertung der MFT. Vortrag auf Lehrgang für Weiterbildungsleiter Kieferorthopädie „Funktionelle Kieferorthopädie“ Dresden 29.11.-1.12.1988. In: Informationsblatt der Gesellschaften für Kinderstomatologie und Orthopädische Stomatologie der DDR 30 (1989), März, 17f. [Grundsätzliche Bejahung der MFT]

Eismann, D.: Ätiologie und Prävention der oralen Dyskinesien Fingerlutschen und Mundatmung. In: MFT-Mitteil. 9 (1994), H. 2, 9f.

Eismann, D., Marx, D.: Untersuchungsergebnisse über den sozialhygienischen Effekt kieferorthopädischer Frühbehandlung mit Konfektionsmundvorhofplatten. In: Deutsche Stomatologie 13 (1963), H. 1, 39-47.

Eismann, D., Mender, G.: Die Milchgebissentwicklung unter dem Einfluss verschieden geformter Beruhigungssauger. In: Fortschr. Kieferorthopädie 53 (1992), H. 6, 349-353.

Eismann, D., Noack, H.-D.: Vergleichende kritische Bewertung der individuellen Mundvorhofplatte nach Schönherr und des Mundschildes nach F. Kraus. In: Deutsche Stomatol. 10 (1960), 673-683.

Eismann, D., Pöhlau, R.-T.: Funktionsregelnde kieferorthopädische Therapie. In: Medizin aktuell 15 (1989), H. 4, 164f.

Ekberg, O.: The normal movements of the hyoid bone during swallow. In: Invest. Radiol. 21 (1986), 408-410.

Ekberg, O., Hillarp, B.: Radiologic evaluation of the oral stage of swallowing. In: Acta Radiol. Diagn. 27 (1986), 533-537.

Ekberg, O., Wahlgren, L.: Dysfunction of pharyngeal swallowing. A cineradiographic investigation in 854 dysphagial patients. In: Acta Radiol. Diagn. 4 (1984), 389-395.

Elcan, P.D.: Abnormal deglutition: diagnosis and treatment. In: J. Dent. Child 30 (1963), 4. quart., 256.

Eldering, G.: Grundlagen einer ganzheitlichen Geburtshilfe. In: Doderer Tagungsjournal 03/06 (März 2006): “Kinderwunsch, Schwangerschaft, Geburt, Babyzeit, Elternschaft”, Tagung in Idstein 17.-19.3.2006, 43-48.

El Gourari, M.: Wirkungszusammenhang zwischen Oberkörperhaltung und Ganganalyse bei Patienten mit mandibulärer Dysfunktion. Med. dent. Diss. Uni Frankfurt am Main, 2014.

El Gourari, M., Ohlendorf, D., Kopp, S.: Pilotstudie zum Wirkungszusammenhang zwischen Oberkörperhaltung und Gehverhalten bei CMD-Patienten.  Poster auf der 82. Wiss. Jahrestagung der Deutschen Ges. f. Kieferorthopädie 16.-19.9.2009, Mainz. In: J. Orofac. Orthop./Fortschr. Kieferorthopädie 70 (2009), H. 5, 432f. [ganzheitliche Therapie bei CMD und in der Kieferorthopädie]

Eliot, L.: Was geht da drinnen vor? Die Gehirnentwicklung in den ersten 5 Lebensjahren. Berlin Verlag Berlin, 2001.

Ellger, K.: Schluckstörungen – Wissenschaftler schlagen Alarm. In: LOGOS interdisziplinär 9 (2001), H. 2, 124-128. [Dysphagie als Volkskrankheit, insbesondere bei älteren Menschen]

Ellger, K.: 5. Gemeinsamer Kongress der DGG (Deutsche Ges. f. Geriatrie) und ÖGGG (Österr. Ges. f. Geriatrie) Sept. 2010 in Potsdam. Ein Hauptthema: Schluckstörungen im Alter. In: LOGOS interdisziplinär 18 (2010), H. 4, 305-307. [Wichtige Zahlen, Hintergrundinformationen, z. B.  Ernährungsmodalitäten im Alter und bei Krankheit]

Ellger, K.: Interdisziplinärer Dysphagie-Weiterbildungstag (in Köln): 18.6. 2011. In: LOGOS interdisziplinär 19 (2011), H. 3, 230f. 

Ellger, K.: Mundgesundheit und funktionelle Erkrankungen. Die Gesellschaft erwacht: Notwendigkeit myofunktionellen Therapierens. In: LOGOS interdisziplinär 20 (2012), H. 1, 52f. [bei CMD und anderen Habits, Zungenpressen, Dyslalien; Früherkennung und Frühbebehandlung].

Ellger, K.: Livevideos aus dem Körper. In: Logos 26 (1918), H. 2, 102. [Neueste MRT-Fortschritte zur Erfassung beweglicher Bilder auch beim Sprechen, Schlucken, Singen usw.]

Ellingsen, R., Vandevanter, C., Shapiro, P., Shapiro, G.: Temporal variation in nasal and oral breathing in children. In: Am. J. Orthod. Dentofac. Orthop. 107 (1995), 411ff.

Elliott, A.R., Shea, S.A., Dijk, D.J., Wyatt, J.K., Riel, E., Neri, D.F., Czeisler, C.A., West, J.B.,

  Prisk, K.: Microgravity reduces sleep-disordered breathing in humans. In: American J. of Respiratory Critic Care and Medicine 164 (2001), 478-485.

Ellrott, T.: Einflussfaktoren auf die Entwicklung des Essverhaltens im Kindesalter. In: Oralprophylaxe & Kinderzahnheilkunde 31 (2009), 78-85.

Ellwood, J.K.: Daumenlutschen in Verbindung mit anderen Angewohnheiten. In: Quintessenz 10 (1959), H. 10, 39.

Elstner, W.: Lippen- und Zungenübungen bei Auffälligkeiten der Lautbildung. In: Der Sprachheilpädagoge 19 (1987), H. 2, 69-71.

Eltz, M., Bauer, R.: Erfahrungen mit selbstligierenden Brackets – „Let it flow“. In: logoThema (Wien) 20 (2006), H. 1, 2f. [MFT ist erforderlich!]

Elze, P.: Die kombinierte kausal-symptomatische Therapie des Syndroms Pierre Robin. In: Deutsche Stomatologie 17 (1967), H. 4, 249-253.

Emslie, R.D., Massler, M., Zwemer, J.D.: Mouthbreathing. I. Etiology and effects. A review. In: J. Am. Dent. Assoc. 44 (1952), No. 5, 506-521.

II. Massler, M., Zwemer, J.D.: Mouthbreathing. Diagnosis and treatment. In: wie I. 46 (1953), No. 5, 658-671. [darin auch Herstellung einer MVP=oral screen]

Enders, A., Türk, C.: Das Castillo Morales-Konzept – ein Therapiekonzept für Kinder und Erwachsene mit orofazialen Beeinträchtigungen. In: Sprachförderung und Sprachtherapie in Schule und Praxis 7 (2018), H. 4, 182-192. [Haltung und orofazialer Bereich]

Endler, U.: Osteopathie. In: Gesichter. Selbsthilfevereinigung für Lippen-Gaumen Fehlbildungen e.V. Wolfgang Rosenthal Ges. 17 (2005), H. 2, 22-24.

Enfors, B., Lundberg, A.: Die Behandlung der Hypersalivation bei Kindern mit Cerebralparesen. In: Matthiaß, H.H., Brüster, H.T., v. Zimmermann, H. (Hg.): Spastisch gelähmte Kinder. Int. Kongress Düsseldorf 1969. Thieme Stuttgart, 1971.

Engel, B.: Röntgenkinematographische Untersuchungen der Zungenfunktion beim Schlucken in verschiedenen Anomaliengruppen. Med. Diss. Uni Leipzig, 1985.

Engel, H.: Lippendruckmessungen bei Kindern mit LKG-Spalten. Med. Diss. Uni Rostock, 1986. [Artikel mit gleichem Titel in: ZMK-Heilkd. 76 (1988), H. 2, 145-150]

Engel, H., Sauck, S.: Mit Erfolg therapieren. Die Zusammenarbeit von Logopädie und Kieferorthopädie. PS Verlag Rostock, 2001.

Engel, J.M., Ströbel, G.: Rheumatherapie 2. Aufl. VCH Verlagsgesellschaft Weinheim, 1990.

Engelberger, A., Rateitschik, K.H., Mühlemann, H.R.: Diagnostik und Therapie der funktionellen Störungen im Kausystem. In: Schweizer. Mschr. Zahnheilkd. 70 (1960), 586-624.

Engelke, W.: Die videoendoskopische Diagnostik velopharyngealer Verschlussmuster. In: Sprache-Stimme-Gehör 14 (1990), H. 4, 153-158.

Engelke, W.: Untersuchungen zur Motorik der Zungenspitze bei der Bildung dentoalveolärer Konsonanten. In: Folia Phoniatrica 43 (1991), 105-114.

Engelke, W.: Habituelle orofaziale Dyskinesien. In: Hacki, T. (Hg.): Aktuelle phoniatr.-pädaudiologische Aspekte 1993 (Bd. 1). Renate Gross Verlag Berlin, 1993, 82-92.

Engelke, W.: Wo liegt die Zunge? Sensorgestützte orofaziale Funktionsdiagnostik. In: Spektrum – Informationen aus Forschung und Lehre der Uni Göttingen, H.3/1994, 18f.

Engelke, W.: Ein Manöver zur Positionierung der Zunge am Gaumen. In: Sprache-Stimme-Gehör 27 (2003), H. 4, 171-175. [Diagnostik mit Biofeedback bei orofazialen Dyskinesien]

Engelke, W.: Systematische Rhonchopathiebehandlung [Schnarchen] in der zahnärztlichen Praxis. Cuvillier Göttingen, 2007.

Engelke, W.: Information zur Biofunktionellen Therapie BFT®: Behandlung des gestörten Schluckmusters (Zungenstoß, viszerales Schlucken). Manuskript, September 2009, persönliche Überlassung des Autors. [Einzelheiten zum systematischen Behandlungsablauf]
Engelke, W.:
Abhängen statt herumliegen. Biofunktionelles Training für die Zungentätigkeit. In: Die Zahnarztwoche (DZW) H. 36 vom 2.9.2009.

Engelke, W.: Biofunktionelle Therapie (BFT) – ein neuer Zugang zur Behandlung orofazialer Dysfunktionen. In. Zahnarzt und Praxis H. 5/2009.

Engelke, W.: Biofunktionelle Frühbehandlung. Stabile Gleichgewichtssituation des orofazialen Systems. In: KN. Kieferorthopädische Nachrichten 7 (2009), H. 9, 6 Seiten. (Beilage zum Forum Logopädie 24 (2010), H. 1.) [neues Modell zum Verständnis der Wechselwirkungen des orofazialen Systems und seinen Auswirkungen auf myofunktionelle Maßnahmen: Vakuumaktivator. Auch anwendbar bei schlafbezogenen Atmungsstörungen]
Engelke, W., Engelke, D., Schwestka, R.:
Zur klinischen und instrumentellen Untersuchung motorischer Zungenfunktionen. In: Deutsche Zahnärztliche Zeitschrift. 45 (1990), H. 7, 116.

Engelke, W., Hoch, G.: Langzeitdiagnostik von Mund- und Nasenatmung mit einem transportablen, mikrokontroller-gesteuerten Messsystem zur intraoralen Anwendung. In: MFT-Mitteil. 14 (1999), H. 1, 6-10.

Engelke, W., Hoch, G.: Funktionsdiagnostik mit intraoralen Sensoren. In: Zahnärztl. Mitteil. 89 (1999), 2568-2574.

Engelke, W., Hoch, G., Bruns, T., Striebeck, M.: Simultaneous evaluation of articulatory velopharyngeal function under different dynamic conditions with EMA and videoendoscopy. In: Folia Phoniatrica & Logopaedia 48 (1996), H. 2, 65-67.

Engelke, W., Jung, K., Knösel, M.: Intra-oral compartment pressures: a biofunctional model and experimental measurements under different conditions of posture. In: Clin. Oral Invest. Springerlinks.com online, 02 February 2010. 12 Seiten.

Engelke, W., Mendoza, M., Repetto, G.: Preliminary radiographic observations of the tongue repositioning manoeuvre. In: Eur. J. Orthod. 28 (2006), 618-623.

Engelke, W., Müller, C., Peterson, C.: Elktromagnetische Untersuchungen zur Physiologie oropharyngealer Schluckbewegungen. In: Sprache-Stimme-Gehör 19 (1995), H. 3, 105-113.

Engelke, W., Repetto, G., Mendoza-Gärtner, M., Knösel, M.: Functional treatment of snoring using oral shields in conjunction with the tongue repositioning manoeuvre. In: Int. J. Odontostomatol. 1 (2007), 133-137.

Engelke, W., Schönle, P.W.: Elektromagnetische Artikulographie: eine neue Methode zur Untersuchung von Bewegungsfunktionen des Gaumensegels. In: Fol. Phoniatrica et Logopaedica 43 (1991), 147-152.

Engelke, W., Schönle, P.W., Kring, R.A., Richter, C.: Zur Untersuchung orofazialer Bewegungsfunktionen mit der elektromagnetischen Artikulographie. In: Deutsche Zahnärztl. Zeitung 44 (1989), H. 8, 618-622.

English, J.D., Buschang, P.H., Throckmorton, G.S.: Does malocclusion affect masticatory performance? In: Angle Orthodontics 72 (2002), No. 1, 21-27.

Enlow, D.: The Human Face. Harper and Row New York, 1968.

Enlow, D.H.: Wolff's law and the factor of create architectonic circumstances.  In: Am. J. Orthod. 54 (1968), 803-822.

Enlow, D.: Handbook of Facial Growth. W.B. Saunders Co. Philadelphia, PA, 1982.

Enoka, R.M.: Muscle strength and its development. New perspectives. In: Sports Med. 6 (1988), 146-168.

Enste, M.: Frühförderung vom Haus Mignon, Institut für ambulante Heilpädagogik und Frühförderung Hamburg (Tel. 040/822742-10). In: KIDS Aktuell H. 8, Oktober 2003, 18f.

Enste, M.: Logopädische Therapie von Dysphagien im Rahmen der Palliativversorgung.  In: Logos 26 (2018), H. 2, 103-112.

Ensthaler, H.: Positive Erfahrungen mit Heil- und Therapiemethoden jenseits der Schulmedizin [bei M. Down]. In: KIDS Aktuell (Hamburg) 4 (2009), H. 19, 43-46. [Elternberichte: Zusätzlich zur Schulmedizin halfen Cranio Sacrale Therapie bei Trinkschwierigkeiten und anderen Dysfunktionen im Säuglingsalter u.a.]

Ensthaler, H.: Erziehung und Ernährung. Ein Seminar von Prof. Dr. Werner Lauff bei KIDS Hamburg (Verein für Down). In: KIDS aktuell Nr. 25/2012, 40-42.

Erenberg, A., Smith, W.L., Nowak, A.L., et al.: Evaluation of sucking in the breast-feed infant by ultrasonography. In: Pediatric Res. 20 (1986), 409a.

Erfmann, K.: Effekte der Funktionellen Dysphagietherapie (FDT) bei einem Patienten mit pharyngealer Dysphagie. Bachelorarbeit RWTH Aachen, 2011.

Erickson, M.: In: Markova, D.: Die Entdeckung des Möglichen. Verlag für Angewandte Kinesiologie Freiburg i. Brsg.

Ernst, A., Freesmeyer, W.B.: Funktionsstörungen im Kopf-Hals-Bereich für Mediziner u. Zahnärzte. Thieme Verl. Stuttgart/New York, 2008. [mit Erwähnung der Habits und Dysfunktionen, aber nicht der MFT/Moytherapie ;interdisziplinär; breiter Raum für Psychosomatik, insbesondere bei Schmerzsymptomatiken, u. a. auch Psychotherapie u. Akupunktur]

Ertekin, C., Aydogdu, I.: Neurophysiology of swallowing. In: Clin. Neurophysiology 114 (2003), 2226-2244.

Eschler, J.: Funktionelle Orthopädie des Kausystems. Hanser München, 1951

Eschler J.: Die Lateralverlagerung des Unterkiefers unter muskulärfunktionellen Gesichtspunkten. In: Fortschr. Kieferorthopädie 16 (1955), 71ff.

Eschler J.: Die muskelphysiologischen Grundlagen der Funktionskieferorthopädie und ihre praktische Anwendung zur Steigerung der Erfolgssicherheit. In: Fortschr. Kieferorthopädie 17 (1956), 58ff.

Eschler J.: Stellungs- und Gebissanomalien als Ursache parodontaler Erkrankungen. In: Fortschr. Kieferorthopädie 19 (1958), 288ff.

Eschler J.: Mandibulo-motorische Koordinationsstörungen als Ursache funktioneller Kiefergelenkerkrankungen und deren Therapie. In: Fortschr. Kiefer- und Gesichtschirurgie 6 (1960), 64ff.

Eschler J.: Die so genannte Arthropathia deformans der Kiefergelenke anders gesehen. In: Deutsche Zahnärztl. Z. 18 (1963), 856ff.

Eschler J.: Form und Funktion im Kausystem. In: Fortschr. Kieferorthopädie 24 (1963), 247ff.

Eschler J.: Zur Physiologie und Pathologie der Ruhelage des Unterkiefers. In: Fortschr. Kieferorthopädie 26 (1965), H. 1, 31ff.

Eschler, J.: Die funktionskieferorthopädische Verlagerung des Unterkiefers  bei Angle-Klasse II-1 als Beispiel für eine Neuorganisation des Kausystems. In: Fortschr. Kieferorthopädie 28 (1967), H. 2, 167-174.

Eslamian, I., Leilazpout, A.P.: Tongue to palate contact during speech in subjects with and without a tongue thrust. In: Europ. J. Orthodontics 28 (2006), 475-479.

Essenfelder, L.R.C.: Análise eletromiográfica dos músculos orbicularis oris superior e inferior em jovens portadores de máloclusao classe III. Ph. D. thesis Faculdade de Odontologia de Piracicaba – UNICAMP Piracicaba/Brasil., 1992.

Essenfelder, L.R.C., Vitti, M.: Análise eletromiográfica dos músculos orbicularis oris em jovens portadores de oclusao normal. In: Ortodontia 10 (1977), 180ff.

Eugster, G.: Babyernährung gesund und richtig. B(r)eikost und Fingerfood nach dem 6. Lebensmonat. Elsevier & Urban und Fischer München, 2009.

Eulitz, W.-D.: Das Muskel-Gliederspiel des Geiger-Bogenarmes. Das Geigenspiel als Arbeit. Musikbuch-Selbstverlag W.-D. Eulitz, Berlin, 1997.

European Society of Swallowing Disorders: Position Statement on Pediatric Dysphagia. In: Dysphagia 29 (2014), 121-131.

Europäische Union: Empfehlungen für Ernährung von Säuglingen und Kleinkindern. 24 S., 1. Auflage, 2008. In: www.hebamedia.de.

Evans, A., Driscoll, T., Ackermann, B.: A Delphi survey on diagnosis and management of stress velopharyngeal insufficiency in wind musicians. In: J. of Speech-Language Pathology 16 (2014), No. 5, 445-455.

Evans, T.J., Davies, D.P.: Failure to thrive at the breast: An old problem revisited. In: Archives of Desease in Childhood 52 (1977), 974ff.

Evans, W.J.: What is sarcopenia? In: J. Gerontol. 50A (1995), 5-8. [progressiver Verringerung der Anzahl funktioneller motorischer Einheiten]

Ewen, Y.A.: Untersuchungen zur temporomandibulären Dysfunktion in Kombination mit Otalgie, Tinnitus, Schwerhörigkeit oder Schwindel. Med. dent. Diss. Univ. Mainz, 2012.

 

 

 

F.

 

Fadel, B., Miethke, R.-R.: Die kieferorthopädische Behandlung des offenen Bisses bei Dysfunktionen und Habits. In: Kieferorthopädie 8 (1994), 23-34.

Faigenblum, M.J.: Negative Oral Pressures (A research report). In: Dent. Practit. and Dent. Record 16 (1966), No. 6, 214-216.

Fairbanks, G., Bebout, B.: A study of minor organic deviations in functional disorders of articulation. Part III: the tongue. In: J. Speech Hear. Disorders 15 (1950), 348-352.

Fairbanks, G., Green, E.M.: A study of minor organic deviations in functional disorders of articulation. Part II: Dimensions and relationships of the lips. In: J. Speech Hear. Disorders 15 (1950), 165-168.

Fairbanks, G., Lintner, M.V.H.: A study of minor organic deviations in “functional" disorders of articulation. Part IV: The teeth and the hard palate. In: J. Speech Hear. Disorders 16 (1951), 273-279.

Fairbanks, G., Spriestersbach, D.C.: A study of minor organic deviations in functional disorders of articulation. Part I: Rate of movements of oral structures. In: J. Speech Hear. Disorders 15 (1950), 60-69.

Fajdiga, I.: Snoring Imaging: could Bernoulli explain it all? In: Chest 128 (2005), 896-901.

Falck, F., Fränkel, C.: Kopfhaltung und oraler Funktionsraum – ein kieferorthopädisches Problem. In: ZMK-Heilkunde 71 (1983), H. 2, 191-197.

Falck, F., Köbel, E.M.: Changes in the soft tissue profile in treatment with function regulators. In: Fortschr. Kieferorthopädie 46 (1985), H. 5, 407-415.

Falk, M.L.: Treatment of deviant swallow patterns with neuromuscular facilitation. In: Int. J. of Oral Myology 3 (1977), No. 1, 27-29.

Falk, M.L.: Neuromuscular facilitation for the control of tongue-thrust swallowing. In:  Clark, J.W. (ed.): Clinical Dentistry, Vol 2. Harper & Row Philadelphia, 1987.

Falk, M.L., Delaney, J.R., Litt, R.L.: Comparison of selected cortical-level and reflexive-level treatment programs for establishing normal deglutition patterns. In: Angle Orthod. 49 (1979), No. 1, 73-76.

Falk, M.L., Wells, M., Toth, S.: A subcortical approach to swallow pattern therapy. In: Am. J. Orthodontics 70 (1976), No. 4, 419-427.

Falkenau, H.A.: Sprachentwicklungsverzögerungen durch Kopfgelenkblockierungen. In: Manuelle Therapie. Thieme Stuttgart, 1989, 8-10.

Fanous, N.: Aging lips-esthetic analysis and correction. In: Facial Plast. Surg. 4 (1987), 79-83.

Faria, P.T., de Oliveira Rudlas, A.C., Matsumoto, M.A., Anselmo Lima, W.T., Pereira, F.C.: Dentofacial morphology of mouth breathing children. In: Brazil. Dent. J. 13 (2002), No. 2, 129-132.

Farret, M.M.B. et al.:  Proposta de um Tratamento para Reposicionamento Lingual em Pacientes Portadores de Deglutiҫo Atipica. In: Jornal da Sociedade Paulista de Ortodontia 29 (1996), No. 1 jan/fev/mA/abr, p. 43-52.

Farret, M.M.B., Jurach, E.M., Brandao, L., Moraes, D.C.F., Brandao, S.R.S., Santos, S.: Relationship between malocclusion and fonoarticulatory disor­ders. In: Int. J. of Orofacial Myology 24 (1998), 20.

Farsi, N.M.A., Salama, F.S.: Sucking habits in Saudi children: Prevalence in contributing factors and effects on the primary dentition. In: Pediatric  Dentistry 19 (1997), No. 1, 28- 33.

Fäßler, F., Rudzki-Janson, I.: Biometrische Analyse und klinische Bewertung von Dysfunktionen in der KFO-Erstberatung. In: Hahn,V., Schneider, C., Hahn, H. (Hg.): Schauplatz Mund. Das orofaziale System als sensomotorische Einheit. Arbeitskreis für MFT – Gesellschaft für orofaziale Dyskinesien München/Taufkirchen, 1999, 31-40.

Fastlicht, S.: Dental malocclusion caused by pressure of  the tongue: open bite. In: Gac. Med. Mexico 99 (1969), No. 26, 33ff.

Faunce, R.O.: The relation of propostiones of the tongue to its control in articulation. M.A. Theses State University of Iowa, 1928.

Feiner, M.: In aller Munde – Durchführung einer Elterbefragung zum Thema Schnuller. Vortrag. In: Kongressband „Logopädie in Österreich 1913-2013“ der logopädieaustria 2013, S. 21 (abstract).

Felden, v., F.: Ein Beitrag zur Frage des Tiefendrucksinnes, dargestellt durch Untersuchungen über Auslösung des Schluckreflexes beim Menschen durch mechanische Reizung. Med. Diss. Bremen, 1933.

Feldenkrais, M.: Bewusstheit durch Bewegung. Der aufrechte Gang. Suhrkamp Frankfurt a. M., 1978.

Feldenkrais, M.: Die Feldenkraismethode in Aktion. Junfermann Paderborn, 1995.

Fellbricht, I.: Untersuchungen über die Zungenkraft und ihre Beziehungen zur Zahnheilkunde und Phonetik. Med. Diss. Hamburg, 1936.

Fellus, P.: Modifications dinamíques et posturales de la langue. Influence sur la croissance faciale. In: Rev. Orthop. Dentofaciale 23 (1989), 69-77.

Fendler, G. : Nahrungsaufnahme nach dem Bobath-Konzept. Seminar in Wien 14./15.11.2007 (Bericht von W. Pettenkofer: Fortbildung « Zweimal Schlucken in Wien »). In : logoTHEMA  22 (2008), H. 1, 20. [Ein ganzheitliches MFT-Verfahren]

Fengler, A.: Myofasziale Regulation. Seminarankündigung (24.10.2015 in Graz). In: logoTHEMA 12 (2015), H. 1, 60.

Ferketic, M.M., Gardner K. (eds): Oro-facial myology: Beyond tongue thrust. Am. Speech-Language-Hearing Assoc., 1994. [darin auch Beiträge von Zante und von Zimmerman]

Fernando, C.: Tongue tie from confusion to clarity. In: Tandem Pub Sydney 1998, 70.

Ferrario, V.F., Sforza, C., Poggio, C.E., Tartaglia, G.: Distance from symmetry: a three-dimen-sional evaluation of facial asymmetry. In: J. of Oral Maxillofacial Surgery 52 (1994), No. 11, 1126-1132.

Ferraz, M.C.A.: Alteraáres Oromiofaciais. In: Aranjo, R.B., Pracownik, A., Soares, L.S.D. (cords.): Fonaudiologia Atuel. Revinter Rio de Janeiro, 1997, 63-75.

Fetz, D.L., Landers, D.M.: The effects of mental practice on motor skill learning and performance: a meta-analysis. In: J. Sport Psychol. 5 (1983), 25-57.

Fiala, M.: Abnormal occlusion and sigmatism. In: Cesk. Stomat. 82 (1982), 438-445.

Fiedler, E., Bannes, M.L.: Ätiologie und Behandlung des Tics im Kindesalter. In: Münchener Mediz. Wochenschrift 108 (1966), H. 17, 932-937.

Field, D., Garland, M., Williams, K.: Correlates of specific childhood feeding problems. In: J. of Paediatric Child Health: the journal of the Canadian Paediatric Soc. 39 (2003), 299-304.

Fieux, J.: Les méthodes filmo-radiologiques dans l’étude des appuis et des équilibres de la musculature buccale. In: Revue Stomatol. 62 (1961), 1-4.

Figgener, L.: Stellungnahme der Deutsch. Ges. f. ZMK. Behandlung von Minderjährigen. In: Zahnärztl. Mitteil. 86 (1996), 50.

Fillbrandt, A., Birkmann, U.: Kölner Befundsystem für Schluckstörungen – Schwerpunkt Trachealkanülenmanagement. Manual. Prolog Köln, 2017.

Finck, F.: Dysphagie im Altenpflegeheim – Ein Kommunikationsbogen für Pflege und Logopädie. Bachelorarbeit Logopädie HAWK Hochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen, 2013.

Finiels, H., Strubel, D., Jacquot, J.M.: Deglutition disorders in the elderly epidemiological aspects. In: Presse Med. 2001, November 10, 30 (33), 1623-1634.

Fink, A.:  WESuK  Wahrnehmungsstörungen – Erfassung von Säuglingen und Kleinkindern. Ein neues Instrumentarium zur Früherfassung von Wahrnehmungsstörungen [nach Affolter]. In: Ergotherapie. Z. f. angewandte Wissenschaft 8 (2007), H. 2, 54-63.

Fink, F.S.: The tongue, the lingometer and the role of accommodation in occlusion. In: Angle Orthod. 56 (1986), No. 3, 225-233. [lingometer= ein neues diagnost. Instrument zur Messung von Schluckstörungen]

Fink, F.S.: Resting position of tongue important – Antwort auf einen Artikel von Huang/Justus/Kennedy/Kokich 1990. In: Angle Orthod. 60 (1990), No. 4, 244.

Fink, M., Gutenbrunner, C., Gehrke, A.: Manuelle Funktionsdiagnostik der Iliolumbalregion. In: Physikalische Therapie 3 (1998), 142-130.

Fink, M., Schultze, A., Schäfer, P., Gehrke, A.: Einfluss der Manuellen Lymphdrainage auf die postoperative Weichteilentzündung nach Weisheitszahnosteotomie. In: Phys. Rehab. Kur. Med. 4 (1999), 149.

Finkbeiner, G.R.: Myofunktionelle Störungen. Vergleich klassischer Ansichten mit der Neurofunktionellen Reorganisation nach Padovan. Dipl.arbeit Uni Halle/Sprechwissenschaft, 2008.

Finkelstein, Y., Stein, C., Ophir, D., Berger, R., Berger, G.: Laser-assisted uvulopalatoplasty for the management of obstructive sleep apnea: Myths and facts. In: Archives of Otolaryngology/Head & Neck Surgery 128 (2002), 429-434.

Finley, I.A., Kilpatrick, S.J.: An analysis of myographic records of swallowing in normal and abnormal subjects. In: J. dent. Res. 39 (1960), 629-637.

Fioretti, R.C., Bertolini, M.M., Nicola, J.H., Nicola, E.M.: Early lingual frenectomy assisted by CO2 laser helps prevention and treatment of functional alterations caused by ankyloglossia. In: Int. J. Orofacial Myology 30 (2004), Nov., 64-71.

Fischer, E., Silverman, A.: Behavioral conceptualization, assessment and treatment of pediatric feeding disorders. In: Seminars in Speech and Language No. 3/2007, 223-231.

Fischer, H.: Form und Funktion. In: Fortschr. Kieferorthopädie 24 (1963), 241ff.

Fischer, M., Hoppe, U., Eysholdt, U., Rosanowski, F.: Taktil-kinästhetische Responsivität bei Kindern mit LKGspalten. In: Laryngo-Rhino-Otol. 84 (2005), 239-245.

Fischer, R.: Die Messung und graphische Auswertung des Strömungswiderstandes der Nase. In: Arch. klin.-exper. Ohren-Nasen-Kehlkopfheilkunde 197 (1970), 72-84.

Fischer, S.: Neuro-Entwicklungsphysiologischer Aufbau nach dem Pörnbacher Konzept (NEPA). Bericht über Seminar von Detchema Limbrock. In: KIDS Aktuell H. 9/2004, April, 40-42.

Fischer, Y., Gronau, S.: Identifikation und Evaluation der kindlichen Schlafapnoe vor Adenotonsillektomie anhand evaluierter Fragebögen. In: Laryngol.-Rhinol.-Otol. 84 (2005), 121-135.

Fischer-Brandies, H.: Der Gaumenknopf nach Castillo Morales. Ein Behandlungsmittel zur Beeinflussung von Fehlfunktionen. In: Die Quintessenz 35 (1984), H. 11, 2089-2092.

Fischer-Brandies, H.: Über die Höhe und Form des Gaumens bei Säuglingen mit Trisomie 21. In: ZMK 73 (1985), 283-290.

Fischer-Brandies, H.: Entwicklungsmerkmale des Schädels und der Kiefer bei M. Down unter Berücksichtigung der funktionskieferorthopädischen Behandlung der orofazialen Fehlfunktionen nach Castillo Morales bei Säuglingen und Kleinkindern. Med. Habil.schrift Uni München, 1986. Als Buch: Quintessenz Berlin et al., 1988.

Fischer-Brandies, H., Avalle, C., Limbrock, J.: Therapy of orofacial dysfunctions in cerebral palsy according to Castillo Morales: first results of a new treatment concept. In: Eur. J. of Orthodontics 9 (1987), 139-143.

Fischer-Brandies, H., Avalle, C., Renner, B., Schmid, R.G.: Die kieferorthopädische funktionelle Frühbehandlung der orofazialen Entwicklungsstörungen von Kindern mit Morbus Down. In: Monatsschr. Kinderheilkunde 132 (1984), 620f.

Fischer-Brandies, H., Homann, L., Ciesielski, R., Orthuber, W., Sommer, T.: Die Bedeutung repetitiver EMG-Messungen der Kaumuskulatur für die CMD-Behandlung. Poster auf der 82. Wiss. Jahrestagung der Deutschen Ges. f. Kieferorthopädie 16.-19.9.2009, Mainz. In: J. Orofac. Orthop./Fortschr. Kieferorthopädie 70 (2009), H. 5, 437f. [EMG bei Befundung der Mm. masseteres und temporales als ergänzendes diagnostisches Hilfsmittel wertvoll, aber nicht zum Vergleich zwischen Ausgangs- und Schlussbefunden]

Fischer-Brandies, H., Limbrock, G.I.: Über die Form der Gaumenplatten im Rahmen der orofazialen Regulationstherapie nach Castillo Morales. In: Prakt. Kieferorthopäd. 2 (1988), 233 -240.

Fischer-Voosholz, M., Spenthof, U.: Orofaziale Muskelfunktionsstörungen. Klinik – Diagnostik – ganzheitliche Therapie. Springer Berlin et al., 2002.

Fischmann, L.: Wiener Konzept zur Therapie orofazialer Dysfunktionen für Patienten ab dem Schulalter. In: Bigenzahn, W.: Orofaziale Dysfunktionen im Kindesalter. Thieme Stuttgart, 1995, 72-81.

Fish, S.F.: The respiratory associations of the rest position of the mandible. In: Brit. Dent. J. 116 (1964), 149ff.

Fisher, S.E., Painter, M., Milmoe, G.: Swallowing disorders in infancy. In: Pediatric Clinics of North America 28 (1981), No. 4, 845-853.

Fitzwilliams, D.C.L.: The tongue and its deseases.  Oxford Univ. Press London, 1927.

Fiukowski, H.: Sprecherzieherisches Elementarbuch. 5. Aufl. Niemeyer Tübingen, 1992.

Fix, C.: Leitlinien in der Dysphagietherapie – eine kritische Analyse bestehender Standards. Bachelorarbeit HAWK – Fachhochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen, 2009.

Fix, C.: Leitlinien in der Dysphagietherapie. Eine kritische Analyse bestehender Standards. In: Hofmayer, A., Pluschinski, P., Wasilesku, A. (Hg.): Studien in der klinischen Dysphagiologie II. Schulz-Kirchner Verlag Idstein, 2011, 11-49.

Flamme, U.H.: Die MFT unter besonderer  Berücksichtigung des Behandlungskonzeptes Münster. Diss. med. dent. Uni Münster 1990 (bei Frau Prof. Dr. U. Ehmer).

Flanagan, J.B.: Observations on the incidence of deglutition in man and measurement of some accompanying forces exerted on the dentition by perioral and lingual musculature. Master’s thesis Forsyth Infirmary Harvard University, 1964.

Flehmig, I.: Sensorische Integration. In: Freiesleben, D., Helms, P. (Hg.): MFT bei orofazia-len Dyskinesien. 10. Internationaler Kongress für MFT, Lüneburg 1992. Peter Lang Europä-ischer Verlag der Wissenschaften Frankfurt a. M. et al., 1994, 87-91. [Auch vorgeburtliche Ursachen für orofaziale Dysfunktionen betont; Bedeutung der Wahrnehmung insbesondere für Entwicklung des Gehirns]

Fleischer-Peters, A.: Zungenanomalien und ihr klinisches Bild. In: Fortschr. Kieferorthopädie 36 (1975), H. 2, 210-219.

Fleischer-Peters, A.: Die Mundhöhle als Ausdrucksfeld psychosozialer Störungen. In: Fuchs (Hg.): Funktionelle Entspannung in der Kinderpsychotherapie. Reinhardt München, 1985.

Fleischer-Peters, A.: Orofaziale Dyskinesien aus psychosomatischer Sicht. In: Fortschr. Kieferorthopädie 46 (1985), H. 3, 181-190.

Fleischer-Peters, A.: Psychosomatische Störungen. In: Zahnärztl. Mitteil. 76 (1986), H. 21, 2487-2491.

Fleischer-Peters, A.: Pathologische Verhaltensweisen im orofazialen Bereich. In: Sozialpädiatrie in Praxis u. Klinik 8 (1986), H. 9, 618-624.

Fleischer-Peters, A.: Pädiatrische Aspekte in der Kieferorthopädie. In: Fortschr. Kieferorthopädie 48 (1987), H. 6, 475-485. [gestörte Mundmotorik ab Säuglingsalter; hypotone Zungen; Hypersalivation]

Fleischer-Peters, A.: Vom Umgang mit Problempatienten in der Kieferorthopädie. In: Zahnärztl. Mitteil H. 10/1990.

Fleischer-Peters, A., Scholz, U.: Psychologie und Psychosomatik in der Kieferorthopädie. Hanser München/Wien, 1985.

Fleischer-Peters, A., Zschiesche, S.: Ist Lutschen wirklich schädlich? In: Fortschr. Kieferorthopädie 41 (1980), H. 6, 563-569.

Fleischer-Peters, A., Zschiesche, S.: Pschosomatisches Grundwissen in der Kieferorthopädie. In: Fortschr. Kieferorthopädie 47 (1986), H. 1, 1-7.

Flemmer, V.: Childhood Apraxia of Speech: Incidence, Prevalance, and Diagnostic Criteria used by Practicing School-based Speech-language Pathologists. Unpublished Master’s Thesis University Iowa, 2005.

Fletcher, S.: Tongue Thrust in Swallowing and Speaking. Learning Concepts Austin, 1974.

Fletcher, S.G.: Abnormal deglutition – tongue thrust. Presented bevore ASHA meeting New York, 1962.

Fletcher, S.G.: Pattern of deglutition. In: Angle Orthod. 34 (1964), 271-287.

Fletcher, S.G.: Visual feedback and lip-positions skills of children with and without impaired hearing. In: J. Speech Hear. Res. 29 (1986), No. 2, 231-239.

Fletcher, S.G., Casteel, R.L., Bradley, DP.: Tongue thrust swallow, speech articulation, and age. In: J. Speech and Hearing Dis. 26 (1961), No. 3, 201-208.

Fletcher, S.G., Meldrum, J.R.: Lingual function and relative length of the lingual frenulum. In: J. Speech Hear. Res. 11 (1968), No. 2, 382-390.

Fletcher, S.G.: Processes and maturation of mastication and deglutition. In: Proceedings of the Workshop Speech and the Dentofacial Complex: the State of the Art: ASHA Reports 5. Washington D.C.: Am. Speech and Hear. Assoc., 1970, 92-105.

Fletcher, S.G.: Time-by-count measurement of diadochokinetic syllable rate. In: J. Speech and Hear. Research 15 (1972), 763-770. [Diadochokinese = schnelle Bewegungsreaktion und -ko-ordination als Prüfmittel der neuromotor. Kompetenz in der MFT]

Flinck, A., Paludan, A., Matsson, L., Holm, A.K., Axelsson, I.: Oral findings in a group of newborn Swedish children. In: Int. J. Pediatrics Dental. 4 (1994), 67-73.

Floor, M., van Leewen, E., Crum, K.: Logopedische slikscreening op de stroke-unit. Verschillen en overeenkomsten van een logopedische slikscreening in ziekenknizen. In: Logopdie en Foniatrie (N L) 77 (2005), No. 5, 158-162. [Unterschiede u. Gemeinsamkeiten von Screenings zur Überprüfung der Schluckfähigkeit auf der Stroke-unit und auf anderen Krankenstationen]

Flower, R.M., Lawson, L.I.: Neuromuscular Dysfunction and the Rehabilitation of Children with Coincident Speech and Orofacial Problems. In: ASHA Reports 6 (1971), No. 3, 48-57.

Fluhrer, A.V.:  Some investigations into pressure habits as etiological factors in dentofacial abnormalities. In: Am. J. Orthod. 36 (1950), No. 1, 37-57.

Fluhrer, A.V.:  Some original investigations into pressure habits as etiological factors in dentofacial abnormalities. In: Pacific Coast Soc. Orthod. 1975.

Focke, G.: Das linguo-labiale Pressphänomen. In: Deutsche zahnärztl. Z. 6 (1951), H. 16, 942-948.

Fogel, R.B., Malhotra, A., Pillar, G., Edwards, J.K., Beauregard, J., Shea, S.A., White,  D.P.: Genioglossal activation in patients with obstructive sleep apnea versus control subjects. Mechanisms of muscle control. In: Am. J. of Respiratory Critic Care and Medicine 164 (2001), 2025-2030.

Foley, N., Teasell, R., Salter, K., Kruger, E., Martino, R.: Dysphagia treatment post stroke: a systematic review of randomized controlled trials. In: Age and Ageing 37 (2008), No. 3, 258-264.

Forrest, K.: Sind mundmotorische Übungen für die Therapie von Artikulationsstörungen bzw. phonologische Störungen sinnvoll? In: Sprache – Stimme – Gehör 26 (2002), H. 4, 150-156.

Forrest, K., Iuzzini, J.: A comparison of oral motor and production training for children with speech sound disorders. In: Seminars in Speech and Language 29 (2008), No. 4, 305-311.

Förster, H.: Abhängigkeit der Lautbildung von Gaumen, Kiefer und Gebiss. Eine phonetische Untersuchung. Phil. Diss. Uni Hamburg, 1967.

Förster, N., Kittel, A.: MFT 4-8 Stars. Myofunktionelle Therapie für 4- bis 8-Jährige mit spezieller Therapie der Artikulation von S/SCH. Din-A-4-Ordner mit Therapeutenmanual und anderen Unterlagen sowie 3 Hefte für Kinder und Eltern. Schulz-Kirchner Verl. Idstein, 2013.

Fourie, R.J.: Qualitative study of the therapeutia relationship in speech and language therapy: Perspectives of adults with acquired communication and swallowing disorders. In: Commun-ication Disorders 44 (2009), No. 6, 979-999.

Fox-Boyer, A.: Mundmotorische Übungen in der Kindersprachtherapie. In: Sprache-Stimme-Gehör 41 (2017), H. 2, 108. [Differenzierte Darstellung der myofunktionellen Störungen; insbesondere bei phonetischen Störungen sei MFT nützlich. Ähnlich von Frau Fox-Boyer in Mayer, A./Ulrich, T. (Hg.): Sprachtherapie mit Kindern, Reinhardt München/Basel, 2017, im Kapitel Aussprachestörungen, S. 14-84 beurteilt.]

Francis, T.R.: A premilinary note on tongue thrusting and associated speech defects. In: Speech Pathology and Therapy (London) 1 (1958), 70-72.

Francis, T.R.: The articulation of English speech sounds in anterior open-bite accompanied by tongue thrusting: a pilot study. In: Speech Pathol. Ther. 3 (1960), 18-26.

Franck, E.: Adenoide Wucherungen, Mundatmung, Kieferdeformität in ihren Beziehungen zueinander.  Med. Diss. Greifswald, 1923.

Frank, F.: Über die Notwendigkeit der Sigmatismustherapie. In: Mschr. Ohrenheilkunde 105 (1971), 43-47 [darin Zungeanpressen als Ursache von Sigmatismen].

Frank, G., Grziwotz-Buck, P.: Mundmotorik. Materialien zur Diagnose und Therapie. Sprachheilzentrum Ravensburg, 1996 (8 S.).

Frank, U.: Die Behandlung tracheotomierter Patienten mit schwerer Dysphagie. Eine explorative Studie zur Evaluation eines interdisziplinären Interventionsansatzes. Diss. Uni Potsdam, 2008. Universitätsverlag Potsdam.

Frank, U.: Wie viel Schlucken ist normal? – Normdaten in der Diagnostik und Therapie bei Dysphagie. In: Spektrum Patholinguistik 5 (2012), 5-17.

Frank, Ulrike: Atem-Schluck-Koordination: Grundlagen, Einflussfaktoren und klinische Implikationen. In: logoTHEMA 15 (2018), H. 1, 6-9.

Frank, Ulrike, Thonicke, M., Netzeband, J.: Anwendung eines sEMG-Biofeedbackprotokolls in der Dysphagietherapie. Einzelfallstudie. In: Logos 25 (2017), H. 2, 106-114.

Frank, U., Mäder, M., Sticher, H.: Dysphagic patients with tracheotomies: A multidisciplinary approach to treatment and decannulation management. In: Dysphagia 21 (2006), 1-10.

Franke, A.: Die Behandlung anorektischer Frauen – Zum aktuellen Stand 1993. In: psychomed-Z. f. Psychologie in der Praxis 5 (1993), H. 2, 113-118.

Franke, U.: Artikulationstherapie bei Vorschulkindern. Diagnostik und Didaktik. Reinhardt München/Basel, 1987 (7. Aufl. 2008) [darin viel zur MFT].

Franke, U.: Zwei Gehirne sind besser als eines. Die linke u. rechte Hemisphäre zusammenführen. In: Schwierige Kinder 2014, H. 1, 12-14.

Fränkel, C., Fränkel, R.: Der Funktionsregler in der orofazialen Orthopädie. Hüthig Heidelberg, 1992.

Fränkel, R.: Das Beispiel Polens – ein Diskussionsbeitrag zu dem Thema „Kieferorthopädie-Prophylaxe und Frühbehandlung“. In: Deutsche Stomatol. 11 (1961), H. 1, 59-65. [MFT in Kindergärten Polens]

Fränkel, R.: Funktionskieferorthopädie vom Mundvorhof aus mit „Funktionsreglern“. In: Fortschr. Kieferorthopädie 23 (1962), H. 3/4, 459-480 [Wesen der FKO = Umlernen, Umtrainieren].

Fränkel, R.: Die Funktionsregler und das Prinzip der Enthemmung. In: Fortschr. Kieferorthopädie 24 (1963), H. 3/4, 440-456.

Fränkel, R.: Luftdruck, Atmung und die orofazialen Weichteile. In: Deutsche Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde  43 (1964), H. 9/10, 367-374.

Fränkel, R.: Die Bedeutung der Weichteile für die Induktion und Formorientierung des Kieferwachstums unter Zugrundelegung der Behandlungsergebnisse mit FunktionsregIern. In: Fortschr. Kieferorthop. 25 (1964),H. 4, 413-432.

Fränkel, R.: Die Behandlung mit Funktionsreglern und die psychologische Führung des Patienten. In: Deutsche Stomatologie 14 (1964), H. 4, 287-300.

Fränkel, R.: Form und Funktion in der Kieferorthopädie. Med. Habil.-Schrift Humboldt-Univ. Berlin, 1966.

Fränkel, R.: Funktionskieferorthopädie und der Mundvorhof als apparative Basis. Verlag Volk und Gesundheit Berlin, 1967.

Fränkel, R.: Die Dynamik des interokklusalen Unterdruckes. In: Deutsche zahnärztl. Z. 22 (1967), H. 10, 1282.

Fränkel, R.: Technik und Handhabung der Funktionsregler. Verlag Volk und Gesundheit Berlin, 1967

Fränkel, R.: Die Bedeutung der Weichteile für die Induktion und Formorientierung des Kieferwachstums unter Zugrundelegung der Behandlungsergebnisse mit Funktionsreglern. In: Fortschr. Kieferorthopädie 25 (1969), 413-432.

Fränkel, R.: Die Möglichkeiten einer basalen Nachentwicklung des Unterkiefers durch Bissverschiebung mit dem Funktionsregler. In: Deutsche Stomatologie 21 (1971), H. 3, 198-202.

Fränkel, R.: Decrowding during eruption under the influence of vestibular shields. In: Am. J. Orthod. 65 (1974), 372-406.

Fränkel, R.: Die Bedeutung der orofazialen Muskulatur für die Entwicklung und Funktion des Kauorgans. In: Taatz, H. (Hg.): Morphophysiologische Grundlagen des orofazialen Systems und Einführung in die spezielle stomatologische Krankheitslehre. J.A. Barth Leipzig, 1976, 130-135.

Fränkel, R.: Lip seal training in treatment of skeletal open bite. In: Europ. J. Orthodont. 2 (1980), No. 4, 219-228.

Fränkel, R.: A functional approach to orofacial orthopaedics. In: Brit. J. Orthodont. 7 (1980), 41-51.

Fränkel, R.: Biomechanical aspects of the form/function relationship in craniofcial morphogenesis: A clinican‘s approach. In: McNamara, J.A., Ribbens, K.A., Howe, R.P. (eds.): Clinical alteration of the growing face. Monograph No. 14, 107-130, Craniofacial Growth Series, Center for Human Growth and Development. Ann Arbor The University of Michigan, 1983.

Fränkel, R.: Kieferorthopädie und Orthodontie und die Roux‘sche  Lehre von der funktionellen Anpassung. In: Informat. aus Orthodontie u. Kieferortho-pädie 29 (1997), H. 2, 151-163. [Ganzheitliche Sicht, daher sei besser  von “orofazialer Orthopädie” unter Einbeziehung muskulärer Übungen, z.B. bei Habits, zu sprechen.]

Fränkel, R., Fränkel, C.: Funktionelle Aspekte des skelettal offenen Bisses. In: Fortschr. Kieferorthop. 43 (1982), H. 1, 8-18.

Fränkel, R., Fränkel, C.: Die klinische Bedeutung des Roux’schen Konzepts in der orofazialen Orthopädie. In: J. Orofacial Orthopedics/Fortschr. Kieferorthopädie 62 (2001), H. 1, 1-21.

Frankenberg, J. v.: Orofaziale Störungen u. Dysphagien im Säuglings- u. Kleinkindalter in der ambulanten sprachtherapeutischen Praxis. In: Spektrum Patholinguistik 5 (2012), 1-18.

Fränklin, D.L., Luther, F., Curzon, M.E.J.: The prevalence of malocclusion in children with cerebral palsy. In: Eur. J. Orthod. 18 (1996), 637-643.

Franz, E.: Die Lippen-Gaumen-Fehlbildung. Informationsschrift für Pädagogen. Heft 12 de  Selbsthilfevereinigung für Lippen-Gaumen-Fehlbildungen e.V. Wolfgang Rosenthal Ges. Hüttenberg, 2006. [auch Pierre-Robin-Sequenz]

Franz, E., Tödt, R., Grzonka, M., Koch, H., Koch, J., et al.: Kinder mit einer Pierre-Robin-Sequenz. Heft 8 der Selbsthilfevereinigung für Lippen-Gaumen-Fehlbildungen e.V. Wolfgang Rosenthal Ges. Hüttenberg, 2002.

Fratto, G., Barbato, E., Proietti, D., Poggesi, M.P., Cannoni, D.: Breathing Tests in Children With and Without Mouth Breathing sings. In: Europ. J. of Orthodontics 21 (1999), 446-451.

Frauchinger, U., Blechschmidt, A.: Konzeption einer modellbasierten logopädischen Therapieverlaufsdokumentation am Beispiel der Verbalen Entwicklungsdyspraxie (VED). In: LOGOS interdisziplinär 20 (2012), H. 1, 4-13 [neue neuromotorische Erkenntnisse zum Spracherwerb und zur Sprachproduktion mit Schlussfolgerungen zur Einbeziehung der Orofazialmotorik = MFT].

Frazier, J.B., Friedman, B.: Swallow function in children with Down syndrome: A retrospective study. In: Developmental Medicine and Child Neurology 38 (1996), 695-703.

Freeland, T.D.: Muscle function during treatment with the functional regulator. In: Angle Orthod. 49 (1979), 247-258.

Freesmeyer, W.B.: Zahnärztliche Funktionstherapie. Hanser-Verlag München/Wien, 1993.

Freesmeyer, W.B., Ernst, A.: Funktionsstörungen im kraniomandibulären Bereich. Schmerzen im Kopf-Hals-Bereich interdisziplinär angehen. Thieme Stuttgart/New York, 2007 (2. Halbjahr). 252 S. ISBN 978 3 13 1411441 0.

Freesmeyer, W.B., Koeck, B., Reiber, T.: Zur Therapie der funktionellen Erkrankungen des Kauorgans. Version Stellungnahme der DGZMK 2000. In: http://www.dgzmk.de/set5.htm

Freiesleben, D.: Gedanken zur MFT [Stand um 1988; Entwicklung des AK MFT]. Persönliche Mitteilung an V. Clausnitzer vom 28.05.1988.

Freiesleben, D.: Die myofunktionelle Therapie als unterstützende Maßnahme in der Sprachtherapie. In: Die Sprachheilarbeit 35 (1990), H. 1, 23-29.

Freiesleben, D.: Standards der Grundausbildung von myofunktionellen Therapeuten. In: MFT-Mitteil. 5 (1990), H. 2, 12f.

Freiesleben, D.: Die Myofunktionelle Therapie als unterstützende Maßnahme in der Sprachtherapie. In: Freiesleben, D., Helms, P. (Hg.): MFT bei orofazialen Dyskinesien. 10. Interna-tionaler Kongress für MFT, Lüneburg 1992. Peter Lang Europäischer Verlag der Wissen-schaften Frankfurt a. M. et al., 1994, 10f.

Freiesleben, D.: Merkmale sprachtherapeutisch/logopädischen Vorgehens im interdisziplinären Arbeitsfeld. In: MFT-Mitteilungen 9 (1994), H. 2, 14. [Aufgaben der MFT innerhalb der Sprachtherapie]

Freiesleben, D., Hahn, V.: Grundlagen und Praxis der MFT unter besonderer Berücksichtigung des Einsatzes in der pädagogischen Sprachtherapie. In: Sprache-Stimme-Gehör 19 (1995), H. 3, 118-125.

Freiesleben, D., Helms, P.: MFT bei orofacialen Dyskinesien. Kongressberichte vom 10. Int. Kongress für MFT Lüneburg 1992. Peter Lang Europäischer Verlag der Wissenschaften Frankfurt a. M., 1994.

Frentzen, H.: Klinisch-experimentelle Untersuchungen zur Kauphysiologie. 1. Mitteil.: Untersuchungen an gebissgesunden Probanden. In: Deutsche Stomatologie 20 (1970), H. 11, 810-820.

Freud, E.: Exercises pour le traitement des sigmatismes interessant la phonetique franҫaise. In: Practica Oto-Rhino-Laryngologica 2 (1939), 5.

Freud, S.: Zur Psychopathologie des Alltagslebens. Rowohlt Hamburg, 1971.

Freudenberg, A.: Rezension zu Furtenbach/Adamer (Hg.): MFT KOMPAKT  II.  In: J. Orofacial Orthop./Fortschritte der Kieferorthopädie  78 (2017), H. 6, 516.

Freudenberg, A., Rhein, S., Adam, C., Pumm, J.: Funktion und Form – MFT und KFO –  mykie® -  ein erfolgreiches Konzept füt gelebte Interdisziplinarität zwischen Kieferorthopädie und Logopädie. In: Forum Logopädie 33 (2019), H. 3, 24-29. [Seit Furtenbach sei ein Paradigmenwechsel in der MFT zu beobachten: bessere Zusammenarbeit zwischen Kieferorthopädie, Kinderzahnheilkunde, Logopädie, Atemtherapie; ausschlaggebend für das orofaziale Gleichgewicht sei der kompetente Lippenschluss; mykie® = myofunktionelle Kieferorthopädie.]

Frey, C., Indri, I., Rehm, B.: Häufigkeit von Habit und Sprechstörungen am Beispiel der Klientel des Logopädischen Dienstes Basel-Stadt. In: Codoni, S. (Hg.): Habits. Eine interdisziplinäre Annäherung. Lutschen – Saugen – Beißen. Fehlfunktionen, Ätiologie und Genese von orofazialen Dyskinesien. Arbeitskreis MFT Taufkirchen, 2000, 22-26.

Frey, S. (Hg.): Pädiatrisches Dysphagiemanagement – eine multidisziplinäre Herausforderung. Urban & Fischer bei Elsevier München, 2011.

Fricke, L., Lehmkuhl, G.: Schlafstörungen im Kindes- und Jugendalter. Ein Therapiemanual für die Praxis. Hogrefe Verlag Göttingen, 2006.

Fried, M.H.: Palate tongue relativity. In: Angle Orthod. 41 (1971), 308ff.

Friedl, D.: Auswirkungen der funktionellen Störungen des Zungen-Wangenantagonismus. In: Fortschr. Kieferorthopädie 26 (1964), H. 4, 482-489.

Friedmann, M.H., Weisberg, J.: Joint play movoments of the temporomandibular joint. In: Arch. Phys. med. Rehabil. 65 (1984), 413-417.

Friedrich, G.: Dysglossien. In: Friedrich, G., Bigenzahn, W., Zorowka, P.: Phoniatrie und Pädaudiologie. 3. Aufl. Verlag Hans Huber Bern/Göttingen/Toronto/Seattle 2005, 135-141.

Friedrich, G., Bigenzahn, W., Zorowka, P. (Hg.): Phoniatrie und Pädaudiologie. Einführung in die medizinischen, psychologischen und linguistischen Grundlagen von Stimme, Sprache und Gehör. 3. Aufl. Verl. Hans Huber Bern/Göttingen/Toronto/Seattle, 2005. [Darin Kapitel zu myofunktionellen Störungen, MFT und Dysphagien]

Friedrich, M., Göbel, M., Seidel, E.J.: Korrelation von Haltungsasymmetrien und visuellen Defiziten. In: Manuelle Medizin 49 (2011), H. 1, 11-18.

Friel, E.S.: Occlusion. Observations on its development from infancy to old age. In: Int. J. Orthodont. 13 (1927), 322-343.

Friel, S.: Some notes on abnormal positions of the lips and jaw and their treatment. In: Fortschr. der Orthodontik 1 (1931), 475-478.

Friel, E.S.: The development of ideal occlusion of the gum pads and the teeth. In: Am. J. Orthod. 40 (1954), 196-227.

Friend, G.W., Harris, E.F., Mincer, H.H., Fong, T.L., Carruth, K.R.: Oral anomalies in the neonate, by race and gender, in an urban setting. In: Pediatric Dental. 12 (1990), 157-161.

Friman, P.C., Leibowitz, J.M.: An effective and acceptable treatment alternative for chronic thumb- and finger-sucking. In: J. Pediatr. Psychol. 15 (1990), 57-65.

Fröhlich, E.: Die Parafunktionen, Symptomatologie, Ätiologie und Therapie. In: Deutsche zahnärztl. Z. 21 (1966), H. 4, 536-347.

Fröhlich, M.: Mögliche Risikofaktoren für eine frühzeitige Milchzahnkaries – Untersuchungen zum Stillverhalten. Med. Diss. Univ. Leipzig, 2000.

Fröschels, E.: Zur Ätiologie einiger Sigmatismen. In: Festschrift tillägnad Hugo Pipping Helsingfors, 1924, 114-121. [Zungenmuskulatur und andere Ursachen]

Fröschels, E.: Lehrbuch der Sprachheilkunde (Logopädie). 2. Aufl. Verl. Franz Dennicke Leipzig/Wien, 1925. (3. Aufl.: 1931). [pathol. Zahnbögen als Ursachen von Sprachstörungen angeführt]

Fröschels, E.: Orthodontische Maßnahmen zur Behandlung von Sprachstörungen. In: Z. f. Stomatologie 23 (1925), H. 9, 812f.

Fröschels, E.: Beobachtungen an Sigmatismen. In: Z. f. HNO-Heilkunde 13 (1926), 607-612.

Fröschels, E.: Die Beziehung der Stomatologie zur Logopädie. In: Bruhn, C. (Hg.): Handbuch der Zahnheilkunde. Bd. 6. Verl. J.F. Bergmann München, 1931, 85-121.

Fröschels, E.: Über das Wesen der multiplen Interdentalität. In: Acta Oto-Laryngologica 25 (1937), H. 4, 341-344.

Fröschels, E.: Sigmatismus und Zahnstellung. In: Z. f. Stomatologie 35 (1937), H. 3, 232-236.

Fröschels, E.: Interdental lisping and multiple interdentality on a psychic basis. In: Practica Oto-Rhino-Laryngologica 2 (1939), 65-67.

Fröschels, E.: Die Wesenseinheit der Kau- und Artikulationsbewegungen. In: Wiener Klin. Wschr. 64 (1952), H. 35/36, 633-635.

Fröschels, E.: Chewing method as therapy. In: Archives of Otolaryngology 56 (1952), 427-434.

Fröschels, E.: Zur Frage der Gleichheit von Kau- und Sprechbewegungen. In: Phonetica 2 (1958), H. 3/4, 219-225.

Fröschels, E.: Nochmals zur Frage der Gleichheit von Kau- und Sprechbewegungen. In: Wiss. Z. Uni Halle (S.), Ges.-Sprachwiss. Reihe XI (1962), H. 12, 1561-1563.

Fröschels, E., Dylewski, B.: Beiträge zur Sigmatismusfrage. In: Mschr. Ohrenheilkunde und Laryngo-Rhinologie 63 (1929), H. 11, 1138-1142.

Frohriep, C.: Assoziation zwischen der craniomandibulären Dysfunktion und der craniocervikalen Dysfunktion. Med. dent. Diss. Univ. Bonn, 2012.

Fromm, B.: Frühe logopädische Arbeit bei Kindern mit cerebralen Bewegungsstörungen. In: Die Sonderschule 31 (1986), H. 2, 106-115; 127.

Fromm, B.: Kennzeichnung der Gefährdung der vorsprachlichen Entwicklung des zerebral bewegungsgestörten Kindes, dargestellt an Besonderheiten der mastikatorischen Unterkieferbewegungsmuster. Päd. Diss. Humboldt-Uni Berlin, 1987 (bei Frau Prof. Dr. R. Becker).

Fromm, B.: „Esstherapie“ beim zerebral bewegungsgestörten Kind. In: Z. Heilberufe 39 (1987), H. 1, 8-12.

Frostig, M.: Bewegungserziehung. Reinhardt Verlag München/Basel, 1973.

Frunz-Lehner, L.: Lirum-Larum-Löffelstiel – Essen ist (k)ein Kinderspiel. Praxisbericht über Gruppentherapie bei Ess- und Trinkstörungen. In: LOGOS interdisziplinär 14 (2006), H. 4, 253-255.

Fry, R., Baumeister, H., Proffit, W.R.: Development of occlusal force transducers based on piezoelectric film. In: AADR als abstract 1977. [gefunden bei Proffit 1978]

Fthenakis, W.E. (Hg.): Bilingual-bikulturelle Entwicklung des Kindes. Hueber München, 1985.

Fuchs, G.: Histologische Untersuchungen des Zungenbändchens. In: Deutsche Stomatologie 16 (1966), H. 8, 574-580.

Fuchs, P.: F.O.T.T. – Mythos oder messbar? In: Nusser-Müller-Busch, R. (Hg.): Die Therapie des Facio-Oralen Trakts. Springer Berlin, 2011, 265-280.

Fuchs, S.: Beatboxing [Erzeugen von Percussions- bzw. Schlagzeuggeräuschen mit dem Mund] als Unterstützung des Artikulationstrainings für die Bühne. Dipl. Hausarbeit Staatliche Hochschule für Musik und darstellende Kunst Stuttgart/Sprecherziehung, 2008.

Fucile, S., Gisel, E.G., Lau, C.: Oral stimulation accelerates the transition from tube to oral feeding in preterm infants. In: J. of Pediatrics 141 (2002), No. 2, 230-236.

Fucile, S., Wright, P.M., Chan, I., Yee, S., Langlais, M., Gisel, E.G.: Functional oral-motor skills: Do they change with age? In: Dysphagia 13 (1998), 195-201.

Fuhr, T., Müssig, M.: Logo meets Physio – Kurzzeiteffekte von Kinesio-Taping bei Kindern mit myofunktionellen Störungen – ein interdisziplinärer Ansatz. In: Forum Logopädie 33 (2019), H. 1, 26-30.

Fuhrimann, S., Schüepbach, A., Thüer, U., Ingervall, B.: Natural lip function in wind instrument players. In: Europ. J. Orthod. 9 (1987), 261-263.

Fuhrmann, R., Diedrich, P.: Videogestützte dynamische B-Mode-Sonographie der Zungenfunktion während des Schluckens. In: Fortschr. Kieferorthop. 54 (1993), H. 1, 17-26.

Fuhrmann, R.A.W., Diedrich, P.R.: B-mode ultrasound scanning of the tongue during swallowing. In: Dentomaxillofac. Radiol. 23 (1994), 211-215.

Fujiki, T., Inoue, H., Miyawaki, S., Nagasaki, T., Tanimotu, K., Takano-Yamamoto, T.: Relationship between maxillofacial morphology and deglutitive tongue movement in patients with anterior open bite. In: Am. J. of Orthodontics and Dentofacial Orthopedics 125 (2004), No. 2, 160-167.

Fujiki, T., Takano-Yamamoto, T., Noguchi, H., Yamashiro, T., Guan,G., Tanimoto, K.: A cineradiographic study of deglutive tongue movement and nasopharyngeal closure in patients with anterior open bite. In: Angle Orthod. 70 (2000), No. 4, 284-289.

Fujita, Y., Motegi, E., Nomura, M., et al.: Oral habits of temporomandibular disorder patients with malocclusion. In: Bull. Tokyo Dent. Coll. 44 (2003), 201-207.

Fujiu, M., Logemann, J.A.: Effect of tongue-holding maneuver on posterior pharyngeal well movement during deglutition. In: Am. J. of Speech and Language Pathology 5 (1996), 23-30.

Fujiu, M., Logemann, J.A., Pauloski, B.R.: Increased postoperative posterior pharyngeal movement in patients with anterior oral cancer: preliminary findings and possible implications for treatment. In: Am. J. of Speech and Language Pathology 4 (1995), 24-30.

Fukunaga, V.T.: Die absolute Muskelkraft und das Muskelkrafttraining. In: Sportarzt Sportmed. 27 (1976), 255-266.

Fukuta, O., Braham, R.L., Yokoi, K., Kurosu, K.: Damage to the primary dentition resulting from thumb and finger (digit) sucking. In: ASDC  J. Dent. Child. 63 (1996), 403-307.

Fuller, J.L., Denehy, G.E.: Concise Dental Anatomy and Morphology. Year Book Chicago, 1977.

Fürhauser, R., Fischmann, L., Mader, S.: Überlegungen zur Lautbildung: Vier Faktoren für den korrekten S-Laut. In: Stomatologie (Wien) 103 (2006), H. 7,  a6-a9. [Störfaktoren z.B. Kronen, Prothesen]

Furness, S., et al.: Interventions for the management of dry mouth: topical therapies. In: Cochrane Database Syst. Rev. 2011, No. 12, p. CD008934.

Furtenbach, M.: Das Märchen vom kiefergerechten Sauger/Schnuller. In: Codoni, S. (Hg.): Habits. Eine interdisziplinäre Annäherung. Lutschen – Saugen – Beißen. Fehlfunktionen, Ätiologie und Genese orofazialer Dyskinesien. Arbeitskreis für MFT Taufkirchen, 2000, 27-33.

Furtenbach, M.: Ernährungssauger. In: MFT-Mitteil. 16 (2001), H. 1, 22f.

Furtenbach, M.: Ernährungssauger im Vergleich zum Saugen an der Brust. In: Furtenbach, M. (Hg.): MFT Latest News 2002 (o.S.).

Furtenbach, M.: Therapie der OMH (offenen Mundhaltung) – Ansatz in meiner Praxis. In: Furtenbach, M. (Hg.): MFT Latest News April 2002 (o.S.).

Furtenbach, M.: Weithalsflaschensauger am Markt (Stand: Juli 2003). In: Furtenbach, M. (Hg.): MFT Latest News Juli 2003 (o.S.).

Furtenbach, M.: Das Märchen vom kiefergerechten Sauger/Schnuller. In: logopädie (Wien) 17 (2003), H. 2, 22-26.

Furtenbach, M.: Die MVP – wie ich sie in meiner Praxis anwende. In: logopädie (Wien) 17 (2003), H. 3, 24-26.

Furtenbach, M.: Prophylaxe im orofazialen Bereich: das Saugen an der Brust. In: Clausnitzer, V., Miethe, E. (Hg.): Stimme – Sprechen – Sprache. Therapie, Literatur und Kunst. Festschr. zum 60 Geburtstag von Marion Hermann-Röttgen. Schulz-Kirchner Verlag Idstein, 2004, 148-161.

Furtenbach, M.: Stillen, saugen, sprechen. In: WirbelWind (Z. für Stillen) H. 2/2004, 8f.

Furtenbach, M.: Wo bleibt die Aktivität der orofazialen Muskulatur bei den alternativen Fütterungsmethoden? In: Laktation und Stillen H. 1/2004, 47.

Furtenbach, M.: Saug- und Blasflaschen [für die MFT]. In: MFT Latest News 1/2005 (o.S.).

Furtenbach, M.: Das Zungenbändchen aus logopädischer Sicht. In: Meixner, F., Rosenberger, K. (Hg.): Sprachheilpädagogik up to date. Aktuelle Tendenzen und Ansätze in der sprachheilpäd. Arbeit. Lernen mit Pfiff Wien, 2005, 97-110.

Furtenbach, M.: Sauger und Schnuller: Logopädische Aspekte. In: Hebammen-Info Nr. 5/2005, 11-19.

Furtenbach, M.: Avent-Schnuller und Milupa-Brei – aus myofunktioneller Sicht zu empfehlen oder nicht? Persönl. Mitteilung an V. Clausnitzer vom 29.12.05.

Furtenbach, M.: Stellungnahme zur Schnullerempfehlung in der SIDS-Prävention [= Plötzlicher Kindstod]. In: Furtenbach, M. (Hg.): MFT-Latest email News Nr. 11 v. 15.09.2006 (o. S.), 3  Seiten.

Furtenbach, M. (Hg.): Das Zungenbändchen: die interdisziplinäre Lösung. Praesens Verl. Wien, 2007.

Furtenbach, M.: Das Zungenbändchen (und Lippenbändchen) in der Logopädie. In: Furtenbach, M. (Hg.): Das Zungenbändchen: die interdisziplinäre Lösung. Praesens Verl. Wien, 2007, 60-106.

Furtenbach, M.: Anhang zum praktischen Vorgehen in der logopädischen und myofunktionellen Praxis bei zu kurzem Zungenbändchen. In: Furtenbach, M. (Hg.): Das Zungenbändchen: die interdisziplinäre Lösung. Praesens Verl. Wien, 2007, 159-179.

Furtenbach, M.: Anmerkungen zum Buch „Das Zungenbändchen: die interdisziplinäre Lösung“. Praesens Verl. Wien, 2007. In: MFT-Latest email News (Hg.: M. Furtenbach@aon.at Nr. 20 v. 10.11.2007, o.S. [2 S.])  [Zweck des Buchs, Rolle der LogopädInnen, interdisziplinäres Anliegen]

Furtenbach, M.: Wer diagnostiziert ein zu kurzes Zungenbändchen? In: logoTHEMA (Wien) 22 (2008), H. 1, 13f.

Furtenbach, M.: Stellungnahme zur Schnullerempfehlung in der SIDS-Prävention. In: MFT Latest email News Nr. 37 vom 15.11.2009, 3 Seiten. [Antwort auf eine Broschüre von Zügner-Lenz/Bachler (s. dort), in der Gefahren des Schnullergebrauchs unterschätzt werden, die des Daumenlutschens aber nicht.]

Furtenbach, M.: Lutschgewohnheiten. In: MFT Latest email News Nr. 37 vom 15.11.2009,  Seite 1f. [Beispiele aus dem Alltag]

Furtenbach, M.: Quo vadis, MFT? Vortrag 5. Fachkongress logopädieaustria Innsbruck 2010, Kongressbändchen, o.S., 2010, S. 10. [Weichenstellung: wissenschaftlich begründetes Teilgebiet der Logopädie oder Bedeutungslosigkeit]

Furtenbach, M.: Schnullergebrauch und orofaziale Entwicklung. Vortrag 5. Fachkongress logopädieaustria Innsbruck 2010, Kongressbändchen, o.S., 2010, S. 11.

Furtenbach, M.: Interdisziplinarität praktisch: Zusammenarbeit von Kieferorthopäden und Logopäden. Logopädischer Kurzbefund „Zuweisung zur Logopädie – MFT“. In: logoTHEMA (Wien) 7 (2010), H. 2, 17-19.

Furtenbach, M.: Zur Rolle der Kräfte beim Sprechen und Schlucken auf die Zähne. Persönl. Mitteilung an R. u. V. Clausnitzer 18.12.2011.

Furtenbach, M.: Welcher Schnuller/Sauger ist der Beste? In: logoTHEMA (Wien) 8 (2011), H. 1, 13-16.

Furtenbach, M.: Myofunktionellen Störungen vorbeugen: Logopädische Aspekte des Saugens und des Lutschens. In: Furtenbach, M., Adamer, I., Specht-Moser, B. (Hg.): Myofunktionelle Therapie Kompakt I: Prävention. Ein Denk- und Arbeitsbuch. Praesens Verl. Wien, 2013, 89-184.

Furtenbach, M.: Prävention orofazialer Dysfunktionen im Spannungsfeld von Kieferorthopädie und Logopädie – Anregung zur vermehrten Zusammenarbeit. In: Informat. Orthodontie und Kieferorthopädie 45 (2013), H. 1, 1-11.

Furtenbach, M.: Persönl. Mitteilung an V. Clausnitzer vom 3.12.2017. [Kontakte der Autorin in Deutschland und international]

von Kieferorthopädie – Möglichkeiten der Zusammenarbeit. In: Informat. Orthodontie und Kieferorthopädie 46 (2014), H. 4, 241-253.

Furtenbach, M.: Was Sie schon immer über myofunktionelle Therapie wissen wollten und sollten. In: Zahnkrone. Fchzeitschrift für Zahnheilkunde (Hg.: Österr. Zahnärztekammer) H. 2/2015, 11-15.

Furtenbach, M.: Interdisziplinäre Zusammenarbeit von Logopädie und Kieferorthopädie. Internationale Fortbildungs-tagung Kitzbühel (7.-14.3.2015). 2 Vorträge der Autorin: 1.) Was Sie schon immer über MFT wissen wollten und sollten. 2.) Der Schnuller heute – Mythen und Fakten (Warnungen, Hinweise). In: logoTHEMA 12 (2015), H. 1, 14-21.

Furtenbach, M.: Bedeutung der Zunge in Kieferorthopädie und Logopädie. In: Inform. Orthodontie und Kieferorthopädie 49 (2017), H. 1, 31-34.

Furtenbach, M.: Interdisziplinarität konkret: Kieferorthopädie und Logopädie. In: Zahnkrone. Fachzeitschr. f. Zahnheilkunde (Wien) H. 1/2017, 20-22. [Verbesserte Diagnostik und Prognose einer MFT

Furtenbach, M.: Der offene Mund in Logopädie und Kieferorthopädie. In: Zahnkrone. Fach-zeitschr. f. Zahnheilkunde (Wien) H. 2/2017, 12-14. [Nachdrücklich wird auf OMH bzw. HOMH (habituell offene Mundoffenhaltung) eingegangen.]

Furtenbach, M.: Beziehungen zwischen Gaumen – Zunge – Zungenbändchen. In: Zahnkrone (Wien) H. 4/2017, 36-39.

Furtenbach, M.: Der Multifunktionsraum Mund. Einblicke in die Entwicklung der oralen Funktionen und mögliche Störfaktoren. In: stomatologi[e] 114 (2017), H. 3, 8-11.

Furtenbach, M.: Myofunktionelle Therapie (MFT)/Therapie orofazialer Dyskinesien – Basics. In: Stomatologie 114 (2017), H. 4, 11-16.

Furtenbach, M.: Persönl. Mitteilung an V. Clausnitzer vom 3.12.2017. [Kontakte der Autorin in Deutschland und international]

Furtenbach, M.: Persönl. Mitteil. an V. Clausnitzer vom 20.5.2017. [MFT in Ukraine, Georgien und Russland im Aufbau; Gründung einer interdisziplinären Arbeitsgruppe MFT in Wien im Mai 2017]

Furtenbach, M.: Myofunktion. Was braucht der Mund von Säuglingen und Kleinkindern? Und was braucht er nicht? In: dental Journal H. 1/2018, 40-47. [Grundsätzlicher moderner Artikel zu Entwicklungsaspekten im Zusammenhang mit MFT und Prophylaxe]

Furtenbach, M.: Die Bedeutung von Mundschluss und Unterdruck für die myofunktionelle Therapie (MFT) und die kieferorthopädische Behandlung. Vortrag Wiener Kongress der KinderzahnärztInnen 25./26.5.2018. Link vom 28.3.2018.

Furtenbach, M.: Interdisziplinärer Fachaustausch Kieferorthopädie-Logopädie-Zahnheilkunde-HNO-Physiotherapie (KZHK) in Wien 24.4.2018. Ankündigung. Download 13.4.2018.

Furtenbach, M.: Die Medikalisierung des Schnullers. In: Zahnkrone H. 2/2018, 22-27. [Verschleierungstaktik der negativen Folgen des Schnullers]

Furtenbach, M.: Der offene Mund – ein interdisziplinäres Problem. Vortrag auf dem 7. Frühjahrssymposium für Kinderzahnheilkunde in Salzburg 20./21.4. 2018. In: Zahnkrone H. 3/2018, 14-16. [mit 300 internationalen Teilnehmern]

Furtenbach, M.: Austausch zwischen Furtenbach u. V. Clausnitzer über N. Vogel und die Geschichte der MFT. Briefwechsel 17.9.2018.

Furtenbach, M.: 50 Jahre Erkenntniszugewinn bezüglich Entwicklung des Kindes und Rolle des Schnullers, insbesondere von NUK-Schnuller. Briefwechsel zwischen Furtenbach und V. Clausnitzer 17.9.2018.

Furtenbach, M.: Bericht über den Interdisziplinären Fachaustausch Kieferorthopädie-Logopädie-Zahnheilkunde-HNO-Physiotherapie (KZHK) in Wien 24.4.2018. Briefwechsel zwischen Furtenbach und V. Clausnitzer 18.9. und 26.10.2018. [Anregungen für die Weiterentwicklung der MFT]

Furtenbach, M.: Mit dem Mund lernen. Der kompetente Säugling. In: Deutsche Hebammenzeitschrift 70 (2018), H. 12, 44-48.

Furtenbach, M.: Briefwechsel Furtenbach/V. Clausnitzer zu Breitwieser und Hammerle vom 17.1.2019.

Furtenbach, M.: Briefwechsel vom 7.3.2019 Furtenbach/V. Clausnitzer zu Prätsch-Sievert M.U.N.D.T in Logos 27 (2019), online 1, 1-8 und S. Kuhrt Interview in Logos 27 (2019), H. 1, 29-34 [zum Konzept SZET von Kuhrt] [Beide seien ebenso wie die Konzepte von Schuster FMP 2011 und Rogge NF!T® 2014 als Schnelldurchläufer und wegen anderer Mängel keine Bereicherung für die Entwicklung der MFT.]

Furtenbach, M.: Kurzbericht zum 2. Internationalen Kongress zur Entwicklung und zu den Perspektiven der MFT in der Medizin in Moskau (28.-30.3.2019). Persönl. Mitteilung an V. Clausnitzer vom 12.4.2019.

Furtenbach, M.: Mundmotorische Übungen. Vortrag auf der SAL-Tagung am 29.11.2019 in Zürich. Besprechung von Bohnert-Kraus, M. in Logos 28 (2020), H. 1, 65 [ihr zentrales Anliegen: Mundschluss].

Furtenbach, M., Adamer, I.: Muskelfunktion als Gestaltungsfaktor. In: Furtenbach, M., Adamer, I. (Hg.): MFT KOMPAKT  II. Diagnostik und Therapie. Praesens Verl. Wien, 2016, 15-50.

Furtenbach, M., Adamer, I.: Therapieziele – Therapie. In: Furtenbach, M., Adamer, I. (Hg.): MFT KOMPAKT  II. Diagnostik und Therapie. Praesens Verl. Wien, 2016, 85-216.                       

Furtenbach, M., Adamer, I.:  Physiologische Kontakte bei der Lautbildung – Gemeinsamkeiten von Myofunktioneller Therapie (MFT) und Artikulationstherapie. In: Furtenbach, M., Adamer, I. (Hg.): Therapie KOMPAKT  II. Diagnostik und Therapie. Praesens Verl. Wien, 2016, 170-216.

Furtenbach, M., Adamer, I. (Hg.): Myofunktionelle Therapie KOMPAKT  II. Diagnostik und Therapie . Ein Denk- und Arbeitsbuch. Unter Mitarbeit von M.A. Bolten, R. Clausnitzer, V. Clausnitzer, R. Grabowski, A. Medlitsch, M.T. Patjas, E. Pittschieler. Praesens Verl. Wien, 2016, 328 Seiten.

Furtenbach, M., Adamer, I., Schwarz, A., Patjas, M.T.: Therapiebögen zur MFT. In: Myofunktionelle Therapie KOMPAKT  II. Diagnostik und Therapie. Praesens Verl. Wien, 2016. Download 10.11.2016.

Furtenbach, M., Wallner, W.: Myofunktionelle Therapie (MFT) im orofazialen Bereich – praktische und kritische Aspekte aus logopädischer Sicht. In: Informationen aus Orthodontie & Kieferorthopädie 41 (2009), 259-264. [Ziele, Inhalte, interdisziplinärer Charakter der MFT; Bedingungen einer erfolgreichen MFT; Prävention orofazialer Dysfunktionen; Umgang mit Schnuller]

Fuß, S., Stefke, M.: Dysphagiediagnostik bei Kindern und Jugendlichen mit einem kraniofazialen Syndrom oder einer infantilen Cerebralparese mit der übersetzten und teilweise modifizierten „Oral-Motor and Feeding Evaluation“ (Arvedson & Brodsky 2002). Bachelorarbeit Hochschule Fresenius Idstein, 2010.

Fymbo, L.H.: The relation of the malocclusion of the teeth to defects of speech. In: Archives of Speech 1 (1936), 204-217.

Fymbo, L.H.: A study of the relation of malocclusion to articulatory defective speech, part I. In: Iowa State Dent. J. 42 (1956), 288-294. Part II in ebenda 43 (1957), 8-13.

 

G.

 

Gäbler, G.: Untersuchungen über atypisches Schlucken bei teilbezahnten Patienten. Med. Dissertation Berlin, 1969.

Gabriel, P., Chilla, R., Kozielski, P.: Zur sprachlichen Entwicklung des Vorschulkindes. Teil I: Artikulationsstörungen und Zungenmotilität. In: Folia Phoniatr. 28 (1976), H. 1, 17-25. Teil II: Geschlechtsdifferenzierung bei Artikulation und Zungenmotilität. In: ebenda 26-33.

Gabriel, P., Chilla, R., Kozielski, P., Stennert, E.: Hör- und Sprachstörungen im Vorschulalter. Ergebnisse einer Göttinger Vorsorgeuntersuchung. 1. Mitteilung. In: Die Sprachheilarbeit 21 (1976), H. 2, 33-38.
Gadomski, M:
Die Rolle der Angehörigen in der Rehabilitation von Patienten mit erworbenem Hirnschaden unter besonderer Berücksichtigung der Schluckstörung. In: Sprache-Stimme-Gehör 23 (1999), H. 1, 61f.

Gahres, E.E.: Tongue rolling and tongue folding. In: J. Hered. 43 (1952), 221-225.

Gal, H.: Über das Lutschen aus der Sicht des Kieferorthopäden. In: Der Spracheilpädagoge 3 (1971), H. 2, 42-48.

Gale, E.N., Ayer, W.A.: Thumb-sucking revisited. In: Am. J. Orthodics 55 (1969), No. 2, 167-170.

Galén, S.: B- und M-Mode-Sonographie der Zunge während des Schluckens. Zahnmed. Diss. Charité Berlin, 2010.
Galén, S., Jost-Brinkmann, P.-G.:
B-Mode und M-Mode-Sonographie der Zunge während des Schluckens. In: J. Orofac. Orthop./Fortschr. Kieferorthopädie 71 (2010), H. 2, 125-135. [B-Mode ergab keine qualitativen Unterschiede zwischen viszeralem und normalem Schluckmodus, und M-Mode ist nicht geeignet.]
Gallagher, S.J.: Diagnosis and treatment of bruxing: A review of the literature. In: Acad. Gen. Dent. 24 (1980), 62ff.

Gallagher, T.M.: Treatment research in speech, language and swallowing: Lessons from child language disorders. In: Folia Phoniatr. Logop. 50 (1998), 165-182.

Gallese, V., Fadiga, L., Fogassi, L., Rizzolatti, G.: Action recognition in the premotor cortex. In: Brain 119 (1996), 593-609. [Erlernen motorischer Abläufe: Spiegelneurone]

Gallese, V., Goldman, A.: Mirror neurons and the simulation therapy of mind-reading. In: Trends in Cognitive Sciences 12 (1998), 493-501. [mirror neurons = Spiegelneurone]

Gallese, V., Lakoff, G.: The Brain’s Concepts: The role of the sensory-motor system in reason and language. In: Cognitive Neuropsychology 22 (2005), 455-479.

Gallo, L.M., Gross, S.S., Palla, S.: Nocturnal masseter activity of healthy subjects in a natural environment. In: J. of Dental Research 78 (1999), 1436-1444.

Galonska, S., Stelzer, B.: Interdisziplinäre Diagnostik – Wahrnehmung – Motorik – Sprache. In: Forum Logopädie 13 (1999), H. 3, 15-23.

Gammert, C., Hampl, K., Herrmann, P.: Beitrag zu den Notmwerten der  Rhinomanometrie. In: HNO 36 (1988), 399-405.

Gammert, C., Hampl, K., Herrmann, P.: Klinischer Vergleich zweier moderner Rhinomanometer. In: HNO 36 (1988), 406-408.

Gamper, E., Untersteiner, T.R.: Über eine komplex gebaute postencephalitische Hyperkinese und ihre möglichen Beziehungen zu dem oralen Einstellmechanismus [beim Brustsuchen] des Säuglings. In: Arch. Psychiatr. 71 (1924), 282-303.

Gampp, K.: Die Behandlung des orofazialen Traktes bei PatientInnen nach Schädel-Hirn-Trauma auf der Intensivstation. In: Forum Logopädie 17 (1994) , H. 4, 13-16.

Gampp Lehmann, K.: Motorische Kontrolle und motorisches Lernen. In:  Nusser-Müller-Busch, R. (Hg.): Die Therapie des Facio-Oralen Trakts nach Coombes. 3. Aufl., Springer Berlin, 2011, 37-50.

Gampp Lehmann, K., Sticher, H.: Haltungshintergrund. „Wir schlucken mit dem Becken“. In: Nusser-Müller-Busch, R. (Hg.): Die Therapie des Facio-Oralen Trakts F.O.T.T. nach Kay Coombes.  3. Aufl., Springer Berlin, 2011. 51-71.

Gampp Lehmann, K., Sticher, H.: Haltungshintergrund – „Wir schlucken mit dem Becken.“ In:  Nusser-Müller-Busch, R. (Hg.): Die Therapie des Facio-Oralen Trakts nach Kay Coombes. 3. Aufl. Springer Berlin, 2011, 51-72.

Ganger, D., Craig, R.M.: Swallowing disorders and nutritional support. In: Dysphagia 4 (1990), 213-219.

Ganster, A.: Schluckabklärung in der neurolog. Akutphase für das diplomierte Pflegepersonal (Kurzfassung der Diplomarbeit). In: logoTHEMA (Wien) 20 (2006), H. 1, 19-24.

Gansterer, D., Komenda-Prokop, E.: Erfolgskriterien, Grenzen und Chancen der funktionellen Schluckrehabilitation. In: logopädie (Wien) 13 (1999), H. 4, 13-15.

Gantz, A.: Logopädie auf dem afrikanischen Kontinent: das Beispiel Namibia. In: LOGOS interdisziplinär 16 (2008), H. 1, 41-45. [MFT als Hauptmethode der Therapie bei Dyslalien]

Garber, S.R., Speidel, T.M., Morse, G.: The effect on speech of surgical premaxillery osteotomy. In: Am. J. Orthod. 79 (1981), 54-61.

Garcia-Pola, M.J., Garcia-Martin, J.M., Gonzalez-Garcia, M.: Prevalence of oral lesions in the 6 years-old pediatric population of Oviedo (Spain). In: Medicina Oral. 7 (2002), 184-191.

Garde, J.B., Suryavanshi, R.K., Jawale, B.A., Deshmukh, V., Dadhe, D.P., Suryavanshi, M.K.: An epidemiological study to know the prevalence of deleterious oral habits among 6 to 12 year old children. In: Int. J. of Int. Oral Health 6 (2014), No. 1, 39-43.

Gardner, A.F.: Dental, oral and general causes of speech pathology. In: Oral Surgery, Oral Medicine and Oral Pathology (USA) 2 (1949), 742ff.

Gardner, G.: Specificity of strength changes of the exercised and non-exercised limb following isometric training. In: Res. Q. 34 (1963), 98-101.

Garliner, D.: The deviate swallow: A functional approach. In: J. Mass. Dent. Soc. 13 (1964), No. 1, 26-30.

Garliner, D.: The Myofunctional Therapist. A new member of the dental medicine  team. In: New York Dent. J. 31 (1965), No. 7, 290-296.

Garliner, D.: Das abwegige Schlucken – myofunktionelle Behandlung. In: Quintessenz H. 5/1965, 85.

Garliner, D.: Myofunctional therapy. An adjunct to oral surgery. In: J. District Columbia Dental Soc. 40 (1965), No. 3, 109-112.

Garliner, D.: Myofunctional therapy for the adult dental patient. In: J. Mass. Dent. Soc. 15 (1966), No. 2, 74-80.

Garliner, D.: The speech therapist’s role in myofunctional therapy. In: The New York State Dental J. 32 (1966), No. 4, 169-172.

Garliner, D.: Myofunctional therapy. In: Bull. New York Soc. Dent. Child 17 (1966), 11ff.

Garliner, D.: The myofunctional therapist’s role in pedodontics. In: J. Canadian Dental Assoc. 33 (1967), No. 3, 131ff.

Garliner, D.: Myofunctional therapy and class III occlusion. In: The New York State Dent. J. 37 (1967), No. 6, 217-224.

Garliner, D.: The importance of communication between the myofunctional therapist and the dental and medical professions. In: J. of the District of Columbia Dental Soc. 42 (1967), No. 3, 114-117.

Garliner, D.: Effects of unrecognized abnormal swallowing. In: J. of the Canadian Dental Assoc. 34 (1968), No. 6,  June, 301-304.

Garliner, D.: Some ancillary results of the correction of abnormal swallowing habits. In: New York Dentistry J. 39 (1969), No. 5, 158-164.

Garliner, D.: Abnormal muscle function and the dentition. In: New York Soc. of Dent. for Children 17 (1970), No. 3.

Garliner, D.: Myofunctional Therapy in Dental Practice. Abnormal Swallowing Habits. Bartel Dental Book Co. Inc. Brooklyn/N. Y., 1971 Part I: Diagnosis; 1974 Part II: Treatment = 2nd ed.

Garliner, D.: Myofunctional therapy. In: J. of Maxillofacial Orthopedics 3 (1970), No. 4 und 4 (1971), No. 1, 7-12.

Garliner, D.: Myofunctional therapy. In: J. of the California Dental Ass. 3 (1975), 34-41.

Garliner, D.: Myofunctional therapy. In: ICD scientific and educational J. 8 (1975), 39-46.

Garliner, D.: A Handbook for the Practicing Myofunctional Therapist. Coral Gables/Florida, 1975.

Garliner, D.: Myofunctional Therapy. W.B. Saunders Company Philadelphia/London/Toronto, 1976.

Garliner, D.: Myofunctional therapy. In: General Dentistry 24 (1976), 30-40.

Garliner, D.: Muskelfunktionstherapie, eine Hilfe für die kieferorthopädische Behandlung. Fackler und Wagenbauer München, 1978.

Garliner, D.: Myofunktionelle Diagnose und Therapie der gestörten Gesichtsmuskulatur. Nachweis der Notwendigkeit der Behandlung anhand von Beispielen aus dem „Institut für MFT“ in Coral Gables/Florida.  Verl. zahnärztliches und medizinisches Schrifttum München, 1980.

Garliner, D.: Interview zum 1. Europäischen Kongress für MFT in München (30.10.-1.11.81). In: Colloquium med. dent. (Der Zahnarzt) 25 (1981), H. 12, 674-683. [gut verwertbare Daten zu Garliners Bedeutung]

Garliner, D.: Myofunktionelle Therapie in der Praxis. Erweiterte u. überarbeite Lizenzauflage, Verlag zahnärztlich-medizinisches Schrifttum München, 1982 (spätere Aufl 1992).

Garliner, D.: The current status of myofunctional therapy in dental medicine. In: Int. J. Orthodontics 20 (1982), No. 1, 21-25.

Garliner, D.: Treatment of the open bite, utilizing myofunctional therapy. In: Fortschr. Kieferorthopädie 43 (1982), H. 4, 295-307.

Garliner, D.: Neuromuskuläre Aspekte der MFT. Vortrag auf dem 6. Europäischen Kongress für MFT in Köln (19./20.11.1986). In: Bericht von H. Werner 1986, 21f.

Garliner, D.: The importance of oro-facial muscle function and dysfunction in the treatment of various occlusal problems. In: Fortschr. Kieferorthopädie 47 (1986), H. 3, 215-220.

Garliner, D.: Rezidive in Stomatologie, Logopädie und MFT. Vortrag auf dem 6. Europäischen Kongress für MFT in Köln (19./20.11.1986). In: Bericht von H. Werner 1986, 8f.

Garliner, D.: Myofunktionelle Therapie in der Praxis. 2. Aufl. Dinauer Verlag Germering, 1989.

Garliner, D.: Sachliche Kritik an D. G.: Mayr, D.F./Trannacher, S.: Versuch einer Kritik: Daniel Garliner und das Daumenlutschen. In: logopädie (Wien) 4 (1990), H. 4, 15-18.

Garliner, D.: Brusternährung nicht möglich – trotzdem Entwicklungsschäden bei Säuglingen und Kleinkindern verhindern.  Vortrag auf dem 10. Internationalen Kongress für MFT in Lüneburg 1992. In: Freiesleben, D./Helms, P. (Hg.): Myofunktionelle Therapie bei orofacialen Dyskinesien. P. Lang Verlag der Wissenschaften Frankfurt am Main et al., 1994, 14-18.

Garliner, D.: Dan Garliner verstorben am 7. Juni 2002. In: Furtenbach, M.: MFT-News, Innsbruck, Mitteilung 2/2002.

Garner, L.D.: Tongue posture in normal occlusion. In: J. dental Research 41 (1963), 771-780.

Garrett, F.A., Angelone, L., Allen, W.I.: The effect of bite opening, bite pressure, and malocclusion on the electrical response of the masseter muscle. In: Am. J. Orthod. 50 (1964), No. 10, 435-444.

Garretto, A.L.: Oral myofunctional therapy in Argentina. In: Int. J. of Orofacial Myology 19 (1993), No. 3, 29.

Garretto, A.L.: Aportes de la fonoaudiologia a la cirugia en ninos. Acrulizacion en odontopediatria. In: Cuadernos de Coleccion 1 (1995), No. 2, 29.

Garretto, A.L.: Evaluación de los resultados obtenidos en ninos con dianacias functionales, y tretamientos fonoaudiológico, ortopédico y combinado. Tesis Doctoral Escuela de Fonaudiológia Universidad de Museo Social Argentino Buenos Aires, 1999. [Auswertung von Resultaten bei Kindern mit funktionellen Dysgnathien und nach logopädischer, orthopädischer und kombinierter (mit MFT) Behandlung]

Garretto, A.L.: Orofacial myofunctional disorders related to malocclusion. In: Int. J. of Orofacial Myology 27 (2001), 44-54.

Garretto, A.L.: Orofacial myology in Argentina. In: Hanson, M.L., Mason, R.M. (Eds.): Orofacial Myology: International Perspectives. C.C. Thomas Springfield/Ill., 2. Ed., 2003, 313-328.

Garretto, A.L., Colombo, A., Susino, M., Carnoto, C.: Relationship between myofunctional disorders and vertical occlusal anomalies. In: Dental Research 75 (1996), No. 5, 1069 [= abstract].

Garry, J.F.: Frühe iatrogene Dysfunktionen von orofazialen Muskeln, des Skeletts und des Kiefergelenks. In: Morgan, D.H., House, L.R., Hall, W.P., Vamvas, S.J. (Hg.): Das Kiefergelenk und seine Erkrankungen. Quintessenz Berlin et al., 1985, 57-104.

Gaterud, A., Bake, B., Bjelle, A., Jonsson, R., Sandberg, N., Ejnell, H.: Swallowing problem in rheumatoid arthritis. In: Acta Otolaryngol. 111 (1991), No. 6, 1153-1161.

Gätke, E.: Vergleichende kieferorthopädische Morbiditätsstudie von Kindern im Alter von 3 bis 16 Jahren in den Städten Wittenberge und Perleberg. Diss. Uni Rostock, 1989.     

Gatou, T., Mamai-Homata, E.: Tooth wear in the deciduous dentition of 5-7-year-old children: risk factors. In: Clin. Oral Invest. 16 (2012), 923-933.

Gattinger, B., et al.: Der Einfluss chirurgischer Dysgnathiekorrekturen auf die Artikulation. In: Z. f. Stomatologie 82 (1985), 407-411.

Gawrilow, E.I., Turobowa, G.A.: Heilung der Progenie bei Vorschulkindern durch myofunktionelle Maßnahmen. In: Stomatologija (Moskau) 44 (1965), H. 3, 65-69.

Gebert, H.-J.: Pharynxgröße, nasaler Strömungswiderstand und Mundschlussfunktion in Beziehung zum vertikalen Gesichtsschädelaufbau. Med. Diss. Univ. Rostock, 1990.

Gebert, M., Borchers, L., Jung, T.: Die Belastung der Frontzähne bei Blechbläsern. In: ZWR – Das deutsche Zahnärzteblatt 103 (1994), H. 7/8, 435-438.

Gebhardt, H.: Ausführliche Studie über die Rolle der Mundhöhlenanomalien und den Einfluss prothetischer Erzeugnisse in der Phonetik als Grundlage für eine Übungstherapie. Ein zahnärztlicher Beitrag zur Phonetik (5 Teile). In: Correspondenzblatt für Zahnärzte 49 (1925), H. 8, 236-245; H. 9, 278-286; H. 10, 297-311; H. 11, 348-351; H. 12, 377-394.

Gebhardt, H.: Zahnheilkunde und Sprachheilkunde. In: Zahnärztl. Rundschau H. 27/1926.

Gebhardt, H.: Der Zahnarzt und die peripheren Sprechstörungen. In: Zahnärztl. Welt 6 (1951), H. 6, 122-124. [Schlussfolgerungen für eine logopädische Therapie]

Geddes, D.T., Kent, J.C., Mitoulas, L.R., Hartmann, P.E.: Tongue movement and intra-oral vacuum in breastfeeding infants. In: Early Human Development 84 (2008), 471-477.

Gedrange, T., Harzer, W.: Der Einfluss der Muskulatur auf die postnatale Gesichtsentwicklung und Möglichkeiten zur Diagnostik. In: J. Orofac. Orthod./Fortschr. Kieferorthop. 65 (2004), H. 6, 451-466.

Geering-Garney, M., Rakosi, T.: Initialsymptome von Kiefergelenkbeschwerden bei Kindern im Alter von 8 bis 14 Jahren. In: Schweizer. Mschr. Zahnheilkunde 81(1971), 696-712.

Gehanno, P., Lallemant, Y.: Les troubles de la deglutition par dysfonctionnement de la fonction pharyngo-oesophagíenne. In: Nouv. Presse med. 6 (1977), 943-952.

Gehlen, A.: Der Mensch, seine Natur und seine Stellung in der Welt. 4. Aufl. Athenäum Bonn, 1950.

Gehrigk, R.: Die Entwicklung der Kieferorthopädie unter besonderer Berücksichtigung der Verhältnisse in Deutschland. Med. Diss. Uni Erlangen-Nürnberg, 1963.

Geiger, I.: Psychosozoale Gesichtspunkte bei stomatologischen Erkrankungen (2 Teile). In: Zahnätztl. Praxis 24 (1973), 539f.; 2. Teil: Psychische und soziale Einflüsse bei Parafunktionen und Myoarthropathien,   630-632. [Parafunktionen erwähnt]

Geinismann, Y.Y., Larina, V.N., Mats, V.N.: Changes of neurones dimensions as a possible morphological correlate of their increased functional activity. In: Brain Res. 26 (1971), 247-257.

Geis, A., Zorbach, M., Lauterbach, W.: Psychol. Aspekte lang andauernden Finger- und Daumenlutschens. In: Kieferorthopädie 13 (1999), 319-322.

Geißler, M.: Influence of age and gender on intra-personal variability of swallowing behaviour. In: Winkler, S., Tesak, J. (Hg.): Arbeiten zur Dysphagie. Schulz-Kirchner Verl. Idstein, 2007, 9-51.

Geißler, M., Winkler, S.: Dysphagie. Ein einführendes Lehrbuch. Schulz-Kirchner Verl. Idstein, 2010, 157 S.

Gelb, H.: Clinical Management of Head, Neck and TMJ Pain and Dysfunction. W.B. Saunders Co. Philadelphia/PA, 1977.

Gellin, M.E.: Management of patients with deleterious habits. In: J. Dent. Child 31 (1964), 274ff.

Gellin, M.E.: Digital sucking and tongue thrusting in children. In: J. Dent. Clin. of North Amer. 22 (1978), 603ff.

Gemeinsamer Bundesausschuss: Richtlinien des GBA über die Verordnung von Heilmitteln in der vertragszahnärztlichen Versorgung, Fassung vom 15.12.2016. In: Bundesanzeiger BAnz AT 14.3.2017, B2 [in Kraft getreten am 1.7.2017].

Genaro, K.F., Berretin-Felix, G., Rehder, M.I.B.C., Marchesan, I.Q.: Orofacial myofunctional evaluation – MBGR Protocol. In: Revue CEFAC 11 (2009), No. 2, 237-255.

Gengale, D.C.: The source for oral-facial exercises. 2nd ed. LinguiSystems East Moline/Ill., 2001.

Genna, C.W., et al.: Supporting sucking skills in breastfeeding infants. Jones and Bartlett Publ. Sudburg/MA, 2007. ISBN: 978-0-7637-4037-5.

Genon, P.: Parafunktionen bei Kindern (Diagnose). In: Quintessenz 25 (1974), H. 3, 113-117. [vorwiegend Bruxismus]

Genter, G., Siegmann, G., Klemme, B.: Handlungsorientiertes und schüleraktivierendes Lernen und Lehren in der kompetenz- und qualifikations-orientierten Berufsbildung in der Physiotherapie. In: Z. f. Physiotherapeuten 57 (2005), H. 8, Ergänzungsteil mittig 51-60 [Allgemeines zum Lernprozess].

Gentz, R.: Apparatus for recording of bruxism during sleep. In: Svensk Tandlähare Tidskrift 65, 327-342. In: Quintessenz 24 (1973), H. 6, 99f. = Zusammenfassung des Artikels unter dem Titel: Eine Apparatur zum Registrieren von Parafunktionen in der Nacht.

Genz, B.: Pädiatrische Dysphagien. Theorie und Therapie von Schluckstörungen bei Säuglingen und Kindern. Prolog-Verlag Köln, 2016.

Genz, B., Birkmann, U.: Kö.Be.S.Kids. Kölner Befundsystem für Schluckstörungen bei Säuglingen, Kleinkindern und Kindern bis 4 Jahren. 22 Seiten Manual, 10 Befundbögen und 4 Elternfragebögen im Ordner. Prolog Köln, 2016. [Berechtigte scharfe Kritik von Düthorn-Friedrich/Dr. med. Friedrich wegen gravierender Mängel  in: Forum Logopädie 33 (2019), H. 1, 62f.]

Gerato Pires, M., Cantisani Di Francesco, R., Seviovice Grumach, A., Ferreira de Mello, J.: Evaluation of inspiratory pressure in children with enlarged tonsils and adenoids. In: Braz. J. Otorhinolaryngology 71 (2005), 598-601.

Gerber, M., Pieren Frei, C.: Die Rolle des Waldeyerschen Rachenrings bei der myofunktionellen Dysfunktion. In: Codoni, S. (Hg.): Habits. Taufkirchen 2000, 34-36.

Gerchmann, L.B., Edgerton, V.R., Carrow, R.E.: Effects of physical training on the histochemistry and morphology of ventral motor neurones. In: Exp. Neural. 49 (1975), 790-801.

Gerlach, D.: Schlafgewohnheiten und Lebensqualität bei gesunden und protrusionsschienentherapierten OSAS-Patienten . Zahnmedizin. Diss Kiel, 2010.

Gerlach, H.G.: Klinische Erfahrungen über die Korrelation von Mundatmung und Kieferanomalien. In: Deutsche zahnärztl. Z. 8 (1953), H. 18, 974-985.

Gerlach, H.G.: Biologische Wesenszüge der Kieferorthopädie. In: Fortschr. Kieferorthopädie 16 (1955), H. 1, 16-21.

Gerlach, H.G.: Muskeldynamik und Anomalien des Kauorgans. In: Fortschr. Kieferorthopädie 23 (1962), H. 1-2, 184-192.

Gerlach, H.G.: Experimentaluntersuchung über die Korrelation von Mundatmung und Kieferanomalien. In: Fortschr. Kieferorthop. 25 (1964), H. 3, 311-317.

Gerlach, H.G.: Kieferorthopädische Beziehungen zum psychophysischen Gestaltwandel. In: Fortschr. Kieferorthopädie 28 (1967), H. 1, 13-27.

Gerlach, H.G.: Betrachtungen über die Zunge in deflektierter Lage. In: Fortschr. Kieferorthopädie 36 (1975), H. 3, 391-400.

Gerlach, H.G.: Konzepte einer Wissenschaft – Entwicklungslinien in der Kieferorthopädie. In: Fortschr. Kieferorthopädie 41 (1980), H. 6, 543-551.

Gerlach, H.G.: Biomechanische und biofunktionelle Therapie, bewertet nach dem Verhältnis von „Form” und „Funktion”. In: Fortschr. Kieferorthopädie 44 (1983), H. 2, 102-121.

Gerlach, H.G.: Anlage, Verhalten, Therapie: Unvereinbar mit Normierung. In: Zahnärztl. Mitteil. 81 (1991), H. 13, 1283f.

Gerlach, M.: Ganzheitliche Kieferorthopädie. In: mitSprache (Wien) 37 (2005), H. 1, 58.

Gerlicher, K.: Zahn-, Mund- und Kieferprobleme aus der Sicht psychoanalytisch orientierter Familientherapie. In: Fortschr. Kieferorthopädie 43 (1982), H. 3, 224-231.

German, R.Z., Crompton, A.W.: Ontogeny of sucking mechanisms in opossums. In: Brain, Behavior and Evolution 48 (1996), 157-164.

German, R.Z., Crompton, A.W.: The ontogeny of feeding in mammals. In: Schwenk, K. (ed.): Feeding: Form, function and evolution in tetrapod vertebrates. Academic Press San Diego, 2000.

German, R.Z., Crompton, A.W., Hertweck, D.W., Thexton, A.J.: Determinants of rhythm and rate in suckling. In: J. of Experimental Zoology 278 (1997), 1-8.

German, R. Z., Crompton, A.W., Thexton, A.J.: The coordination and interaction between respiration and deglutition in young pigs. J. of Comparative Physiology (A) 182 (1998), 539-547.

German, R. Z., Crompton, A.W., Thexton, A.J.: The role of animal models in understanding feeding behavior in infants. In: Int. J. of Orofacial Myology 30 (2004), Nov.

Gerresheim, U.: Das orofaziale System aus Sicht der Logopädie. In: Lomba, J.A.: Craniosacrale Osteopathie in der Kinder- und Erwachsenenpraxis. Pflaum München, 2001, 173-183.

Gerstner, G., Gredler, B.: Die Bedeutung des Rooming-in heute. In: Sozialpädiatrie 9 (1987), H. 7, 463-467.

Gesch, D., Bernhardt, O., Alte, D., Kocher, T., John, U., Hensel, E.: Malocclusion und klinische Zeichen sowie subjektive Symptome kraniomandibulärer Dysfunktionen bei Erwachsenen (Schädel-Kiefer-Dysfunktionen). In: J. Orofac. Orthop./Fortschr. Kieferorthopädie 65 (2004), H. 2, 88-103. [dazu Diskussion und Antwort in: H. 6/2004, 520-522]

Gescher, J.: Zur Bekämpfung des Fingernägelkauens (Calc. phosphor. D6). Referat aus: Deutsche Z. f. Homöopathie und deren Grenzgebiete H. 9/1937. In: Zahnärztl. Rundschau 47 (1938), H. 1, 50.

Gesell, A.: Morphologies of the mouth and mouth behaviour. In: Am. J. Orthod. 27 (1942), 397.

Gessmann, H.-W., Hegemann, R., Miele, S.: Das Zungenmuskel-Training (ZMT) bei obstruktivem Schlafapnoe-Syndrom. Sonderdruck [Werbung!] PIB Schlafmedizinisches Zentrum Duisburg, o.J. [Erfolgt mit Hilfe eines elektrischen Muskelstimulators unter der Zunge; rein mechanistisch, keine Beziehung zur MFT!]

Gföhler, S.: Neurogene Dysphagie. Einblick in die Therapie anhand eines Fallbeispiels. In: logoTHEMA 19 (2005), H. 2, 22f.

Ghafari, J.G.: Emerging paradigms in orthodontics – An essay. In:  Am. J. Orthod. Dentofac. Orthop. 111 (1997), 573.

Ghazal, A., Jonas, I.E., Rose, E.C.: Dentale Nebenwirkungen bei der Anwendung einer Unterkieferprotrusionsschiene [gegen Schlafapnoe] – Eine 2-Jahres-Nachuntersuchung. In: J. Orofac. Orthop./Fortschr. der Kieferorthopädie 69 (2008), H. 6, 437-447. [nachteilige Folgen des Thornton Adjustable Positioners]

Ghi, H., McGivney, G.P.: Influence of tooth proprioception on speech articulation. In: J. Prosth. Dent. 42 (1979), 609-613.

Giacometti, F.: Die Vorhofplatte, ein Beitrag zur Therapie der Mundatmung und zur kausalen Therapie und Prophylaxe des Distalbisses. Med. Diss. Uni Zürich, 1947. Auch als Buch bei Verl. Urban und Schwarzenberg München, 1947.

Gianelly, A.A.: One-phase versus two phase treatment. In: Am. J. Orthod. Dentofac. Orthop. 108 (1995), 556-559.

Gianni, E., Giampetro, F.: Cuadros disgnaticos y funcion respiratoria. In: Ortodoncta 62 (1998), 124.

Gibbon, F., Hardcastle, W.J.: Articulatory description and treatment of ‚lateral [s]‘ using electropalatography: A case study. In: Brit. J. Disord. Commun. 22 (1987), 203-217.

Gibbs, C.H., Lundeen, H.C.: Jaw movements and forces during chewing and swallowing and their clinical significance. Chapter I. In: Lundeen, H.C./Gibbs, C.H. (edts.): Advances in Occlusion. Publishing Sciences Groups Littleton/MA, 1981.

Gibbs, C.H., Parker, E.M. et al.: Messung der okklusalen Kräfte beim Kauen u. Schlucken durch Schallübertragung (engl.). In: J. of. Prosthetic Dentistry 46 (1981), No. 4, 443ff.

Gibbs, C.H., Suit, S.R.: Movements of the jaw after unexpectid contact with a hard object. In: J. Dental Res. 52 (1973), 811-814.

Gibson, J.: Die Sinne und der Prozess der Wahrnehmung. Huber Bern, 1973.

Gibson, J.M., King, G.J., Keeling, S.D.: Long-term orthodontic tooth movement response to short-term force in the rat. In: Angle Orthod. 62 (1992), 211.

Giel, B.: Qualitätsmanagement in der Sprachtherapie am Beispiel myofunktioneller Therapie. In: Die Sprachheilarbeit 46 (2001), H. 6, 247-253.

Giel, B.: MFT und Qualitätsmanagement. In: MFT-Mitteil. 16 (2001), H. 1, 18.

Giel, B.: Dokumentationsbögen Sprachtherapie (mit CD-Rom). verlag modernes lernen Dortmund, 2005. [auch für MFT]

Giel, B.: Orofaziale Dysfunktionen. In: Siegmüller, J., Bartels, H. (Hg.): Leitfaden Sprache- Sprechen- Stimme-Schlucken. Elsevier & Urban und Fischer München/Jena, 2006, 407-416.

Giel, B.: Sprach- und Kommunikationsförderung bei Kindern mit Down-Syndrom. Ein Ratgeber für Eltern, pädagogische Fachkräfte, Therapeuten und Ärzte. Schulz-Kirchner Verlag Idstein, 2012 [auch Mundschluss und Nahrungsaufnahme berücksichtigt].

Giel, B., Korbmacher, H.: Dysgnathien und orofaziale Dysfunktionen.  In: Schöler, H., Welling, A. (Hg.): Sonderpädagogik der Sprache. (Bd. 1 Handbuch der Sonderpädagogik). Hogrefe Göttingen et al., 2007, 310 - 322.

Giel, B., Sagheri, D., Tillmanns-Karus, M., Thürmer, K., Braumann, B.: Myofunktionelle  Begleittherapie bei kieferorthopädisch-kieferchirurgischen Behandlungen. Vortrag 81. Wiss. Jahrestagung der DGKFO 12.-16.11.2008, Köln. Abstract in: J. Orofac./  Orthop./ Fortschr. der Kieferorthopädie 69 (2008), H. 6, 501. [Eindeutiger Nachweis der Notwendigkeit einer MFT, um Rezidivrisiko zu minimieren]

Giel, B., Schwarze, K.: Sprachtherapie – auch ein Thema für den Zahnarzt. In: Zahnärztl. Mitteil. 89 (1999), H. 11, 64-66.

Giel, B., Tillmanns-Karus, M.: Myofunktionelle Störungen. Informationsbroschüre der dgs. Lechte Druck Emsdetten, 1999.

Giel, B., Tillmanns-Karus, M.: Kölner Diagnostikbogen für myofunktionelle Störungen – mit Handanweisung. verlag modernes lernen Dortmund, 2004.

Gieseke, K.: Therapeutische Beeinflussung der Zungenfunktion durch Doppelvorbissplatten und funktionskieferorthopädische Geräte. Med. dent. Diss. Hannover 1989 (bei Prof. Dr. J. Tränkmann).

Gieseke, K., Berten, J.L., Tränkmann, J.: Die myofunktionelle Therapie als präventive und unterstützende Massnahme bei der kieferorthopäd. Überwachung und Behandlung. In: Prakt. Kieferorthopädie 2 (1988), H. 1, 31-38.

Giglio, S.: Little Help From Friend. Michael Laue Lafayette Eigenverlag, 1975.

Giglio, S.: Therapy of orofacial myofunctional disorders. Vortrag zum 7. Europäischen Kongress für MFT in Würzburg 13./14.11.1987.

Gilgen, B.: Myofunktionelle Therapie. Eine Darstellung des Konzepts und der Methode mit Ausblick auf die Sprachtherapie bei Stammlern. Dipl.arbeit am HPS/Abt. Logopädie Zürich, 1984. [vorwiegend Garliner besprochen]

Gilliam, T.B., Roy, R.R., Taylor, J.F., Heusner, W.W., Van Huss, W.D.: Ventral motor neuron alterations in rat spinal cord after chronic exercise. In: Experientia Basel 33 (1977), 665-667.

Gillig, J., Cole, R.M., Kulbersh, R.: Intellectual performance in children with tongue-thrust- swallowing. In: Am. J. Orthod. 77 (1980), No.1, 113.

Gingold, N.L.: Oral habits and preventive orthodontics. In: N Y. J. Dent. 44 (1978), 128.

Gisel, A.: Zur funktionellen Anatomie des Schluckaktes. In: Anatom. Anzeiger, Ergänzungsheft,  111 (1962), 312-322.

Gisel, E.G.: Chewing cicles in 2-to-8-year-old normal children: A developmental profile. In: Am. J. Occupational Therapy 42 (1988), 40ff.

Gisel, E.G.: Effect of food texture on development of chewing in children 6 months to 2 years of age. In: Developmental Medicine and Child Neurology 33 (1991), 69ff.

Gisel, E., Applegate-Ferrante, T., Benson, J., Bosma, J.: Oral-motor skills following sensorimotor therapy in two groups of moderately dysphagic children with cerebral palsy: Aspiration vs non­aspiration. In: Dysphagia 11 (1996).

Gisel, E., Birnbaum, R., Schwartz, S.: Feeding impairments in children: Diagnosis and effective intervention. In: Int. J. of Orofacial Myology 24 (1998), 27-33.

Gisel, E.G., Pollock, N.A.: Eating skills: A review of current assessment practices. In: Occupational Therapy J. Res. 8 (1988), 38ff.

Gisel, E., Schwartz, S., Petryk, A., Haberfellner, H. et al.: „Whole Body“ mobility after one year of intraoral appliance therapy. In: Dysphagia 15 (2000), 226-235.

Glaros, A.G., Rao, S.M.: Effects of bruxism: A review of the literature. In: J. prosth. Dent. 38 (1977), 149-157.

Glaros, A.G., Tabacchi, K.N., Glass, E.G.: Effects of parafunctional clenching on TMD pain. In: J. Orofac. Pain 12 (1998), 145-152.

Glaser, V.: Eutonie – Das Verhaltensmuster des menschlichen Wohlbefindens. 4. Aufl. Haug Stuttgart, 1980.

Gläser, B., Reinhardt, R., Reinhardt, W.: Der Kreuzbiss beim Dysfunktionssyndrom der Kiefergelenke. In: Stomatologie der DDR 31 (1981), H. 8, 589-593.

Glass, P.D.: An electromyographic study of certain masticatory, facial and hyoid muscles involved in voluntary swallowing in open bite subjects. Master’s thesis Northwestern University, 1964.

Glassl, O.: Zum Wert der Pulsoximetrie für das klinische Sreening des Aspirationsrisikos [bei Patienten mit Schlaganfall und Dysphagie]. Ergebnisse einer klinischen Studie. In: Forum Logopädie 27 (2013), H. 5, 20-26. [Sei letztlich ohne Effekt für eine bessere Diagnostik.]

Gleditsch, J.: Das stomatognathe System in seiner Beziehung zur Halswirbelsäule. In: GZM – Praxis und Wissenschaft 6 (2001), H. 2, 12-15.

Gless, D.: Ein Weg zur nachfolgenden Entwicklung der Singfähigkeit bei falsch-singenden Schulanfängern. In: Musik in der Schule 25 (1974), H. 3, 104-115.

Glickman, I., Stein, R.S., Smulow, J.B.: The effect of increased functional forces upon the peridontium of splinted and non-splinted teeth. In: J. of Periodont 32 (1961), 290ff.

Gnoinski, W., Nussbaumer, H.: LKGspalten – medizinische Aspekte, klinisch-logopädische Aspekte.  In: Gruner, E. (Hg.): Einblick in die klinisch-logopädische Arbeit. Referate der SAL-Fortbildungstagung 29.9.1995. Schweizer. Arbeitsgemeinsch. für Logopädie, 1995, o.S. (10  S.).

Gobeille, D.M., Bowman, D.C.: Hyoid and muscle changes following distal repositioning of the tongue. In: Am. J. Orthod. 70 (1976), No. 3, 282-289.

Goda, S.: Comment on “Tongue thrust and deglutition” [von Hoffmann/Hoffmann 1965]. In: J. Speech and Hear. Dis. 31 (1966), No. 1, 99f.

Goda, S.: The role of the speech pathologist in the correction of tongue thrust. In: Amer. J. Orthod. 54 (1968), No. 11, 852-859.

Goddard Blyth, S.: Greifen und Be-Greifen. Wie Lernen und Verhalten mit frühkindlichen Reflexen zusammenhängen. 8. Aufl. VAK Verl. GmbH Kirchzarten, 2009.

Godley, F.A.: Frenuloplasty with a buccal mucosal graft. In: Laryngoscope 104 (1994), No. 3, 378-381.

Goerttler, K.: Form und Funktion. In: Deutsche mediz. Wschr. 83 (1958), 905ff.

Gohl-Fronmayer, P.: Störungen in der Entwicklung des kindlichen Kiefers. In: Deutsche Z. f. Osteopathie 15 (2005), H. 3, 7-11.

Góis, E.G., Ribeiro-Junior, H.C., Vale, M.P.P., Paiva, S.M. et al.: Influence of nonnutritive sucking-habits, breathing pattern and adenoid size on the development of malocclusion. In: Angle Orthod. 78 (2008), No. 4, 647-654.

Goldberg, A.L., Etlinger, J.D., Goldspink, D.F., Jablecki, C.: Mechanisms of work-induced hypertrophy of skeletal muscle. In: Med. Sci. Sports 7 (1975), 248-261.

Goldberg, L.J., Nakamura, Y.: Lingually induced inhibition of masseteric motor neurons. In: Experientia 24 (1968), No. 4, 371-373.

Goldberger, J.M.: Tongue thrust: Report of cases. In: J. Am. Dental Assoc. 86 (1973), No. 3, 667-671.

Goldberger, J.M.: Tongue thrust in adults. In: Dental Survey 54 (1978), No. 3, 34-40.

Goldberger, J.M.: Tongue Thrust Correction. 4. ed. The Interstate Printers & Publishers Inc. Danville/Ill., 1978.

Goldenberg, G.: Neurologie des Schluckaktes. In: Sprache-Stimme-Gehör 23 (1999), H. 1, 8-10.

Goldmann, M.: Kinesiologische Tapes – Verspannungen lockern, Schmerzen lindern, Gelenke unterstützen. Garant Verl. Müchen, 2017.

Goldspink, G., Howells, K.F.: Work-induced hypertrophy in exercised normal muscles of different ages and the reversibility of hypertrophy after cessation of exercise. In: J. Physiol. Lond. 239 (1974), 179-193.

Goldstein, K., Riese, W.: Blickrichtung und Zeigeversuch. In: Klin. Wschr. 2 (1923), 2338-2340.

Goldstein, M.A.: New concepts of the functions of the tongue. In: Laryngoscope 50 (1940), 164-188.

Goldstein, M.A.: Speech without a tongue. In: J. Speech Disorders 5 (1940), 65-69.

Göllnitz, G.: Das Altersinventarium der aktiven mimischen Psychomotorik von Kwint. In: Psychiatrie, Neurologie und Medizinische Psychologie 4 (1952), 181-186.

Göllnitz, G.: Ergebnis einer Überprüfung der motometrischen Skala von Oseretzky. In: Psychiatrie, Neurologie und Medizinische Psychologie 4 (1952), 119-127.

Gommerman, S., Hodge, M.: Effects of oral myofunctional therapy on swallowing and sibilant production. In: Int. J. of Orofacial Myology 21 (1995), 9-22.

Gonzales, C.: Mein Kind will nicht essen. In: Infobrief La Leche Liga Deutschland Minden, 2010, 28.

Gonzales-Gabeza, J.: Kiefergelenkdegeneration beim exzentrischen Bruxismus – eine stereognathographische Studie. In: Quintessenz 37 (1986), H. 5, 905-915.

Goodlast, G.: Applied kinesiology in dysfunction of the temporomandibular joint. In: Dental Clinics of North America 27 (1983), No. 3, 613-630.

Goodstein, D.B., Cooper, D., Wallace, L.: The effect on speech of surgery for correction of mandibular prognathism. In: Oral Surg. Med. Rehabilitation 37 (1974), 846-849.

Göpfert, H., Göpfert, C.: Funktionelle Beziehungen zwischen Masseter und Temporalis-muskulatur in der Darstellung ihrer Aktionsströme. In: Deutsche zahnärztl. Z. 10 (1955), 1530 und 1851.

Gorbach, N.: A study of relationship between resting pressure and dental arch radii. Thesis for cert. orthod. Lexington/Uk, 1972.

Gordon, C.: Diagnosis and co-management of temporomandibular joint disorders: a case study. In: Brit. J. Chiropractice 3 (1999), No. 2, 40-43.

Gordon, C., Hewer, R.L., Wade, D.T.: Dysphagia in acute stroke. In: Brit. Med. J. (Clin. Res. Ed.) 15 (1987), No. 15, 411-414 (295, 6595).

Gorman, J.C.: A myometric and cephalometric appraisal of the tongue. (Washington Univ. St. Louis/Mo) In: Am. J. Orthod. 49 (1963), No. 10, 788.

Göser-Pfeifer, Paula: Myofunktionelle Therapie in der Kieferorthopädie. Ein Überblick über die Entwicklung myofunktioneller Übungen. Med. dent. Diss. Mainz, 2003 (bei Prof. Dr. Sergl).

Götze, B., Kiese-Himmel, C., Hasselhorn, M.: Haptische Wahrnehmungs- und Sprachentwicklungsleistungen bei Kindergarten- und Vorschulkindern. In: Praxis Kinderpsychol. u. Kinderpsychiatrie 50 (2001), 640-648.

Gotzfried, H.F., Masing, H.: On the improvement of nasal breathing following mid-face osteotomies and possible reasons for the phenomenon. In: J. of Maxilla Facial Surgery 12 (1984), No. 1, 29-32.

Gould, M.S.E., Picton, D.C.A.: A method of measuring forces acting on the teeth from the lips, cheeks and tongue. In: Brit. Dent. J. 112 (1961), 235-242.

Gould, M.S.E., Picton, D.C.A.: An evaluation of a method of measuring forces exerted by the tongue on the teeth. In: Brit. Dent. J. 114 (1963), No. 5, 175-180.

Gould, M.S.E., Picton, D.C.A.: A study of pressures exerted by the lips and cheeks on the teeth of subjects with normal occlusion. In: Archives of Oral Biol. (London) 9 (1964), No. 4, 469-478.

Gould, M.S.E., Picton, D.C.A.: A method of measuring forces acting on the teeth from the lips and cheeks of subjects with normal occlusion. In: Arch. oral Biol. 13 (1968), 527-541.

Gould, M.S.E., Picton, D.C.A.: A study of pressures exerted by the lips and cheeks on the teeth of subjects with Angle’s class II division 1, class II division 2 and class III malocclusion compored with those of subjects with normal occlusion. In: Arch. Oral Biol. (London) 13 (1968), No 5, 527-541.

Gould, M.S.E., Picton, D.C.A.: Sub-atmospheric pressures and forces recorded from the labiobuccal surfaces of the teeth during swallowing in adult males. In: Brit. J. Orthod. 2 (1975). 121-125.

Goulet, J.P., Clark, G.T., Flack, V.F.: Reproducibility of examiner performance for muscle and joint palpation in the temporomandibular system following training and calibration. In: Community Dental and Oral Epidemiology 21 (1993), No. 2, 72-77.

Goworek, B.: Aspekte des Therapeut-Patient-Verhältnisses in der MFT – eine Fallanalyse. Diplomarbeit an der Uni Hannover/Fachbereich Erziehungswissenschaften I, 1992 (bei Dr. U. Förster und Prof. Dr. E. Wilken).

Graber, G.: Psychisch motivierte Parafunktionen auf Grund von Aggressionen und Myoarthropathien des Kauorgans. In: Schweizer. Mschr. Zahnheilkunde 81 (1971), H. 8, 713-718.

Graber, G.: Die Funktionsstörungen im stomatognathen System und ihre Prophylaxe. In: Zahnärztl. Praxis 32 (1981), 282-284.

Graber, G.: Funktionelle Gebissanalyse. In: Schwenzer, N. (Hg.): Prothetik und Werkstoffkunde. Bd. 3 der ZMK-Heilkunde. Thieme Stuttgart/New York, 1982, 139-164.

Graber, G.: Kurzexpertise zum Problemkomplex der dysfunktionellen Erkrankungen im stomatognathen System. In: Zahnärztl. Mitteil. H. 5/1989, 502. Auch in: Informat. Orthodontie und Kieferorthopädie 1 (1986), 7.

Graber, T.M.: Extrinsic Factors. In: Am. J. Orthod. 44 (1958), No. 1, 26-45.

Graber, T.M.: The finger sucking habit and associated problems. In: J. of Dentistry for Children 25 (1958), 145-151.

Graber, T.M.: Thumb- and finger-sucking. In: Am. J. Orthod. 45 (1959), No. 4, 258-264.

Graber, T.M.: Role of muscle in malocclusion. In: Trans. Orthod. Soc. 40 (1961), No. 1, 1-20.

Graber, T.M.: The „three M’s“: Muscles, malformation, and malocclusion. In: Am. J. Orthodont. 49 (1963), No. 6, 418-450.

Graber, T.M.: Orthodontics: Principles and Practice. W. B. Saunders Co Philadelphia/London, 2ⁿ ed., 1966.

Graber, T.M.: For want of T-L-C. In: Internat. J. Oral Myology 2 (1976), No. 1, 7-12. [Grundsätzlicher Artikel zu Tongu thrust, Sprache usw.]

Graber, T.M.: Metamorphosis of functional orthopedic in Europe and the United States (Der Wandel der FKO in Europa und den USA). In: Stomatologie der DDR 33 (1983), H. 3, 195-200.

Graber, T.M., Chung, D.D.B., Aoba, J.T.: Dento-facial orthopedics versus orthodontics. In: J. Am. Dent. Assoc. 75 (1967), 1145.

Graber, T.M., Neumann, B.: Removable orthodontic appliances. W.B. Saunders Co. Philadelphia/London/Toronto, 1977.

Graber, T.M., Swain, R.: Orthodontics: Current Principles and Techniques. Mosby  St. Louis, MO, 1985.

Grabmaier, H.: Osteopathische Behandlung bei kindlicher expressiver Sprachstörung. In: Osteopath. Medizin 2 (2001), H. 2, 23-25.

Grabowski, R.: Behandlung im Milchgebiss. In: Miethke, R.-R., Drescher, D. (Hg.): Kleines Lehrbuch der Angle-Kl. II/1 unter besonderer Berücksichtigung der Behandlung. Quintessenz Verl. Berlin et al., 1996, 67-80.

Grabowski, R.: Lutschgewohnheiten und Lutschfolgen. In: Splieth, C.H., Grabowski, R., Gedrange, T., Fanghänel, J. (Hg.): Kieferorthopädische Frühbehandlung in der Praxis. Spitta Verl. Balingen, 2007, 77-120.

Grabowski, R.: Offener Mund – Mundatmung. In: HNO kompakt 3 (2010), H. 18. [referiert in Furtenbach, M.: Latest News zur MFT Nr. 44 vom 05.12.2010, 1f.]

Grabowski, R.: Zahnärzte und Logopäden müssen reden. http://www.up-aktuell.de/news/2010/01/kommunikation-muss-verbessert-werden-8099.html [vielfältige   Wechselwirkungen orofaziales System und seine Funktionen und seine Entwicklung; daher Früherkennung und -behandlung; myofunktionelle Trainingsprogramme und „interdisziplinäres Denken und Handeln“].

Grabowski, R.: Die offene Mundhaltung und ihre Folgen. In: Furtenbach, M., Adamer, I. (Hg.):  Myofunktionelle Therapie KOMPAKT  II. Diagnostik und Therapie. Praesens Verl. Wien, 2016, 254-294.

Grabowski, R., Dieckmann, O.: Orofaziale Dysfunktionen bei kieferorthopädischen Patienten. Vortrag Wiss. Jahrestagung der DGKFO Bremen, 1996.

Grabowski, R., Gebert, H.J.: Objektivierung des nasalen Atemwiderstandes mittels der Rhinomanometrie. In: Harzer, W. (Hg.):  Kieferorthopädischer Gewebeumbau. Quintessenz Verl. Berlin/Chicago/London/Sao Paulo/Tokio, 1991, 225-228.

Grabowski, R., Hinz, R., Stahl de Castrillon, F.: Das kieferorthopädische Risikokind. Zahnärztl. Fachverlag Herne, 2009, 176 S. [interdisziplinäre Grundtendenz, insbesondere im Zusammenhang mit Logopädie und HNO-Heilkunde, orofazialen Funktionsstörungen und kindlichen Schlafstörungen]

Grabowski, R., Kundt, G., Stahl, F.: Interrelation between occlusal findings and orofacial myofunctionel status in primary and mixed dentition: Part III: Interrelation between malocclusions and orofacial dysfunctions. In: J. Orofac. Orthop./Fortschr. KO 68 (2007), H. 6, 462-476.

Grabowski, R., Stahl, F.: Open mouth posture in children – frequency and effects. In: Inf. Orthodont. Kieferorthopädie 40 (2008), H. 2, 101-109.

Grabowski, R., Stahl, F.: Offener Mund durch Adenoide? Nein! Studien an 51 Rostocker Kindergartenkindern mit offener Mundhaltung. In: Kinder- und Jugendmedizin, Medical Tribune 10.8.2009 = H. 3/2009, 32.

Grabowski, R., Stahl, F., Gaebel, M., Kundt, G.: Zusammenhang von Okklusionsbefunden und orofazialem myofunktionellem Status im Milch- und frühen Wechselgebiss. Teil I: Häufigkeit von Gebissanomalien. In: J. Orofac.  Orthop./Fortschr. der Kieferorthopädie 68 (2007), H. 1, 26-37. [Teil II: s. Stahl et al.]

Grabowski, R., Stahl, F.: Offener Mund durch Adenoide? Nein! Studien an 54 Rostocker Kindergartenkindern mit offener Mundhaltung. In: Kinder- und Jugendmedizin, Medical Tribune 10.8.2009 = H. 3/2009, 32.

Grabowski, R., Stahl, F., Konrad, K., Kramp, B.: Die offene Mundhaltung – Ursache oder Wirkung der vergrößerten Rachenmandel. Vortrag auf der 81. Wissenschaftlichen Jahrestagung der Deutschen Ges. für Kieferorthopädie 12.-16.11.2008 in Köln. Abstract in: J. Orofac. Orthop./Fortschr. Kieferorthopädie 69 (2008), H. 6, 495f.

Grabowski, R., Stahl de Castrillon, F., Konrad, K., Kramp, B.: Das adenoide Kind – ein interdisziplinäres Problem. In: HNO kompakt 18 (2010), H. 3, 168-176.

Gracco, V.L., Abbs, J.H.: Variant and invariant characteristics of speech movements. In: Experimental Brain Research 65 (1986), 156-166.

Gracco, V.L., Lofqvist, A.: Speech motor coordination and control: Evidence from lip, jaw, and laryngeal movements. In: J. of Neuroscience 14 (1994), 6585-6597.

Graf, B., Schwitzer, R., Wüthrich, J., Clémenҫon, R.: Standortbestimmung der MFT nach Garliner in der Schweiz. In: MFT-Mitteil. 1 (1986), H. 2, 10.

Graf, E.J.: Funktionelle Kräfte bei bimaxillären Regulationsapparaturen. Diss. Bern, 1962.

Graf, Hans: Zentrallage und Schluckreflex. In: Schweizer. Mschr. Zahnheilkunde 77 (1967), 1115-1120.

Graf, Hans; Zander, H.A.: Tooth contact patterns in mastication. In: J. prosth. Dent. 13 (1963), 1055ff.

Graf, Hans; Zander, H.A.: Okklusale Zahnkontakte beim Kauen und Schlucken. In: Schweizer. Mschr. Zahnheilkunde 74 (1964), 495ff.

Graf, Heinz: Rezidivprophylaxe bei kieferorthopädischer Therapie mit abnehmbaren Geräten. Barth Leipzig, 1979. [Hinweis auf Habits und Dysfunktionen; im übrigen nur allgemein Rezidivgefahr und -prophylaxe]

Graf, Heinz; Ehmer, U., Hoppe, V., Zielinski, M.: Untersuchungsergebnisse zu Normwerten in der Vertikalen, Sagittalen und Transversalen früher Wechselgebisse. In: Stomatologie der DDR 26 (1976), 490-495.

Graf, R.: Die Wafer-Methode. Ein Weg zur Veranschaulichung von Artikulationsstellen im Mundraum. In: Sprache-Stimme-Gehör 13 (1989), H. 2, 82-85.

Graf, S., Dziewas, R., Warnecke, T., Pluschinski, P., Wirth, R.: Genese einer oropharyngealen Dysphagie. In: Sprache-Stimme-Gehör 41 (2017), H. 3, 127-132.

Graf-Pinthus, B.: Ist myofunktionelle Therapie bei Patienten mit LKG-Spalten sinnvoll? In: Colloquium med. dent./Der Zahnarzt/Z. f. die zahnärztl. Praxis 30 (1986), H. 2, 87-94.

Graf-Pinthus, B., Campiche, M.: Die Suche nach einem holistischen Behandlungskonzept bei LKG-Spalten. In: Freiesleben, D., Helms, P. (Hg.): MFT bei orofazialen Dyskinesien. 10. Internationaler Kongress für MFT, Lüneburg 1992. Peter Lang Europäischer Verlag der Wissenschaften Frankfurt a. M. et al., 1994, 58-66.

Graf-Pinthus, B., Garliner D.: MFT bei LKG-Spaltträgern. In: Fortschr. Kieferorthopädie 48 (1987), H. 3, 207-211.

Graichen, J.: Neuropsychologische Aspekte von Bewegung und Sprache. In: Irmischer/ Irmischer (Hg.): Bewegung und Sprache. Hofmann Schorndorf, 1988, 23-44.

Granacher, U., Gollhofer, A.: Neuromuskuläre Leistungsfähigkeit im Alter – ein Überblick. In: Z. f. Physiotherapeuten 57 (2005), H. 9, 1316-1328.

Grandi, D.: The “Interdisciplinary Orofacial Examination Protocol for Children and Adolescenti”: A resource for the interdisciplinary assessment of the stomatognatic system. In: Int. J. Orofac. Myology 38 (2012), 15-26. [viele Angaben zur Entwicklung  der MFT in Spanien]

Grandi, D., Donato, G.: Terapia Myofunctional Diagnóstico y Tratamiento. Ediciones Lebón Barcelona, 2006.

Grant, P.: Biology of developing systems. Holt Rinehart and Winston New York, 1978.

Grässler, D.: Mamille, Gummisauger und “Melksauger” in ihrer Beziehung zur Arbeit des Unterkiefers beim Stillakt. Med. Diss. Leipzig, 1949.

Grasso, J.E., Catalanatto, F.A.: The effects of age und full palatal coverage on oral stereognostic ability. In: The J. of Prosthetic Dentistry 41 (1979), No. 2, 215ff.

Gratz, C., Müller, D.: Die Therapie des Facio-Oralen Traktes bei neurologischen Patienten – zwei Fallbeispiele. 3. Aufl. Schulz-Kirchner Idstein, 2004.

Gratz, C., Woita, D.: Die Therapie des facio-oralen Traktes bei neurologischen Patienten. Schluz-Kirchner Verlag, 1999. [Als genzheitliche ergotherapeutische Methode auf der Grundlage von Kay Coombes’ F.O.T.T. (Therapie des Facio-Oralen Traktes) Teil eines interdisziplinären Behandlungsteams für neurogene Beeinträchtigungen der Ausdrucksbewegungen des Gesichts, der oralen Bewegungen und der Atmung.]

Gratzinger, M.: Muscular forces, occlusion and function as etiology factors in periodontal disease. In: J. of Periodont 22 (1951), 13ff.

Grau, M.: Schluckstörungen (Dysphagien). Basiswissen und Übungen für Betroffene, Angehörige, Pflegekräfte und Therapeuten. FON Bolsterlang, 2014, 80 Seiten.

Graumann-Brunt, S.: Störungen der Lautsprachproduktion durch Restreaktionen frühkindlicher Reflexe. In: mitSprache (Wien), 46 (2014), H. 1, 7-24. [über den Weg gestörter Muskelfunktionen]

Gray, L.: Anomalities of teeth, palate, nose and septum. In: Rev. Laryng. 89 (1968), 523-528.

Green, J.R., Moore, C.A., Higashikawa, M., Steeve, R.W.: The physiologic development of speech motor control: Lip and jaw coordination. In: J. of Speech, Language, and Hearing Research 43 (2000), No. 1, Febr., 239-255.

Green, J.R., Moore, C.A., Reilly, K.J.: The sequential development of lip and jaw control for speech. In: J. of Speech, Language, and Hearing Research 45 (2002), Febr., 66-79.

Green, J.R., Moore, C.A., Ruark, J.L., Rodda, P.R., Morvée, W.T., Van Witzenburg, M.J.: Development of chewing in children from 12 to 48 months: Longitudinal study of EMG patterns. In: J. of Neurophysiology 77 (1997), 2704-2727.

Greene, B.J.: Clinical aspects of oral-myology therapy. A muscle function approach to aid in proper growth and development. o.O., o.J. (Script eines Kurses zur MFT, ca. 120 S.)

Greene, B.J., Sheppard, R.S.: Orale Myofunktionelle Therapie. In: Morgan, D.H., House, L.R., Hall, W.P., Vamvas, S.J. (Hg.): Das Kiefergelenk und seine Erkrankungen. Quintessenz Berlin et al., 1985, 607-638.

Greene, C.S., et al.: Temporomandibular disorders and science: A response to critics. In: Am. J. Orthod. Dentofacial Orthop. 116 (1999), No. 4, 430ff. [wissenschaftliche Stellungnahme zu CMD].

Greene, J.S.: Speech defects and related oral anomalies. In: J. Am. Dent. Assoc. dent Cosmos 24 (1937), No. 12 (Dec.), 1969-1974.

Greifenhahn-Kell, L.: Sprach-, Sprech- und Stimmtherapie unter besonderer Berücksichtigung psychomotorischer Aspekte. In: Krech, E.-M./Stock, E. (Hg.): Sprechwissenschaft – Zur Geschichte und Gegenwart. Peter Lang Europäischer Verl. der Wissenschaften Frankfurt am Main et al., 1999, 169-174.

Gresham, H., Smithells, P.A.: Cervical and mandibular posture. In: Dent. Rec. 74 (1954), 261ff.

Grewe, T., Huber, W.: Logopädie im Kontext interdisziplinärer Versorgungsforschung. Forschungsthemen zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung bei demographischen Veränderungen in der Gesellschaft. In: Forum Logopädie 26 (2012), H. 3, 24-31. [Hinweis auf Notwendigkeit mundmotorischer Forschungen]

Grey, J.T.: The influence of pressure on osseous growth and function. In: Int. J. Orthodontia 20 (1934), 318-323.

Griego, M.: Logopädie und Kieferorthopädie – eine Synthese mit Zukunft? (Eine Befragung zur Zusammenarbeit unter Kieferorthopäden und Logopäden). In: logopädie (Wien) 12 (1999), H. 2, 12-15.

Griepentrog, C.P.: Ätiologie der Parafunktionen in Beziehung zur Parodontopathia marginalis chronica progressiva. Med. Diss. Mainz, 1963. [Gleichnamiger Artikel zusmmen mit Klucka in: Zahnärztl. Welt/Reform 66 (1965), 843-851]

Griffiths, D.M.: Do tongue ties affect breastfeeding? In: J. Hum. Lact. 20 (2004), 409-414.

Grimm, G., Suttner, S.: Zur Bewertung der Sprechleistung nach Velopharyngoplastik. In: Stomatologie der DDR 31 (1981), H. 11, 846-850.

Grinder, J., Bandler, R.: Kommunikation und Veränderung. Die Struktur der Magie II. 2. Aufl. Verlag Junfermann Paderborn, 1989.

Groddek, G.: Vom Mund und dessen Seele. In: Groddek, G. (Hg.): Krankheit als Symbol. Fischer Frankfurt am Main, 1983, 231ff.

Groher, M.E. (ed.): Dysphagia. Diagnosis and Management. 2nd ed., Butterworth-Heinemann Boston/London, 1992 (first ed.: 1984).

Gromme, E.J.: A simple device to aid in the correction of mouth-breathing. In: Angle Orhod. 10 (1940), No. 4, 221f.

Gröne, B. (Hg.): Schlucken und Schluckstörungen. Eine Einführung. Elsevier, Urban & Fischer München, 2009. [für Einsteiger, Studierende und Betroffene von Dysphagien neurogener Ursache]

Grosfeld, O.: Ergebnisse der kieferorthopädischen Behandlung im Vorschulalter in der Warschauer Orthodontischen Klinik. In: Quintessenz 10 (1959), H. 8, 55-58. [Bedeutung der Myotherapie]

Grosfeld, O.: Changes of muscle activity patterns as a result of orthodontia treatment. In: Trans Europ. Orthod. Soc. 1965, 203ff.

Grosfeld, O.: Longitudinal observations of the development of occlusion in children after orthodontic treatment in the deciduous dentition. In: Trans. Eur. Orthod. Soc. 3 (1973), 251-258. [Frühbehandlung und MFT, Abgewöhnung von Habits]

Grosfeld, O., Czarnecka, B.: Musculo-articular disorders of the stomatognathic system in school children examined according to clinical criteria. In: J. of Oral Rehabilitation 4 (1977), 193-200. [Es geht vorwiegend um TMJ und deren Diagnostik.]

Grosfeld, O., Czarnecka, B., Drecka-Kuzan, K., Szymanska-Jagiett, W., Zyszko, A.: Clinical investigations of the temporo-mandibular joint in children and adolescents with rheumatoid arthritis. In: Scandinavian J. of. Rheumatology 2 (1973), 145ff.

Gross, A.M., Kellum, G.D., Franz, D., Michas, K., Walker, M., Foster, M., Bishop, F.W.: A longitudinal evaluation of open mouth posture and maxillary arch width in children. In: Angle Orthod. 64 (1994), No. 6, 419-424.

Gross, A.M., Kellum, G.D., Hale, S.T., Messer, S.C., Benson, B.A., Sisakun, S.L., Bishop, F.W.: Myofunctional and dentofacial relationship in second grade children. In: Angle Orthod. 60 (1990), No. 4, 247-253.

Gross, A.M., Kellum, G.D. et al.: Rhinometry and open mouth posture in young children. In: Am. J. Orthod. Dentofacial Orthop. 103 (1993), 526-529.

Gross, A.M., Kellum, G.D., Michas, C. et al.: Open mouth posture and maxillary arch width in young children: a three-year evaluation. In: Am. J. Orthod. Dentofacial Orthop. 106 (1994), 635-640.

Gross, A.M., Kellum, G.D., Morris, T., Franz, D., Michas, C., Foster, M., Bishop, F. et al.: Rhinometry and open mouth posture in young children. In: Am. J. Orthod. Dentofac. Orthop. 103 (1993), 526-529.

Gross, B.-V.: Der Sprechvorgang bei Gebissanomalien. Med. Diss. Kiel, 1967.

Gross, R., Atwood, C., Ross, S., Olszewski, J., Eichhorn, K.: The coordination of breathing and swallowing in chronic obstructive pulmonary disease. In: Am. J. of Respiratory and Critical Care Medicine 179 (2009), No. 7, 559-565.

Gross-Jansen, S.: Konduktive Körperarbeit Sanjo in der Integral-Funktionalen Stimmtherapie. In: Forum Logopädie 27 (2013), H. 4, 18-23. [„Sanjo“ (jap.) = Helfen durch Zustimmung; tonusregulierende Körperarbeit insbesondere in den orofazialen, pharyngealen und laryngealen Bereichen]

Gross-Jansen. S.: Einsatz von Konduktiver Körpertherapie in der Integral-Funktionalen Stimmtherapie (IFST) nach Gross-Jansen – ein Erfahrungsbericht. In: logoTHEMA 12 (2015), H. 2,   30-33.  [auch Hilfe bei Schluckstörungen]

Grossman, R.C.: Methods for evaluating oral surface sensation. In: J. dent. Res. 43 (1964), 301ff.

Grossman, R.C., Hattis, B.: Oral mucosal sensory innervation and sensory experience: A review. In: Bosma, J.F. (ed.): Symposion on Oral Sensation and Perception. Springfield/Ill C.C. Thomas, 1967.

Grossman, R.C., Hattis, B., Ringel, R.L.: Oral tactile experience. In: Arch. oral. Biol. 10 (1965), 691ff.

Grosstück, K.: SIGMA PLUS – Ein konzept zur Gruppentehrapie bei Sigmatismus. In: Forum Logopädie 15(2001), H. 5, 13-18.

Grosstück, K.: SIGMA PLUS – Gruppenkonzept zur Behandlung des  Sigmatismus. Schulz-Kirchner Verl. Idstein, 2010.

Großweischede, K.: Die Bedeutung der Padovan-Methode in der Sprachheilpädagogik. Theoretische Grundlagen, Konzeptdiskussion, Praxisrelevanz mit Falldarstellung. Dipl.arbeit Erziehungswissenschaften Uni Köln, 2000.

Groth, I.: Schwierigkeiten eines Kindes mit Zerebralparese beim Essen. In: Matthiaß, H.-H., Brüster, H.T., v. Zimmermann, H. (Hg.): Spastisch gelähmte Kinder. Internationaler Kongress Düsseldorf 1969. Stuttagrt, 1971, 115-117.

Gruber, M.: Neurofunktionelle Reorganisation nach B.A.E. Padovan. In: logopädie (Wien) 8 (1994), H. 4, 4-16.

Gruber, M.: Geglückte Rehabilitation. Vom Schädel-Hirn-Trauma zum Vorzugszeugnis. In: logoTHEMA (Wien) 11 (2014), H. 1, 28-31. [Training orofazialer Bereich, Schlucken, Sprechen auf Basis Padovan, Cauhépé, Annunciato]

Grude, R.: Myofunctional therapy. A review of various cases by the Norwegian system had been completed. In: Den Norske Tannlaegeforenings Tidende 62 (1952), No. 1, 1-28.

Grün, H., Laue, K., Stallbohm, M.: Logopädische Therapie bei Amytropher Lateralsklerose. Eine Übungssammlung für Therapeuten aus der Praxis für die Praxis. Schulz-Kirchner Verl. Idstein, 2009. [u.a. für Dysphagiker]

Grunau, H.: Mangel an MFT-Einführungsliteratur? In: MFT-Mitteil. 2 (1987), H. 3, 13.

Gruner, E. (Hg.): Einblick in die klinisch-logopädische Arbeit. Referate der SAL-Fortbildungstagung 29.9.1995. Schweizer. Arbeitsgemeinsch. f. Logopädie, 1995, o.S. (10 S.).

Grunert, I.: Vergleich myofunktioneller Befunde bei Patienten mit und Patienten ohne Rezidiv nach Progenieoperationen. Referat 8. Europäischer Kongress für MFT 12.11.1988 in Würzburg.

Grunert, I.: Kombinierte chirurgisch-prothetische Versorgung einer Patientin mit Progenie – Ein Fallbericht. In: Quintessenz 42 (1991), H. 3, 407-425.

Grunert, I.: Offene Mundhaltung (OMH). In: MFT-Mitteil. 11 (1996), H. 2, 4f.

Grunert, I.: Myofunktion und okklusale Stabilität. In: Sprache-Stimme-Gehör 21 (1997), H. 4, 161-165.

Grunert, I.: Wechselwirkung von Form und Funktion und die Auswirkungen auf die Okklusion und die Kiefergelenke. In: Hahn, V., Schneider, C., Hahn, H. (Hg.): Schauplatz Mund. Eigenverlag AK-MFT/Ges. für Orofaziale Dyskinesien München, 1999, 77-81.

Grunert, I., Furtenbach, M.: Kritische Betrachtung jüngster Ergebnisse in der Kieferchirurgie. (Zusammenfassung des Vortrags Int. Congress on Oral Myofunctional Disorders der IAOM in Mainz Juni 1994). In: MFT-Mitteil. 10 (1995), H. 1, 14.

Grunert, I., Krenkel, C., Furtenbach, M.: Vergleich myofunktioneller Befunde bei Patienten mit und ohne Rezidiv nach Progenieoperationen. In: Z. f. Stomatologie 87 (1990), H. 5, 261-271.

Grunert, I., Krenkel, C., Furtenbach, M.: Analyse stabiler Spätergebnisse nach Unterkiefer-osteotomien bei Prognathiepatienten ohne myofunktionelle Störungen. In: Praktische Kieferorthopädie 4 (1990), 201-212.

Grunert, I., Krenkel, C., Furtenbach, M., Bärner, E.: Die Auswirkungen myofunktioneller Störungen auf die Okklusion nach Progenieoperationen. In: Z. Stomatologie 86 (1989), H. 7, 451-461.

Grunert, I., Krenkel, C., Furtenbach, M., Bärner, E., Waldhard, E.: Der rezidivfördernde Effekt myofunktioneller Störungen bei Progeniepatienten nach Unterkieferosteotomie. In: Prakt. Kieferorthopädie 4 (1990), H. 2, 115-130.

Grünig, G.: Therapie des Lispelns durch den Zahnarzt. In: Schweizer. Mschr. Zahnheilkunde 48 (1938), 521-528.

Grunwald, M., Beyer, L.: Der bewegte Sinn, Grundlagen zur haptischen Wahrnehmung. Springer Basel, 2001.

Grünwald, S.: Myofunktionelle Therapie mit ganzheitlichen Apekten. In: Bayerisches Zahnärzteblatt (BZB) 52 (2015), H. 3, 64f.

Gryboski, J.D.: Suck and swallow in the premature infant. In: Pediatrics 43 (1969), No. 1, 96-102.

Grzonka, M.A.: Die LKG-Nasen-Vomer-Fehlbildung. Vortrag in Siegen. In: www.ccmf.de vom 12.06.2005.

Grzonka, M.A., Koch, H.K.H., Koch, J.: Physiologische Aspekte zur Erstbehandlung der Lippen-, Kiefer-, Gaumen-, Segel-, Nasen-, Vomerfehlbildung. Voraussetzungen für eine möglichst ungestörte Entwicklung des Kindes. In: sozialpädiatrie/kinder- und jugendheilkunde 22 (2000), H. 9/10, 317-324.

Grzonka, M., Koch, H., Koch, J.: Grad der Behinderung (GdB) bei LKGSNV-Spaltbildungen. Heft 6 der Selbsthilfevereinigung für Lippen-Gaumen-Fehlbildungen e.V. Wolfgang Rosenthal Ges. Hüttenberg, 2003.

Grzonka, M., Koch, H., Koch, J.: Geeignete Erstbehandlung der Hör- u. Sprachstörungen bei LKGSNV-Spaltpatienten. Heft 4 der Selbsthilfevereinigung für Lippen-Gaumen- Fehlbildungen e.V. Wolfgang Rosenthal Ges. Hüttenberg, 2005 u. 2007.

Grzybowska, A.: Prophylaktische Kieferregulierung des Milchgebisses. In: La Semaine Dentaire 1937, No. 3 (referiert in: Zahnärztl. Rundschau 47 [1938], H. 1,  49f.) [MFT-Übungen von Rogers; Vorstellung eines tanzkreiselförmigen Kautschukkörpers für Mundschlussübungen]

Gschwend, G.: Neurophysiologische Grundlagen der Bewegungstherapien. In: der kinderarzt 19 (1988), H. 12, 1589-1597.

Gschwend, G.: Neurophysiologische Grundlagen der Hautsinne, ihre Störungen und ihre Rehabilitationsschwierigkeiten. In: der kinderarzt 20 (1989), H. 12, 1788-1790.

Gschwend, G.: Neurophysiologische Grundlagen der Psychotherapie. In: der kinderarzt 20 (1989), H. 2, 201-206.

Gschwend, G.: Neurophysiologische Grundlagen der Geschmacks- und Geruchssinne. In: der kinerarzt 20 (1989), H. 5, 686-690.

Gschwend, G.: Neurophysiologische Grundlagen des Gleichgewichts. In: der kinderarzt 21 (1990), H. 3, 381-388.

Gschwend, G.: Das vegetative Nervensystem,seine Störungen und Rehabilitationsprobleme. In: der kinderarzt 21 (1990), H. 2, 204-208.

Gschwend, G.: Die Bedeutung des Körper- und Raumschemas für die Motorik und ihre Störungen. In: Praxis der Psychomotorik 22 (1997), H. 2, 92-101.

Gualtieri, R.A.: May Johnny or Janie play the clarinet? In: Am. J. Orthod. 76 (1979), 260-276.

Guay, A.H., Maxwell, D.L., Beecher, R.: A radiographic study of tongue posture of rest and during the phonation of [s] in class III malocclusion. In: Angle Orthod. 48 (1978), No. 1, 10-22.

Guckes, A.D., Brahim, A.W., McCarthy, G.R., Rudy, S.F., Cooper, I.F.: Using endosseous dental implants for patients with ectodermal dysplasia. In: J. Am. Dent. Assoc. 122 (1991), 59-102.

Gudermann, I.: Orofaziale Habits und deren Auswirkung auf die Artikulation. Schriftl. (unveröff.) Hausarbeit für das Lehramt an Sonderschulen. Univ. Köln 2000 (etwa 95 S.).

Gudermann, I.: Orofaziale Habits – Therapiemaßnahmen im Vergleich von Sprachtherapeuten und Kieferorthopäden. In: Krech, E.-M. (Hg.): Sprach-, Sprech- und Stimmstörungen – interdisziplinäre Kooperation in der Therapie. Festschr. z. 65. Geburtstag von V. Clausnitzer. Peter Lang Europäischer Verlag der Wissenschaften Frankfurt am Main/ Berlin/Bern/Bruxelles/New York/Oxford/Wien 2002, 57-67.

Guggenheimer, J., Moore, P.A.: Xerostomia: etiology, recognition and treatment. In: J. Am. Dent. Assoc. 134 (2003), No. 1, 61-69; quiz 118f.

Gugino, C.F., Dus, I.: Unlocking orthodontics malocclusions: An interplay between form and function. In: Semin. Orthod. 4 (1998), 246-257.

Guimares, I.C.R.P.: Orofacial Assessment Protocol. Lisboa Eupraxis, 1995, 55 p. (Portuguese)

Guisti Braislin, M.A., Cascella, P.W.: A preliminary investigation of the efficacy of oral motor exercises for children with mild articulation disorders. In: Int. J. of Rehabilitation Research 28 (2005), 263-266.

Gullikson, J.S.: Oral findings of mentally retarded children. In: J. Dent. Child 36 (1969), 133-137.

Gümpel, E.: Neu: Heilmittel-Richtlinie Zahnärzte vom Dez. 2016, gültig ab 1.7.2017. In: Forum Logopädie 31 (2017), H. 3, 42.  [genaue Indikationsbeschreibungen für Überweisungen an myofunktionelle Therapeuten]

Gumpertz, F.: Palatographische Untersuchungen an Stammlern mit Hilfe eines neuen künstlichen Gaumens. In: Mschr. Ohrenheilkunde & Laryngo-Rhinologie (Wien) 65 (1931), 1095-1116.

Günay, H., Meyer, K., Rahman, A.: Gesundheitsförderung in der Schwangerschaft. In: Zahnärztl. Mitteil. 97 (2007), H. 17, 44-54. [Prophylaxe von Sprachstörungen u. Dysgnathien bei Schwangeren unzulänglich, insbesondere bezüglich Stillen und Schnullerhygiene]

Gündel, G.: Die Zungenstimulationsplatte in der Frühbehandlung oraler Dyskinesien bei Patienten mit Trisomie 21 – Ergebnisse einer klinischen Verlaufskontrolle und computerunterstützten Modellmessung. Med. dent. Diss. Münster, 1991.

Gunsch, M.D.: Craniomandibuläre Dysfunktion. In: logopädie (Wien), 17 (2003), H. 1, 19-27.

Günther, M.: Über die Indikation und Methode zur Bestimmung des Volumens der Zunge. Med. Dipl.arbeit Univ. Halle, 1977.

Günther, M.: Vergleichende Studie kieferorthopädischer Befunde unter besonderer Berücksichtigung der Zungengröße bei Probanden mit regelrechten Gebissverhältnissen und bei Probanden mit echter Progenie. Med. Diss. Univ. Halle, 1984.

Günther, P., Seidel, E., Smolenski, U.C.: Craniomandibuläre Dysfunktion – Therapiekonzepte der Physikalischen Medizin. In: Seidel, E., Lange, E. (Hg.): Die Wirbelsäule des Musikers. CfBB-Verlag Bad Kösen, 2001, 75-82.

Günther, T., Hautvast, S.: Ergänzung der klassischen Artikulationstherapie durch Kontin-genzmanagement und Sharet-Decision-Making [gemeinsame Entscheidung]: Eine Therapieeffektstudie. In: Sprache-Stimme-Gehör 33 (2009), H. 1, 9-15.

Günther, T., Keller, K.L., Klingner, M.: Transfer in die Spontansprache bei Kindern mit einer phonetischen Aussprachestörung: Kindergartenkinder und Grundschüler im Vergleich. In: Sprache-Stimme-Gehör 34 (2010), H. 3, 173-179. [Mundmotorische Übungen sind bei phonetischen Dyslalien erforderlich!]

Guoth-Gumberger, M., Hormann, E.: Stillen. Gräfe&Unzer, 2004.

Gürel, G.: Keramikveneers als Wisssenschaft und Kunst. Quintessenz Verlag Berlin et al., 2004. [ästhetische Zahnmedizin; Beziehungen zu Parafunktionen und Mimik; Wechselwirkungen Funktion, Morphologie, Ästhetik]

Gurley, W.H., Vig, P.S.: A technique for the simultaneous measurement of nasal and oral respiration. In: Am. J. Orthod. 82 (1982), No. 1, 33-41.

Gustafsson, M., Ahlgren, J.: Mentalis and orbicularis oris activity in children with incompetent lips: An electromyographic and cephalometric study. In: Acta Odontologica Scandinavica 33 (1975), 355-363.

Gutzmann, H. sen.: Über Mitbewegungen (bei Sprachstörungen). In: Mediz.-pädagogische Mschr. f. die gesamte Sprachheilkunde mit Einschluss der Hygiene der Stimme in Sprache und Gesang 1 (1891), H. 3, 73-80. [Bedeutung für MFT]

Gutzmann, H. sen.: Über den Sigmatismus und seine Beziehung zu Zahndefekten und Zahnmissbildungen. In: Med.-päd. Mschr. für die gesamte Sprachheilkunde mit Einschluss der Hygiene der Stimme in Sprache und Gesang. 2 (1892), 172-177. (auch in Münchner med. Wochenschr. 39 [1892], H. 11, 191f.)

Gutzmann, H. sen.: Über dentale und palatale Sprachstörungen. In: Vierteljahresschr. f. Zahnheilkunde H. 4/1895.

Gutzmann, H. sen.: Der Zusammenhang von Zunge und Sprache in der Geschichte der Medizin. In: Med.-päd. Mschr. für die gesamte Sprachheilkunde mit Einschluss der Hygiene der Stimme in Sprache und Gesang 12 (1902), H. 10, 289-299.

Gutzmann, H. sen.: Über Untersuchung und Behandlung der durch Gaumen- oder Zahndefekte entstehenden Sprachstörungen (mechanische Dyslalien). In: Deutsche zahnärztl. Wochenschr. 7 (1904), SD, 1-29; 8 (1905), H.12, 186-188 und H. 13, 209-217.

Gutzmann, H. sen.: Die Funktionsstörungen bei den verschiedenen Formen der Sigmatismen. In: Z. für neuere physikalische Medizin 1 (1907), H. 1, 9-11.

Gutzmann, H. sen.: Über systematische Übungen des Mundschlusses. In: Med. Klinik H. 45/1907, 1359-1361.

Gutzmann, H. sen.: Über die Wichtigkeit der Kenntnis der Sprachheilkunde für den angehenden Zahnarzt. Gekürzte Wiedergabe des Vortrags auf dem V. Internationalen zahnärztl. Kongress Berlin 1909. In: Med.-päd. Mschr. für die gesamte Sprachheilkunde 19 (1909), 350-352.

Gutzmann, H. sen.: Über die Wertigkeit der inneren Mundteile (Zunge, Zähne, Gaumen) für die physiologische Lautbildung. In: Bericht über den V. zahnärztl. Kongress Berlin 1909.

Gutzmann, H. sen.: Zähne und Sprache. In: Zahnärztl. Rundschau 19 (1910), H. 35, 1335-1337; H. 36, 1371-1374.

Gutzmann, H. sen.: Über die verschiedenen Formen des Lispelns unter Berücksichtigung des Einflusses von Zahnanomalien. In: Zahnärztl. Rundschau 30 (1921), H. 18, 273-276.

Gutzmann, H. jun.: Sprachstörungen. In: Misch, J. (Hg.): Fortschritte der Zahnheilkunde nebst Literaturarchiv, Bd. 2, I. Teil, Leipzig 1926, 869-881. [Rolle der Zähne und der Zunge bei der Entstehung von Dyslalien]

Gutzmann, H. jun.: Röntgenaufnahmen von Zunge und Gaumensegel bei Vokalen und Dauerkonsonanten. In: Fortschritte auf dem Gebiete der Röntgenstrahlen 41 (1930), H. 3, 392-404.

Gwynne-Evans, E.: The upper respiratory musculatur and orthodontics. Teil II eines Artikels zusammen mit Ballard in: Dental Record 68 (1948), No. 1, 5-21.

Gwynne-Evans, E.: The organisation of the orofacial muscles in relation to breathing and feeding. In: Brit. Dent. J. 91 (1951), No. 6, 135-142.

Gwynne-Evans, E.: An analysis of the orofacial structures with special reference to muscle behaviour and dental alignment. In: Speech 16 (1952), No. 10, 2ff. [gekürzt in: Am. J. Orthodont. 40 (1954), No. 9, 715-720]

Gwynne-Evans, E.: The orofacial muscles, their function and behavior in rela­tion to the teeth. In: Transactions of the Eur. Orthod. Soc. 40 (1954), 20-35.

Gwynne-Evans, E.: The so-called, „adenoid facies“. In: Postgraduate medicine 19 (1956), 253-255.

Gwynne-Evans, E.: The biological destiny of the oro-facial muscles. In: Brit. J. Disord. Commun. 7 (1972), 111ff. 

Gwynne-Evans, E., Ballard, C.F.: The mouth-breather. In: Brit. Med. J., No. 5053, Nov., 1957.

Gwynne-Evans, E., Tulley, W.J.: Clinical types. In:  Dent. Pract. 6, (1956), 222.

 In: Fortschr. Kieferorthop. 27 (1966), H. 1, 101-106.

György, I.: Über die prothetische Bedeutung der funktionellen Dysgnathien. In: Fortschr. Kieferorthopädie 25 (1964), H. 1, 69-76.

György, I.: Der interartikuläre Raum. Die gebundenen und  freien Bewegungen  des Unterkiefers. In: Fortschr. Kieferorthop. 27 (1966), H. 1, 101-106.

 

 

H.

 

Haag, K.: Die Rolle der Frühförderung beim Essen und Trinken. In: Sprachförderung & Sprachtherapie 5 (2016), H. 2, 90-96.

Haas, A.J.: Let’s take a reational look at myofunctional therapy. In: Int. J. Oral Myology 3 (1977), No. 3, 24-28.

Haas, M.: Die Lutschunart und ihre Auswirkung auf die Kieferentwicklung. In: Deutsche zahnärztl. Wschr. 41 (1938), H. 1.

Haase, J., Kluge, A.: Elektromyographische Untersuchungen der Musculi masseterici bei Patienten mit Dysfunktionsarthropathie. In: Stomatologie der DDR 37 (1987), H. 6, 348-352.

Habenicht, A.: Hunde in der Sprachtherapie einsetzen – ein Praxisbericht. Reinhardt München, 2013. [Auch MFT gewinnt durch tiergestützte Therapie.]

Haberfellner, E.M.: „Phagophobie“/ „Schluckangst“ – eine wenig bekannte Angststörung. In: Psychiatrie u. Psychotherapie 4 (2003), H. 2, 66-68.

Haberfellner, H.: Gestörte Mundmotorik beim Cerebralschaden. Apparative Therapie. In: Der Sprachheilpädagoge 7 (1975), H. 2, 13-17.

Haberfellner, H.: Frühdiagnose und Frühtherapie sensomotorischer Störungen als entscheidende Faktoren für den Aufbau kommunikativer Fähigkeiten. In: Behinderte 3 (1980), 17-20.

Haberfellner, H.: Wechselwirkungen zwischen Gesamtkörperhaltung, Mund und Gesichtsbereich (2 Teile). Teil I: Literaturüberblick  und klinische Beobachtungen. In: Pädiatrie und Pädologie 16 (1981), H. 2, 203-214. Teil II:

Polyelektromyographische Untersuchungen (zusammen mit K. Kobsa und V. Rüegg). In: Pädiatrie und Pädologie 16 (1981), H. 2, 215-225.

Haberfellner, H.: Therapy of facio-oro-pharyngeal dysfunctions in cerebral palsied patients. In: Neuropediatrics (Suppl.) 1981, 204-213.

Haberfellner, H.: Das geistig und körperlich behinderte Kind und seine Ernährung. In: Ernährung/Nutrition 6 (1982), 334-338.

Haberfellner, H.: Apparative Behandlung sensomotorischer Störungen im Mund- und Rachenbereich: Indikation, Behandlungsweise und begleitende Therapien. In: Bericht vom 4. Symposion Frühförderung in München (2.-4.4.1987). Hg.: Vereinigung für interdisziplinäre Frühförderung e.V., 77-80.

Haberfellner, H.: Überlegungen zur Therapie orofazialer Dyskinesien und Erfahrungen mit kieferorthopädischen Geräten. In: Krankengymnastik 41 (1989), H. 4, 355-361.

Haberfellner, H.: ISMAR – a rewarding co-operation of the dental profession with rehabilitation teams for the treatment of disturbances of face, mouth and throat. In: Interlink 4 (1992), No. 1, 4-6.

Haberfellner, H.: ISMAR – unveröff. Statement (2001).

Haberfellner, H.: ISMAR: An autotherapeutic device assisting patients from drooling to articulated speech. In: Pediatric Rehabilitation 8 (2005), No. 4, 248-262.

Haberfellner, H., Haffner, B.: Gestörte Mundfunktionen im Kindesalter. In: Pädiatrische Praxis 22 (1979/80), 37-45 und 217-224.

Haberfellner, H., Richter, M.: Asymmetry in children with cerebral palsy and oral structure. In: Eur. J. of Pediatrics 135 (1980), 181-187.

Haberfellner, H., Richter, M.: Zur apparartiven Therapie orofazialer Dyskinesien bei zerebral bewegungsgestörten Patienten. In: Fortschr. Kieferorthopädie 46 (1985), H. 3, 224-232.

Haberfellner, H., Rossiwall, B.: Zur Behandlung des Speichellträufelns zerebral geschädigter Kinder. In: Münchener med. Wochenschr. 118 (1976), H. 27, 879-882.

Haberfellner, H., Rossiwall, B.: Appliances for tratment of oral sensori-motor disorders. In: Am. J. Physical Med. 56 (1977), No. 5, 241-248.

Haberfellner, H., Rossiwall, B.: Treatment of oral sensimotor disorders in cerebral-palsied children: preliminary report. In: Development. Med. Child Neurol. 19 (1977), 350-352.

Haberfellner, H., Schwartz, S., Gisel, E.G.: Feeding skills and growth after one year of intraoral appliance therapy in moderately dysphagic children with cerebral palsy. In: Dysphagia 16 (2001), 83-96.

Haberfellner, U., Haberfellner, H.: Modifizierte kieferorthopädische Geräte zur Erweiterung von orofazialer Therapie. In: logopädie (Wien) 12 (1999), H. 2, 15f.

Habermann, G.: Über das Zungenbändchen. In: Sprache-Stimme-Gehör 2 (1978), 129-135.

Habermann, G.: Stimme und Sprache. Eine Einführung in ihre Physiologie und Hygiene. Für Ärzte, Sänger, Pädagogen und alle Sprechberufe. Thieme Stuttgart, 2001.

Haberstock, B.: Die Orofaziale Regulationstherapie nach Castillo Morales. In: Spaltträger Forum 5 (1993), H. 2, 13-18.

Habsch, J.: Kompaktkurs Kinetische Tapes. Praxisorientierte Einführung und Handbuch zur Taping-Therapie am Bewegungsapparat. Habsch Diessen, 2018.

Hack, D.: Habits im Kindesalter aus der Sicht der Dentalhygienikerin. In: Codoni, S. (Hg.): Habits. Taufkirchen 2000, 37-41.

Hackworth, H.B.: Lingual articulatory function in tongue thrust. In: Angle Orthod. 35 (1965), No. 3, 241-243.

Haddick, N.: Einzelkämpfer vereinen. 5. Interdisziplinäres Symposium kindlicher Entwicklung (ISKE) in Leipzig. In: ZM 105 (2015), H. 6B, 20f. [Zur Sexualtherapie auch MFT erforderlich: Funktion der (gestörten) Körpersprache am Gesicht erkennen und therapieren]

Häupl, K.: Gewebsumbau und Zahnverdrängung in der Funktionskieferorthopädie. Barth Leipzig, 1938.

Hagen, R.: Zungenschrittmacher als weitere Therapieoption bei obstruktiver Schlafapnoe. In: Zahnärztl. Mitteil. online, download 14.1.2019. 

Hagenbrock, C., Ochmann, C.: Die Bedeutung der Diätetik innerhalb der klinischen Dysphagietherapie und Aspekte zur Implementierung in den klin. Alltag. In: Dysphagieforum  H. 1/2014, 27-37.

Hagerty, R., Hill, M., Pettit, H., Kane, J.: Posterior pharyngeal movements in normals. In: J. Speech Hear. Res. 1 (1958), 203.

Hahn, H.: Messung der okklusalen Kräfte beim Kauen und Schlucken durch Schallübertragung. In: Zahnarzt 26 (1982), H. 6, 325-327. [Bericht über Forschungen in den USA durch C.H. Gibbs und Mitarb.]

Hahn, H.: MFT – schneller und rationeller? In: MFT-Mitteil. 1 (1986), H. 2, 1.

Hahn, H.: Arbeitskreis für MFT im deutschsprachigen Raum gegründet. In: Bayerisches Zahnärzteblatt 25 (1986), H. 2, B 7012 E.

Hahn, H.: Statement zur aktuellen Situation der MFT in der BRD. In: Der Zahnarzt 30 (1986), H. 5, 292.

Hahn, H.: Ganzheitliche Aspekte bei der MFT. Vortrag auf 6. Europäischen Kongress für MFT in Köln (1986). In: Werner, H.: Berichtsmappe, 1986, 3-5.

Hahn, H.: Qualität vor Quantität [der MFT]. In: MFT-Mitteil. 2 (1987), H. 3, 3.

Hahn, H.: Mundmuskelfunktion bei Bläsern. In: MFT-Mitteil. 2 (1987), H. 1, 2.

Hahn, H.: Harte Zeiten für sanfte Therapien? Zur neuen Gebührenordnung für Zahnärzte. In: MFT-Mitteil. 2 (1987), H. 2, 2f.; 2 (1987), H. 3, 12.

Hahn, H.: 1. Symposium “Muskulatur in der Zahnheilkunde” in Erlangen (bei Shöttls). In: MFT-Mitteilungen 4 (1989), H. 3, 19.

Hahn, H.: Was ist MFT? In: MFT-Mitteil. 4 (1989), H. 2, 2f.

Hahn, H.: Die myofunktionelle Therapie – kritische Bestandsaufnahme. In: DAZ-Forum  H. 28/1990, 427-429 (o. Jg.) und H. 29/1990. [DAZ=Deutscher Arbeitskreis f. Zahnheilkunde]

Hahn, H.: USA-Reise zwischen Funktion und Faszination. [zu Besuch bei verschiedenen MFT-Pionieren] In: MFT-Mitteil. 5 (1990), H. 2, 2-6.

Hahn, H.: Zeitaufwand, Kosten und Honorierung der MFT. Umfrageergebnisse Nov. 1991. In: MFT-Mitteil. 7 (1992), H. 1, 9-12.

Hahn, H.: Kurs von M.L. Hanson (11./12.11.1992). In: MFT-Mitteil. 8 (1993), H. 1, 8f.

Hahn, H.: Funktionale orofaziale Prävention. In: MFT-Mitteil. 8 (1993), H. 1, 15f.

Hahn, H.: Neue Standortbestimmung der MFT in den USA. In: MFT-Mitteil. 9 (1994), H. 1, 28.

Hahn, H.: Orofaziale Dysfunktionen aus interdisziplinärer Sicht – Klinik, Ätiologie, Therapie (Bericht über Symposion in Wien 9./10.6.1995). In: MFT-Mitteil. 10 (1995),  H. 2, 6f.

Hahn, H.: Offene Mundhaltung (OMH). In: MFT-Mitteil. 11 (1996), H. 1, 6.

Hahn, H.: Klinische Forschung zum Anfassen (Bericht Jahrestagung des AK MFT Nov. 1995). In: MFT-Mitteil. 11 (1996), H. 1, 2-4.

Hahn, H.: Zeitenwechsel - Neue Zeiten [auch für MFT].  In: MFT-Mitteil. 12 (1997), H. 1, 6.

Hahn, H.: Fallbeispiele Lutschgewohnheiten. In: MFT-Mitteil. 14 (1999), H. 2, 8.

Hahn, H.: Situationsbericht des AK-MFT/Gesellschaft f. orofaziale Dyskinesien. Jahrestagung in Hannover 17./18.11.2000.

Hahn, H.: Orofacial Myology: State of the art in Europe. In: Hanson, M.L./ Mason, R.M. (eds.):  Orofacial Myology: International Perspectives. C.C. Thomas Publ. Springfield/Ill. 2nd  ed., 2003, 354-361.

Hahn, H.: Dank an ausgeschiedene Vorstandsmitglieder des AK-MFT [Altenhain, Codoni und C. Schneider]. In: MFT-Mitteil. 17 (2003), H. 1, 9.

Hahn, H., Hahn, V.:  MFT –  dargestellt an einem Praxisfall. In: Der Zahnarzt 26 (1982), H. 11, 571-578.

Hahn, H., Hahn, V.: Zeitaufwand bei der MFT. In: MFT-Mitteil. 1 (1986), H. 2, 3.

Hahn, H., Hahn. V.: Erfüllt die MFT die Erwartungen an sie? Vortragsabstract Internationaler Kongress „Orale myofunktionelle Störungen und Korrektivtechniken“ der IAOM in Mainz Juni 1994. In: MFT-Mitteil. 10 (1995), H. 1, 20.

Hahn, H., Helms, P.: Die Geschichte und der gegenwärtige Stand der MFT in Deutsch-

land und Europa – Die Ziele des AK-MFT. Vorträge auf dem Internationalen Kongress „Orale myofunktionelle Störungen und Korrektivtechniken“ in Mainz Juni 1994. Abstracts in: MFT-Mitteilungen 10 (1995), H. 1, 19f.

Hahn, V.: Re-Motivation. In: MFT-Mitteil. 2 (1987), H. 2, 1.

Hahn, V.: Myofunktionelle Therapie. Ein Beitrag zur interdisziplinären Fundierung aus der Sicht der Sprachbehindertenpädagogik. Profil Verlag München, 1988. (Phil. Diss. an der Uni München bei Frau Prof. Dr. A. Kotten-Sederqvist)

Hahn, V.: Die MFT – schon 80 Jahre alt und dennoch verkannt? In: Inf. aus Orthodontie und Kieferorthopädie 23 (1991), H. 4, 517-524.

Hahn, V.: Orale Stereognose. Vortrag auf dem 9. Europäischen Kongress für MFT 10./11.1989 in Dortmund. In: Berndsen, K.-J./Berndsen, S.: Neuromotorische Koordinationsstörungen und Auswirkungen auf die orofaziale Muskulatur. Peter Lang Frankf. am Main/Bern/New York/Paris, 1991, 76-88.

Hahn, V.: Lispeln. In: MFT-Mitteil. 8 (1993), H. 1, 19-21.

Hahn, V.: Orale Stereognose. In: Bigenzahn, W. (Hg.): Orofaziale Dysfunktionen im Kindesalter. Grundlagen, Klinik, Ätiologie. Diagnostik und Therapie. Thieme Stuttgart/New York, 1995, 37-39.

Hahn, V.: Untersuchung zur oralstereognostischen Leistung bei orofazialen Dyskinesien. In: Sprache-Stimme-Gehör 21 (1997), H. 4, 185-191.

Hahn, V.: Grundlagen und Ganzheitliches. Bericht über die Jahrestagung des AK MFT Okt. 1996. In: MFT-Mitteil. 12 (1997), H. 1, 2-5.

Hahn, V.: Myofunktionelle Störungen. In: Grohnfeldt, M. (Hg.): Lehrbuch der Sprachheilpädagogik und Logopädie. Bd. 2: Erscheinungsformen und Störungsbilder. Kohlhammer Stuttgart/Berlin/Köln, 2001, 317-329.

Hahn, V.: Prävention und Frühbehandlung orofazialer Dyskinesien – Ein Beitrag zur kieferorthopädischen Prophylaxe. In: Ganzheitliche Zahnmedizin (GZM) – Praxis u. Wissenschaft 7 (2002), H. 3, 16-20.

Hahn, V.: Oral stereognosis. In: Hanson, M.L./Mason, R.M. (eds.): Orofacial Myology: International Perspectives. 2nd ed. C.C. Thomas Publ. Springfield/Ill, 2003, 362-368.

Hahn, V., Hahn, H.: Myofunctionel therapy in Germany. In: Int. J. of Orofacial Myology 17 (1991), No. 1, 3f.

Hahn, V., Hahn, H.: Efficacy of oral myofunctional therapy. In: Int. J. of Orofacial Myology 18 (1992), 21-23.

Hahn, V., Hahn, H.: Zehn-Jahresstudie über die Effizienz der myofunktionellen Therapie. In: Inf. Orthod. Kieferorthop. 24 (1992), H. 4, 573-578.

Hahn, V., Hahn, H.: 10-Jahresstudie myofunktioneller Therapie. In: MFT-Mitteil. 7 (1992), H. 1, 2-8.

Hahn, V., Hahn, H.: Myofunktionelle Störungen. In: Grohnfeldt, M. (Hg.): Lehrbuch der Sprachheilpädagogik und Logopädie. Bd. 3: Diagnostik, Prävention und Evaluation. Kohlhammer Stuttgart, 2002, 321-329.

Hahn, V., Hahn, H.: Myofunktionelle Störungen – Beratung-Therapie-Rehabilitation. In: Grohnfeldt, M. (Hg.): Lehrbuch der Sprachheilpädagogik und Logopädie. Bd. 4: Beratung, Therapie und Rehabilitation. Kohlhammer Stuttgart, 2003, 350-359.

Hahn, V., Hahn, H.: Myofunktionelle Störungen. In: Grohnfeldt, M. (Hg.): Lexikon der Sprachtherapie. Kohlhammer Stuttgart, 2007, 206f.

Hahn, V., Schneider, C., Hahn, H. (Hg.): Schauplatz Mund. Das orofaziale System als sensomotorische Einheit. Sammelband der Referate des 11. Europäischen Kongresses für MFT in München. AK MFT München, 1999 (257 S.).

Haiuunn, K., Alen, M., Komi, P.V.: Changes in isometric force and relaxation time, electromyographic and muscle fiber characteristics of human skeletal muscle during training and detraining. In: Acta Physiol. Scand. 12 (1985), 573-585.  

Hajak, G., Klingelhofer, J., Schulz-Varszegi, M., Sander, D., Staedt, J., Conrad, B., Ruther,

  E.: Cerebral perfusion during sleep-disordered breathing. In: J. of Sleep Research 4 (1995), 135-144.

Hakkinen, K., Komi, P.V.: Electromyographic changes during strength training and detraining. In: Med. Sci. Sports Exercise 15 (1983), 455-460.

Hakkinen, K., Komi, P.V.: Training induced changes in neuromuscular performance undertvoluntary and reflex conditions. In: Eur. J. Appl. Physiol. 55 (1986), 147-155.

Hakkinen, K., Komi, P.V.,Tesch, P.: Effect of combined concentric and eccentric strength training and detraining on force time, muscle fiber and metabolic characteristics of leg extensor muscles. In: Scand. J. Sports Sci. 3 (1981), 50-58.

Hale, S.T., Kellum, G.D., Bishop, F.W.: Prevalence of oral muscle and speech differences in orthodontic patients. In: Int. J. Orofac. Myology 14 (1988), No. 2, 6-10.

Hale, S.T., Kellum, G.D., Nason, V.M., Johnson, M.A.: Analysis of orofacial myofunctional factors in kindergarten subjects. In: Int. J. of Orofacial Myology 14 (1988), No. 3, 12-15.

Hale, S.T., Kellum, G.D., Richardson, J.F., Messer, S.C., Gross, A.M., Sisakun, S.: Oral motor control, posturing, and myofunctionel variables in 8-year-olds. In: J. Speech Hear. Research 35 (1992), No. 6, 1203-1208.

Haley, J.: Typisch Erickson – Muster seiner Arbeit. Junfermann Paderborn, 1996.

Hall, C.R.: Individual differences in the mental practice and imagery of motor skill performance. In: Can. J. Appl. Sport Sci. 10 (1985), 178-218.

Hall, D.M.B., Renfrew, M.J.: Tongue tie – Common problem or old wives’ tale? In: Arch. Dis. Child. 90 (2005), 1211-1215.

Hall, K.D.: Pediatric dysphagia. Singular/Thomson Learning San Diego, 2001.

Hall, P.K., Jordan, L.S., Robin, D.A.: Developmental apraxia of speech: Theory and clinical practice. Pro-Ed Austin/TX, 1993.

Halling, S.: Schnittstellen zwischen  Logopädie und Zahnmedizin. Myofunktionelle Störungen erkennen und interdisziplinär behandeln. In: ZMK 34 (2018), H. 12, 832-837.

Halling, S.: Neue Hilfsmittel zur Früherkennung von myofunktionellen Störungen. In: Logos 27 (2019), H. 2, 118-121. [Gemeint sind Konsilbogen für ZahnärztInnen, Kieferorthopäden/ innen, LogopädInnen zur Verordnung logopädischer Maßnahmen bei myofunktionellen Störungen.]

Hamarström, G.: Über Palatographie, anatomische Bedingung der Lautunterschiede und schwedische Vokalphoneme. In: Z. f. Phonetik 17 (1964), 397-407.

Hambrok, H.-J.: Bewegungsmuster der orofazialen Weichgewebe beim Kauvorgang. In: Deutsche zahnärztl. Z. 34 (1979), H. 12, 870-872.

Hamdy, S., et al.: Identification of the cerebral loci processing human swallowing with H2 15OPET activation. In: J. Neurophysiol. 81 (1999), 1917-1926.

Hamdy, S., Aziz, Q., Rothwell, J.C., Crone, R., Hughes, D.G., Tallis, R.C., Thompson, D.G.: Explaining oropharyngeal dysphagia after unilateral hemispheric stroke. In: Lancet 350 (1997), 686-692.

Hamdy, S., Aziz, Q., Singh, K., Thompson, D.G.: Long-term reorganization of human motor cortex driven by short-term sensory stimulation. In: Nature Neuroscience 1 (1998), 64-68.

Hamdy, S., Aziz, Q., Rothwell, J.C., Crone, R., Hughes, D.G., Tallis, R.C.,Thompson, D.G.: Explaining oropharyngeal dysphagia after unilateral hemispheric stroke. In: Lancet 350 (1997), 686-692.

Hamdy, S., et al.: Identification of the cerebral loci processing human swallowing with H2 15OPET activation. In: J. Neurophysiol. 81 (1999), 1917-1926.

Hamdy, S., Rothwell, J.C., Aziz, Q., Thompson, D.G.: Organization and reorganization of human swallowing motor cortex: implications for recovery after stroke. In: Clinical Science 99 (2000), No. 2, 151-157.

Hamlet, S.: Dynamic aspects of lingual propulsive activity in swallowing. In: Dysphagia 4 (1989), 136-145.

Hammer, J.: Sprachstörungen und ihre Beziehungen zu ausgewählten Dimensionen aus den Bereichen Wahrnehmung, Motorik, Intelligenz. 3. Aufl. edition freisleben Würzburg, 1992.

Hammerle, I.: Logopädisch orientierte orofaziale Therapie (LOOFT) für Kinder im Vorschul- und Schulalter. In: Bigenzahn, W.: Orofaziale Dysfunktionen im Kindesalter. Grundlagen, Klinik, Ätiologie, Diagnostik und Therapie. Thieme Stuttgart/New York, 1995, 49-60. [Wurde nie eingesetzt, wahrscheinlich unbrauchbar.]

Hammerström, G.: Über die Anwendungsmöglichkeiten der Palatographie. In: Z. f. Phonetik & allgemeine Sprachwissenschaft10 (1957), 323-336.

Hamp, U.:  “Was kann man drei Tage lang über’s Schlucken reden?!“ (Bericht über Kurs von Dr. J. Brondo – Argentinien). In: logopädie (Wien) 13 (1999), H. 1, 17.

Hamp, U.:Von der Hand in den Mund. Fortbildungstag der Niederösterreichischen SprachheillehrerInnen am 5.4.2013. In: mit Sprache 45 (2013), H. 4, 73f. [Bedeutung der Hand für Mundmotorik und Sprache/Sprechen]

Hamster, W., Langner, W., Mayer, K.: TÜLUC, Manual. Beltz Test GmbH Weinheim, 1980.

Hanke, B.A., Motschall, E., Türp, J.C.: Bein, Becken, Kopf, Wirbelsäule und zahnmedizinische Befunde – welches Evidenzniveau liegt vor? In: J. Orofac. Orthop./Fortschr. Kieferorthopädie 68 (2007), H. 2, 91-107 [Es besteht ein schlechtes Evidenzniveau.].

Hanna, J.C.: Breast feeding versus bottle feeding in relation to oral habits. In: J. Dent. Child. 34 (1967), Juli, 243-249.

Hannam, A., McMillan, A.: Internal organization of human jaw muscles. In: Critical Review in Oral Biology and Medicine 5 (1994), 55-89.

Hannig, C.: Radiologische Funktionsdiagnostik des Pharynx und Ösophagus. Berlin, 1995.

Hannig, C., Wuttge-Hannig, A.: Radiologische Diagnostik und Therapiekontrolle neurologischer Schluckstörungen. In: Bartolome, G., Buchholz, D.W., Hannig, C., Neumann, S., Prosiegel, M., Schröter-Morasch, H., Wuttge-Hannig, A. (Hg.): Diagnostik und Therapie neurologisch bedingter Schluckstörungen. Fischer Verlag Stuttgart/Jena/New York, 1993, 45-71.

Hannuksela, A., Väänänen, A.: Predisposing factors for malocclusion in 7-year-old children with special reference to atypic diseases. In: Am. J. Orthod. 92 (1987), No. 4, 299-303. [Zungenstoßhabit beim Schlucken, Mundatmung]

Hanreich, I.: Dampfgaren – vom Babybrei zur Familienkost. Verlag I. Hanreich Wien, 2012.

Hanreich, I., Hansen, E.: Essen und Trinken im Säuglingsalter. Hanreich Wien, 2007.

Hans, D.E.: Logopädie und Phoniatrie – Je früher, desto besser. Persistieren oraler Reflexe und orofaziale Dysfunktionen. In: Deutsches Ärzteblatt 89 (1992), H. 47, S. A1-3991.

Hansen, R., Mackinlay, G.A., Manson, W.G.: Ankyloglossia intervention in outpatients is safe: our experience. In: Arch. Dis. Child. 91 (2006), 541-547.

Hanson, M.L.: Some suggestions for more effective therapy for tongue thrust. In: J. Speech and Hear. Dis. 32 (1967), No. 1, 75-79.

Hanson, M.L.: Tongue thrust: another look at the evidence. Part I.  In: Internat. J. Oral Myology 1 (1975), No. 3, July, 105-113. Part II. In: ebenda No. 4, 137-148.

Hanson, M.L.: Tongue thrust: A point of view. In: J. Speech Hear. Res. 41 (1976), 44-63.

Hanson, M.L.: “The Joint Committee’s” statement on Myofunctional therapy – pros and cons. In: Int. J. Orofacial Myology 2 (1976), No. 1, 13-19.

Hanson, M.L.: Oral myofunctional therapy. In: Am. J. Orthodont. 73 (1978), No. 1, 59-67.

Hanson, M.L.: An introduction to oaral myofunctional disorders. In: Int. J. of Oral Myology 5 (1979), No. 2, 5-9.

Hanson, M.L.: Toward more effective therapy for tongue thrust. In: Int. J. Orthodontics 19 (1981), No. 3, 7-12.

Hanson, M.L.: Fundamentals of Orofacial Myology. C.C. Thomas Springfield/Ill, 1988.

Hanson, M.L.: Orofacial myofunctional therapy: Historical and philosophical considerations. In: Int. J. of Orofacial Myology 14 (1988), No. 1, 3-10.

Hanson, M.L.: Orofacial myofunctional disorders: Guidelines for assessment and treatment. In: Int. J. of Orofacial Myology 14 (1988), No. 1, 27-32.

Hanson, M.L.: Aerophagia: The case of the inveterate belcher. In: Int. J. of Orofacial Myology 14 (1988), No. 2, 11.

Hanson, M.L.:  Articulation: Disorders of spoken Japanese, evaluation and treatment. University of Utah Press Salt Lake City, 1990.

Hanson, M.L.: Die Entwicklung und der gegenwärtige  Stand der MFT. Vortrag auf dem 10. Europäischen Kongress für MFT in Lüneburg (11./12.11.1992). In: Freiesleben, D./Helms, P. (Hg.): MFT bei orofazialen Dyskinesien. Peter Lang Europäischer Verl. der Wissenschaften Frankfurt am Main/Berlin/Bern/New York/Paris/Wien, 1994, 19-34.

Hanson, M.L.: Kurs “Oral Myofunctional Disorders” auf dem 10. Europäischen Kongress für MFT in Lüneburg (11./12.11.1992). Bericht in MFT-Mitteil. 8 (1993), H. 1, 7-9, 11.

Hanson, M.L.: Oral myofunctional disorders and articulatory patterns. In: Bernthal, J.E./ Bankson, N.W.: Child Phonology: Characteristics, Assessment and Intervention with Special Populations. Thieme Medical Publishers, Inc. New York, 1994, 29-53.

Hanson, M.L., Andrianopoulos, M.: Tongue trust and malocclusion: A longitudinal study. In: Int. J. Orthodontics 20 (1982), No. 2, 9-18.

Hanson, M.L., Andrianopoulos, M.: Tongue thrust, occlusion, and dental health in middle-age subjects: A pilot study. In: Int. J. Orofacial Myology 13 (1987), No. 1, 3-9.

Hanson, M.L., Barnard, L.W., Case, J.L.: Tongue-thrust in preschool children (Part I). In: Am. J. Orthodont. 56 (1969), No. 1, 60-69.

Hanson, M.L., Barnard, L.W., Case, J.L.: Tongue-thrust in preschool children (Part II: Dental occlusal patterns). In: Am. J. Orthodont. 57 (1970), No. 1, 15-22.

Hanson, M.L., Barrett, R.: Fundamentals of Orofacial Myology. Charles C. Thomas Publishers Springfield/Ill, 1988.

Hanson, M.L., Cohen, M.: Effects of form and function on swallowing and the developing dentition. In: Am. J. Orthod. 64 (1973), No. 5, 63-82.

Hanson, M.L., Hilton, L.M., Barnard, L.W., Case, J.L.:  Tongue-thrust in preschool children (Part III: Cinefluorographic analysis). In: Am. J. Orthodont. 58 (1970), No. 3, 268-275.

Hanson, M.L., Mason, R.M.: The nature of orofacial myology as a pro­fession. In: Int. J. of Orofacial Myology 6 (1980), 13.

Hanson, M.L., Mason, R.M.: Orofacial Myology: International Perspectives. C.C. Thomas Publ. Springfield/Ill. 2nd ed., 2003.

Hanson, M.L., Peachey, G.: Current issues in orofacial myology. In: Int. J. of Orofacial Myology 16 (1991), No. 2, 4-7.

Hansson, T.E., Hanson, M.L.: A follow-up study of a longitudinal research on malocclusions and tongue thrust. In: Int. J. Oral Myol. 1 (1975), No. 1, 21-28.

Hansson, T.E., Honée, W., Hesse, J.: Funktionsstörungen im Kausystem. Hüthig Heidelberg, 1987.

Hanzer, M., Zotter, H., Sauseng, W., Pichler, G., Müller, W., Kerbl, R.: Non-nutritives Saugen am Beruhigungsschnuller. In: Pädiatrie & Pädologie 45 (2010), H. 1, 12-15.

Harbold, G.J.: A study of the relationship between motor coordination and the incidence of speech defects among selected individuals with oral anomalies. M.A. Thesis Univ. of Florida, 1947.

Harden, J., Rydell, C.M.: Effectiveness of therapy: A study of changes in swallowing habits resulting from tongue thrust therapy recommended by R.H. Barrett. In: Int. J. of Orofacial Myology 9 (1983), No. 3, 5-11.

Harper, R.M., Sauerland, E.K.: The role of the tongue in sleep apnea. In: Guilleminault, C./ Dement, A. (eds.): Sleep apnea. Liss New York, 1978, 219-234.

Harradine, N.W.T, Kirschen, R.H.E.S.: Lip and mentalis activity and its influence on incisor position – A quantitative electromyographic study. In: Brit. J. Orthod. 10 (1983), 114-127.

Harrington, R., Breinholt, V.: The relation of oral mechanism malfunction to dental and speech development. In: Am. J. Orthod. 49 (1963), No. 2, 84-93.

Harris, J.R.: The Nurture Assumption – Why Children turn out the way they do. Touchstone New York, 1998.

Harris, R., Griffin, C.J.: Neuromuscular mechanism and the masticatory apparatus. In: Monogr. oral Sci. 4. Verl. Karger Basel, 1975, 45-64.

Hars, H.: Untersuchungen über das Lutschen von Frühgeburten und Kleinkindern. Med. Diss. Hamburg, 1957.

Hartgerink, D.V.: Lower anterior face height and lip incompetence do not predict nasal airway obstruction. In:  Angle Orthodontist 59 (1989), No. 1, 17-23.

Hartgerink, D.V., Vig, P.S., Abbot, D.W.: The effect of rapid maxillary expansion on nasal airway resistance. In: Am. J. Orthod. 92 (1987), No. 5, 381-389.

Harth, K.-L.: Zur Therapie oraler Sigmatismen. In: Zahnärztl. Welt 11 (1956), H. 2, 34-39.

Harth, K.-L.: Beiträge zur Therapie oraler Sigmatismen. Teil V. Einige bisher noch nicht beschriebene sprachpathologische Besonderheiten. In: WZ Pädagogische Hochschule Potsdam 5 (1960), H. 2, 159-161. [Zungenanpressen an Alveolen als Ursache für Sigmatismus stridens]

Harth, K.-L.: Eine einfache Methode zur Behandlung oraler Sigmatismen funktioneller Art (autogen-gymnastische Methode). In: Deutsche zahnärztl. Z. 18 (1963), H. 1, 15-24. [Anpressen der Zungenspitze an die Inzisivi als Ursache des Sigmatismus addentalis bzw. stridens]

Hartinger, M.: Was geschieht beim Poltern? Untersuchungen der Sprechmotorik von Polterern mit Hilfe der elektromagnetischen mediasagittalen Artikulographie (EMMA). In: Anders, L.C., Hirschfeld, U. (Hg.): Sprechsprachliche Kommunikation – Probleme, Konflikte, Störungen. Peter Lang Europäischer Verl. der Wissenschaften Frankfurt a.M./Berlin/Bern/ Bruxelles/New York/Oxford/Wien, 2003, 131-140. [EMMA auch für MFT tauglich?]

Hartinger, M.: Artikulationspräzision beim Poltern – aktuelle Erkenntnisse aus der Sprechmotorikforschung. In: Forum Logopädie 20 (2006), H. 3, 12-19.

Hartle, D.M., Albiter, M., Kolb, F., et al.: Morphologic parameters of normal swallowing events using-shot fast pin echo dynamic MRI. In: Dysphagia 18 (2003), 255-262.

Hartmann, B., Lange, M.: Mutismus im Kindes-, Jugend- und Erwachsenenalter. Schulz-Kirchner Verl. Idstein, 2003.[darin MFT bei Mutismus]

Hartmann, E.: Sinn und Nutzen von Mundmotorikübungen bei Sprechstörungen. In: LOGOS interdisziplinär 18 (2010), H. 4, 244-252. [Ablehnung von mundmotorischen Übungen bei Dyslalien bis auf Einzelfälle; Entgegnung von V. Clausnitzer s. oben diese Liste www.ccmf.de]

Hartsook, T.: Mouth breathing as a primary etiologic factor in the production of malocclusion. In: J. Dent. Children 13 (1946), 91-94.

Hartwein, J., Rüther, W.: Spondylosis hyperostotica (M. Forestier) – zur Differential-diagnose der Dysphagie. In: Laryngol. Rhinolog. Otol. 63 (1984), 25f.

Hartwig, M.: Fazialisprogramm. Gesicht – Mund – Zunge. Praxisreihe Eigentraining, geheftet, 32 Seiten. Hypocampus Verl. Bad Honnef, 2010.

Haruki, T.: Zungenform und MFT. Abstract zum Vortrag auf Int. Congress der IAOM on Oral Myofunctional Disorders in Mainz (Juni 1994). In: MFT-Mitteilungen 10 (1995), H. 1, 18.

Harvold, E.P.: The role of function in the etiology and treatment of malocclusion. In:  Am. J. Orthod. 54 (1968), 883-898.

Harvold, E.P.: Speech articulation and oral morphology. In: J. Am. Speech Hear. Assoc. Report No. 5/1970, 69-75.

Harvold, E.P.: Skeletal and dental irregularities in relation to neuro-muscular dysfunctions. In: Proceedings of the Conference of the ASHA “Patterns of Orofacial Growth and Development” in Washington D.C. Am. Speech Hear. Assoc. Report No. 6/1971, 58-65.

Harvold, E.P.: Primate experiments on oral sensation and dental malocclusion. In: Am. J. Orthodont. 63 (1973), 494-508.

Harvold, E.P.: The activator in interceptive orthodontics. C.V. Mosby St. Louis, MO, 1974.

Harvold, E.P.: A study of pressure and tension systems in bone modeling and mandibular positioning. In: Dent. Clin. North. Am. 19 (1975), 473-484.

Harvold, E.P., Chierici, G., Vargervik, K.: Experiments on the development of dental malocclusion. In: Am. J. of Orthodontics 61 (1972), No. 1, 38-44.

Haryett, R.D., et al.: Chronic thumbsucking: The psychologic effects and relative effectiveness of various methods of treatment. In: Am. J. of Orthod. 53 (1967), 585ff.

Haryett, R.D., Hansen, F.C., Davidson, P.O.: Chronic thumbsucking: A second report on treatment and its psychological effects. In: Am. J. Orthdod. 57 (1970), No. 2, 164-178.

Harzer, W.: Training of orofacial functions  and their theoretical foundations. Abstract zum Vortrag auf 74th Congress of Eur. Orthodontic Society Mainz 2. – 7. June 1998, 470.

Harzer, W.: Lehrbuch der Kieferorthopädie. Hanser München/Wien, 1999.

Harzer, W., Czekalla, V., Landmesser, H.: Zur Bedeutung der Mundatmung für die Entstehung von Dysgnathien unter besonderer Berücksichtigung der Erkrankungen des Respirationstraktes. In: Stomatologie der DDR 37 (1987), H. 1, 25-30.

Harzer, W., Reinhardt, A., Soltes, K.: „Der offene Biss“ – Morphologie und therapeutische Konsequenzen. In: Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde 77 (1989), H. 5, 421-426.

Hasan, Z., Enoka, R.M., Stuart, D.G.: The interface between biomechanics and neurophysiology in the study of movement: some recent approaches. In: Exercise Sport Sci. Rev. 13 (1985), 169-234.

Hasarth, K.: Untersuchungen über die Ruhelage der Zunge und ihre Beziehungen zu den Bissanomalien. Med. Diss. Berlin, 1969.

Hattemer, W.N.: Zur Frage des Zusammenhangs zwischen Kiefer- und Zahnstellungsanomalien mit dem Sigmatismus interdentalis. In: Österreich. Z. Stomatologie 56 (1959), H. 5, 136-139.

Haubrich, R., Lefarth, F., Angerstein, W.: Morphologische und funktionelle Untersuchungen der Mundlippen bei Blechbläsern. In: Sprache-Stimme-Gehör 43 (2019), H. 1, 24-28.

Hauck, F.R.: Do pacifiers reduce the risk of sudden infant death? A meta-analysis. In: Pediatrics 116 (2005), e716-723.

Haug-Schnabel, G.: Kleinkinder als Fernsehzuschauer, Familienmitglieder und Interaktionspartner. In: Sozialpädiatrie 10 (1988), H. 2, 109-115. [Fernsehen als Ursache für Nägelknabbern und andere Habits]

Haulitschek, K.: Funktionelle Dysphagietherapie und outcome einer neurologisch bedingten Schluckstörung. In: Sprache-Stimme-Gehör 23 (1999), H. 1, 45-47.

Häupl, K.: Kieferorthopädischer Gewebeumbau und Muskelreiz. In: Fortschr. Kieferorthopädie 16 (1955), 52ff.

Hausser, E.: Zur Bedeutung und Veränderung der Gaumenfalten des Menschen. In: Stoma. Vjschr. für die wiss. Mund-, Zahn- und Kieferheilkunde 4 (1951), H. 1,  3-26.

Hausser, E.: Ätiologie und Genese der Gebissanomalien. In: Fortschr. Kieferorth. 13 (1952), H. 1, 37-46; H. 2, 91-93.

Hausser, E.: Lutschen, eine kindliche Unart. In: Du und die Welt. Ärzteverl. Köln, 1954.

Hausser, E.: Gebissform, Kiefer-Gesichts-Beziehungen und Gesichtsausdruck. In: Fortschr. Kieferorth. 28 (1967), H. 1, 32-52.

Hawrylczak, J.C.: Cineradiographic study of changes in tongue and lip function incident to orthodontic treatment. In: Am. J. Orthod. 53 (1967), No. 2, 148f.

Haydar, B., Karabulut, G., Özkan, S., Aksoy, A.Ü., Cigar, S.: Effects of retainers on the articulation of speech. In: Am. J. Orthod. Dentofacial Orthop. 110 (1996), 534-540.

Hayden, D., Square, P.A.: Motor speech treatment hierarchy: A system approach. In: Clinics in Communication Disorders 4 (1994), No. 3, 175-182.

Hayes, A.M.: Häufige kieferorthopädische Probleme des Wechselgebisses. In: Quintessenz 8 (1957), H. 9, 37-42 [nur ganz einfache Hinweise zum richtigen Schlucken]

Hayward, H.L.: Neuromuscular disorders affecting the dento-facial structure. In: Part I: N. Y. J.  Dent. 37 (1967), 371-378; Part II: N. Y. J. Dent. 38 (1968), 85-93.

Hazelbaker, A.K.: The Assessment tool for lingual frenulum function (ATLFF): Use in a Lactation consultant private practice. Thesis Pasadena/Calif., 1993.

Heath, J.: Facial form and biting pressure. In: Australian Dent. J. No. 7/1948.

Heath, J.R.: Some dental deformities caused by abnormal orofacial muscular behaviour patterns. In: Dental Magazine and Oral Topics 73 (1956), No. 3, 172f.

Heber, J.: Manuelle Schlucktherapie – ein alltagsbasierter Therapieansatz. In: logoTHEMA 12 (2015), H. 1, 30-33.[Schlucken und Schlucktherapie aus physiotherapeutischer Sicht]

Heck, N.: Interaktion des sprachlichen und motorischen Systems. Bedeutung für die Aphasietherapie. In: Forum Logopädie 31 (2017), H. 4, 18-23. [Sprache beeinflusst Motorik und umgekehrt, z. B. bestimmte Wörter wie „kauen“ aktivieren motorische Zentren.]

Heckmann, R.: Kinder in Deutschland – Die „Hoffnung der Zukunft“ macht Schlagzeilen. In: Z. f. Physiotherapeuten 54 (2002), H. 1, 81-83. [7,5% der Kinder haben Essstörungen.]

Heckmann, U.: Neuere Untersuchungen über die funktionellen Vorgänge beim Stillen. In: Fortschr. Kieferorthopädie  20 (1959), H. 4, 337-344.

Heckmann, U.: Über den Einfluss der Zunge bei der Entstehung der Progenie. In: Fortschr. Kieferorthopädie 23 (1962), H. 1-2, 193-196.

Heckmann, U.: Gebissentwicklung und kieferorthopädische Prophylaxe. In: Wissenschaftliche Zeitschr., Mathemat.-Naturwiss. Reihe Uni Rostock 12 (1963), H. 3/4, 669-673. [Nichtstillen ohne Einfluss, aber Lutschen, Mundatmung negativ für Gebiss]

Heckmann, U.: Säuglingsernährung und Gebissentwicklung. In: Fortschr. Kieferorthopädie 25 (1964), H. 2, 268-271.

Heckmann, U.: Der offene Biss und seine Behandlung. In: Fortschr. Kieferorthopädie 28 (1967), H. 2, 195-204. [Mitarbeit von Sprecherziehern erforderlich]

Heckmann, U.: Längsschnittuntersuchung über die Entwicklung des lückenlos angelegten Milchgebisses. In: Deutsche ZMK-Heilkunde 61 (1973), 161-167.

Heckmann, U.: Über die Breiten- und Längenentwicklung des Gebisses In: Deutsche ZMK-Heilkde. 62 (1974), 429-439.

Heckmann, U.: Längsschnittuntersuchungen der Gebissentwicklung und daraus resultierende Schlussfolgerungen für die kieferorthopädische Behandlungsplanung im Milchgebiss. In: Stomatologie der DDR 25 (1975), 445-448. [Habits erwähnt]

Heckmann, U., Brune, K., Grabowski, R.: Über das Breitenwachstum der Kiefer (eine Langzeitstudie von der Geburt bis zum 5. Lebensjahr). In: Deutsche Stomatol. 19 (1969), H. 10, 759-766.

Hedges, R.B., McLean, C.D., Thompson, F.A. Jr.: A cinefluorographic study of tongue patterns in function. In: Angle Orthod. 35 (1965), No. 4, 253-268.

Heese, G.: Zur Problematik der mechanisch bedingten Dyslalien. In: Z. Laryngol., Rhinol., Otologie und ihre Grenzgebiete 37 (1958), H. 10, 622-625.

Heidbrede, G.: Zahn- und Kieferanomalien und falsche S-Bildung. In: Zahnärztl. Rundschau 43 (1934), H. 3, 113-115.

Heidelbach, J.G.: Die Stimme und die Sprache – ihre Beziehungen zum orofazialen System und die Bedeutung für bestimmte Berufsgruppen. In: ZMK-Heilkunde 63 (1975), 356-363.

Heidler, M.-D.: Rehabilitation schwerer pharyngo-laryngo-trachealer Sensibilitätsstörungen bei neurologischen Patienten mit geblockter Trachealkanüle. In: Neurologie & Rehabilitation H. 2/2007, 3-14.

Heidler, M.-D.: Kognitiv bedingte Dysphagien in der Geriatrie – ein Fall für die Sprachtherapie? In: LOGOS interdisziplinär 17 (2009), H. 1, 36-44. [altersbedingte Schluckstörung = Presbyphagie bedarf einer speziellen Therapie]

Heidler, M.-D.: Sprachtherapie bei progressiver supranukleärer Blickparese (PSB). In: LOGOS interdisziplinär 18 (2010), H. 3, 192-198. [unter anderem auch Dysphagie]

Heidler, M.-D.: Die Rolle des Kleinhirns für Sprechen, Sprache, Kognition und Affekt. In: Logos 21 (2013), H. 3, 197-204. [u.a. zuständig für zeitliches Timing von Bewegungen]

Heidler, M.-D., Bidu, L.: Therapie bei beatmeten Patienten. Was müssen Sprachtherapeuten wissen und können? In: Forum Logopädie 29 (2015), H. 1, 18-23.

Heidler, M.-D., Bidu, L.: Das Miller-Fisher-Syndrom – ein interessanter Fall für die Sprachtherapie. In: Logos 23 (2015), H. 4, 269-273. [auch Dysphagie und orofaziale Dysfunktionen erwähnt]

Heidler, M.-D., Bidu, L.: Dysphagie und Dysphonie nach anterior zervikaler Diskektomie. In: Logos 26 (2018), H. 4, 254-260.

Heidrich, J.: Der periorale Weichteildruck vor und nach der Behandlung mit dem Funktionsregler. In: Deutsche Stomatologie 21 (1971), H. 3, 202-207.

Heijidra, Y.X., Dekhuijzen, P.N., van Herwaarden, C.L., Folgering, H.T.: Nocturnal saturation improves by target flow inspiratory muscle training in patients with COPD. In: Am. J. of Respiratory Critic Care and Medicine 153 (1996), 260-265.

Heilmann, S., Barthelme, I., Jäcklein, M.: Orofaziale Störungen – Möglichkeiten und Grenzen im Rahmen der Früherkennung (Schmyko). In: Hahn, V., Schneider, C., Hahn, H. (Hg.): Schauplatz Mund. Das orofaziale System als sensomotorische Einheit (Berichte vom 11. Europäischen Kongress für MFT – München 1997). AK MFT e.V. – Gesellschaft für orofaziale Dyskinesien München, 1999, 95-100 [darin Schmyko = Schweinfurter myofunktionelles Therapiekonzept für Vorschulkinder: großer Wert gelegt auf orale Wahrnehmung und den ganzen Körper].

Heilmittel-Richtlinien (HMR) in Kraft: Mitteilung durch K. Weiffen/J. Höll in: Logos 25 (2017), H. 3, 238. [Endlich können Zahnärzte Sprechstörungen, Schluckstörungen, orofaziale Funktionsstörungen aush einem umfassenden Indikationskatalog überweisen.]

Heimerdinger, T.: Die Schnullerfee als elterliches Risikomanagement. In: Österr. Z. f. Volkskunde 113 (2010), H. 1, 3-21.

Hein, H.: Daumenlutschen als Ursache der Nasenscheidewandverbiegung (Septumdeviation). In: Fortschritte Med. 90 (1972), H. 16.

Heindorf, H.: Zur sprachlichen Entwicklung von Vorschulkindern in Kindergärten und Heimen – eine Längsschnittuntersuchung. In: Wiss. Zeitschr. der Martin-Luther-Univ. Halle-Wittenberg 14 (1965), H. 2, 123-129.

Heine, W.: Mögliche Folgen einer alternativen Ernährung von Schwangeren, Stillenden und Säuglingen. In: sozialpädiatrie/kinder- und  jugendheilkunde 22 (2000), H. 9/10, 350-353.

Heinemann, M.: Stimm-, Sprech- und Sprachstörungen. In: Herberholdt, C. (Hg.): Handbuch Oto-Rhino-Laryngologie in Klinik und Praxis, Bd. 3: Hals. Thieme Verl. Stuttgart/New York, 1995, 587-618.

Heinemann, S.: Propädeutik zur MFT: Ein Mangel an Garliners Konzept? In: MFT-Mitteil. 2 (1987), H. 2, 15.

Heinemeier, K.: Die physiotherapeutischen Behandlungskonzepte PNF und Taping – eine kritische Auseinandersetzung. Bachelorarbeit Hochschule Osnabrück, 2016.

Heinrich, G.: Die Beziehungen der Kiefer und Zähne zur Sprache. In: Deutsche Zahnheilkunde, Sonderheft O. Walkhoff (2 Teile). 2. Aufl. Thieme Leipzig, 1921, 130-136.

Heinrichs, G.: Logopädischer Interventionsbedarf im Kindergarten. In: Forum Logopädie 17 (2003), H. 3, 38-40. [Zusammenhang Schnuller/Dysgnathien/Sigmatismus]

Heinzelmann, B.: Schnullergebrauch – Internet-Diskussion mit V. und R. Clausnitzer, 2011.

Heinzelmann, B.: Welche Voraussetzungen müssen gegeben sein, um den Automatisierungsprozess in der MFT zu erreichen? Logopädische Staatsexamensarbeit an der FH Oldenburg/Ostfriesland/Wilhelmshaven, 2008.

Heinzelmann, B., Bilda, K.: Logopädische Frühintervention im Settingansatz. In: LOGOS interdisziplinär 19 (2011), H. 2, 90-103. [Erwähnung Beruhigungssauger/Myofunktion, allerdings neueste Autorinnen, z. B.  M. Furtenbach u. H. Maier, nicht berücksichtigt]

Heinzelmann, B., Bilda, K., Kittel, A.M.: Myofunktionelle Therapie. Welche Faktoren wirken sich auf das Therapieergebnis aus – eine retrospektive Studie. In: Forum Logopädie 23 (2009), H. 6, 6-11. [wissenschaftliche Untersuchung im Rahmen einer logopädischen Staatsexamensarbeit]

Heise, M.: Tagung für einen guten Schlaf (8. Sympos. f. zahnärztliche Schlafmedizin der DGZS Oktober 2008). In: ZM 99 (2009), H. 1, 35f. [Zusammenhang Schnarchen und Dysgnathien auch bei Kindern, z. B.  Pierre-Robin-Sequenz]

Helas, M., Musilmani, M.B.: Der Einfluss kieferorthopädischer Therapievarianten auf das orofaziale System morphologischer und funktioneller Parameter. Med. Diss. Uni Jena, 1989.

Heliövaara, A.: Maxillary dental arch demensions in 6-year-old children with articulatory speech disorders. In: Folia Phoniatrica et Logopaedica 63 (2011), H. 5, 242-246.

Hellbrügge, T.: Kindliche Sozialentwicklung und ihre sinnesphysiologischen Grundlagen. In: Hellbrügge, T. (Hg.): Kindliche Sozialisation und Sozialentwicklung. Fortschritte der Sozialpädiatrie, Bd. 2. München/Berlin/Wien, 1975, 43-78.

Hellbrügge, T., Lajosi, F.: Der Vojta-Reflex als Screening für zentrale Koordinationsstörungen. In: der kinderarzt 6 (1975), H. 3, 261-267.

Helle, A., Haavikko, K.: Prevalence of earlier sucking habits revealed by anamnestic data and their consequences for occlusion at the age of eleven. In: Proc. Finn. Dent. Soc. 70 (1974), 191ff.

Hellebrandt, F.A., Parrish, A.M., und Houtz, S.J.: Cross education: The effect of unilateral exercise on the contralateral limb. In: Arch. Phys. Med. 28 (1947), 76-85.

Heller, J., Gobbay, J., O’Hara, C., Heller, M., Bradley, J.P.: Improved ankyloglossia correction with four-flap Z-frenuloplasty. In: Ann. Plast. Surg. 54 (2005), No. 6, 623-628.

Hellmann, D., Schindler, H. J.: Schließbewegungen zur Kieferrelationsbestimmung. In: Bayerisches Zahnärzteblatt (BZB) H. 10/2016, 52-57.

Hellmann, D., Schindler, H. J.: Abschied vo der Wunderschiene. Zahnärztl. Therapie bei schmerzhafter CMD. In: ZM 109 (2019), H. 8, 46-52.

Hellsing, E.: Changes in the pharyngeal airway in relation to extension of the head. In: European J. of Orthodontics 11 (1989), 359-365.

Hellsing, E., Hagberg, C.: Changes in maximum bite force related to extensions of the head. In: Europ. J. of Orthodontics 12 (1990), 148-153.

Hellsing, E., L’Estrange, P.: Changes in lip pressure following extension and flexion of the head and of changed mode of breathing. In: Am. J. Orthod. and Dentofacial Orthopedics 91 (1987), No. 4, 286-294.

Hellwig, E., Klimek, J., Attin, T.: Einführung in die Zahnerhaltung. Urban & Schwarzenberg München/Wien/Baltimore, 1995. [S. 33: Absinken der Speichelschluckfrequenz bei pooling und anderen Ursachen]

Helms, P.: Kontroverse zwischen Logopäden und Myotherapeuten? In: MFT-Mitteil. 1 (1986), H. 1, 3. [Kontroverse zwischen Garliner und M.Kittel]

Helms, P.: Ausbildung zur Praxis der MFT. In: MFT-Mitteil. 1 (1986), H. 2, 2.

Helms, P.: MFT und Ganzheitsmedizin. Vortrag auf dem 6. Europäischen Kongress für MFT in Köln 1986. In: Werner, H.: Bericht (Manuskriptdruck), 1986, 20f.

Helms, P.: Ohne Motivation kein echter Erfolg. In: MFT-Mitteil. 2 (1987), H. 1, 3.

Helms, P.: Motivation und Therapie (Referat auf MFT-Workshop in Bern März 1989). In: MFT-Mitteil. 4 (1989), H. 3, 9-15.

Helms, P.: Quo vadis – MFT? Perspektiven in den 90er Jahren. In: MFT-Mitteil. 5 (1990), H. 1, 5-9.

Helms, P.: Bericht vom Workshop in Hamburg (17.3.1990). In: MFT-Mitteil. 5 (1990), H. 2, 7-10.

Helms, P.: Kinesiologie. In: MFT-Mitteil. 6 (1991), H. 1, 12-14. [z. B. Rolle der Ernährung]

Helms, P.: Nach 10 Jahren MFT und das Jubiläum im Herbst 1991. In: MFT-Mitteil. 6 (1991), H. 2, 2-4.

Helms, P.: Unser 10. Europäischer Kongress in Lüneburg 1992. In: MFT-Mitteil. 8 (1993), H. 1, 2-5.

Helms, P.: MFT wissenschaftlich anerkannt. In: MFT-Mitteil. 8 (1993), H. 1, 6f.

Helms, P.: MFT: Ein Beitrag zur Zahnmedizin 2000! Vorwort in: Freiesleben, D., Helms, P. (Hg.): MFT bei orofazialen Dyskinesien. Peter Lang Europäischer Verlag der Wissenschaften Frankfurt a. M., et al. 1994, 7-9.

Helms, P.: Mitgliederversammlung des AK-MFT in Bamberg am 6.11.1993. In: MFT-Mitteil. 9 (1994), H. 1, 21.

Helms, P.: Ein kleiner Rückblick. In: MFT-Mitteil. 14 (1999), H. 2, 5. [Garliners erster Auftritt 1976 in Deutschland und weitere Entwicklungen]

Helms, P., Hahn, H.: Resumé des Berliner Workshops (Nov. 1994). In: MFT-Mitteil. 10 (1995), H. 1, 2-7.

Helms, P., Hahn, H.: Behinderung einer ganzheitlichen Zahnmedizin [und damit auch der MFT]. In: MFT-Mitteil. 9 (1994), H. 1, 22f.

Henin, N., Antesserre, D., Rochebloiue, R., Balag, N., Appaix, A.: Etude palatographique des contacts linguo-palataux pendant l‘articulation des consommés dento-alvéolaires. In: Fol. Phon. 24 (1972), 438-445.

Henkel, K.-O., Dieckmann, A., Dieckmann, O., Gundlach, K.K.H.: Primärfunktion „Schlucken“  in Abhängigkeit von der Spaltform nach 18jähriger interdisziplinärer Therapie. In: MKG Mund- Kiefer-Gesichts-Chirurgie 6 (2002), 314-318.

Henker, J.: Stellenwert spezieller Frühgeborenen-Nahrungen. In: sozialpädiatrie/kinder- und jugendheilkunde 22 (2000), H. 9/10, 353-356.

Henn, W.: Sind wir alle erbkrank? Zur Normalität des genetisch Abnormen. In: KIDS Aktuell H. 11/2005, April, 34-37. [umfangreiche Literatur]

Hennequin-Hoenderdos, N.L., Slot, D.E., Van der Weijden, G.A.: The incidence of complications associated with lip and/or tongue piercings: a systematic review. In: Int. J. Dent. Hyg. 17 (2015), No. 12, 118ff.

Hennis, I.: Zur Frage der Abhängigkeit der Kieferbildung von der Zunge. In: Deutsches Zahnärzteblatt 17 (1963), H. 1, 1-5.

Henriques, J.F.C., Janson, G., de Almeida, R.R., Dainesi, E.A., Hayasaki, S.M.: Mordida aberta anterior: a importañcia da abordagem multidisciplinar e consideraçoes sobre etiologia, diagnóstico e tramento. Apresentaçao de um caso clinico. In: Revista Dental Press Ortodontia e Ortopedia Facial 5 (2000), No. 3, 29-36.

Henry,C., Nasser, P., Tobey, E., Shaye, R.: Speech adaptation to bonded lingual orthodontic appliances. In: J. Dent. Res., March 1985.

Henry, R.G.: The effect of thumbsucking on the dentition. In: Dent. Practitioner & Dent. Record 8 (1958), 300-304.

Hensel, E.: Altersbezogene kieferorthopädische Prävention. In: Splieth, C. (Hg.): Professionelle Prävention – Zahnärztliche Prophylaxe für alle Altersgruppen. Quintessenz Berlin, 2000, 183-196

Hensel, E., Born, G., Körber, V., Altvater, T., Gesch, D.: Prävalenzen definierter Dysgnathie-symptome bei Studienteilnehmern der „Study of Health in Pomerania (SIHP)“ in der Altersgruppe 20 bis 49 Jahre. In: J. Orofacial Orthopedics/Fortschr. Kieferorthopädie 64 (2003), No. 3, 157-166.

mmmmmmmm

Hensel, E., Hensel, S.: Untersuchungen über die Häufigkeit des Bruxismus bei Kindern und seine Beziehungen zu Gebissanomalien. In: ZMK-Heilkunde 65 (1977), 392-398.

Hensel, E., Splieth, C.: Gesundheitszustand, Morphologie und Funktion der 1. Dentition. In: Deutsche zahnärztl. Z. 53 (1998), H. 6, 398-402. [auch Angaben zu Habits]

Hensel, S.: Metrische Untersuchungen des Weichteilmilieus im Seitenzahngebiet eugnather Gebisse. Habil.-Schrift Uni Greifswald, 1976.

Hensel, S.: Metrische Untersuchungen über das Weichteilmilieu bei Patienten mit L-K-G-Segel-Spalten. In: Stomatologie der DDR 29 (1979), 839-844.

Hensel, S.: Kopfhaltung und Weichteilfunktion – experimentelle Untersuchungen. In: Stomatol. der DDR 33 (1983), H. 4, 249-259.

Hensel, S.: Intraorale Untersuchungen über den Weichteilausdruck im Seitenzahngebiet eugnather Gebisse. In: Nova acta Leopoldina NF 58 (1986), Nr. 262, 597-608.

Hensel, S.: Metrische Untersuchungen des orofazialen Weichteilmilieus bei Patienten mit L-K-G-Spalten. In: Fortschr. Kieferorthopädie 48 (1987), H. 1, 11-20.

Hensel, S.: Die Entwicklung der kieferorthopädischen Behandlungsmethoden und -mittel. In: Zahnärztetaschenbuch 1 (Hg.: Pape, K.). Verl. Volk und Gesundheit Berlin, 1987, 22-30. [Myotherapie mehrfach erwähnt]

Hensel, S.: Kieferorthopädische Prophylaxe und Frühbehandlung. In: Einway, J., Pieper, K. (Hg.): Kinderzahnheilkunde. Urban und Schwarzenberg München/Wien/Baltimore, 1997, 81-94.

Hentschel, J.: FAITH-kids – Functional Analysis and Individual Training for Hypotonic Kids (Funktionelle Analyse ind individuelles Training für hypotone Kinder). In: Codoni, S., Spirgi-Gantert, I., v. Jackowski, J. (Hg.): Funktionsorientierte Logopädie. Der Einfluss von Haltung und Bewegung auf Schlucken, Sprechen und Sprache. Springer Berlin, 2019, 209-218. [Wichtige Basistherapie für viele MFT-Patienten]

Heo, S., Kim, K.: Immediate effects of Kinesio Taping on the movement of the hyoid-bone and epiglottis during swallowing by stroke patients with dysphagia. In: J. Physical Therapy Science 27 (2015), No. 11, 3355-3357.

Hepburn, C., Jenatschke, F., Schmidt, B., Wolz, S.: Leserbrief als Antwort auf negative Beurteilung der MFT durch Stöckli et al. In: Informationen aus Orthod. Und Kieferorthopädie 20 (1988), H. 1, 139-141.

Hepner, R., Hepner, M.: Myofunktionelle Therapie. In: Logos interdisziplinär 13 (2005), H. 4, 264-267. [Haltung des ganzen Körprs beachtet, sonst nichts Neues.]

Herbst, W.: Neurogene Dysphagien und ihre Patienten mit Trachealkanülen. Schulz-Kirchner Verl. Idstein, 2000.

Herbst-Rietschel, W.: Neurogene Dysphagien und ihre Therapie bei Patienten mit Trachealkanüle. 3. Aufl. Schulz-Kirchner Idstein, 2006. (4. Aufl. 2008)

Herbst-Rietschel, W.: Dysphagie – Schluckstörungen nach Schlaganfall oder Schädel-Hirn-Trauma (SHT). Ratgeber für Angehörige, Betroffene und Fachleute. 2. Aufl. Schulz-Kirchner Idstein, 2006.

Herl-Peters, S.: Koordination und Koartikulation – über das Wort hinaus. In: mitSprache (Wien) 45 (2013), H. 2, 27-47. [neurologische und lerntheoretische Grundlagen für eine Besserung der Mundmotorik und Artikulation bei LKGS-Fehlbildung]

Herman, E.: Dental considerations in the playing of musical instruments. In: J. Am. Dent. Assoc. 89 (1974), 611-619.

Herman, E.: Orthodontic aspects of musical instruments selection. In: Am. J. Orthod. 65 (1974), 519ff.

Herman, E.: Influence of musical instruments on tooth positions. In: Am. J. Orthod. 80 (1981), 145ff.

Hermann, Eva: Vom Glück des Stillens. Hoffmann & Campe, 2004.

Hermann-Röttgen, M., Miethe, E.: Unsere Stimme. Anatomie – Störungen – Bedingungen der Stimme – Tonale Stimmtherapie. Lehrbuch und Methodenlehre. 2. Aufl. Schulz-Kirchner Verlag Idstein, 2006.

Herren, P.: Die passive Haltung und Bewegung des Unterkiefers. In: Schweizer. Mschr. f. Zahnheilkunde 63 (1953), H. 6, 561-582. [Es geht vor allem um die Ruhelage des Unterkiefers, aber auch der Zunge.]

Herren, P.: Form und Funktion in der kieferorthopädischen Therapie. In: Fortschr. Kieferorthopädie 24 (1963), H. 3-4, 328-342.

Herren, P.: Sagittaler Bissausgleich im Licht einiger muskelfunktioneller Beobachtungen. In: Orthodontische Studieweek (Nl.) 1965, 152ff.

Herring, S.W.: Movement of the epiglottis in mammals. In: Am. J. of Physical Anthropology 100 (1996),71-82.

Herrmann, C.: Die Mund – Raum – Funktion als Ausdruck seelischer und körperlicher Gesamtentwicklung. In: Deutsche Z. f. Biologische Zahnmedizin 1 (1985), H. 1, 9-14.

Herrmann, C.: Die Kieferorthopädie und ihr Bezug zum Lymphsystem. In: Forum des Deutschen Bundesverbands f. Logopädie H. 2, 1992 (o. Jg.), 62-64. [auch in Deutsche Z. f. Biol. Zahnmedizin 1 (1985), H. 1, 346-350]

Herrmann, C.: Zahnspangen. In: LOGOS interdisziplinär 2 (1994), H. 3, 221f. [MFT positiv erwähnt]

Herrmann, H., Waurick, M.: Untersuchungen über den formativen Einfluss funktioneller Potenziale auf Kieferform und Bisslage bei Plegien und Athetosen. In: Fortschritte Kieferorthopädie 27 (1966), 89-97.

Herrmann, M.: Lückengebiss und Zahnlosigkeit als ätiologischer Faktor von Magen-Darmerkrankungen. In: Zahnärztl. Welt/Zahnärztl. Rundschau/Z.Reform 68 (1967), 45-48.

Hertel, A.: La muscolatura, primario fattore biologico in ortodonzia. In: Minerva Stomatol. 11 (1962), 387-395.

Hertrich, K.: Zur Behandlung von Myoarthropathien mit funktionskieferorthopädischen Geräten. In: Fortschr. Kieferorthopädie 48 (1987), H. 6, 516-526. [Schmerzsyndrom]

Hertrich, K., Schuch, H.: Eingeschränkte Mundöffnung als Leitsymptom des Trismus – Pseudo-Kamptodaktylie-Syndroms. In: Deutsche zahnärztl. Z. 46 (1991), H. 6, 416-419.

Herzog-Isler, C.: Stillen – „Bodybuilding“ für die Kiefer- und Sprechentwicklung. In: Codoni,S. (Hg.): Habits. Taufkirchen 2000, 42-46.

Herzog-Isler, C., Honigmann, K.: Lasst uns etwas Zeit. Wie Kinder mit einer Lippen-Gaumenspalte gestillt werden können. Medela AG Mdizintechnik Baar/CH, o.J.

Herzog, C., Schallhammer C.: Antwort auf einen Brief M. Furtenbachs zum richtigen Stillen des Neugeborenen. In: Laktation und Stillen H. 2/2004, 46f. [zahlreiche Tipps und Hilfen]

Hess, S.: Zusammenhänge zwischen kraniomandibulärer Dysfunktion und pathologischen Veränderungen des Bewegungsapparats im Patientengut einer allgemeinzahnärztlichen Praxis. Med. dent. Diss. Univ. Greifswald, 2011.

Hess, U.: Essen im Zivilisationsprozess. Die Veränderungen von Verhaltensstandards und Diäten. In: psychomed – Z. f. Psychologie in der Praxis 5 (1993), H. 2, 101-104.

Hesse, F.L.: Muskulatur der Zunge. Med. Diss. Univ. Leipzig, 1875. [auch in Z. f. Anatomie und Entwicklungsgeschichte 1875 oder 1876]

Hettinger, T.: Die Trainierbarkeit menschlicher Muskeln in Abhängigkeit vom Alter und Geschlecht. In: Int. Z. angewandte Physiologie einschließlich Arbeitsphysiologie 17 (1958/59), H. 4, 371-377.

Hettinger, T.: Isometrisches Muskeltraining. Ecomed. Verlag Landsberg/Lech, 1993. [Hinweise zur Methodik der MFT]

Heule-Köppel, M.: Praxismaterial für das Basler Lällekonzept der myofunktionellen Therapie. Master-Arbeit zur Erlangung des akademischen Grads MAS of Advanced Studies in Cranio Facial Kinetic Science Univ. Basel, 2017.

Heuser, G.: Die Bedeutung der Position von Kindern mit komplexen Behinderungen und deren Betreuern bei der Nahrungsaufnahme. In: Sprachförderung & Sprachtherapie 5 (2016), H. 2, 78-85.

Heuser, M.K.H.: Vergleichende Untersuchungen über die Behandlung des myofunktionellen Schmerzsyndroms mit Aufbissschienen, Neuraltherapie nach Huneke und Akupunktur. In: Quintessenz 40 (1989), H. 3, 531-542.

Hewitt, A., Hind, J., Kays, S., Nicosia, M., Doyle, J., Tompkins, W., Gangnon, R., Robbins, J.: Standardized instrument for lingual pressure measurement. In: Dysphagia 23 (2008), No. 1, 16-25.

Hey, C., Pluschinski, R., Hofmayer, A., Jungheim, M., Ptok, M., Olthoff, A.: Diagnostik der oropharyngealen Dysphagie. In: Sprache-Stimme-Gehör 41 (2017), H. 3, 133-140.

Hickey, J.C., Allison, M.L., Woelfel, J.B.: Mandibular movements in three dimensions. In: J. Prosth. Dent. 13 (1963), 72-92.

Hickmann, J.H., Graziano, F.W.: The effectiveness of orthopedic forces in inhibility mandibular growth. In: Am. J. Orthod. 62 (1972), No. 6, 634f.

Hickok, G.: The role of minor neurons in speech and language processing. In: Brain & Language 112 (2010), No. 1, 54-76 + 1f. [Bedeutung der Spiegelneurone]

Hiddemann, I., Moriz, M., Zink, J.: Der Olsberger Schluck-Beobachtungsbogen (O-SBB). Ein Verfahren zur systematischen Bewertung von Essensbegleitung bei Dysphagie. In: Logos 21 (2013), H. 3, 190-196.

Hiecke, R.: Über den Einfluss der Brust- u. Flaschenernährung sowie übler Angewohnheiten auf die Unterkieferentwicklung (eine Serienuntersuchung an 102 Säuglingen von der Geburt bis zum fertigen Milchgebiss). Med. Diss. Uni Rostock, 1963.

Higley, G.: Facial reconstruction and speech. In: J. Am. Dent. Assoc. 30 (1943), 1716-1725.

Hiiemae, K., Heath, M.R., Heath, G., Kazazoglu, E., Murray, J., Sapper, D., Hamblett, S.: Natural bites, food consistency and feeding behaviour in man. In: Archives of Oral Biology 41 (1996), No. 2, 175-189.

Hiiemae, K., Palmer, J.B.: Tongue movements in feeding and speech. In: Critical Reviews in Oral Biology and Medicine 14 (2003), No. 6, 413-429.

Hildebrand, M., Goslow, G.E.:  Analysis of vertebrate structures. 5th ed.  J. Wiley & Sons New York,  2001.

Hilger, G., Hilger, S.: Anatomische, physiologische und pathophysiologische Grundlagen des Schluckens sowie Grundlagen der logopädischen Diagnostik und Therapie von Schluckstörungen bei Jugendlichen und Erwachsenen. In: Dobslaff, O. (Hg.): Sprechstörungen – Diagnostik und Behandlung. Tagungsband 5. Wissenschaftliche Arbeitstagung Uni Potsdam (27.5.2000). Uni Potsdam, 2001, 41-82.

Hiller,M.:Dysphagietherapie. Strukturierte Angehörigenberatung in der Funktionellen Dysphagietherapie. Schulz-Kirchner Verlag Idstein, 2008.

Hiller, M.: Strukturierte Diagnostik und evidenzbasiertes Vorgehen bei Schluckstörungen. In: Teil I: Forum Logopädie 22 (2008), H. 4, 6-11; Teil II: Evidenzbasierte Therapie bei Schluckstörungen. 22 (2008), H. 5, 34-39; Teil III: Strukturierte Angehörigenberatung in der  funktionellen Dysphagietherapie. 22 (2008), H. 6, 32f. [dazu Diskussion: Seidl, R.O.: Krit.  Bemerkungen in Forum Logopädie 22 (2008), H. 5, 69   (Leitlinien und Evidenzbeweise würden fehlen und Hohlbein, E. in: 22 (2008), H. 6, 59. Antwort Hillers in: 22 (2008), H. 6, 59]

Hilton, L.M.: Clinical variations of mouthbreathing. In: Int. J. of Orofacial Myology 4 (1978), 1ff.

Hilton, L.M.: Treatment of Deviant Phonologic Systems: Tongue Thrust. In: Perkins, W.H. (ed.): Phonologic-Articulatory Disorders. Thieme Stratton/ New York, 1983, 47-54.

Hilton, L.M., Gausman, R.D., Farrage, J.R.: Oral myology screening: A transdisciplinary approach to prevention and intervention. In: J. Dental Education 40 (1976), No. 9, 625.

Hinchey, J.A., Shephard, T., Furie, K.: Formal dysphagia screening protocols prevent pneumonia. In: Stroke 36 (2005), No. 9, 1972-1976.

Hinds, N.P., Wiles, C.M.: Assessment of swallowing and referral to speech and language therapists in acute stroke. In: QJM 91 (1998), No. 12, 829-835.

Hinton, V.A., Warren, D.W., Hairfield, W.M.: Upper airway  pressures during breathing: A comparison of normal and nasally incompetent subjects with modeling studies. In: Am. J. Orthod. 89 (1986), No. 6, 492-498.

Hinz, R.: MVP – Ihr Beitrag zur Prophylaxe. Flyer Eigenverlag R. Hinz (o.J.).

Hinz, R.: Kieferorthopädische Prävention. Zahngesundheit plus Kiefergesundheit ist gleich Mundgesundheit. In: Freiesleben, D., Helms, P. (Hg.): MFT bei orofazialen Dyskinesien. 10. Internationaler Kongress für MFT, Lüneburg 1992. Peter Lang Europäischer Verlag der Wissenschaften Frankfurt am Main et al., 1994, 83-86.

Hinz, R.: Diagnose und Therapie von Zahnstellungs- und Kieferanomalien in der ersten Dentition. In: Tränkmann, J., Lisson, J. (Hg.): Prävention und Frühbehandlung mit Hilfe der MFT in der logopädischen bzw. sprachheilpädagogischen, zahnärztlichen und kieferorthopädischen Praxis. Eigenverlag AK-MFT München/Taufkirchen, 2001, 7-10.

Hinz, R.: Geben Sie Ihren Patienten ihre Nachtruhe zurück. Zahnärztl. Leistungen innerhalb der interdisziplinären Schlafmedizin. In: Zahnärztl. Mitteilungen 94 (2004), H. 16, 32-36.

Hinz, R.: Klinische Symptomtik und Therapie schlafbezogener Atmungsstörungen bei Kindern und Jugendlichen. In: Somno J. H. 4/2004, 12-15.

Hinz, R.: Differenzialdiagnose bei organisch bedingten schlafbezogenen Atmungsstörungen bei Kindern. Vortrag 81. Wiss. Jahrestagung der DGKFO 12.-16.11.2008, Köln. Abstract in: J. Orofac. Orthop./ Fortschr. der Kieferorthopädie 69 (2008), H. 6, 497. [Dysgnathien als Ursache für Schlafapnoe/Svhnarchen]

Hinz, R., Burmann-Urbanek, M., Heise, M., Paeske, I., Scherer-Konsik, C., Theimert, U.: Prävalenz und mögliche Ursachen organisch bedingter schlafbezogener Atmungsstörungen bei Kindern und Jugendlichen aus zahnmedizinischer Sicht. In: Prophylaxe Impuls 11 (2007), H. 1, 10-22.

Hinz, R., Heise, M., Paeske, I.: Kieferorthopädische und zahnmedizinische Aufgaben bei gestörtem Kinderschlaf. In: Somno J. H. 1/2006, 9-25.

Hinz, R., Senkel, H., Touet, M.: Wann ist eine kieferorthopädische Behandlung im Milchgebiss nötig? In: Zahnärztl. Mitteil. 79 (1992), H. 21, 2429-2438.

Hirano, K., Hirano, S., Hayakawa, I.: The role of oral sensorimotor function in masticatory ability. In: J. of Oral Rehabilitation 31 (2004), No. 3, 199-205.

Hirsch, C.: Kein erhöhtes Risiko für kraniomandibuläre Dysfunktionen und Bruxismus im Kindes- u. Jugendalter während der kieferorthopädischen Therapie. In: J. Orofac. Orthop./ Fortschr. Kieferorthopädie 70 (2009), H. 1, 39-50.[Im Gegenteil: Gefahr für CMD wird reduziert!]

Hirsch, C., Blechschmidt, B., Kleeberg, L., Lautenschläger, C., Waurick, M.: Risikofaktoren für das Nursing-Bottle-Syndrom. In: Oralprophylaxe 22 (2000), 103-109.

Hirsch, C., Hoffmann, J., Türp, J.C.: Stehen CMD-Symptome und -Diagnosen im Zusammenhang mit der pubertären Entwicklung bei Jugendlichen? Eine epidemiologische Studie. In: J. Orofac. Orthop./ Fortschr. Kieferorthopädie 73 (2012), H. 1, 6-18 [Allgemein ist eine Erhöhung der CMD-Symptome festzustellen.].

Hirsch, C., John, M.: Prävalenz kraniomandibulärer Dysfunktionen (CMD) bei Kindern und  Jugendlichen. Teil 1: Schmerzbefunde. In: DZZ 58 (2003), 589-592; Teil 2: Nicht-schmerzhafte Befunde. In: DZZ 58 (2003), 629-632.

Hirsch, C., John, M.T., Lobbezoo, F., et al.: Incisal tooth wear and selfreported TMD pain in children and adolescents. In: Int. J. Prosthodont. 17 (2004), 205-210.

Hirsch, J.A., McCall, W.D., Bishop, B.: Jaw dysfunction in viola and violin players. In: J. Am. Dent. Assoc. 104 (1987), 838-843.

Hirschberg, J.: Velopharyngeal insufficiency. In: Fol. Phon. 38 (1986), H. 2-4, 221-276.

Hirschberg, J.: Functional consequences of cleft palate and its management. In: Orv. Hetil (Ungarn) 142 (2001), 1259-1263.

Hirschberg, J., Gross, M.: Velopharyngeale Insuffizienz mit und ohne Gaumenspalte. Diagnostik und Therapie der Hypernasalität. Medium Verlag Heidelberg, 2006. [MFT erwähnt]

Hirschfelder, H., Hirschfelder, U.: Die Halswirbelsäule im seitlichen Fernröntgenbild aus orthopädischer Sicht. In: Fortschr. Kieferorthopädie 43 (1982), H. 1, 43-56.

Hirschfelder, U.: Prinzipielle Erwägungen aus kieferorthopädischer Sicht [zur MFT]. In ZM 105 (2015), H. 7B, 29.

Hirschfelder, U.: Die Zusammenarbeit ist zufriedenstellend, aber ausbaubar [zwischen Kieferorthopädie und Logopädie]. In: ZM 105 (2015), H. 7B, 31.

Hirschfelder, U., Hirschfelder, H.: Auswirkungen der Skoliose auf den Gesichtsschädel. In: Fortschr. Kieferorthopädie 44 (1983), 457ff.

Hirschfelder, U., Hirschfelder, H.: Sagittale Kieferrelation und Wirbelsäulenhaltung: Untersuchungen zur Frage einer Abhängigkeit. In: Fortschr. Kieferorthopädie 48 (1987), H. 5, 436-448.

Hirschhorn, H.H.: Transmission and learning of tongue gymnastic ability. In: Am. J. Physical Anthrop. 32 (1970), No. 3, 451-454.

Hirst-Stadlmann, A., Nekahm, D., Hämmerle, E., Zorowka, P., Haberfellner, H.: Therapeutisches Vorgehen bei einem Fall von Makroglossie. In: Gross, M. (Hg.): Aktuelle phoniatr.-pädaudiologische Aspekte 1998/99 (Bd. 6). Median Verlag von Killisch-Horn Heidelberg, 1999, 332-336.

Hirt, H.A.: Rhythmische Zahnbeweglichkeitsänderungen bei Knirschern und Nichtknirschern. In: Quintesenz 10 (1959), H. 11, 31f. [derselbe Titel als med. Diss. Zürich, 1956]

Hiss, S.G., Strauss, M., Treole, K., Stuart, A., Boutilier, S.: Effects of age, gender, bolus volume, bolus viscosity, and gustation on swallowing apnea onset relative to lingual bolus propulsion onset in normal adults. In: J. of Speech, Lang., and Hearing Research 47 (2004), 572-583.

Hiss, G., Treole, K., Stuart, A.: Effects of age, gender, bolus volume and trial on swallowing apnea duration and swallow/respiratory phase relationship of normal adults. In: Dysphagia 16 (2001), 128-135.

Hixon, E., Maschka, P., Fleming, P.: Occlusal status, caries, and mastication. In: J. Dent. Res. 41 (1962), 514ff.

Hixon, T.J., Hardy, J.S.: Restricted motility of the speech articulators in cerebral palsy. In: J. Speech Hear. Disord. 29 (1964), 293.

Hiyama, S., Kuribayashi, G., Ishiwata, Y., Kuroda, T.: Nocturnal masseter and suprahyoid muscle activity induced by wearing a bionator. In: Angle Orthodontics 72 (2002), 48-54.

Hlauschek, R.: Frügeborene und Stillen – Möglichkeiten – Auswirkungen. In: HiPP-Service-Zeitung (o.O., o.J.).

Hochleitner, M.: Frühdiagnose und Frühtherapie von Perzeptionsstörungen. In: Sozialpädiatrie in Praxis und Klinik 4 (1982), H. 3, 122-129.

Hochleitner, M.: Früherkennung von Sinnesbehinderungen und Perzeptionsstörungen beim jungen Kind. In: Österreich. Ärztezeitung 37 (1982), H. 8.

Hochmuth, M.: Zur Zusammenarbeit von Sprachheilpädagogen und Kieferorthopäden bei der Rehabilitation von Spaltkindern. In: Prakt. Kieferorthopädie 6 (1992), 117-120.

Höck, S.: Essen – mehr als Nahrungsaufnahme. In: Frühförderung interdisziplinär 17 (1998), 64-71.

Hockenjos, C.: Lutschen, ein soziokulturelles Problem? In: Codoni, S. (Hg.): Habits. Taufkirchen, 2000, 47-49.

Hockenjos, C., Komposch, G., Schumann, C., Rakosi, T.: Fernröntgenologischer und klinischer Befund bei erschwerter Nasenatmung. In: Fortschr. Kieferorthopädie 35 (1974), 391-399. [Schluckhabit sei zu berücksichtigen.]

Hodemann, C.: Theoretische Grundlagen der MFT nach Garliner und die Anwendung einer modifizierten Form anhand eines Fallbeispiels. Hausarbeit zur staatl. Prüfung für Logopäden. Berufsfachschule für Logopädie Alsterdorf/Hamburg, 1990 (bei Prof. Dr. Pascher).

Hodge, J.J., Nanda, R.S., Ghosh, J., Smith, D.: Forces produced by lipbumpers on mandibular molars. In: Am. J. Orthod. Dentofacial Orthop. 111 (1997), 613-622.

Hodge, M., Salonka, R., Kollias, S.: Use of nonspeech oral-motor exercises in children’s speech therapy. In: Annual meeting of the ASHA, San Diego, Nov., 2005.

Hodoba, D.: Chewing can relieve sleepiness in a night of sleep deprivation. In: Sleep Research Online 2 (1999), 101-105. httpalwww.sro.org./1999/Hodoba/101/

Hoeman, S.P., Molali, N.G.: Approaches for management of dysphagia: evidence based practice in the community. In: Nutr. Clin. Pract. Suppl. 14 (1999), 31-34.

Hoey, E.C.: Labial equilibrator. In: Fortschr. Orthodontik 1 (1931), 114. [Gerät zum Lippentraining]

Hofer, E., Gugolz, M., Schenk, B.: Körperaufrichtende Übungen und MFT. In: MFT-Mitteil. 16 (2002), H. 1, 29.

Hoffer, O.: Gnato-ortopedia e fonetica. In: Boll. Soc. Ital. Fon. Sper. 8 (1958), H. 5.

Hoffman, J.A., Hoffman, R.L.: Tongue thrust and deglutition: Some anatomical, physiological and neurological considerations. In: J. Speech Hear. Disord. 30 (1965), No. 2, 105-120.

Hoffmann, A.: Der S-Laut, der schwierigste Konsonant unserer Muttersprache. In: Die Stimme. Zbl. f. Stimm- und Tonbildung, Gesangsunterricht u. Stimmhygiene 21 (1927), H. 9, 194-201. [Beziehungen zwischen  Zahn- u. Kieferstellung und Zunge erwähnt]

Hoffmann, H.: Dysphagie im Alter – Evaluation des Wissensstands über Dysphagien beim Pflegepersonal in Altenpflegeeinrichtungen in OWL. Magisterarbeit Uni Bielefeld (Linguistik), 2006. [Derselbe Titel in Die Sprachheilarbeit 52 (2007), H. 5, 197-204]

Hoffmann, H.-J.: Zum aktuellen Stillverhalten in der BRD. In: Sozialpädiatrie 9 (1987), H. 3, 180f.

Hoffmann, K.R.: Überprüfung der Akzeptanz und Wirkungsweise konfektionierter Hilfsmittel zur frühzeitigen Abgewöhnung von Habits, um die Entstehung von Zahnfehlstellungen und Kieferanomalien zu vermeiden. Zahnmedizin. Diss. Univ. Witten/Herdecke, 2010.

Hoffmann-Keining, A., Türk, C.: Trinken lernt der Mensch zuerst – und dann essen und dann sprechen. In: fiduz 5 (2002), H. 10, 22f.

Hoffmann-Keining, A., Türk, C.: Anwendung des Castillo Morales-Konzepts bei kindlichen Schluckstörungen. In: Frey, S. (Hg.): Pädiatrisches Dysphagiemanagement. Urban & Fischer München, 2011, 307-309.

Hoffmann Stocker, E.: Aphasische Störungen bei Kindern und Jugendlichen: Besondere Charakteristika – Verlauf – Schlussfolgerungen für die Rehabilitation. In: Aphasie und verwandte Gebiete (Bern) 5 (1992), H. 2, 62-79.

Hoffmeister, H.: Zungendruck oder vererbte Störanfälligkeit – Hauptursache der Infraposition u. Inklusion von Milchmolaren? In: Fortschr. Kieferorthopädie 44 (1983), H. 4, 316-325.

Höfinger-Pattis, I.: Konzept zur empirischen Erhebung von logopädisch relevanten Störungen des orofazialen Systems bei Kindern an einer explorativen Stichprobe von Sonderschulen in Tansania. In: Kongressband „Logopädie in Österreich 1913-2013“ der logopädieaustria 2013, 29 (abstract). [unter Berücksichtigung von Schluckstörungen]

Hofmayer, A., Burek, A., Stanschus, S.: ICF in der Dysphagietherapie. In: Iven, C., Grötzbach, H. (Hg.): ICF in der Sprachtherapie. Schulz-Kirchner Verl. Idstein, 2009, 103-118.

Hofmayer, A., Pluschinski, P., Wasilesku, A. (Hg.): Studien in der klinischen Dysphagiologie II. (Dysphagieforum, Bd. 8, Hg.: S. Stanschus). Schulz-Kirchner Verlag Idstein, 2011.

Hofmayer, A., Stanschus, S. (Hg.): Evidenzentwicklung in der Dysphagiologie: Von der Untersuchung in die klinische Praxis. Schulz-Kirchner Verl. Idstein, 2009.

Hofmayer, A., Stanschus, S. (Hg.): Strukturierte Praxis und Forschung in der klinischen Dysphagiologie. Reihe DysphagieForum, Bd. 7. Schulz-Kirchner Verl. Idstein, 2011, 86 S.

Hogan, M., Westcott, C., Griffith, M.: Randomized, controlled trial of division of tongue-tie in infants with feeding problems. In: J. Paediatr. Child Health 41 (2005), No. 5/6, 246-250.

Högerle, M.-L., Bundschuh, C.-M.: Raumwahrnehmung. Bedeutung, Entwicklung, Prozess, Förderung. In: Praxis Psychomotorik 31 (2006), H. 3, 152-162.

Hohenauer, L.: Ernährung des Säuglings. In: Kinderkrankenschwester 8 (1989), H. 8, 234-238. [sehr genau für die einzelnen Monate aufgeführt]

Hohenhorst, W.: Schlafbezogene Atmungsstörungen im Kindesalter. In: Somno J. 2006, H. 1, 13-15.

Hohlbein, E.: Bronchoskopie umstritten [bei Dysphagie]. Kritische Bemerkungen zu  Hiller, M.: Strukturierte Diagnostik und evidenzbasiertes Vorgehen… s. dort. In: Forum Logopädie 22 (2008), H. 6, 59.

Hohn, W.: Experimentelle Untersuchungen zur Erklärung der Lautbildung bei künstlicher Deformation des Gebisses der Naturvölker. In: Vox 11 (1925), 27f. [=Information zu seiner Dissertation]

Hohoff, A., Ehmer, U.: Evaluation der Sprachentwicklung von Kindern mit Trisomie 21 nach Stimulationsplattentherapie. In: Gross, M., Eysholdt, U. (Hg.): Aktuelle phoniatrisch-pädaudiologische Aspekte 1996 (Band 4). Verlag Abt. Phoniatrie Uni-HNO-Klinik Göttingen, 1997, 90f.

Hohoff, A., Ehmer, U.: Die Effekte der Stimulationsplattentherapie nach Castillo Morales auf die Sprachentwicklung von Kindern mit Trisomie 21. In: J. Orofacial Orthopedics/Fortschr. Kieferorthopädie 58 (1997), H. 6, 330-340.

Hohoff, A., Ehmer, U.: Kurzzeit- und Spätergebnisse nach Frühbehandlung mit der Stimulationsplatte nach Castillo Morales. In: J. Orofacial Orthopedics/Fortschr. Kieferorthopädie 60 (1999), H. 1, 2-12.

Hohoff, A., Ehmer, U.: Kieferorthopädische Behandlung behinderter Patienten. Teil I: Behandlung geistig (und körperlich) behinderter Kinder. In: DFZ H. 3/2001, 56-61.

Hohoff, A., Seifert, E., Fillion, D., Stamm, T., Heinecke, A., Ehmer, U.: Speech performance in lingual orthodontic patients measured by sonography and auditive analysis. In: Am. J. Orthod. and Dentofacial Orthopedics 123 (2003), 146-152.

Holik, F.: Relation between habitual breathing through mouth and muscular activity of the tongue in distocclusion. In: Dent. Abstr. 3 (1958),  266. (aus Cs. Stomat. 57 (1957), 170-174)

Holle, B.: Die motorische und perzeptuelle Entwicklung des Kindes. 2. Aufl. Psychologie Verlags Union Weinheim, 1992.

Hollenweger, J., Kraus de Camargo, O. (unter Mitarbeit von DIMDI): Internationale Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit bei Kindern und Jugendlichen. Hogrefe Bern, 2012. [Einordnung myofunktioneller Störungen in ICF-CY möglich]

Hollien, C.: Verbessertes motorisches Lernen durch externen Aufmerksamkeitsfokus in der logopädischen Behandlung. Bachelorarbeit HAWK Hildesheim/Holzminden/Göttingen, 2011.

Hollis, J.B., Castell, D.O.: Esophageal function in elderly men: a new lokk at “presbyesophagus”. In: Ann. Intern. Med. 80 (1974), 371-374.

Holmgren, K., Sheikholeslam, A., Riise, C.: An electromyographic study of the immediate effect of an occlusal splint on the postural activity of the anterior temporal and masseter muscles in different body positions with and without visual input. In: J. Oral Rehabilitation 12 (1985), No. 6, 483-490.

Holstege, G., Graveland, G., Bijker-Biemond, C., Schuddeboom, I.: Location of motoneurons innervating soft palate, pharynx and upper esophagus. Anatomical evidence for a possible swallowing center in the pontine reticular formation. In: Brain Behav. and Evolution 23 (1983), 47-62.

Holtkamp, K., Herpertz-Dahlmann, B.: Anorexia und Bulimia nervosa im Kindes- und Jugendalter. In: Mschr. Kinderheilkunde 150 (2002), H. 2, 164-171.

Holzinger, P., Brandstötter, G.: Intensität als Einflussfaktor in der Therapie Kindlicher Sprechapraxie: eine Studie zur Therapieeffizienz. In: LOGOS interdisziplinär 19 (2011), H. 3, 220-228 [Erwähnung verschiedener artikulatorisch-sprechmotorischer Therapieansätze].

Homburg, G.: Bewegung und Sprache  aus der Sicht des Sprachheilpädagogik. In: Irmischer, T., Irmischer, E. (Hg.): Bewegung und Sprache. Hofmann Schorndorf, 1988, 63-84.

Hong, S.: Bruxism and parafunctional clenching: Clinical characteristics and associations with sleep and gut disturbances. Thesis Univ. of Sydney, 2006.

Hönicke, K., Harzer, W., Eckardt, L.: Zusammenhänge zwischen dem EMG-Erregungsmuster des M. masseter und der Gesichtsschädelmorphologie. In: Fortschr. Kieferorthopädie 56 (1995), H. 5, 237-244. [auch Schlucken erwähnt]

Honigmann, K.: Lippen- und Gaumenspalten. Das Basler Konzept einer ganzheitlichen Betrachtung. Hans Huber Bern, 1998.

Honigmann, K.: Zungenfehlfunktionen bei Gaumenspalten. In: Codoni, S. (Hg.): Habits. Taufkirchen, 2000, 50-52.

Hopkin, G.B.: Tongue level and upper arch width in Angle’s class I, II and III malocclusions. In: Trans. Europ. Orthod. Soc. 41 (1963), 399-403.

Hopkin, G.: Neonatal and adult tongue dimensions. In: Angle Orthod. 37 (1967), No. 2,132f.

Hopkin, G.B.: Orthodontic aspects of the diagnosis and management of speech defects in  children. In: Proc. R. Soc. Med. 65 (1972), 409-414.

Hopkin, G.B., McEwen, J.D.: Speech defects and malocclusion: A palatographic investigation. In: Dental Practitioner and Dental Record 6 (1956), 123-131.

Hoppenreijs, T.J., van der Linden, F.P., Freihofer, H.P., et al.: Occlusal and functional conditions after surgical correction of anterior open bite deformities. In: Int. J. Adult Orthod. Orthognath. Surg. 11 (1996), No. 1, 29-39.

Horn, H., Göz, G., Bacher, M., Koch, J., Axmann-Krcmar, D.: Maximalkraftmessungen des Lippen- und Zungendrucks und ihre Bedeutung für die klinische Diagnostik orofazialer Dyskinesien. In: Fortschr. Kieferorthopädie 56 (1995), H. 4, 187-193.

Horn, H., Göz, G., Bacher, M., Luther, J., Axmann-Krcmar, D.: Untersuchungen über den Einfluss einer Zungenfehlfunktion auf die Variabilität der Sprechbewegung mittels elektromagnetischer Artikulographie. In: Gross, M. (Hg.): Aktuelle phoniatrisch-pädaudiologische Aspekte 1997/98 (Bd. 5). Median Verlag von Killisch-Horn Heidelberg, 1998, 184-188.

Horn, H., Göz, G., Bacher, M., Luther, J., Axmann-Krcmar, D.: Vergleich der Variabilität der Schluckbewegung zwischen somatischem und viszeralem Schlucken mit Hilfe der elektromagnetischen Artikulographie. In: Gross, M. (Hg.): Aktuelle phoniatrisch-pädaudiologische Aspekte 1997/98 (Bd. 5). Median Verlag von Killisch-Horn Heidelberg, 1998, 204-208.

Horn, H., Kühnast, K., Axmann-Krcmar, D., Göz, G.: Einfluss orofazialer Fehlfunktionen auf den räumlichen und zeitlichen Ablauf von Schluckbewegungen. In: J. Orofacial Orthopedics/Fortschr. Kieferorthopädie 65 (2004), H. 5, 376-388.

Horn, H., Scholl, T., Ackermann, H., Hertrich, I., Berndt, R., Göz, G.: Neuentwicklung eines elektromagnetischen Artikulographen zur Registrierung von Zungen- und Lippenbewegungen. In: Gross, M. (Hg.): Aktuelle phoniatr.-pädaudiologische Aspekte 1997/98 (Bd. 5). Median Verlag von Killisch-Horn Heidelberg, 1998, 201-203.

Horner, J., Massey, E.W.: Silent aspiration following stroke. In: Neurology 38 (1988), 317-319.

Horowitz, E.A.: A study of  the tendency to resist tongue-lip activity. In: Speech Hearing Disorders 14 (1949), 208f.

Horowitz, F.P., Oxbourne, R.H., de George, F.C.: Cephalometric study of craniofacial variations in adult twins. In: Angle Orthodontist 30 (1960), 1-5.

Horsch, U., Scheele, A. (Hg.): Das Charge-Syndrom. Ein Fachbuch für Mediziner, Pädagogen, Therapeuten, Eltern und Betroffene. Median-Verl. Heidelberg, 2009, 432 S. [auch für Therapie bei Ess- und Fütterungsstörungen]

Horst, R.: Motorisches Strategietraining und PNF. Thieme Stuttgart, 2005. [PNF= Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation]

Horst, R.: Neuromuskuläre Arthroossäre Plastizität. Weiterentwicklung der traditionellen physiotherapeutischen Konzepte. In: PT – Z. f. Physiotherapeuten 61 (2009), H. 5, 461-467.

Horst, R., Nusser-Müller-Busch, R.: Manuelle Schlucktherapie – reset the brain. Ein Plädoyer für neue Strategien, therapeutische Fertigkeiten und manuelle Vorgehensweisen in der Dysphagietherapie. In: Forum Logopädie 27 (2013), H. 3, 6-13.

Hörstel, U.: Konzept zur Behandlung myofunktioneller Störungen. In: Arzt – Zahnarzt – Naturheilkunde H. 1/2001, 15-19.

Hörstel, U.: MFT in der Praxis. In: Forum Logopädie 16 (2002), H. 5, 17-19.

Hörstel, U.: Das 5-Phasen-Modell der MFT – ein ganzheitlich-interdisziplinäres Konzept zur Behandlung myofunktioneller Störungen im orofazialen Bereich. In: Clausnitzer, V., Miethe, E. (Hg.): Stimme – Sprechen – Sprache. Therapie, Literatur und Kunst. Festschr. zum 60. Geburtstag von Marion Hermann-Röttgen. Schulz-Kirchner Verlag Idstein, 2004, 173-182.

Hörstel, U.: Praxis des 5-Phasen-Modells der myofunktionellen Therapie auf der Basis von   k-o-s-t® am Beispiel zweier medizinischer Hilfsmittel. Masterarbeit Uni Basel, 2014.

Horton, C.E., Crawford, H.H., Adamson, J.E., et al.: Tongue tie. In: Cleft Palate J. 6 (1969), 8-23.

Hotaling, D.L.: Nutritional considerations for the pureed diet texture in dysphagic elderly. In: Dysphagia 7 (1992), 87f.

Hotz, A., Weineck, J.: Optimales Bewegungslernen. Perimed.-Fachbuchverlag Erlangen, 1983.

Hotz, M.: Orofaziale Entwicklung unter erschwerten Bedingungen. In: Fortschr. Kieferorthopädie 44 (1983), H. 4, 257-271.

Hotz, R.: Die Beurteilung der Ruhelage bei der Behandlung der Klasse II. In: Fortschr. Kieferorthopädie 26 (1965), H. 1, 19-22. [Ruhelage des Unterkiefers]

Hotz, R.: Orthodontie in der täglichen Praxis: Möglichkeiten und Grenzen im Rahmen der Kinderzahnheilkunde. Verl. Hans Huber Bern/Stuttgart/Wien, 5. Aufl., 1980. [darin unter anderem Vorhofplatte, Habits, Schlucken]

Hotzenköcherle, S.: Funktionelle Dysphagie-Therapie. Ein Übungsprogramm. Edition Steiner im Schulz-Kirchner Verlag Idstein, 2003. 2. Aufl. 2007.

Hotzenköcherle, S.: Kö.Be.S.Onkologie. Kölner Befundsystem für Schluckstörungen bei Patienten mit einem Plattenepithelkarzinom des Mundes, des Rachens oder des Kehlkopfes. Manual, Befundbögen. Prolog Köln, 2019.

Houaiss, A.: Dicionärio da lingua portuguesa. Objetiva Rio de Janeiro, 2001. 

Houston, M.E., Froese, E.A., Valeriote, S.P., Green, H.J., Ranney, D.A.: Muscle performance, morphology and metabolic capacity during strength training and detraining: a one leg model. In: Eur. J. Appl. Physiol. 51 (1983), 25-35.

Howard, J.A.: Temporomandibular joint disorders, facial pain and dental problems in performing artists. In: Sataloff, R.T., Brandfonbrener, A., Lederman, R. (eds.): Textbook of Performing Arts medicine. Raven Press New York, 1991, 111-169.

Howard, J.D., Enoka, R.M.: Maximal bilateral contractions are modified by neurally mediated interlimb effects. In: J. Appl. Physiol. 70 (1991), 306-316.

Howell, P.G.T.: The variation in the size and shape of the human speech pattern with incisor-tooth relation. In: Arch. Oral Biol. 32 (1987), No. 8, 587-592.

Howland, J.P., Brodie, A.G.: Pressures exerted by the buccinator muscle. In: Angle Orthod. 36 (1966), No. 1, 1-12.

Hoyer, H.: Frühförderung behinderter Kinder durch den Zahnarzt? Ein neuer Aspekt in der Zahn-Mund- und Kieferheilkunde. In: Quintessenz 35 (1984), H. 12, 2369-2377.

Hoyer, H.: Mongolismus und Kieferothopädie. Frühe Behandlung ist oft erfolgreich. In: Zahnärztliche Mitteilungen 76 (1986), H. 18, 1993-1997.

Hoyer, H.: Zahnärztliche Aspekte der Orofazialen Regulationstherapie nach Castillo Morales. In: Berndsen, K.-J., Berndsen, S. (Hg.): Neuromotorische Koordinationsstörungen und Auswirkungen auf die orofaziale Muskulatur. 9. Europäischer Kongress für MFT Dortmund 10./11.10.1989. Peter Lang Frankfurt a. M./ Bern/New York/Paris, 1991, 60-65.

Hoyer, H.: Orofaziale Regulationstherapie nach Castillo Morales. In: KIDS aktuell (Hamburg) H. 10/2002.

Hoyer, H.: Gymnastik, die Spaß macht. In: KIDS Aktuell. Magazin zum Down Syndrom (Hamburg). H. 9/2004, April, 32f.

Hoyer, H.: Richtigstellung zur Gaumenplatte im Castillo-Morales-Konzept nach Bericht von Fr. Röhler über Kurs von Prüß. In: KIDS (Hamburg) H.14 /2006, Oktober, 31.

Hoyer, H., Klemp, V.: Ergebnisse der Orofazialen Regulationstherapie nach Castillo Morales bei Kindern mit Down-Syndrom. In: Sozialpädiatrie 13 (1991), H. 4, 234-240.

Hromatka, A.: Das traumatische Potential von Parafunktionen. In: Quintessenz 12 (1961), H. 5, 27f.

Hsu, B.S.: The nature of arch width difference and palatal depth of the anterior open bite. In: Am. J. Orthod. Dentofacial Orthop. 113 (1998), 344-350.

Huang, G.J., Justus, R., Kenedy, D., Kokich, V.: Stability of anterior openbite treated with crib therapy. In: Angle Orthod. 60 (1990), No. 1, 17-24.

Hubermann-Krakauer, L., Guilherme, A.: Relationship between mouth breathing and postural alterations of children: a descriptive analysis. In: Int. J. of Orofacial Myology 26 (2000), 13-23.

Hübl, N.: Die oralmotorische Entwicklung von Frühgeborenen im 1. Lebensjahr. Diss. RWTH Aachen, 2012. [Kurzbericht in Forum Logopädie 26 (2012), H. 2, 38]

Hübl, N.: Logopädische Arbeit mit Frühgeborenen und Säuglingen. Die Behandlung von Frühgeborenen und Säuglingen auf der pädiatrischen Intensivstation als logopädische Kernaufgabe. In: Forum Logopädie 26 (2012), H. 3, 12-16. [vor allem Atmung, Ernährung, Trinkverhalten]

Hübl, N., da Costa, S.P.: Breikost im Kindesalter: Eine Herausforderung für Eltern und Kinder. Physiologie – Diagnostik – Auffälligkeiten – Therapie. In: Sprachförderung und Sprachtherapie 1 (2012), H. 1, 32-39.

Hübl, N., Winkler, S.: Ernährung im Säuglings- und Kindesalter. Entwicklung und Auffälligkeiten. Ein Ratgeber für Eltern, Angehörige, Therapeuten, Pädagogen und Pflegepersonal. Schulz-Kirchner Verlag Idstein, 2013.

Hübl, P.: Entwicklung der Fiberoptic Endoscopic Evaluation of Swallowing (FEES) im interdisziplinären Klinikalltag. In: logoTHEMA 15 (2018), H. 1, 26-29.

Huck, L., Kahl-Nieke, B., Korbmacher, H.: Erfolg der skelettalen Kl.-II-Korrektur in Abhängigkeit von Lippendysfunktion und Wachstum. Vortrag 81. Wiss. Jahrestagung der DGKFO 12.-16.11.2008, Köln. Abstract in: J. Orofac. Orthop./ Fortschr. der Kieferorthopädie 69 (2008), H. 6, 498f. [Wahl des Gerätes hat keinen Einfluss, aber Behandlung der Lippendysfunktion]

Huckabee, M.L., Pelletier, C.A.: Management of adult neurogenic dysphagia. Singular Publishing San Diego, 1999.

Huggare, J., Pirttiniemi, P., Serlo, W.: Head posture and dentofacial morphology in subjects treated for scoliosis. In: Proc. Finn. Dent. Soc. 87 (1991), No. 1, 151-158.

Hugger, A., Utz, K.-H., Seeher, W.-D., Ahlers, O. (Teil 4 mit Taylor): Leitlinie [hier nur Kurzfassung] zur instrumentellen zahnärztlichen Funktionsanalyse in 4 Teilen, jeweils mit Literaturverzeichnis:

1. Teil: Instrumentelle Bewegungsanalyse (wichtig für CMD usw., Kauen). In: Zahnärztl. Mitteilungen 106 (2016), H. 23B, 58-61.

2. Teil: Kondylenpositionsanalyse (nur Kiefergelenk, nichts für MFT). In: ZM 107 (2017), H. 1, 70-72.

3. Teil: Die Kieferrelationsbestimmung (Stellung des Unterkiefers, nichts zur MFT). In: ZM 107 (2017), H. 3, 78-82.

4. Teil: Oberflächen-Elektromyographie der Kaumuskulatur (ihrer Aktivität, z. B. der Mm. masseter und temporalis). In: ZM 107 (2017), H. 4, 98-100.

Huggins, P., Tuomi. S., Young, G.: Effects of nasogastric tubes on the young normal swallowing mechanism. In: Dysphagia 14 (1999), 157-161.

Hughes, O.M., Abbs, J.H.: Labial-mandibular coordination in the production of speech: Implication for the operation of motor equivalence. In: Phonetica 33 (1976), 199-221.

Hüls, A., Schmidt, A.: Elektronisch-axiographische Untersuchungen zur Analyse der Kiefergelenkfunktion bei physiotherapeutischen Übungen. In: Deutsche zahnärztl. Z. 43 (1988), Sonderheft 1/88 zu H. 11, S56-S59.

Hülse, M., Losert-Bruggner, B.: Die Bedeutung elektromyographischer Messungen in der Diagnostik u. Therapie von craniomandibulären Dysfunktionen. In: Z. f. Physiotherapeuten 55 (2003), H. 2, 230-234.

Hulsey, C.M.: Anesthetic evaluation of lip-teeth relationship present in the smile. In: Am. J. Orthed. 57 (1970), No. 2, 132-144.

Hultcrantz, E.: The influence of tonsillar obstruction and tonsillectomy on facial growth and dental arch morphology. In: IPOTDJ 22 (1991), 125.

Humbert, I.A., Christopherson, H., Lokhande, A., German, R.Z., Gonzales-Fernandez, M.,

   Celink, P.: Human hyolaryngeal movements show adaptive motor learning during swallowing. In: Dysphagia 28 (2013), 139-145.

Humbert, I., Fitzgerald, M., McLaren, D., Johnson, S., Porcaro, E., Kosmatka, K., Hind, K.,

  Robbins, J.: Neurophysiology of swallowing: Effects of age and bolus type. In: J. Neuroimage 44 (2009), No. 3, 982-991.

Humbert, I.A., German, R.Z.: New directions for understanding neural control in swallowing: The potential and promise of motor learning. In: Dysphagia 28 (2013), No. 1, 1-10. [Diskussion der Problematik gleiche Organe – verschiedene Funktionen und neuronale Steuerung der Motorik] (referiert in: Logos 21 (2013), H. 2, 136)

Hummel, K., Frank, U.: Wie wenig Schlucken ist normal? Die Schluckfrequenz bei Gesunden in Seiten- versus Rückenlage. In: DysphagieForum, elektron. Fachzeitschrift für Diagnostik und Therapie von Schluckstörungen (E-Journal beim Schulz-Kirchner Verlag Idstein), 1 (2011), H. 1, 15-22.

Hummel, S.: Eine Saughilfe für Säuglinge mit LKG-Spalte. In: Fortschr. Kieferorthopädie 48 (1987), H. 1, 26-33.

Hummel, S., Herrmann, B.: Untersuchungen über physiologische Saugleistungen und Mundhöhlenform bei Säuglingen und Kleinkindern im Hinblick auf die Gestaltung von Ernährungs- u. Beruhigungssaugern. In: Fortschr. Kieferorthopädie 50 (1989), H. 5, 377-384.

Hummel, T., Welge-Lüssen, A.: Riech- und Schmeckstörungen. Thieme Stuttgart, 2008.

Humphrey, R.: Impact of feeding problems on the parent-infant relationship. In: Infants and Young Children 3 (1991), No. 3, 199-205.

Humphrey, T.: The development of mouth opening and related reflexes involving the oral area of human fetuses. In: Ala. J. Med. Sci. 5 (1968), 126-157.

Humphrey, T.: The prenatal development of mouth opening and mouth closure reflex. In: Pediatrics digest 11 (1969), 28-40.

Humphrey, T.: Development of oral and facial motor mechanisms in human fetuses and their relation to craniofacial growth. In: J. Dent. Res. Suppl to No. 6, 1971, 1428-1440.

Humphrey, T.: Reflex activity in the oral and facial area of the human fetus. In: Bosma, J.F.  (Hg.): Second Symposion on Oral Sensation and Perception. C.C. Thomas Publishers Springfield/Ill., 1973.

Humphrey, T.: Central representation of the oral and facial areas of human fetuses. In: Bosma, J.F. (ed.): Third Symposion on Oral Sensation and Perception. C.C. Thomas Publishers Springfield/Ill., 1976. [Schlucken bereits in der 13. Fetalwoche auszulösen]

Hünnekens; Kiphard, E.J.: Bewegung heilt. Psychomotorische Übungsbehandlung bei entwicklungsrückständigen Kindern. 1985.

Hunski, M.: Govorni poremecaji (dislalije) i ortodonske anomalije [Dyslalien und Dysgnathien]. In: Acta Stomatol. Croat. 22 (1988), No. 4, 249-259.

Hupfauf, L.: Sogenannte motorische Unarten als Ursachen von Kiefergelenkerkrankungen u. ihre Behandlung. In: Deutsche zahnärztl. Z. 19 (1964), 269-272.

Hupfauf, L.: Die Ätiologie motorischer Unarten bei Kiefergelenkbeschwerden. In: Fortschr. Kieferorthopädie 28 (1967), H. 1, 53-56.

Hupfauf, L.: Funktionsstörungen des Kauorgans. Urban & Schwarzenberg München/Wien/Baltimore, 1989 [MFT mehrmals erwähnt].

Hutchings, J.B., Lillford, P.J.: The perception of food texture – the philosophy of  the breakdown path. In: J. of Texture Studies 19 (1988), No. 2, 103-115.

Hysek-Eliasch, S.: MFT – Bericht über eine Fortbildung in Wien durch Karin Pfaller. In: logopädie (Wien) 12 (1998), H. 2, 20.

 

 

 I.

 

 

Iaom: What are orofacial myofunctional disorder (OMDs)? Downloaded über http://iaom.com/faq/.

Ichida, T., Takiguchi, R., Yamada, K.: Relationship between the lingual-palatal contact duration associated with swallowing and maxillofacial morphology with the use of electropalatography. In: Am. J. Orthodont. Dentofacial Orthop. 116 (1999), 146-151.

Ickenstein, G.W., Hofmayer, A., Lindner-Pfleghar, B., Pluschinski, P., Riecker, A., Schelling,

  A., Prosiegel, M.: Anhang zum NOD-Stufenkonzept – Standardisierung der Diagnostik und Therapie bei Neurogener Oropharyngealer Dysphagie (NOD). In: Neurologie & Rehabilitation 15 (2009), H. 6, 344-355.

Ickenstein, G.W., Hofmayer, A., Lindner-Pfleghar, B., Pluschinski, P., Riecker, A., Schelling,

  A., Prosiegel, M.: Standardisierung des Untersuchungsablaufs bei NOD. In: Neurologie & Rehabilitation 15 (2009), H. 5, 290-300.

Ifert, F., Ifert, B., Reinhardt, R., Reinhardt, W.: Die Eignung der Klassifikation von Reinhardt/Reinhardt zur Beurteilung der Funktionen des orofazialen Systems. In: Quintessenz 39 (1988), H. 6, 1033-1039.

Ikai, M., Fukunaga, T.: A study on training effect on strength per unit cross-sectional area of muscle by means of ultrasonic measurement. In: Eur. J. Appl. Physiol. 28 (1970), 173- 180.

Ikebe, K., et al.: Association of masticatory performance with age, gender, number of teeth, occlusal force and salivary flow in Japanese older adults: Is ageing a risk factor for masticatory dysfunction? In: Arch. Oral Biol. 56 (2011), No. 10, 991-996.

Ilbeygui, R.: Taping. Techniken – Wirkungen – Klinische Anwendung. Elsevier München, 2016.

Illge, G.: Das Milchgebiss Drei- und Vierjähriger und seine Fehlbildungen unter besonderer Berücksichtigung einiger ätiologischer Faktoren. Med. Diss. Univ. Halle (Saale), 1966.

Illingworth, R.S.: Sucking and swallowing difficulties in infancy: Diagnostic problems of dysphagia. In: Archives of Disease in Childhood 44 (1969), 655-665.

Illingworth, R.S., Lister, J.: The critical sensitive period, with special reference to certain feeding problems in infants and children. In: J. of Pediatrics 65 (1964), No. 6, 839-848.

Ilyiana-Markosyan, L.V., Kozshkaru, M.P.: Elektromyographische Studien über den Zustand der Zunge bei ihren Funktionen bei orthognathem und offenem Biss [in russisch]. In: Stomatologija (Moskwa) 52 (1973), H. 6, 63-67.

Imai, A., Tatsuta, M., Seki, R.,Tanaka, M., Kawazoe, T.: Ultrasonographic images of tongue movement during mastication. In: J. of Osaka Dental University 29 (1995), No. 2, 61-69.

Imai, A., Tanaka, M., Tatsuta, M., Kawazoe, T.: Ultrasonographic stidy of tongue movement during mastication of various foods. In: Abstracts oft he 6th Gaku Koku Kino Gakkai 1995, 12f.

Imamura, M.: Vergleich elektromyographischer Daten (EMG) vor und nach Kieferorthopädie. Vortragsabstract Int. Congress on Myofunctional Disorders der IAOM in Mainz Juni 1994. In: MFT-Mitteil. 10 (1995), H. 1, 16. [wichtig für Diagnostik; Ruhelage des Unterkiefers; Bruxismus; Parafunktionen]

Imhoff, B.: Okklusion und CMD – eine Standortbestimmung. In: ZM 103 (2013), H. 12A, 36-38.

Inagaki, D., Miyaoka, Y., Ashida, I., Yamada, Y.: Influence of ford proporties and body position on swallowing-related muscle activity amplitude. In: J. Oral Rehabilitation 36 (2009), 176-183.

Indri, I.: Das Basler Konzept „all-in-one“ am Interdisziplinären Kompetenzzentrum für Lippen-Kiefer-Gaumenspalten (LKG) und verwandte Fehlbildungen des Universitätsspitals Basel. Erstellen eines standardisierten Diagnoseverfahrens für die LKG-Sprechstunde. Masterarbeit Univ. Basel, 2013.

Indri, I., Rovito, L., Codoni, S., Zeilhofer, H.-F.: Neue Therapieansätze in der Behandlung von PatientenInnen mit Gaumenspalten. Cranio Facial Kinetic Science (CFKSc) & Functional Kinetic Science (FKSc). In: Logos 24 (2016), H. 4, 265-271.

Ingaki, D., Miyaoka, Y., Achida, I., et al.: Influences of body posture on duration of oral swallowing in normal young adults. In: J. Oral Rehabilitation 34 (2007), 414-421.

Ingervall, B.: Tooth contacts in the functional and nonfunctional side in children and young adults. In: Arch. oral Biol. 17 (1972), 191ff.

Ingervall, B.: Facial morphology and activity of temporal and lip muscles during swallowing and chewing. In: Angle Orthod. 46 (1976) No. 4, 372-380.

Ingervall, B.: Orthodontic treatment in adults with temporomandibular dysfunction symptoms. In: Am. J. Orthod. 73 (1978), No. 5, 551-559.

Ingervall, B.: Lippenfunktion. In: Schweizer. Mschr. Zahnmedizin (Acta Orthodontica Zürich) 94 (1984) H. 5, 469f. [Zusammenfassung mehrerer Studien zur Lippenkraft und deren Bedeutung für Schlucken und Zähne]

Ingervall, B.: Activity of temporal and lip muscles during swallowing and chewing. In: J. Oral Rehabilitation 5 (1978), 329-337.

Ingervall, B., Bitsanis, E.: Function of masticatory muscles during the initial phase of activator treatment. In: Europ. J. Orthod. 8 (1986), 172-184.

Ingervall, B., Egermark-Eriksson, I.: Function of temporal and masseter muscles in individuals with dual bite. In: Angle Orthod. 49 (1979), No. 2, 131-140.

Ingervall, B., Eliasson, G.B.:  Effect of lip training in children with short upper lip. In: Angle Orthodontist 52 (1982), No. 3, 222-233.

Ingervall, B., Hedegard, B.: An electromyographic study of masticatory and lip muscle function in patients with complete dentures. In: J. Prosth. Dent. 43 (1980), 266-271.

Ingervall, B., Janson, T.: The value of clinical lip strength measurements. In: Am. J. Orthod. 80 (1981), No. 5, 496-507.

Ingervall, B., Lantz, B.: Significance of gravity on the passage of bolus through the human pharynx. In: Archives of Oral Biology 18 (1973), 351-356.

Ingervall, B., Minder, C.: Correlation between maximum bite force and facial morphology in children. In: Angle Orthod. 67 (1997), No. 6, 415-424.

Ingervall, B., Mohlin, B., Thilander, B.: Prevalence of symptoms of functional disturbances of the masticatory system in Swedish men. In: J. oral Rehabilitation 7 (1980), 185ff.

Ingervall, B., Sarnäs, K.-V.: Comparison of dentition on lispers and non-lispers. In: Odontologisk revy 13 (1962), 344-354.

Ingervall, B., Schmoker, R.: Effect of surgical reduction of the tongue on oral stereognosis, oral motor ability, and the rest position of the tongue and mandible. In: Am. J. of Orthodontics and Dentofacial Orthopedics 97 (1990), No. 1, 58-65.

Ingervall, B., Thilander,B.: Activity of temporal and masseter muscles in children with a lateral forced bite. In: Angle Orthod. 45 (1975), No. 4, 249-258.

Ingervall, B., Thüer, U.: Check pressure and head posture. In: Angle Orthod. 58 (1988), No. 1, 47-57.

Initiative Kiefergesundheit e. V. (IKG): Neuer Online-Ratgeber: gesunde Kinderzähne. www.presseportal.de/meldung/1232708. (s. auch LOGOS interdisziplinär 16 [2008], H. 4, 261) [Prävention von Dysfunktionen und Gebissanomalien, insbesondere Habits (Lutschen, Mundoffenhalten, Schnuller,falsche Zungenlage)]

Injoy Winhöring/Altötting (Oberbayern): Aufklärungsfilm über die Wirkungsweise der Muskulatur. In: Wochenblatt Altötting vom 25.11.2009  36 (2009), Nr. 48, 12.

Interdisziplinärer AK LKG der Deutschen Ges. f. ZMK-Krankheiten: Stellungnahme: Die Rolle der MFT in der interdisziplinären Behandlung von Patienten mit L-K-G-Segelspalten, Stand 7/2001. In: Deutsche zahnärztl. Z. 57 (2002), 142-144.

International Association of Orofacial Myology (IAOM): Scope of Practice Statement for Orofacial Myologists, 1993.

International Association of Orofacial Myology (IAOM): Mission and Goals Statement 1997 Strategic Plan.

Int. Gesellschaft für Ganzheitliche Zahnmedizin: Grundlegende Stellungnahme: Die Notwendigkeit systemischen Denkens, Entscheidens und Handelns in der Zahnmedizin. In: GZM Praxis und Wissenschaft 9 (2004), H. 1, 46-51.

Irmey, G.: Erfahrungsheilkunde und Ganzheitsmedizin – Einführung u. Standortbestimmung. In: Deutsche Z. f. Biologische Zahnmedizin 6 (1990), H. 4, 139-147.

Iscan, H.N., Sarisoy, L.: Comparison of the effects of passive posterior bite-bIocks with different construction on the craniofacial and dentoalveolar structures. In: Am. J. Orthod. Dentofac. Orthop. 112 (1997), No. 2, 171-178.

Ishida, R., Palmer, J.B.: Hyoid motion during swallowing: factors affecting forward and upward displacement. In: Dysphagia 17 (2002), 262-272.

Ivan, I.:  Orofaziale Dysfunktionen und Myofunktionelle Therapie. Fortbildungsreihe „Plattform Sprachheilpädagogik in Niederösterreich“ von Logopädin Johanna Ettenauer (nach Furtenbach u. a.). In: mitSprache 45 (20013), H. 3, 59f.

Ivanhoe, J.R., Cibirka, R.M., Lefebvre, C.A., Parr, G.R.: Dental considerations in upper airway sleep disorders: A review of the literature. In: J. of Prosthetic Dentistry 82 (1999), 685-698.

Iwase, Y., Uchida, T., Hashimoto, M., Suzuki, N., Takegami, T., Yamamoto, Y.: The effect of eye movements on the upright standing in man. In: Agressologie 20 (1979), C, 193f.

Izard, G.: Verwendung der physiologischen Methode durch Muskelübungen (Methode P. Rogers) zur Behandlung von Kiefer- und Gesichtsdeformationen. In: Z. f. zahnärztl. Orthopädie 17 (1925), 2-22. [Original in: Orthod. Franҫ. 1 (1922), 65-84]

Izard, G.: Orthopédie dentofaciale. Masson & Cie. Paris, 1930.

 

 

 

 

J.

 

Jackel, B.: Auch Sprache ist Bewegung. In: Forum Logopädie 20 (2006), H. 5, 30-37. [Anregungen für praktische MFT aus Zusammenhängen von Gehirn, Sprache, Musik, insbesondere Rhythmus, und Bewegungen]

Jackel, B.: Lernen, wie das Gehirn es mag. Praktische Lern- und Spielvorschläge für  Kinergarten, Grundschule und Familie. VAK Verlag Kirchzarten bei Freiburg, 2008. [grundlegende Zusammenhänge auch für myofunktionelle Lernvorgänge]

Jackel, B.: Vom Lachen als einer nicht verbalsprachlich gebundenen Lautäußerung im kommunikativen Prozess. In: sprechen 33 (2016), H. 61, 40-55.

Jackel, B.: Rhythmik im Zusammenspiel von Musik, Bewegung und Sprache – als ganzheitlich-handlungsorientierter Förderansatz auch in der Sprachheilarbeit? In: mitSprache 48 (2016), H. 1, 17-32. [Orofaziale Bewegungen im Zusammenspiel mit der Hand sowohl perzeptiv als auch zentral gesteuert aufgefasst]

Jackel, B.: Zur wechselseitigen Beziehung von Hand und Mund. In: Praxis Sprache 61 (2016), H. 1, 58-61.

Jäcklein, M., Barthelme, I.: Orofaziale Störungen – Ursache für LRS? Prävention in der Frühförderung. In: Kolberg, T., Otto, K., Wahn, C. (Hg.): Kongressbericht XXV. Arbeits- und Fortbildungstagung der dgs in Halle (Saale) 3.-5.10.2002. Edition freisleben Würzburg, 2002, 290-295.

Jackson, D.: Lip position and incisor relationships. In: Brit. dent. J. 112 (1962), No. 4, 147-159.

Jacob, F.: Ess-Störungen – lösungsorientiert überwinden. verlag modernes lernen Dortmund, 2003.

Jacob, P., Kahrilas, P.J., Logemann, J.A., Shah, V., Ha, T.: Upper esophageal sphincter opening and modulation during swallowing. In: Gastroenterology 97 (1989), 1469-1478.

Jacobi, C., Thiel, A., Paul, T.: Kognitive Verhaltenstherapie bei Anorexia und Bulimia nervosa. Mit CD-Rom. Beltz Weinheim, 2008.

Jacobs, H.G., Jacobs-Müller, C.: Die operative Zungenverkleinerung als unterstützende Maßnahme bei der Behandlung von Dysgnathien. In: Fortschr. Kieferorth. 37 (1976), H. 4, 466-472.

Jacobs, R.M.: Effects of altered anterior occlusal relationship on perioral muscular forces. In: Angle Orthod. 37 (1967), No. 2, 144-146.

Jacobs, R.M.: Muscle equilibrium: Fact or fancy? In: Angle Orthod. 39 (1969), No. 1, 11-21.

Jacobs, R.M.: A clinical diagnosis of muscular patterns in orthodontic practice. In: Am. J. Orthod. 56 (1969), 70.

Jacobs, R.M., Brodie, A.G.: The analysis of perioral muscular accommodation in young subjects with malocclusion. In: Angle Orthod. 36 (1966), No. 4, 325-334.

Jacobs, R., Bou Serhal, C., Van Steenberghe, D.: Oral stereognosis: a review of literature. In: Clin. Oral Invest. 2 (1998), 3-10.

Jacobs-Müller, C., Müller, G.H.: Unterkieferwachstum nach Zungenteilresektion. In: Fortschr. Kieferorthopädie 36 (1975), H. 3, 443-449.

Jaeger, J.J.: Phonetic features in young children’s slips of the tongue. In: Language and Speech 35 (1992), No. 1-2, 189-205.

Jaeger, M.: Untersuchung nonverbaler Funktionen in der Dysarthrie-Diagnostik. In: Forum Logopädie 18 (2004), H. 5, 6-11. [Diskussion der Frage: allgemeine und Sprechmotorik von einem gemeinsamen Zentrum gesteuert?]

Jaeger, M., Hertrich, I., Stattrop, U., Schönle, P.-W., Ackermann, H.: Speech disorders following severa traumatic brain injury: Kinematic analysis of syllable repetitions using electromagnetic articulography. In: Folia Phoniatrica et Logopaedica 52 (2000), 187-196.

Jaeggi, E., Klotter, C., Stein, B.: Zur Epidemiologie von Essverhalten und Essstörungen. In: psychomed – Z. f. Psychologie in der Praxis 5 (1993), H. 2, 80-83.

Jaeschke, D.: Schiefe Kinder schlafen schlechter?! In: Somno Journal – Fachzeitschrift der interdisziplinären Schlafmedizin (Hinz Herne) 2 (2009), 25f.

Jäger, H.: Muskelfasziale Schmerzen und Funktionsstörungen. Dysfunktion der Faszien und Muskeln. Neue Methoden der Diagnostik und Therapie. Kurs an der Univ. Ulm, Mediz. Fakultät/Neurophysiologie, 22./23.10.2016. Download 17.4.2016.

Jäger, K., Graber, G.: Epidemiologische Untersuchungen über die Ätiologiefaktoren dysfunktioneller Erkrankungen im stomatognathen System. In: Deutsche zahnärztl. Z.  43 (1988), Sonder-Nr. zu H. 11, 17-23.

Jäger, K., Graber, G., Humar, U.: Die Therapie der dysfunktionellen Erkrankungen des Kauorgans. In: Deutsche zahnärztl. Z. 45 (1990), H. 1, 9-13.

Jahnke, H.E.: Flasche und Schnuller im Säuglingsalter – und wie weiter? In: Sozialpädiatrie 7 (1985), H. 1, 39f.

Jahnke, K.H.: Wärmeapplikation und ihr Wirkungsmechanismus. In: Therapeutische Umschau 5 (1953), 143-148.

Jahnke, V.: Klinik der pharyngoösophagealen Dysphagien aus HNO-ärztlicher Sicht. In: Verhandlungsbericht der Deutschen Gesellschaft für HNO-Heilkunde, Kopf- und Halschirurgie. Referate I: Klinik und Therapie der Dysphagien. 61. Jahresversammlung Würzburg 1990. Springer Verlag Berlin/Heidelberg/New York/Tokyo, 1990, 33-50.

Jahnke, V.: Diagnostisches Vorgehen bei Dysphagie aus HNO-ärztlicher Sicht. In: Therap. Umschau 48 (1991), H. 3.

Jain, L., Sivieri, E., Abbasi, S., Bhutani, V.K.: Energetics and mechanics of nutritive sucking in the preterm and term neonate. In: J. Pediatrics 111 (1987), 894-898.

Jakobshagen, W.: Psychologische Betrachtungen über Unarten und Angewohnheiten des kieferorthopädisch zu behandelnden Kindes. In: Zahnärztl. Rundschau 61 (1952), 332f.

James, T., Woodsmall, W.: Time Line. NLP-Konzepte zur Grundstruktur der Persönlichkeit. 3. Aufl. Verlag Junfermann Paderborn, 1994.

James, W.W.: The cure of mouth-breathing. In: Proc. Roy. Soc. Med., Sect. Ortodontic 6 (1913), Part II, Jan., 97-102.

James, W.W.: The anti-mouth breathing alve: An improvement. In: Dent. Record 41 (1921), Feb., 68-73.

James, W.W., Hastings, S.: Discussion on mouth breathing and nasal obstruction. In: Proc. Roy. Soc. Med. 25 (1932), 1343.

Jan, M.A., Marshall, L., Douglas. N.J.: Effect of posture on upper airway dimensions in normal human. In: Am. J. of Respiratory Critical Care and Medicine 149 (1994), 145-148.

Janda, V.: Muskelfunktionsprüfung. Verlag Volk und Gesundheit Berlin, 1959 [Verfahren zur Untersuchung von Störungen am motorischen System im orofazialen Bereich].

Janda, V.:  Muskelfunktionsdiagnostik. Heidelberg, 1969. [auch Steinkopf Dresden, 1976]

Janik, C.: Zwischenbericht zur Tätigkeit des Dysphagiezirkels des Berufsverbands logopädieaustria. In: logoTHEMA 12 (2015), H. 2, 51. [Leitfaden einschließlich Diagnostik schwere neurogene Dysphagien, auch für logopädische Praxen]

Jankelson, B.: Physiologie der Okklusion der menschlichen Zähne. In: Quintessenz 6 (1955), Ref.-Nr. 654.

Jankelson, B.: Zeitgemäße Diagnose und Behandlung von Dysfunktionen der Skelettmus-kulatur von Kopf und Nacken. In: Morgan, D.H., House, L.R., Hall, W.P., Vamvas, S.J. (Hg.): Das Kiefergelenk und seine Erkrankungen. Quintessenz Verl. Berlin et al., 1985, 783-793.

Jankelson, B., Radke, J.C.: Der Myomonitor: Seine Anwendung und sein Missbrauch. In: Quintessenz 30 (1979), H. 8, 37-42; H. 9, 73-77. 

Jankelson, R.R.: Neuromuscular Dental Diagnosis and Treatment. Ishiyaku EuroAmerica Inc. Publishers St. Louis, 1990.

Jankelson, R.R.: Zungenfehlfunktionen bei Säuglingen und Kleinkindern. In: Pediatr. Praxis 40 (1990), 43ff.

Jann, G.R., Ward, M.M., Jann, H.W.: A longitudinal study of articulation, deglutition, and malocclusion. In: J. Speech and Hearing Dis. 29 (1964), No. 4, 424-435.

Jann, G.R., Whitman, D.F.: Lisping and Tongue Thrusting. Board of Cooperative Educational Services, First Supervisory District of Monroe Country, Penfield N.Y., 1963.

Jann, G.R., Whitman, D.F., Jann, H.W.: Course to reeducate orthodontic patients in swallowing patterns. In: Am. J. Dent. Assoc. 73 (1966), 91-93.

Jann, H.: Electromyography, a research tool for the study of orofacial muscle function. Presented before ASHA meeting New York, 1962.

Jann, H.W.: Zungeherausstrecken als häufige, nichterkannte Ursache von Stellungsanomalien und Sprachfehlern. In: Quintessenz 12 (1961), H. 1, 73-77 (Referate 1563 und 1575). (aus: The New York State Dental J. 26 [1960], No. 2, 72-81). [bei 10% der 6jährigen interdentale Lage der Zunge beim Sprechen, Schlucken, Fernsehen usw.; oft auch Mundoffenhalten und hypotone Lippen] 

Jansen, F., Streit, U.: Eltern als Therapeuten. Ein Leitfaden zum Umgang mit Schul- und Lernproblemen. Springer Verlag Berlin/Heidelberg, 1993.

Jansen, H.: Untersuchungen zur Entwicklung lautsynthetischer Verarbeitungsprozesse im Vorschulalter und frühen Grundschulalter. Hänsel Hohenhausen Egelsbach, 1992.

Janskey, Z., Zelny, A.: Investigation of the muscle forced exerted by the human tongue. In: Dent. Abstr. 6 (1961), 267f.

Janson, I., Hasund, H.: Indikation und Grenzen der Funktionskieferorthopädie in der täglichen Praxis. In: Deutscher Zahnärzte-Kalender 1979. Hanser München, 1979, 112-130.

Janson, M.: Basal offener Biss – ein funktionelles Risiko? In: Fortschr. Kieferorthopädie 43 (1982), H. 1, 42-51.

Janson, T., Ingervall, B.: Relationship between lip strength and lip function in posture and chewing. In: Eur. J. Orthodont. 4 (1982), No. 4, 45-53.

Jaruzelska-Labiszewska, L.: Die kieferorthopädische Fürsorge der Kleinkinder in Säuglingskrippen und Vorschulen in Volkspolen. In: Deutsche Stomatologie 9 (1953), H. 4, 309-316.

Jaruzelska-Labiszewska, L.: Diskussionsbeiträge zur Myotherapie (nach Cauhépé/Netter). In: Brückl, H. (Hg.): Neuere Erfahrungen mit der kieferorthopädischen Prophylaxe und Frühbehandlung. Round-Table-Gespräch 23.10.1953 in Halle (Saale). Verl. Volk und Gesundheit Berlin, 1961, 13; 42; 100-105; 135.

Jaščenoka, J., Petermann, F.: Leistungsinventar zur objektiven Überprüfung der Motorik von 3- bis 6-Jährigen (LoMo 3-6). In: Frühe Bildung 7 (2018), H. 4, 241-243.

Jaschinski, S., Cichon, P., Gängler, P.: Die zahnärztliche Betreuung [von mit Xerostomie = Mundtrockenheit, Speichelarmut] betroffener Patienten. In: ZM 99 (2009), H. 18, 40-50. [grundsätzlicher Artikel]

Javorsky, S.M.: Deglutologie in der Geriatrie – Presbyphagie und sarkopene Dysphagie. In: logoTHEMA 15 (2018), H. 1, 20-24. [wichtiger Grundlagenartikel]

Jean, A.: Localisation et activité des neurones déglutiteurs bulbaires. In: J. Physiol. (Paris) 64 (1972), 227-268.

Jean, A.: Brainstem organization of the swallowing network. In: Brain Behavior and Evolution 25 (1984), 109-116.

Jeannerod, M.: The Cognitive Neuroscience of Action. Blackwell Publishers Cambridge, 1997.

Jeanmonod, A.: Therapie und Prophylaxe des Schmerzdysfunktionssyndroms bei offenem Biss und falschem Schlucken. Vortrag auf dem 6. Europ. Kongress für MFT in Köln (1986). Bericht von H. Werner (Manuskriptdruck), 1986, 22f. [komplexe Therapie, incl. MFT]

Jeger, F., Lussi, A., Zimmerli, B.: Schmuck im Mundbereich: eine Übersicht. In: Schweizer. Mschr. Zahnmedizin 119 (2009), H. 6, 615-631. [Piercings usw. im Mund als Ursache teilweise sehr schwerer Erkrankungen bis zu HIV, Tetanus, Hepatitis, aber auch Schluck-, Kau-, Salivations- und Sprechstörungen sowie Dysgnathien]

Jekelfalussy, N.: Funktionelle und strukturelle Zusammenhänge zwischen Körperhaltung und Kieferanomalie – Fakten und Hypothesen in der Literatur. Master-These an der Donau-Univ. Krems/Ö., 2006. [s. auch unter Hanke/Motschall/Türp 2007]

Jelonek, R.: Die Größe der menschlichen Zunge. Med. Diss. Bonn, 1966. [derselbe Titel in: Fortschr. Kieferorthopädie 28 (1967), H. 3, 389-398]

Jennings, K.S., Strosky, D., Jackson, G.: Swallowing problems after exzision of tumors of the skull base: Diagnosis and management in 12 patients. In: Dysphagia 8 (1992), 40-44.

Jens, H.-H.: Der Einfluss der Mundatmung auf das Mittelgesicht unter Berücksichtigung der anthropologisch-erbbiologischen Begutachtung. Med. Diss. Düsseldorf, 1973.

Jensen, R.: Anterior teeth relationship and speech. Studies using cineradiography synchronized with speech recording. In: Acta Radiol. Suplementum 276 (1968), 1-69.

Jernberg, A.M., Franke, U.: Theraplay als eine Ergänzung der sensomotorischen Integrationstherapie. In: praxis ergotherapie 13 (1988), H. 6, 292-304.

Jerochina, I.G.: Vergleichende Bewertung des Funktionszustands der Kiefer- und Gesichtsmuskeln bei Vorschulkindern mit offenem Biss (russisch). In: Stomatologija (Moskwa) 60 (1981), H. 2, 38ff.

Jödicke, I.: Dysphagieerfassungsstudie bei Kindern mit einem kraniofacialen Syndrom oder einer infantilen Cerebralparese. In: Winkler, S., Tesak, J. (Hg.): Arbeiten zur Dysphagie. Schulz-Kirchner Verl. Idstein, 2007, 53-136.

Jodo, F.: Effects of facial massage on the spontaneous EEG. In: Tohoku Psychologica Folia 47 (1988), 8-15.

John, M.T., Hirsch, C., Reiber, T., Dworkin, S.: Translation the research diagnostic criteria for temporomandibular disorders into German: evaluation of content and process. In: J.  Orofac. Pein 20 (2006), 43-52.

Johnen, W.: Muskelentspannung nach Jacobson. Gräfe & Unzer Verl. München, 1995 (inzwischen mehrere Nachuaflagen).

Johnke, G.: Psychische Aspekte dentaler Parafunktionen: Knirschen – Mahlen – Pressen. Schlüter Hannover, 2000.

Johnson, N.C.L., Sandy, J.R.: Tooth position and speech – is there a relationship? In: Angle Orthod. 69 (1999), No. 4, 306-310.

Johnson, L.R.: Habits and their control during childhood. In: J. of the Am. Dental Assoc. and Dental Cosmos 24 (1937), No. 9, 1409-1421.

Johnson, P.D., Cohen, D.A., Aiosa, L. et al.: Attitudes and compliance of preadolescent children during early treatment of Class II malocclusion. In: Clin. Orthod. Res. I998, No. 1, 20-28.

Johnsson, F., Shaw, D., Gabb, M., Dent, J., Cook, I.J.: Influence of gravity and body position on normal oropharyngeal swallowing. In: Am. J. Physiology 269 (1995), G 653-658.

Johnstone, A.S.: A radiological study of deglutition. Part I. In: J. Anat. 77 (1942), 97-100.

Johnstone, A., Thiele, E.: MFT und Physiotherapie. In: Thiele, E. (Hg.): Myofunktionelle Therapie in der Anwendung (Theorie und Praxis der MFT, Bd.2). Hüthig Heidelberg, 1992, 112-123.

Jonas, I.: Die Wirkungsweise der MVP in Abhängigkeit zu den physiologischen Wachstumsvorgängen. Vortrag auf der Jahrestagung der Deutschen Ges. f. Kieferorthopädie Frankfurt am Main, 1988, 25-28.

Jonas, I., Mann, W.: Orofaziale Dyskinesien und Veränderungen der nasalen, naso- und oropharyngealen Luftwege. In: Fortschr. Kieferorthopädie 46 (1985), H. 2, 113-126.

Jonas, I., Mann, W.: Zur Bedeutung der Adenoide bei kieferorthopädischen Patienten. In: Fortschr. Kieferorthopädie 49 (1988), H. 3, 239-251.

Jonas, I., Mann, W., Münker, G., Junker, W., Schumann, K.: Relationship between tubel function, craniofacial morphology and disorder of deglutition. In: Arch. Oto-rhino-laryng. 218 (1978), 151-162.

Jonas, I., Mann, W., Schlenter, W.: HNO-ärztliche Befunde beim offenen Biss. In: Fortschr. Kieferorthopädie 43 (1982), H. 2, 127-138.

Jonas, I., Richstein, A.: Gesichtspunkte zur Adenotomie und Tonsillektomie bei Anomalien der Klasse III. In: Fortschr. Kieferorthopädie 42 (1981), H. 3, 181-194.

Jonas, I., Schlenter, W., Mann, W.: Die Wirkung der MVP bei behinderter Nasenatmung. In: Fortschr. Kieferorthopädie 44 (1983), H. 4, 272-281.

Jones, B., Donner, M.W. (eds.): Normal and Abnormal Swallowing. Imaging in Diagnosis and Therapy. 2nd ed. Springer-Verlag New York/Berlin/Heidelberg et al., 2003. (1st ed. 1991). [vorwiegend Dysphagie]

Jones, D.A., Rutherford, O.M.: Human muscle strength training: The effects of three different training regimes and the nature of the resultant changes. In: J. Physiol. Lond. 391 (1987), 1-11.

Jones, O., Cartwright, J., Whitworth, A., Cocks, N.: Dysphagia therapy post stroke: An exploration of the practices and clinical descision-making of speech-language pathologists in Australia. In: Int. J. Speech-Language Pathology 20 (2018), No. 2, 226-237.

Jonides, L.: Wie bringe ich meiner 6 Monate alten Tochter einen Essensrhythmus bei? In: www.pampers.de/Alles über Schwangerschaft, Babys und Eltern - Ernährung des Babys. 1 Seite. Download 10.11.2008.

Jönsson, M.: Schnuller-Alarm. (Kinderbuch) C. Hanser Verl. München, 2017. [Sei völlig ungeeignet zur Schnullerentwöhnung: Thumeier, A. in ZM 109 (2019), H. 8, 85]

Jonsson, T.: Orofacial dysfunction, open bite and myofunctional therapy. In: Oxford University Press on behalf oft he European Orthodontic Socierty 38 (2016), No. 3, 235f.

Jordan, E.: Fehlbelastungen und parodontale Folgeerscheinungen bei unteren Frontzähnen bei Kindern im Alter von 7-14 Jahren. Med. Diss. Düsseldorf, 1961.

Jork, R., Matthies, H.: Zelluläre Mechanismen von Lern- und Gedächtnisprozessen. In: Funktionelle Biol. Medizin 4 (1985), 146-155.

Joseph, R.: The effect of airway interference on the growth and development of  the face, jaws and dentition. In: International. International J. Orofacial Myology 8 (1982), No. 3, July, 4-9.

Josell, S.D.: Habits affecting dental and maxillofacial growth and development. In: Dental Clinics of North America 3